Jump to content

X-T2 Vorschau am Mac violett


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Huch - erst dachte ich die Karte wäre defekt, aber nun habe ich mehrere probiert: Die Voransicht im Dateisystem am Mac wird "monochrome violett" dargestellt... ???

Ich kann das Bild dann in Camera Raw öffnen und ganz normal bearbeiten. Aber mich macht das etwas nervös, wer weiß, wie sich das weiter entwickelt - bislang war die Voransicht "ganz normal farbig". Hat jemand eine Idee?

Ich habe verschiedene Objektive benutzt XC, XF und Fremdobjektive.

Danke im Voraus 🐵
Karen

Link to post
Share on other sites

Hi Bernd, die RAWs werden im Finder "seit ich die X-T2 habe" bei mir nicht mehr angezeigt - bei der X-T10 war das kein Problem, da konnte ich die RAWs auch direkt im Camera Raw öffnen, ohne sie erst in DNG zu konvertieren.

Und tatsächlich ist das Phänomen bei mir neu - ich hatte also auch schon DNGs aus dieser X-T2, die in der Vorschau "normal" aussahen. Hmmmm - oder irgendein Bug von der letzten Mac Aktualisierung?

Link to post
Share on other sites

Scheint vorzukommen- hatte ich jedenfalls auch schon, mich aber nicht weiter damit befasst, weil ich ja nicht mit den Vorschauen im Mac arbeite. In LR war das alles ganz normal dargestellt. 

Kamera war X pro 2 und eins der letzten Betriebssysteme, jedenfalls nicht uralt. Weiss aber nicht mehr genau welches.

antonio

Link to post
Share on other sites

Danke... :)

@ Bernd: etwas über 3 Jahre ist der Mac alt - aber, wie gesagt, es war an diesem Mac mit dieser Kamera eine ganze Weile lang OK

@ Antonio: Hmmm, aber du meinst, das ist nur ein Darstellungsproblem und ich muss mir keine Sorgen im Hinblick auf die Kamera machen?

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Stunden schrieb Kax:

Danke... :)

@ Bernd: etwas über 3 Jahre ist der Mac alt - aber, wie gesagt, es war an diesem Mac mit dieser Kamera eine ganze Weile lang OK

@ Antonio: Hmmm, aber du meinst, das ist nur ein Darstellungsproblem und ich muss mir keine Sorgen im Hinblick auf die Kamera machen?

Wenn am Ende die RAWs sich ohne Probleme (ohne Violett) entwickeln lassen, ist doch alles ok.

Ich denke, beim Umwandeln der RAF in DNG läuft etwas schief - aber es betrifft wohl nur das Vorschaubild. Vielleicht benutzt Du nun eine andere, eine neuere Version des Programmes, welches die DNG Wandlung vornimmt. Irgendwas wird sich bei diesem Schritt verändert haben. Welches Programm benutzt Du da?

Abgesehen davon, könntest Du mal probieren, die Komprimierungseinstellung des RAFs in der Kamera zu ändern (ohne Komprimierung) - vielleicht kannst Du die RAF dann wieder direkt laden.

RAF Dateien ohne Komprimierung kosten aber Platz, Zeit und Nerven. Ist also eigentlich nicht empfehlenswert.

Link to post
Share on other sites

@ EchoKilo: Hmmm momentan den Adobe DNG Converter - hab aber heute grad den Tipp für Iridient Developer bekommen aber noch nicht ausprobiert...

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Kax:

@ EchoKilo: Hmmm momentan den Adobe DNG Converter - hab aber heute grad den Tipp für Iridient Developer bekommen aber noch nicht ausprobiert...

Was bezweckst Du denn mit der Konvertierung in DNGs? Wenn es Dir um die verlustfreie Komprimierung geht, funktioniert das nur mit Adobes DNG Konverter. Oder geht es darum, dass Du eine alte Photoshop-Version hast, die die RAF-Dateien deiner Kamera noch nicht unterstützt?

Ich empfehle ja generell, einen Raw-Konverter zu verwenden, der die originalen Dateien direkt unterstützt, so dass keine Konvertierung nötig ist. Neuere Fuji-Modelle komprimieren schon in der Kamera verlustfrei, so dass man das DNG-Format auch nicht mehr braucht, um Speicherplatz zu sparen – was ohnehin nicht wirklich funktioniert, weil man die Originaldateien unbedingt behalten sollte und dann am Ende mehr Speicherplatz braucht.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Michael, vielen Dank... boah, ich glaube mir fehlt da einiges an technischem Background. Hier noch mal die Story:

Bei der T10 konnte ich die RAW-Dateien von der SD-Karte auf die Platte speichern und von dort aus direkt im PS öffnen - Camera Raw ging dann automatisch auf.
Bei der T2 funktionierte das nicht mehr - PS konnte die Datei nicht öffnen. Ich habe dann etwas recherchiert und bin auf die Sache mit dem Umwandeln in DNG gekommen.

Vielleicht können wir das Pferd von hinten aufzäumen:
Ich habe die T2, bin sehr zufrieden mit den Funktionen von Camera Raw und nutze Photoshop CS 6, weil ich die "Cloud-Abo-Version" der neueren PS-Geschäftsmodelle ablehne. Ich würde evtl. auf GIMP wechseln...

Wie wäre denn bei dieser Konstellation eine gute Vorgehensweise?

Ganz vielen Dank für eure Hilfe :)

Edited by Kax
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Kax:

...weil ich die "Cloud-Abo-Version" der neueren PS-Geschäftsmodelle ablehne.

Wie wäre denn bei dieser Konstellation eine gute Vorgehensweise?

Vielleicht mit dem RFC ex, den Fujifilm kostenlos zur Verfügung stellt und der immer zeitnahe aktualisiert wird.

Auch RAW therapee unterstützt meine T20 und sicher auch deine T2, ist aber nicht ganz so schnell mit Updates für neue Fujis.

Mit beiden Programmen kannst du TIFs erstellen und dann wohl auch in ältere Versionen von PS weiter bearbeiten.

Link to post
Share on other sites

Hi Thomas, danke. Also wäre dein Tipp folgendes Vorgehen:

1. RAW-Bilder auf die Platte
2. mit RFC ex oder Raw Therapee konvertieren (in DNG???)
3. in Camera Raw entwickeln und anschließend in Photoshop finalisieren?

Sorry - ich stelle mich da vielleicht ein bisschen an, aber ich fotografiere lieber, als dass ich mich um Programme kümmere - deshalb brauche ich da eine einfache Lösung, die funzt.
😁

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Kax:

1. RAW-Bilder auf die Platte
2. mit RFC ex oder Raw Therapee konvertieren (in DNG???)
3. in Camera Raw entwickeln und anschließend in Photoshop finalisieren?

1. RAW-Bilder auf die Platte
2. mit RFC ex oder Raw Therapee konvertieren (in DNG???) und als TIFs speichern
3. in Camera Raw entwickeln und anschließend in Photoshop finalisieren?

 

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb micaelo:

1. RAW-Bilder auf die Platte
2. mit RFC ex oder Raw Therapee konvertieren (in DNG???) und als TIFs speichern
3. in Camera Raw entwickeln und anschließend in Photoshop finalisieren?

Das war auch meine Idee, um den Farbfehler zu umgehen. Allerdings habe ich keine Erfahrung mit MAC, aber so sollte es funktionieren.

Link to post
Share on other sites
Am 2.4.2021 um 18:58 schrieb Kax:

Sorry - ich stelle mich da vielleicht ein bisschen an, aber ich fotografiere lieber, als dass ich mich um Programme kümmere - deshalb brauche ich da eine einfache Lösung, die funzt.

Eventuell wäre es ja einen Versuch wert: Apples "Fotos" kann auch direkt die Fuji RAF`s öffnen, sofern diese "unkomprimiert" aufgenommen wurden. Vielleicht kommst du ja mit der Entwicklung in "Fotos" ganz gut zurecht.

Link to post
Share on other sites

Hallo noch einmal und danke für eure Tipps... also ein Problem ist wohl: Mac und PS zu alt - Kamera (X-T2 und X-S10) zu neu... hab jetzt Dark Table und RAW FILE CONVERTER EX 3.0 Silky Pix installiert und versuche mich damit anzufreunden. Ist momentan noch sehr hakelig aber vielleicht eine Frage der Gewöhnung. Nur einen Grauverlaufsfilter finde ich bei beiden (noch) nicht...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...