Jump to content

X-Pro2 Unbekanntes Fehlerbild - ToYo-Symbol - Problembehebung mittels Drive-Taste


Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Heute fotografiert ich mit meiner X-Pro2 mit dem 50/2.0 teilweise ins Gegenlicht, und plötzlich zeigte die Kamera ein Fehlerbild, für das ich nirgendwo eine Beschreibung finden konnte:

  • Starke Vignettierung, Grünstich und zu starker Kontrast im Sucherbild.
  • Einige Symbole im Sucher ausgeblendet. 
  • OVF/EVF-Umschaltung funktionierte nicht mehr. 
  • Blende auf mittelgroßer Öffnung, nicht Offenblende. 
  • Q-Menü erlaubte keine Einstellungen mehr. 
  • Akkustandanzeige auf 2 Balken. 
  • Im Sucher unten links ein mW nirgends beschriebenes Symbol, das aussah wie die Buchstabenfolge ToYo. 

Akkutausch brachte keine Besserung. Letztlich führte ich beide im Einstellungsmenü angebotenen Resets durch, und die Kamera funktioniert wieder normal. Zum Glück hatte ich per Fujifilm X Acquire ein Backup der Kameraeinstellungen durchgeführt, sodass ich meine Einstellungen schnell wieder hergestellt hatte. 
 

Ich wollte diesen Vorfall hier schildern, da ich nirgends Infos zu diesem Verhalten  - insbesondere zu diesem ToYo-Symbol - finden konnte. Falls also jemand mal dieses Fehlerbild an der X-Pro2 feststellen sollte, findet man hoffentlich die Lösung hier im Beitrag. 

NACHTRAG:

Crischi74 lieferte die Erklärung - es war der alberne Toy-Modus, den ich offenbar via Drive-Taste aktiviert hatte und der sich genauso leicht, also ohne Reset, wieder deaktivieren lässt  

🤦‍♂️

 

Grüße,

Erik

Edited by braaamer
Problemerklärung und -lösung
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Du hast den Advanced Filter „Toy-Camera“  bzw. Im deutschen Menü „erweiterter Filter“ „Lochkamera“ über das „Drive“-Menü eingeschaltet.



Also zum Glück kein Defekt, sondern ein versehentlicher Bedienfehler.

Mit Druck auf die Drive-Taste kannst du wieder zu den gewohnten Modi „Einzelaufnahme“ oder „Serienaufnahme“ zurück wechseln.

Wenn du keine Bedienungsanleitung zur Pro2 hast, findest du sie hier in elektronischer Form:

http://fujifilm-dsc.com/en-int/manual/x-pro2/x-pro2_omw_de_s_f.pdf
 

Immer dabei auf dem Smartphone kannst du dann auch unterwegs einer vermeintlichen Fehlfunktion nachgehen.

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Oh mein Gott, das gibt‘s doch nicht. Ich hatte überhaupt nicht mehr auf dem Schirm, dass die X-Pro2 solch einen Mumpitz an Board hat. Ich kann mir auch nicht erklären, in welcher Situation ich auf den Drive Button gedrückt hätte. Aber ist wohl passiert. 
 

Vielen Dank für die Aufklärung. Vielleicht steht ja mal jemand anderes wie der Ochs vorm Berg, wie es mir widerfuhr...

 

🙂

Edited by braaamer
Link to post
Share on other sites
  • braaamer changed the title to X-Pro2 Unbekanntes Fehlerbild - ToYo-Symbol - Problembehebung mittels Drive-Taste
vor 13 Stunden schrieb braaamer:

Vielleicht steht ja mal jemand anderes wie der Ochs vorm Berg, wie es mir widerfuhr...

Das war bei meiner X-T1 - glaube ich wenigstans - auch so, als ich sie gebraucht "neu" hatte.
Dabei glaubt man ja an alles, nur nicht an solche "Spaßfilter" ;) ...

Link to post
Share on other sites

Im Nachgang las ich im Übrigen Berichte in englischsprachigen Foren von Leuten, die auf Tausenden Metern hohen Bergen standen, aus Versehen den Toy-Filter aktivierten - and they were not amused. 
Da wurde z.B. ein Passwortschutz vor der Aktivierung dieses Mumpitz gefordert. 
😃

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 19 Minuten schrieb Allradflokati:

Mit RAW + FINE wäre das egal gewesen ;) ...

Trotzdem kann einen in einem solchen Augenblick die Pumpe ziemlich schlagen... Besonders bei so dünner Luft.

Was hilft? Nach jedem Experiment die Kamera auf eine definierte Ausgangsstellung zurückstellen.

Link to post
Share on other sites

Ich meine, die Beiträge seien von 2017, kurz nach Einführung der X-Pro2, gewesen. Anfangs nahm die X-Pro2 bei Verwendung der Spaßfilter nur ein JPG auf, egal, welche Einstellung man für die normalen Modi gewählt hatte. Das änderte sich wohl erst mit einem FW-Update. In meinem Falle nahm die Kamera tatsächlich auch das Raw auf, allerdings kann man mit diesen Filtern ja nicht ersthaft adäquat belichten.

Nun denn, am besten sollte Fuji diesen Quatsch von den Kameras X-Ex aufwärts komplett verbannen. 

Link to post
Share on other sites

Ich denke dass die Wahrnehmung des veränderten Sucherbilds samt dem Symbol für den Filter und auch das Bemerken eines solchen Filters in der Nachkontrolle am Diplay, genau das ausmacht, was das Fotografieren über das Knipsen erhebt.

Am Ende wird doch über mangelnde Sorgfalt bei der handwerklichen Ausführung gejammert, und nicht über Unzulänglichkeiten der Technik.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 10 Minuten schrieb Sunhillow:

Das war jetzt ein sehr erhabener Beitrag. Es soll Knipser geben, die den optischen Sucher verwenden.

Aha.  Funktioniert der OFV denn wenn man auf „erweiterte Filter“ geschaltet hat?

ehe hier künstlich ein Problem konstruiert wird, an dem die böse Kamera schuld hat, sollte man nochmal reflektieren an wie vielen Stellen der Nutzer nicht aufpassen muss, damit wirklich ein „Schaden“ entsteht, bzw. ersichtlich die Kamera die Einstellungen vor der Aufnahme macht. 
Persönlich fand ich den „Auto“-Schalter z.B. an der X-Txx Reihe „teuflischer“ weil er das rettende RAW verhindert.

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites

Wir haben uns doch alle schon mal geärgert, weil die Kamera unbemerkt was gemacht hat, was sie nicht sollte. Meine X100 wäre in Amsterdam beinahe in einer Gacht verendet, so sauer war ich. Hätte Fuji die Tastenblokade nicht eingeführt, wäre ich heute bestimmt nicht mehr damit unterwegs. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bei mir war’s mal ne Serie SW-Bilder, als ich die X-T10 dem Schwiegervater in Hand gab und eben diesen „Auto“-Schalter betätigte, damit er nichts falsch macht.  So gab’s halt kein RAW mit dem ich ein Farbbild als Backup hätte.

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Crischi74:

Aha.  Funktioniert der OFV denn wenn man auf „erweiterte Filter“ geschaltet hat?

ehe hier künstlich ein Problem konstruiert wird, an dem die böse Kamera schuld hat, sollte man nochmal reflektieren an wie vielen Stellen der Nutzer nicht aufpassen muss, damit wirklich ein „Schaden“ entsteht, bzw. ersichtlich die Kamera die Einstellungen vor der Aufnahme macht. 
Persönlich fand ich den „Auto“-Schalter z.B. an der X-Txx Reihe „teuflischer“ weil er das rettende RAW verhindert.

Auf alle Fälle hatte ich das Problem verursacht. Keine Frage. 
Dennoch ist die Frage erlaubt, weshalb Fuji Entwicklerresourcen auf diese Spaßfilter verwendet, anstatt zahlreiche andere Kleinigkeiten an der FW zu optimieren. Oder vielleicht nochmal an der Remote App Hand anlegt. 


Naja, sei‘s drum. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...