Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe es ja gerne einfach und überlege mir seit einiger Zeit, ob die X-S10 vielleicht die ideale Kamera für Ausflüge und Reisen mit leichtem Gepäck sein könnte.

Das habe ich neulich bei einem Zoobesuch getestet. Mitgenommen wurde hier nur die X-S10 mit dem eingebauten Blitz und einem 55-200mm Zoom. Das 70-300mm wäre für die Tiere vielleicht praktischer gewesen, aber da ich auch Porträts machen und möglichst keine Objektive wechseln wollte, fiel die Wahl auf das 55-200mm. In der Tasche hatte ich außerdem noch ein 18-55mm dabei, das aber nie zum Einsatz kam.

Alles in allem hat das Ganze sehr gut funktioniert, weniger ist bei solchen stundenlangen Ausflügen einfach mehr. Vor allem, wenn man nur hin und wieder ein Bild macht und das Fotografieren nicht der eigentliche oder einzige Zweck der Übung ist.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 23 Stunden schrieb Rico Pfirstinger:

Alles in allem fand ich auch 200mm ausreichend. 

Schau her, was das 'betagte' 55-200er leistet! Und das an der (von vielen anfangs verschmähten) S10. Martin Hülle hat sie ja nun auch. Beide (diese Kamera und dieses Zoom) hab auch ich  -  und nicht nur im Schrank. Ja, das XF 70-300er war auch für mich eine echte Verlockung, aber außer den 100mm mehr im Tele wäre es nur die Kompatibilität mit der TC gewesen, die mich gereizt haben. Ich habs gelassen  -  vorerst. Nun ist das neue Tamron (18-300) im Anmarsch. Auch das verlockt mit zahlreichen Qualitäten. Wann aber brauche ich diese Teletiefe wirklich? Gern bleibe ich bei meinem 'kleinen Besteck', d. h. möglichst wenig Equipement, und das in dem Bereich, der mir wichtig ist: T30, S10, 100V, 14er, 35er F1,4, 56er R, 18-55 und 55-200, dazu der MCEX-16 und das 35er F2,5 color skopar Pancake II. Gerade liebäugele ich mit dem angekündigten 35er F1,2 von Voigtländer (im Tausch gegen das vorige)  -  allein wegen des motorlos-manuellen Fokussierens in einem Segment (35 mm), das mir immer wichtiger wird, auch im available Bereich. Aber danke, Rico, für deinen interessanten Ausflug mit der S10 und dem 55-200er. Schöne Aufnahmen! Nur das entspannte Rhino wäre mir einen Tick zu dunkel. Aber diese Schärfe: super!

Und ja, das angebotene Original der Aufnahme vom letzten Tierlein interessiert mich. Vielleicht kannst du an diesem Beispiel noch einmal 'durchhecheln', was in diesem Fall 'isolos' hermacht, master of universe, please  n o t  a. D..

Gerade heute habe ich wieder mal zu deinem Secrets-Buch gegriffen: So ein toller Begleiter und Gesprächspartner!! Danke. Gesucht hatte ich eine Erklärung dafür, dass mein Voigti-Pancake mit dem Fotodiox-Adapter bei den 'Adaptereinstellungen' die gegrauten Optionen 'Verzeichnung, Farbsäume, Vignettierung' einfach nicht öffnen will. Jetzt weiß ichs (siehe S. 371): Mein schlichter Adapter verhindert es. Ich hätte den (teuren) von Fuji nehmen sollen. Merke ich mir. Danke für das tolle Buch, das ich auch schon verschenkt habe.

Herzlich, Hartmut

Link to post
Share on other sites

Ich habe offenbar ein sehr gutes Exemplar vom 55-200mm, durchweg scharf bei allen Brennweiten – und ohne Dezentrierung. Man kann ja auch mal Glück haben. 

Hier hab ich im Gegensatz dazu noch ein armes Schwein mit Tierarzt...

 

Edited by Rico Pfirstinger
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...