Jump to content

Lichtstarke Fuji X Festbrennweiten: XF23mm & XF33mm F1.4


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Fuji stellt zwei lichtstarke Festbrennweiten für das Fujifilm X System vor:

  • XF23mmF1.4 R M WR (KB: 35mm) und
  • XF33mmF1.4 R LM WR (KB: 50mm)

Das XF23mmF1.4 R M WR ist ein Update des beliebten Weitwinkels, das jetzt zusätzlich wettergeschützt ist. Ganz neu ist das Fuji XF33mmF1.4 R LM WR.

Das XF23mmF1.4 R LM WR kommt im November für 949 € in den Handel, das XF33mmF1.4 R LM WR wird ab Ende September für 799 € verfügbar sein (jeweils UVP)

Technische Daten Fujinon XF23mmF1.4 R M WR

Objektiv FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR
Optischer Aufbau 15 Elemente in 10 Gruppen (inkl. 2 asphärische Linsen und 3 ED-Elemente)
Brennweite (äquivalent zu 35mm Kleinbild) f=23 mm (35 mm)
Bildwinkel 63,4°
Größte Blende F1.4
Kleinste Blende F16
Anzahl der Blendenlamellen 9 (annähernd runde Blendenöffnung)
Blendenstufen 22 Stufen in 1/3 EV
Fokusbereich 0,19 m - ∞
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,2x
Maximaler Durchmesser x Länge Ø 67 mm x 77,8 mm
Gewicht (ohne Objektivdeckel und Sonnenblende) 375 g
Filterdurchmesser 58 mm
Lieferumfang Wechselobjektiv XF23mmF1.4 R LM WR, hinterer Objektivdeckel RLCP-001, vorderer Objektivdeckel FLCP-58, Gegenlichtblende, Objektiveinschlagtuch, Bedienungsanleitung

Technische Daten Fujinon XF33mmF1.4 R LM WR

Objektiv FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR
Optischer Aufbau 15 Elemente in 10 Gruppen (inkl. 2 asphärische Linsen und 3 ED-Elemente)
Brennweite (äquivalent zu 35mm Kleinbild) f=33 mm (50 mm)
Bildwinkel 46,6°
Größte Blende F1.4
Kleinste Blende F16
Anzahl der Blendenlamellen 9 (annähernd runde Blendenöffnung)
Blendenstufen 22 Stufen in 1/3 EV
Fokusbereich 0,30 m - ∞
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,15x
Maximaler Durchmesser x Länge Ø 67 mm x 73,5 mm
Gewicht (ohne Objektivdeckel und Sonnenblende) 360 g
Filterdurchmesser 58 mm
Lieferumfang Wechselobjektiv XF33mmF1.4 R LM WR, hinterer Objektivdeckel RLCP-001, vorderer Objektivdeckel FLCP-58, Gegenlichtblende, Objektiveinschlagtuch, Bedienungsanleitung

Weitwinkel-Objektiv der neuesten Generation: das FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR mit hoher Auflösung und schnellem Autofokus

Kleve, 02. September 2021. Mit dem FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR präsentiert FUJIFILM ein Update seiner beliebten lichtstarken Weitwinkel-Festbrennweite für die spiegellosen Systemkameras der X Serie. Wie seine beiden Schwesterobjektive FUJINON XF18mmF1.4 R LM WR und FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR gehört es zu einer neuen Objektivgeneration, die im Hinblick auf zukünftige Kamerasensoren mit noch höherer Auflösung entwickelt wurde. Bereits bei Offenblende F1.4 bieten diese Objektive ein herausragendes Auflösungsvermögen.

Die hohe Lichtstärke des XF23mmF1.4 R LM WR bietet zusätzliche Flexibilität bei schwierigen Lichtbedingungen und ermöglicht außerdem Aufnahmen mit einem außergewöhnlich schönen Bokeh.

Bei voll geöffneter Blende wird das Hauptmotiv scharf vor einem in attraktiver Unschärfe aufgelösten Hintergrund abgebildet, wobei die neun Blendenlamellen schon ab F1.4 für die charakteristischen runden Unschärfepunkte sorgen. Der harmonische Schärfe-Unschärfe-Effekt erzeugt eine sehr plastisch anmutende Bildwirkung.

Die universelle Weitwinkel-Brennweite von 23 mm (äquivalent zu 35 mm KB) eignet sich für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen, von der Reportage- über die Landschafts- bis zur Porträtfotografie. Unabhängig vom Motiv stellt der blitzschnelle und punktgenaue Autofokus jederzeit in bis zu 0,04 Sekunden* schnell auf das Motiv scharf.

Trotz der anspruchsvollen Ausstattung ist das lichtstarke XF23mmF1.4 R LM WR einfach und komfortabel in der Handhabung. Es wiegt nur etwa 375 Gramm und ist 77,8 mm lang bei einem Filterdurchmesser von 58 mm. Ein robustes Gehäuse und eine spritzwasser- und staubgeschützte Konstruktion komplettieren das Objektiv.

Das FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR ist ab November 2021 zu einem Preis von 949,- Euro (UVP) erhältlich.

Hohe Auflösung bereits ab Blende F1.4

Der optische Aufbau des XF23mmF1.4 R LM WR umfasst 15 Elemente in zehn Gruppen. Zwei asphärische Linsen und drei ED-Gläser minimieren effektiv chromatische und sphärische Abbildungsfehler. Schon bei Offenblende F1.4 wird unabhängig von der Aufnahmedistanz ein über die gesamte Bildfläche gleichbleibend hohes Auflösungsvermögen erreicht. Maßgeblich dafür sind eine asphärische Linse und ein weiteres optisches Element, die zusammen für eine konstant hohe Abbildungsleistung von der kürzesten Einstellentfernung bis zu „unendlich“ (∞) sorgen.

Hohe Lichtstärke und attraktives Bokeh

Die große Blendenöffnung von F1.4 erlaubt scharfe und rauschfreie Aufnahmen auch bei schlechten Lichtbedingungen, etwa in Innenräumen oder nach Einbruch der Dunkelheit. Auch bei F1.4 bietet das Objektiv eine präzise Schärfentiefe sowie einen samtweichen Bokeh-Effekt frei von Farbstichen. Es entsteht eine beinahe drei- dimensionale Bildwirkung. Die Details des Hauptmotivs stehen dabei in einem attraktiven Kontrast zu dem in weicher Unschärfe aufgelösten Hintergrund. Neun Blendenlamellen sorgen für nahezu kreisrunde Unschärfepunkte selbst bei größtmöglicher Blendenöffnung.

Beliebte Weitwinkel-Brennweite mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Das XF23mmF1.4 R LM WR bietet eine beliebte und universelle Brennweite von 35 mm (KB-Äquivalent). Die kürzeste Einstellentfernung beträgt 19 cm, bei einer maximalen Vergrößerung von 0,2. Im Vergleich zum Vorgängermodell eignet sich das Objektiv damit noch besser für Nahaufnahmen mit gesteigerter Tiefenwirkung: Während das Hauptmotiv im Vordergrund aus der Nähe zu sehen ist, wird im Hintergrund ein größerer Bildausschnitt erfasst. In der Praxis ergibt sich mehr kreativer Spielraum, da sich durch eine größere Auswahl an möglichen Perspektiven das räumliche Verhältnis zwischen Objekten im Vorder- und Hintergrund stärker beeinflussen lässt.

Schneller, präziser und lautloser Autofokus

Das neue Weitwinkel-Objektiv verfügt über eine Innenfokussierung, bei der die leichte Fokusgruppe von einem Linearmotor präzise und lautlos in die gewünschte Position gebracht wird. Der Autofokus stellt in bis zu 0,04 Sekunden* schnell auf das Motiv scharf, sodass die Belichtung stets im entscheidenden Moment erfolgt. Bei der Aufnahme sich bewegender Motive im AF-C-Modus klebt der Fokus regelrecht auf dem Hauptmotiv. So sind auch in dynamischen Situationen scharfe Bilder garantiert.

Ein typisches Problem herkömmlicher Fotoobjektive ist, dass es beim Fokussieren zu kleinen Veränderungen des Bildausschnitts kommt, was sich bei einer Videoaufnahme störend bemerkbar machen kann. Beim XF23mmF1.4 ist dies nicht der Fall: Unabhängig von der Aufnahmedistanz bleibt die Abbildungsleistung des Objektivs von der kürzesten Einstellentfernung bis „unendlich“ (∞) konstant hoch. Das sogenannte Focus Breathing fällt mit 0,011 % so gering aus, dass sich das Objektiv auch für anspruchsvolle Bewegtbildaufnahmen eignet.

Fokussieren mit Fingerspitzengefühl

Die Einstellgenauigkeit des Fokusrings wurde verbessert. Das manuelle Scharfstellen bei geringer Schärfentiefe wird dadurch erleichtert. Eine optimierte Übersetzung sorgt dafür, dass die Einstellung der Schärfe auch bei geringstem Kraftaufwand absolut gleichmäßig erfolgt. Der Fokusring verfügt zudem über eine überarbeitete Rändelung, deren Rillen sich nun leichter reinigen lassen.

Kompaktes, leichtes und wetterfestes Gehäuse

Mit einem Gewicht von nur 375 Gramm, einer Länge von gerade einmal 77,8 mm und einer Filtergröße von 58 mm ist das XF23mmF1.4 R LM WR überaus handlich. Das schlanke Design wurde durch eine Fokusgruppe mit kleinem Linsendurchmesser und einer platzsparenden Anordnung des AF-Linearmotors erreicht.

Das Objektiv ist an neun Stellen gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und bis minus 10 Grad Celsius uneingeschränkt einsatzfähig. Damit kann auch bei Wind, Regen und klirrender Kälte fotografiert werden.

Der Blendenring lässt sich mithilfe einer Sperrautomatik (A Position Lock) sichern, um ein versehentliches Verstellen der Aufnahmeparameter zu verhindern.

Optionales Zubehör

Gegenlichtblende LH-XF23 II

Passend zum XF23mmF1.4 R LM WR ist eine Gegenlichtblende aus leichtem Alumi- nium erhältlich, die mit ihrer bewährten Rechteckform Kontrastminderungen durch Streulicht und Blendenflecken vorbeugt. Der praktische Aufsatz sorgt jedoch nicht nur für brillante Bilder, sondern komplettiert das klassische Design der X Serie auf besonders stilvolle Weise. Passend auch für das XF33mmF1.4 R LM WR.

* Messung gemäß CIPA-Richtlinien in Verbindung mit der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X-T4, Phasen-AF und Hochleistungsmodus aktiviert.

FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR

UVP: 949,- Euro

Verfügbar: ab November 2021

Farbe: Schwarz

Gegenlichtblende LH-XF23 II

UVP: 69,- Euro

Verfügbar: ab Ende September 2021

Farbe: Schwarz

 


Standardobjektiv der neuen Generation: das FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR mit hoher Auflösung und schnellem Autofokus

Kleve, 02. September 2021. Mit dem FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR präsentiert FUJIFILM ein neues lichtstarkes Standardobjektiv für spiegellose Systemkameras der X Serie. Wie die Festbrennweiten FUJINON XF18mmF1.4 R LM WR und FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR gehört es zu einer neuen Objektivgeneration, die im Hinblick auf zukünftige Kamerasensoren mit noch höherer Auflösung entwickelt wurde. Bereits bei Offenblende F1.4 bieten diese Objektive ein herausragendes Auflösungsvermögen.

Die neue 33 mm-Festbrennweite (äquivalent zu 50 mm KB) ist vielfältig einsetzbar. Die hohe Lichtstärke von F1.4 bietet zusätzliche Flexibilität bei schwierigen Lichtbedingungen und ermöglicht außerdem Aufnahmen mit einem außergewöhnlich schönen Bokeh.

Ein schneller und punktgenauer Autofokus sorgt bei Foto- wie Videoaufnahmen für eine verlässliche Scharfstellung.

Das XF33mmF1.4 R LM WR steht ganz in der Tradition der X Serie, die nicht nur mit einer ausgezeichneten Bildqualität überzeugt, sondern auch mit ihrer handlichen Bauweise. Das kompakte und robust gebaute Objektiv verfügt über ein spritzwasser- und staubgeschütztes Gehäuse. Es wiegt nur etwa 360 Gramm und ist 73,5 mm lang bei einem Filterdurchmesser von 58 mm.

Das FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR ist ab Ende September 2021 zu einem Preis von 799,- Euro (UVP) erhältlich.

Brillante Bildqualität

Der optische Aufbau des XF33mmF1.4 R LM WR umfasst 15 Elemente in zehn Gruppen. Zwei asphärische Linsen und drei ED-Gläser minimieren effektiv chromatische und sphärische Abbildungsfehler. Schon bei Offenblende F1.4 wird unabhängig von der Aufnahmedistanz ein über die gesamte Bildfläche gleichbleibend hohes Auflösungsvermögen erreicht.

Zwei ED-Gläser und eine asphärische Linse, die in der Fokusgruppe im vorderen Teil des Objektivs platziert sind, verhindern unerwünschte Abweichungen der Ab- bildungsleistung bei unterschiedlichen Aufnahmedistanzen. So ist eine überragende Bildqualität von der kürzesten Einstellentfernung bis „unendlich“ (∞) gewährleistet.

Universelle Standardbrennweite

Das XF33mmF1.4 R LM WR bietet die populäre Standardbrennweite von 50 mm (KB- Äquivalent). Diese Brennweite kommt dem gewohnten Betrachtungseindruck am nächsten, da die Größenverhältnisse unterschiedlich weit entfernter Objekte der natürlichen Wahrnehmung entsprechen. Das Objektiv eignet sich damit für eine Viel- zahl an Aufnahmesituationen, von der Porträt- über die Reportage- bis hin zur Land- schaftsfotografie.

Die Standardbrennweite steht für eine bewusste Konzentration auf die Essenz der Fotografie. Sie befreit von unnötigen Optionen und unterstützt bei einer sorgfältigeren Komposition des Bildes dessen Wirkung, die durch die gekonnte Wahl von Perspektive und Motivausschnitt verstärkt wird. Diese Gestaltungsmöglichkeiten werden durch die kurze Nahdistanz des Objektivs zusätzlich erweitert. Die kürzeste Einstellentfernung beträgt nur 30 cm. Dies entspricht einer maximalen Vergrößerung um das 0,15-Fache.

Schneller, präziser und lautloser Autofokus

Das neue XF33mmF1.4 R LM WR verfügt über eine Innenfokussierung, bei der die leichte Fokusgruppe von einem Linearmotor präzise und lautlos in die gewünschte Position gebracht wird. Der Autofokus stellt in bis zu 0,04 Sekunden* schnell auf das Motiv scharf, sodass die Belichtung stets im entscheidenden Moment erfolgt.

Bei der Aufnahme sich bewegender Motive im AF-C-Modus bleibt der Fokus stabil auf dem Hauptmotiv. So sind auch in dynamischen Situationen scharfe Bilder garantiert. Unabhängig von der Aufnahmedistanz bleibt die Abbildungsleistung des Objektivs von der kürzesten Einstellentfernung bis „unendlich“ (∞) konstant hoch. Das sogenannte Focus Breathing fällt so gering aus, dass sich das Objektiv auch für anspruchsvolle Bewegtbildaufnahmen eignet.

Manuelles Fokussieren leicht gemacht

Die Einstellgenauigkeit des Fokusrings wurde verbessert, was das manuelle Scharf- stellen bei geringer Schärfentiefe erleichtert. Eine optimierte Übersetzung sorgt dafür, dass das Einstellen der Schärfe auch bei geringstem Kraftaufwand absolut gleichmäßig erfolgt. Der Fokusring verfügt zudem über eine überarbeitete Rändelung, deren Rillen sich nun leichter reinigen lassen.

Kompaktes, leichtes und robustes Gehäuse

Mit einem Gewicht von nur 360 Gramm, einer Länge von gerade einmal 73,5 mm und einer Filtergröße von 58 mm ist das XF33mmF1.4 R LM WR überaus handlich. Das schlanke und stylishe Design wurde durch eine Fokusgruppe mit kleinem Linsendurchmesser und einer platzsparenden Anordnung des AF-Linearmotors erreicht.

Das robuste Objektiv ist an elf Stellen gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und bis minus 10 Grad Celsius uneingeschränkt einsatzfähig. Damit kann auch bei Wind, Regen und klirrender Kälte fotografiert werden.

Der Blendenring lässt sich mithilfe einer Sperrautomatik (A Position Lock) sichern, um ein versehentliches Verstellen der Aufnahmeparameter zu verhindern.

Optionales Zubehör

Gegenlichtblende LH-XF23 II

Passend zum XF33mmF1.4 R LM WR ist eine Gegenlichtblende aus leichtem Alumi- nium erhältlich, die mit ihrer bewährten Rechteckform Kontrastminderungen durch Streulicht und Blendenflecken vorbeugt. Der praktische Aufsatz sorgt jedoch nicht nur für brillante Bilder, sondern komplettiert das klassische Design der X Serie auf besonders stilvolle Weise. Passend auch für das XF23mmF1.4 R LM WR.

* Messung gemäß CIPA-Richtlinien in Verbindung mit der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X-T4, Phasen-AF und Hochleistungsmodus aktiviert.

FUJINON XF33mmF1.4 R LM WR

UVP: 799,- Euro

Verfügbar: ab Ende September 2021

Farbe: Schwarz

Gegenlichtblende LH-XF23 II

UVP: 69,- Euro

Verfügbar: ab Ende September 2021

Farbe: Schwarz

Link to post
Share on other sites
  • Replies 175
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So wird die Qual der Wahl für einige wieder zum Problem.  Aber zum Glück gibt es auch hier eine Lösung, die sowohl Fujifilm wie auch den dermaßen gequälten Nutzer zufriedenstellt: Einfach beide kaufen und hinterher vielleicht noch im Forum fragen, was man bei welcher Gelegenheit am besten einpacken soll 😉 

...und der Hühnerhof ist mal wieder durcheinander.😊 Gustav

In meiner Kindheit, als Männer noch echte Männer waren, wollte man mit bloßen Händen Kartoffeln zerdrücken, so wie es seinerzeit Raimund Harmstorf als „Seewolf“ getan hatte. Heute sind es wehrlose Streulichtblenden … tja.

Posted Images

vor 11 Minuten schrieb Mattes:

Jonas Rask hatte sie schon:

https://jonasraskphotography.com

Der macht auch mit allem gute Fotos :)

vor 42 Minuten schrieb Ridley:

Gegenlichtblende 69€ extra... haben die nen Knall  ?? 😳

Die eckigen waren doch immer für diesen Preis +| - separat zu erwerben. Ausnahme waren hier doch nur 18 f2 und 35 1,4 wo nach 2 min der Gummideckel für immer verloren war.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb hooky69:

boah, was haut der für Bilder raus. Schade, nur mit dem Kauf des Objektivs, wird es nicht getan sein. Üben üben üben.....

Naja, Deine Bilder mit dem 18mm f1.4 finde ich schon sehr sehr gut ....... bringt mich tatsächlich zum grübeln. Bin seit einem Jahr mit der Q2 zufrieden, jetzt schwirrt die X-Pro 3 mit 18mm f1.4 und dem 56mm f1.2 im Kopf herum 🤦🏻‍♂️😂

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb nause:

Naja, Deine Bilder mit dem 18mm f1.4 finde ich schon sehr sehr gut ....... bringt mich tatsächlich zum grübeln. Bin seit einem Jahr mit der Q2 zufrieden, jetzt schwirrt die X-Pro 3 mit 18mm f1.4 und dem 56mm f1.2 im Kopf herum 🤦🏻‍♂️😂

Na, dazwischen ist aber auch noch Platz für ein schnuckeliges 33er, findste nich? 😁

Link to post
Share on other sites

Ich warte erst mal den Vergleich zwischen den neuen 33/1.4 und dem alten 35/1.4 ab. Bin gespannt, ob sich der Umstieg wirklich lohnt und ob das neue Objektiv auch so viel Charakter hat. Ich finde als alter Leica Fotograf (analog), dass das 35/1.4 Hintergründe auf eine Weise in Unschärfe auflöst, wie man es sonst nur von Leica Objekten kennt, allerdings auch nicht von den ganz neuen. 

Link to post
Share on other sites

Heute kam mein 18 1.4 an - und der erste Eindruck bestätigt alle Reviews. Die neue Objektivgeneration legt die Latte ganz schön hoch. An der X-E4 ist es schon ein Brocken, aber für mich immer noch locker ohne Stützhand haltbar. An X-H1, X-Pro2/3 oder X-T3/4 sitzt es sicher perfekt (war noch zu faul, die beiden "Großen" zu testen). Gerade an einer Pro3 sicher eine Traumkombi in Sachen Haptik und Optik. 

Erste "Spielereien" zeigen mir auch, dass ich das 33 1.4 haben "muss" ... So sehr ich das 35 1.4 - wie so viele hier - liebe, es wird gegen das 33er in technischer Hinsicht einfach alt aussehen. Die Geschwindigkeit, die Treffsicherheit und die Lautlosigkeit der neuen Generation sind beeindruckend. 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb paulleica:

Ich warte erst mal den Vergleich zwischen den neuen 33/1.4 und dem alten 35/1.4 ab. Bin gespannt, ob sich der Umstieg wirklich lohnt und ob das neue Objektiv auch so viel Charakter hat. Ich finde als alter Leica Fotograf (analog), dass das 35/1.4 Hintergründe auf eine Weise in Unschärfe auflöst, wie man es sonst nur von Leica Objekten kennt, allerdings auch nicht von den ganz neuen. 

Naja, die Frage kannste ja eigentlich schon selbst beantworten: Brauchst du WR und 1.4 Offenblende und fotografierst häufiger nichtstatische Motive? Dann ab zum 33er. Für alles andere kann das "alte" 35er immer noch wunderbar benutzt werden, Mikrokontrast und Co. kann man auch via Nachbearbeitung ein wenig deutlicher herausarbeiten :) 
Den gleichen Charakter wie das 35er wird das neue, ähnlich wie beim 18er und 50er zu sehen, nicht mehr haben. Das sind nahezu perfekte Objektive mit extrem hoher Auflösung und Wahnsinnskontrasten. 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb hooky69:

boah, was haut der für Bilder raus. Schade, nur mit dem Kauf des Objektivs, wird es nicht getan sein. Üben üben üben.....

Ganz genau!

Ich habe mir vor längerer Zeit ein Voigtländer Ultron 1,7/35 gekauft, da mich ein Nachtbild der Deutzer Brücke eines gewissen @hooky69 , insbesondere aufgrund der tollen Blendensterne und Schärfe begeistert hat. Und was dann? 

Ich habe ganz schnell festgestellt, das es eben nicht allein das Ultron war, sondern wohl hauptsächlich die hervorragenden Bearbeitungskünste des oben Genannten.

Fazit: Ich werde mir nie wieder ein Objektiv kaufen, nur weil Andere tolle Bilder damit machen. 😜

Link to post
Share on other sites

All diese technischen Eckpunkte klingen logisch nachvollziehbar „besser“ als sie es bei den alten Objektiven je waren. 
Aber was bringt das?

die Objektive setze ich an eine Kamera um damit ein Ziel zu erreichen - ein Foto zu machen. Und eben nicht deswegen, weil mich das Datenblatt so vor Ehrfurcht erzittern lässt. 
Die einzig für mich relevante Fragestellung ist Rendering und Schärfe. 
Und das auch in dieser Reihenfolge. 
 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...