Jump to content

Bilder mit der GFX 50s II


Mattes
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo.

Da die GFX 50s II doch einige Neuerungen gegenüber dem Vorgänger bietet - wenn auch nicht den Sensor - wäre vielleicht ein Thread mit Bildern aus der Kamera nicht schlecht. Der Bildstabilisator bietet (für mich) neue Möglichkeiten im GF-Umfeld.

Alle Aufnahmen hier entstanden mit dem GF 35-70 mm f/3.5-5.6. Die EXIF-Daten sind ausnahmsweise drin.

Gedanken dazu, Ideen und natürlich Bilder sind willkommen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 26 Minuten schrieb FxF.jad:

Danke Dir für die ersten Eindrücke! Der Park war wohl extra für Deine Photo Session gesperrt. :)  Wo bist Du da unterwegs?

Hallo Joachim.

Der Düsseldorfer Nordpark ist recht groß und das Wetter war gestern nicht so toll. Deswegen konnte meist um die Besucher herum fotografieren. Richtig schön ist es da aber vor allem früh morgens und im Winter…

Link to post
Share on other sites

Ich mag die SW- Ausnahmen, aber ich frage mich schon, ob ein lichtschwaches und optisch nicht über jeden Zweifel erhabenes f5,6 Objektiv (bei umgerechnet 50mm Brennweite) dem System, das man ja verwendet wegen der Bildqualität, gerecht wird. Bzw. wieviel vom Qualitätsvorteil einer Gfx bleibt gegenüber einer X mit den besten Objektiven? Natürlich ist ein GF- Objektiv mit 390g attraktiv, aber bei der Qualität bleiben Fragen für mich - wenn auch ohne eigene Erfahrung. Wie siehst du das?

Ich würde vermutlich versuchen, als erstes ein günstiges 63er oder 50/3,5 zu ergattern.

Link to post
Share on other sites

Ich werde mich von dem 35-70 trennen. Nicht, weil es schlecht wäre - Rico war ja auch sehr positiv überrascht - sondern, weil ich einfach nicht der Zoomtyp bin. Auch beim X-System habe ich nur zwei XC „Notfallzooms“, aber ich nutze sie kaum. Ich bin auf Festbrennweiten geeicht und komme damit besser zurecht. 

Das 35-70 ist perfekt, wenn man ein kompaktes Reiseobjektiv für das GF-System sucht. Das ist aber nicht mein Anwendungsbereich. Meine Urlaube sind reine Fotourlaube, da schrecke ich auch nicht vor mehr Gewicht zurück. Da ich auch die erste GFX noch habe, werde ich mit der Kombination aus 45 + 110 mm an je einem Gehäuse unterwegs sein. 

Das 50er und 63er kenne ich auch, beide haben für mich ihre Schwächen. Ich hoffe da auf das kommende 55/1.7…

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Mattes:

Das 50er und 63er kenne ich auch, beide haben für mich ihre Schwächen. Ich hoffe da auf das kommende 55/1.7…

Kannst du die Schwächen aus deiner Sicht mal nennen? Das 55/1.7 wird sicher nicht klein und leicht....

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb alba63:

Kannst du die Schwächen aus deiner Sicht mal nennen? Das 55/1.7 wird sicher nicht klein und leicht....

 

vor 10 Stunden schrieb s.achim:

Das fände ich auch interessant.

Klar:

Zunächst: optisch sind sie beide sehr gut, das 63er noch etwas besser als das 50er.

Beim 50er stört mich die relativ geringe Lichtstärke für ein Objektiv dieser Brennweite. Außerdem verzerrt es mehr als z.B. das 45 mm - das lässt sich korrigieren, nervt (mich) aber trotzdem. Und apropos Brennweite: die umgerechnet ca. 40 mm Kb sind nicht meins, ich bin auf 35 oder 50 „geeicht“, aber das ist natürlich kein Makel des Objektivs, sondern lediglich meiner. Wer an Fuji-X mit dem 27er gut zurecht gekommen ist, der wird da keine Probleme haben.

Beim 63 mm stört mich vor allem die Mechanik, genauer: das beim Fokussieren ein- und ausfahrende Frontelement. Das scheint mir auch recht empfindlich, wenn auch nicht so schlecht wie beim XF 27 mm. Insgesamt fühlt sich das 63er auch weniger wertig an als z.B. das 2.8/45 mm, es erscheint für die Baugröße zu leicht. 

Wie gesagt, optisch gibt es beiden nichts auszusetzen. 

Link to post
Share on other sites

Ja, so in etwa habe ich das auch gehört/ gelesen, stimmt schon, ein 63mm f2 ohne ausfahrendes Frontelement wäre natürlich schöner. Aber dann wäre es wesentlich schwerer, größer und teurer. Das 55/1,7 wird das teilweise fixen, ist dann aber auch ein echtes "Normal", 63er bzw. umgerechnet 50er sind ja eigentlich schon länger als Normal,  was sich aus der Sensor- Diagonale berechnet.

Ich hoffe allgemein, dass Neuentwicklungen der GF Linie den klassischen Look der ersten Objektive (63er, 110er, 45er) wenigstgens z.T. weiterführen. Das 80er 1,7 hat einen "moderneren" Look, ein wenig wie bei den ersten XF- Objektiven (18mm, 35mm, 60mm), die waren weniger "klinisch scharf" als spätere Objektive.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Nachtfotografierer:

Dann mal was in Farbe von mir. Ist nicht nachgeschärft.

In voller Auflösung bei Flickr.

Wirklich gute Schärfe, auch wenn es f8 ist. Lediglich die alleräußersten Ecken unten sind nicht perfekt...

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb KlausX:

Sonntag war ich früh unterwegs. Mit dem „Joystick“ werde ich für den Fokus noch etwas Beschäftigung benötigen, dass wird noch zügiger gehen. Mit dem GF45.

 

[Hervorhebung oben von mir]
Das geht mir auch so. Die Bedienung ist doch deutlich anders als bei der ersten 50s, die ich parallel nutze. Diese kommt mir momentan noch besser vor, aber das ist sicherlich nur eine Frage der Umstellung. 

Hin und wieder verändert die 50s II die ISO-Einstellung ohne mein (bewusstes) Zutun, aber vielleicht liegt das auch an meinem Kampf mit dem C1-C6 Gedöns...

Link to post
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Mattes:

Die Bedienung ist doch deutlich anders als bei der ersten 50s, die ich parallel nutze. Diese kommt mir momentan noch besser vor, aber das ist sicherlich nur eine Frage der Umstellung.

da du beide hast und benutzt: ich kenne aus eigener Erfahrung ja nur die 50S (I), und der Sucher war wirklich wie großes Kino. Wie groß empfindest du den Unterschied zum kleineren S50 II EVF? Vergisst man es sofort, merkt man es ein bisschen, oder deutlich?

Kannst du einen merkbaren Unterschied in der AF- Geschwindigkeit bemerken? Oder eher  "esoterisch"?

Hast du mal probiert, bis zu welcher Belichtungszeit der IBIS zuverlässig scharfe Bilder macht? Ich las was von 0,5s.

Edited by alba63
Link to post
Share on other sites

Bei einigen Objektiven soll die AF-Geschwindigkeit auf dem Niveau der 50s sein und wird demnächst mit einem Update verbessert, so mein Gesprächspartner.

An dem veränderten Sucher ggü. der 50s wird man sich gewöhnen. 
Das von mir im Bildertheart eingestellte Bild dürfte mit 1/10 Sekunde aufgenommen sein. Den IBIS empfinde ich als eine deutliche Verbesserung.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb alba63:

da du beide hast und benutzt: ich kenne aus eigener Erfahrung ja nur die 50S (I), und der Sucher war wirklich wie großes Kino. Wie groß empfindest du den Unterschied zum kleineren S50 II EVF? Vergisst man es sofort, merkt man es ein bisschen, oder deutlich?

Kannst du einen merkbaren Unterschied in der AF- Geschwindigkeit bemerken? Oder eher  "esoterisch"?

Hast du mal probiert, bis zu welcher Belichtungszeit der IBIS zuverlässig scharfe Bilder macht? Ich las was von 0,5s.

Beim EVF merke ich keinen großen Unterschied. Am auffälligsten ist, dass das Sucherbild durch den IBIS komplett ruhig steht, was ich sehr angenehm finde. 

Die AF-Geschwindigkeit hängt - wie schon bei der ersten GFX - stark vom Objektiv ab. Sowohl das 45er als auch das 110er ist schnell genug für meine Anforderungen. Beim AF-Tempo merke ich wenig Unterschiede zwischen den beiden Gehäusen, die Treffgenauigkeit scheint mir beim neuen Modell etwas verbessert zu sein. Da ich aber keine echten Tests mache, sondern die Kameras einfach benutze, kann das auch täuschen. Das 80er ist langsam, sowohl in der "AF-Bewegung" als auch in der Erfassungsgenauigkeit, dafür sind die Ergebnisse exzellent, wenn alles paßt. Deswegen habe ich mir auch wieder eins besorgt, nachdem ich das erste (vorschnell) gegen das 110er getauscht hatte. Das 35-70 mm ist in Sachen AF-Geschwindigkeit unauffällig, ich schätze es in etwa so ein wie das 63er. AF-C habe ich mangels Bedarf nicht probiert.

Den IBIS habe ich bei meinem ersten Test direkt nach dem Kauf getestet. Da ich keinen ND-Filter dabei hatte, musste ich stark abblenden, was die Ergebnisse natürlich beeinflusst. Bei 1/3 und 1/4 Sekunde bekam ich scharfe (zumindest: nicht verwackelte) Ergebnisse:

1/4 Sekunde bei f/22, Fokus auf dem Rand des unteren Beckens:  

1/3 Sekunde bei f/16, Fokus auf dem Springbrunnen:

Link to post
Share on other sites

Danke für die Infos. IBIS und AF sind für mich die wichtigsten Eigenschaften bei der Entscheidung zwischen den alten und neuen Modellen. Wenn ich aber sehe, welche Zeiten ich oft mit der X-T4 mache, wäre das ohne IBIS gar nicht machbar.

Um einen wirklich schnelleren AF zu bekommen, müsste man halt direkt zur 100S greifen, aber soviel Geld wollte ich dann doch nicht anfassen. Ich denke, man wird sich auf diesen einstellen können, die alten Modelle mit dem 50er Sensor wurden ja viel für Mode, People usw. verwendet.

Link to post
Share on other sites

Klar, das funktioniert schon. Ich habe mit der ersten 50s und dem 80er - also der Kombination aus „langsamen“ Kamera und langsamen Objektiv - die sehr lebhafte Dreijährige einer guten Freundin fotografiert. Klar hätte ich mit einer schnelleren Kamera weniger Ausschuss gehabt, aber es ging ganz gut. 

Bei dieser Gelegenheit hatte ich auch eine Pro3 mit dem neuen 18 mm im Einsatz, das war natürlich eine andere Liga. Aber den Look der GFX bekomme ich eben nur mit der GFX…

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...