Jump to content

Tamron 18-300mm Superzoom für Fuji X


Recommended Posts

Tamron hat jetzt den offiziellen Verkaufsstart für das Reisezoom Tamron 18-300mm F/3.5-6.3 Di III-A VC VXD für Fuji X bekanntgegeben – es wird ab dem 28. Oktober ausgeliefert.

Als offizieller UVP werden zwar 999 € angegeben, es ist aber bereits bei mehreren Händlern für 749 € vorbestellbar:

» Tamron 18-300mm Fuji X bei Calumet

» Tamron 18-300mm Fuji X bei Foto-Erhardt

» Tamron 18-300mm Fuji X bei Foto Koch

Link to post
Share on other sites

Pressemitteilung Fuji von heute (Google-Übersetzung), dann wird es wohl noch dauern.

"Vielen Dank für Ihre anhaltende Schirmherrschaft über Tamron-Produkte.

Geplante Veröffentlichung am Donnerstag, 28. Oktober 2021, neue Produkte „35-150 mm F / 2-2.8 Di III VXD (Modell A058) für Sony E-Mount“ „28-75 mm F / 2.8 Di III“ für „VXD G2 ( Modell A063) für Sony E-Mount“ und „18-300mm F / 3.5-6.3 Di III-A VC VXD (Modell B061) für Fujifilm X-Mount“ erhielten wir Reservierungen, die unsere Erwartungen weit übertrafen. Daher ist zu erwarten, dass die Stückzahl nicht mit dem Kundenwunsch Schritt halten wird.

Wir danken Ihnen für Ihre zahlreichen Bestellungen und entschuldigen uns zutiefst für die Unannehmlichkeiten, die allen betroffenen Parteien entstanden sind, einschließlich der Kunden, die auf die Veröffentlichung des Produkts warten.

Die Lieferung an einige Kunden, die bereits eine Reservierung vorgenommen haben, kann nach dem Veröffentlichungsdatum erfolgen. Darüber hinaus kann es einige Zeit dauern, bis das Produkt geliefert wird, da es an Kunden geliefert wird, die in Zukunft reservieren.

Wir werden unser Möglichstes tun, um das Produkt so schnell wie möglich zu liefern und bitten um Ihr Verständnis."

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich bin sehr gespannt, auf die ersten Eindrücke hier im Forum, wenn die Linse die ersten Leute erhalten.

Ich muss schon sagen, hätte ich nicht erst das XF 70-300 neu gekauft, dann würde ich so mutig sein, das 18-300 zu ordern.

Die Lichtstärke wäre für mich völlig ok. Wenn die BQ einigermaßen passt, wäre es natürlich ein Traum für den Urlaub.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb undercover:

.................Ich muss schon sagen, hätte ich nicht erst das XF 70-300 neu gekauft, dann würde ich so mutig sein, das 18-300 zu ordern..........................

Es gehört schon viel Optimismus dazu, von einen 16-fach Zoom ähnliche Leistung wie von dem wirklich sehr guten Fuji-Zoom zu erwarten. 

Link to post
Share on other sites

Die optische Leistung scheint von den bisherigen Reviews her ziemlich brauchbar.

Was mich jetzt interessiert ist zum Beispiel, wie gut arbeitet der Stabi, wie zuverlässig ist der Wetterschutz? Denn das können zum Beispiel das 18-135 und 16-80 ziemlich gut. Wie gut arbeitet der Autofokus, besonders AF-C? Kann ich wie bei nativen Fuji-Objektiven den Auslöser halb drücken und am Fokusring drehen zum manuell fokussieren? Gibt es eingebaute digitale Verzerrungs- und Vignettierungskorrektur? Zeigt das Objektiv einen Farbstich? Denn das sind Dinge, die bisher bei adaptierten/Dritthersteller Linsen gelegentlich Probleme machten. 

Im Endeffekt, wie nah an einer nativen Fuji-Linse ist das Objektiv im Verhalten?

Edited by bastibe
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb ThorstenN.:

Sehe ich definitiv nicht so. Dann wäre das 70-300mm von Fuji auch nicht wirklich besser, bei 1/3 Blende mehr Lichtstärke im Schnitt....

Das 70-300 ist ein einziges Zoom-Objektiv wovon ich träume und eines Tages mir zulege. Das 18-300 von TAMRON würde ich nicht mal testen wollen.

 

Edited by zoom
Link to post
Share on other sites

Zur Qualitätsdebatte:

Für mich käme es wohl nicht in Frage, meist erscheint mir schon das XF 18-135 mehr als Kompromiss denn als Lösung. 

Andererseits hängt gerade über mir eines der schönsten Bilder (40x60cm) von meinem Sohn im Kleinkindalter. Aufgenommen von einem befreundeten Fotografen mit einer ollen EOS 350D und einem dazu zeitgemäßen Tamron Suppenzoom. 

Link to post
Share on other sites

Hm das sieht alles ganz interessant aus mit dem 18 - 300 mm , aber ...

wenn man gerade mal das Fuji 70 - 300 gekauft hat ( incl. TC 1.4 ) und man sich drauf eingewöhnt hat

braucht man das 18 - 300 gar nicht . Auch wenns bei 18 mm an fängt kann man diesen Bereich mit anderen

Linsen ab decken . Habe das 70 - 300 von Fuji richtig gern an meinen Kameras und würds auch nicht eintauschen

wollen gegen das Tamron da dieses ja auch nicht kompatibel zum Telekonverter ist .

Link to post
Share on other sites

Kann ich verstehen... mein 70-300mm ist inzwischen das zweite mal in Reparatur nach GB. Wieder der selbe Fehler mit dem Fokus und das die Kamera beim Einschalten meldet "Ein- und wieder Ausschalten" wenn das Objektiv beim Einschalten nach unten zeigt....

Wenn es dann wieder nach weiteren 6 Wochen zurück ist (wenn denn die Ersatzteile lieferbar sind) dann gebe ich dem Objektiv noch einmal eine Chance. Wenn der Mist wieder passiert, dann wandle ich den Kaufvertrag zum Tamron.... was ich auch schade fände, weil ich das 70-300mm sofort geliebt habe... aber noch mehr liebe funktionierende Objektive....

Link to post
Share on other sites

Die Frage ist bei dem Tamron, ob es hinreichend scharfe Bilder produziert oder nicht. CAs sind  laut Video- Test gering, Vignettierung kein Thema (bzw. mein Fujifilm 18-55 produziert auch jede Menge Farbsäume), die Specs - also neben dem Zoom- Bereich sowas wie Naheinstellgrenze (überraschend bis runter zum Makro- Bereich) hören sich für mich sehr gut an. Es ist außerdem "parfocal" (weiß nicht, wie man das auf Deusch sagt), das haben deutlich teurere Fuji- Zooms nicht.

Genauer wird man es wissen, sobald es in normalen User- Händen ist. Ob so ein Objektiv letztlich von den 26MP einer X-T4 nun 25 oder 20 auflöst, ist mir relativ egal. Wenn das Bild gut ist, ist es gut, und das hat schon auch was mit der Perspektive zu tun. Wer nicht unbedingt ständig Freistellung und butterweiches bokeh haben muss, könnte hier ein "immer- drauf" haben. Wenn ich sehe, welche Fotos hier im Forum reihenweise mit extrem teurer Ausrüstung (Gfx) gepostet werden, muss man sich um Qualität der Ausrüstung keine Sorgen machen - eher darum, ob man es gelegentlich auch mal schafft, überhaupt ein erwähnenswertes Foto zu machen, das über die Eigenschaft "technisch ok" noch was anderes zu bieten hat.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb alba63:

Wenn ich sehe, welche Fotos hier im Forum reihenweise mit extrem teurer Ausrüstung (Gfx) gepostet werden, muss man sich um Qualität der Ausrüstung keine Sorgen machen - eher darum, ob man es gelegentlich auch mal schafft, überhaupt ein erwähnenswertes Foto zu machen, das über die Eigenschaft "technisch ok" noch was anderes zu bieten hat.

Hehehehe.... und ich wurde echt schon gefragt ob ich nur quatschen würde oder überhaupt auch fotografiere, weil ich hier ja nix einstellen würde an Fotos.
Ich finde auch das von meinen Bildern 90% technisch ok sind und von denen 99% nicht weiter zeigenswert, weil eben nix besonderes... ich hab Freude beim fotografieren und später beim Highlights raussuchen für das Jahrbuch oder den Kalender und fertig. Mein Geltungsbedürfnis mit Fotos groß posten hält sich stark in Grenzen...

Link to post
Share on other sites

Am 10.10.2021 um 09:26 schrieb AS-X:

Zur Qualitätsdebatte:

Für mich käme es wohl nicht in Frage, meist erscheint mir schon das XF 18-135 mehr als Kompromiss denn als Lösung.

Was machst du denn gewöhnlich mit deinen Bildern? Ich habe mir gerade etwas ältere Aufnahmen mit X-T3 und 18-135mm in C1 angesehen, die Schärfe ist sehr gut, auch in 100%, die  Farben wie immer bei Fuji, es sind einfach sehr gute Bilder. Klar, für Unschärfeverläufe ist es nicht das richtige Objektiv, aber der Brennweitenbereich ist gewaltig (28-200 auf FF).
Es ist hier nicht der richtige thread, aber ich werde mal ein paar im Bilder- thread posten.

Link to post
Share on other sites

Ich komme gerade aus dem Kurzurlaub zurück. Habe mich eingeschränkt und nur die X-E4 mit 18-55 und 70-300 plus das 12er Zeiss mitgenommen. Manchmal hab ich mich gefragt, warum ich überhaupt FB habe, so bequem war das. Von daher habe ich etwas mehr Verständnis für die, die auf das Tamron warten oder das 18-135 nutzen 😉.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb alba63:

Was machst du denn gewöhnlich mit deinen Bildern? Ich habe mir gerade etwas ältere Aufnahmen mit X-T3 und 18-135mm in C1 angesehen, die Schärfe ist sehr gut, auch in 100%, die  Farben wie immer bei Fuji, es sind einfach sehr gute Bilder. Klar, für Unschärfeverläufe ist es nicht das richtige Objektiv, aber der Brennweitenbereich ist gewaltig (28-200 auf FF).
Es ist hier nicht der richtige thread, aber ich werde mal ein paar im Bilder- thread posten.

Wenn es nur danach ginge was hinterher aus den Bildern wird, bin ich oftmals überambitioniert, aber das dürfte wohl für viele hier im Forum gelten 😉

Ich habe das 18-135 erst heute wieder mit Erfolg eingesetzt, will es also nicht abwerten. Aber ich habe zB auch das 16-55 und in der vergleichenden Nutzung fallen mir schon Unterschiede auf.

Mir fällt zB auf, das ich dazu neige die Aufnahmen des 18-135 aggressiver zu Schärfen.  
Für die meisten Aufgaben reicht es aber durchaus und kann mitunter auch richtig überzeugen. 

Gerne aber wieder zurück zum Thema. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...