Jump to content

Welche nicht-Fuji reizt euch, und warum?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wir sind ja alle hier, weil wir Fujifilm-Kameras leiden mögen. Aber zumindest ich gucke schon auch gern über den Tellerrand.

Wenn mich ein anderes System reizt ist das ein Ausdruck von Lust nach einem Mehr, das Fuji nicht befriedigt. Oder zumindest ein Interesse an einem Anders. In diesem Sinne finde ich diese Gedankenspiele nützlich, zeigen sie doch Lücken im aktuellen Schaffen auf, derer ich mir auf andere Art vielleicht gar nicht bewusst war.

Mich interessiert zur Zeit das Nikon-Z-System. Schön kompakt, durchgehend gute Optiken, wetterdicht. Doch warum sollte mich das reizen? All das habe ich schließlich schon in meiner X-T2! Ich vermute es ist das letztlich vorgestellte Sigma 18-50 f/2.8, das so viel kompakter und kleiner ist als unsere 16-55, das in mir den Wunsch weckt nach einer ähnlich kompakten Z 24-70 f/4. Oder die ultrakompakten Z 16-50 und Z 24-50, die anders als unser 15-45 einen manuellen Zoom haben.

Gedankenspiele. Ich habe keine Pläne, irgendsoetwas zu kaufen. Aber es zeigt mein Interesse an einer Neuauflage des 16-55 und 15-45.

Welche Fremdsysteme reizen euch, und was sagt euch das über zukünftiges Wunschequipment?

Link to post
Share on other sites

Mich reizt kein Fremdsystem. Ich habe meine Fujis und bin damit sehr zufrieden. Ich mag die Art der Bedienung, das Design, ... ... .
2013 habe ich mich ganz bewußt für Fuji entschieden und damals konnte ich (man) nicht vorhersehen, welche Möglichkeiten mir noch geboten werden.
Mit 3 Kameras und 9 Objektiven habe ich mehr als genug, einen echten Luxus, der mir jeden Tag Freude bereitet.
Gedanken an irgend etwas anderes wäre für mich Zeitverschwendung.

Link to post
Share on other sites

Da ich von der Canon EOS M5 gekommen bin und leider vergeblich auf eine M5 Mark II mit IBIS gehofft hatte, bin ich bei Fuji mit der X-S10 fündig und glücklich geworden. 👍

Was mir noch gefallen hätte, wenn es Version der X-S10 in Silber gegeben hätte, wie z.B. die X-T4 oder X-E4, aber das ist ein Luxusproblem. 😅

Wenn also Canon es doch noch mal schaffen würde, eine neue M-Kamera zu bringen (mit IBIS) würde mich das schon interessieren, aber sicher nicht schwach werden lassen. Das Gesamtkonzept bei Fujifilm gefällt mir sehr und kann mich da überhaupt nicht beklagen. Aber gucken, was bei den anderen Herstellern so geht, ist auch für mich immer interessant. 😉

Edited by Dare mo
Link to post
Share on other sites

Ein Ketzer-Thread! 😉

Aber ich muß gestehen, dass ich mir auch eine Sony A7 (günstig, gebraucht, kaum genutzt, mit Garantie) gekauft habe, weil ich meine Minolta-Objektive mal mit ihrer ursprünglichen Brennweite nutzen wollte und die Kamera billiger ware als ein Metabones-Speedbooster. Und Vollformat geisterte mir natürlich auch im Kopf herum.

Letzteres habe ich allkerdings nie in Augenschein genommen und verglichen, ob und wie mnit Fuji etc pp. Es ist mir egal. Ich kann mit beiden Systemen Fotos machen, die mir gefallen und mit den jeweiligen 'Einschränkungen' (ein Witz heutzutage davon zu reden, wenn ich bspw an das einzige AF-Kreuz meiner alten Nikon-Film-AF-Kamera denke) gut leben.

Den letzen Luxus, einen Stabi, hab ich mir mit der X-S10 gegönnt, dafür mußte die X-T3 gehen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich bin an sich völlig zufrieden mit Fuji und vor allem mit APS-C. Wenn ich "reizen" als "möglicherweise kaufen" und nicht als "davon träumen" definiere, dann reizen mich derzeit zwei Kameras zumindest ein klein wenig:

Die Sony A 6600, falls ich jemals Action oder BiF fotografieren wollen sollte, und weil ich die Kombination von Lichtstärke und Kompaktheit beim Sigma 18-50 interessant finde.

Die Panasonic S5, weil sie einen größeren EVF hat, HiRes kann und das Panasonic 20-60mm dazu passt – das Kleinbildformat würde ich dafür notgedrungen in Kauf nehmen:-)

Kaufen werde ich aber eher einen echten Nachfolger der X-T30, sofern der IBIS hat.

Link to post
Share on other sites

Ich finde die A7RII ganz interessant, da man für relativ wenig Geld eine hohe Vollformat Auflösung bekommt.

Aber auf das Gesamtsystem bezogen überzeugt mich zZ ingesamt nichts so sehr wie Fuji X.  Das RF System empfinde ich als viel zu teuer (auch weil es kaum Drittanbieter gibt). Auch sehe ich da momentan keine für mich passende Kamera. Die RP und R haben zu viele Schwächen, die R6 zu wenig Auflösung und die R5 ist zu teuer. Gewünscht hätte ich mir da lieber eine R Mark II mit 30MP und IBIS.

Für Sony sprechen vor allem die zahllosen Drittanbieter- Objektive die das System presilich attraktiv machen. Aber die Sony Kameras fand ich bzgl. Bedienung und Feeling schon immer Murks- vorallem die A6xxx Reihe finde ich verglichen mit einer X-T3/ X-T4 dahingehend zu sehr limitiert.

Bei Nikon dagegen ist die Bedienung hervorragend, aber wie bei RF gibt es für das Z System weiter praktisch keine Drittanbieter. Vom Preis/Leistungsverhältnis her sehe ich die Z5/Z6 auch deutlich vor der R und RP. Gerade die Z5 wuchert preislich ja schon im APS-C Lager und bis auf die lahme Geschwindigkeit hat sie quasi keine Einschräkungen (im Gegensatz zu den anderen Budget Vollfomatkameras A7ii und RP).

Die Lumix S5 finde ich auch überzeugend und hier hat man auch im Gegensatz zu Canikon die ganze Palette an nativen Sigma Objektiven zu Verfügung. Der Marktanteil von Paansonic ist allerdings sehr gering, da habe ich angesichts der Übermacht von Canon und Sony doch bzgl. Zukunftsaussichten zu große Bauschmerzen zu investieren.  Ähnlich sehe ich das leider auch bei Nikon.

 

Link to post
Share on other sites

Wär ich jetzt Investmentbänker, meine Rolex und Patek Sammlung wäre komplett, meine Sportwagen und SUWs auf Elektro umgestellt, dann würde ich mir sicherlich ein paar Leicas zu Sammelzwecken zulegen, weil halt Legende.  Für Portraits, sicherlich auch ne GMX Ausrüstung, obwohl ich auch die überhaupt nicht ausreizen könnte. Da ich aber kein Investmentbänker bin, bleibe ich bei Fuji APSC und erfreue mich am fotografieren.

Edited by Don Pino
Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb agi78:

Für Sony sprechen vor allem die zahllosen Drittanbieter- Objektive die das System presilich attraktiv machen. Aber die Sony Kameras fand ich bzgl. Bedienung und Feeling schon immer Murks- vorallem die A6xxx Reihe finde ich verglichen mit einer X-T3/ X-T4 dahingehend zu sehr limitiert.

...

Die Lumix S5 finde ich auch überzeugend und hier hat man auch im Gegensatz zu Canikon die ganze Palette an nativen Sigma Objektiven zu Verfügung. Der Marktanteil von Paansonic ist allerdings sehr gering, da habe ich angesichts der Übermacht von Canon und Sony doch bzgl. Zukunftsaussichten zu große Bauschmerzen zu investieren.  Ähnlich sehe ich das leider auch bei Nikon.

Genau die Gründe, warum ich die genannten Kameras sehr wahrscheinlich nicht kaufen werde: Gegen Sony habe ich eine gewisse Abneigung, und Pana ist mir tendenziell zu unsicher. Eine A6600 käme deshalb ohnehin nur als Dritt-Kamera in Frage. Und Pana, naja... Eine günstige gebrauchte S5 mit 20-60, ein Ultraweitwinkel (keine Ahnung, welches) und ein qualitativ akzeptables 28-300 Superzoom (falls es das gibt) würde mich evtl. so langfristig zufriedenstellen, dass die Zukunftsaussichten des Systems für mich zweitrangig werden könnten.

Link to post
Share on other sites

Nach der Reaktivierung meiner Oly E-520 reizen mich (rein gedanklich) gerade wieder satte DSLR :)

Gebraucht, um die 20 - 24 MP, vielleicht Vollformat. Es muss nicht das neueste auf dem Markt sein. Mir reichen ältere Modelle.
Allerdings ist die Palette der Möglichkeiten so riesig, dass ich mich kaum entscheiden kann.

Da bleibt mir nur, meinen Bruder endlich davon zu überzeugen, dass er Nikon Z9 oder gar Fuji GFX braucht ...
Dann wäre seine Pentax K1 mit diversen sehr guten Objektiven über :D 

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb PixelSven:

Die Leica Q2 lässt mich nicht in Ruhe, aber immer wenn mich der Gedanke 2-3 Tage fertig gemacht hat, fällt mir auf, dass es außer „Haben wollen“ kein nachhaltiges Argument pro Leica gibt. Dann ist wieder ein paar Wochen Ruhe … 

Das klingt gar nicht gut. Ich war drei Mal zum Anschauen und Betasten im Leica-Store. Das dritte Mal hatte ich es schon fast geschafft … 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Uwe Richter:

Nach der Reaktivierung meiner Oly E-520 reizen mich (rein gedanklich) gerade wieder satte DSLR

Das ist auch spannend, ja. Ich war vor ein paar Wochen mit einem Freund unterwegs, der zwei der großen Nikon-DSLRs dabei hatte. Dieser optische Sucher hat schon einen speziellen Flair, den -für mich- weder das schöne große EVF der X-Ts noch der OVF der X-Pros auf die selbe Art abbilden.

Allerdings reizt mich das nur theoretisch. In der Praxis würde ich die kompakteren Fujis/MILCs in jedem Fall vorziehen.

Link to post
Share on other sites

Mich reizt kein System, aber den Sensor der Leica M10 Monochrom hätte ich gerne in einem zeitgemässen Gehäuse, gerne auch als GFX.

Dass das nicht passieren wird, ist mir allerdings schon klar... aber danach war ja nicht gefragt 🙂

Link to post
Share on other sites

Ich bin froh, bei Fuji gelandet zu sein. Da gibt es im System immer mal wieder etwas, das reizt. Habe auch schon viel ausprobiert. Der Blick in andere Systeme mag interessant sein. Für mich jedoch nicht. Die einzige Nicht-Fuji Kamera, die mich reizt(e) war die Ricoh GR IIIx. Aber kein Sucher, kein Klappdisplay - für mich inzwischen ein no go. Also ist es eine X100V geworden. Bin im Moment sehr zufrieden mit meinem Equipment.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hanshinde:

Eine günstige gebrauchte S5 mit 20-60, ein Ultraweitwinkel (keine Ahnung, welches) und ein qualitativ akzeptables 28-300 Superzoom (falls es das gibt) würde mich evtl. so langfristig zufriedenstellen, dass die Zukunftsaussichten des Systems für mich zweitrangig werden könnten.

Wenn ich mich jetzt für eine Vollformat entscheiden müsste, dann wäre es wohl tatsächlich die S5 da mich dort (Stand jetzt) als einzigem KB System sowohl die Kamera als auch die Objektivauswahl überzeugt.

Da ich mit meiner  X-T4 aber hochzufrieden bin, bleibt das Gedankenspielerei.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Als ehemaliger Nikon User, bin ich der Marke weiterhin positiv gegenüber eingestellt.

Eine DSLR D4 finde ich noch immer toll, aber die höhere Auflösung der Z7 und die Möglichkeit der Adaption von Fremdobjektiven bin ich dann doch erlegen. Leica R Objektive sind zwischenzeitlich preislich - meistens - bezahlbarer und das aus analogen Zeiten stammende Gefühl für KB Primes und deren Verhalten ist da vorhanden.

Da ich aber noch andere Prioritäten habe, überlege ich derzeit tatsächlich, zumindest einen Teil meiner Fujiausrüstung zu verkaufen. Es sind gefühlt zu viele Artikel vorhanden, die ich zu selten tatsächlich nutze... und analog ist ja auch noch vorhanden....

Link to post
Share on other sites

Wenn die Q2 ein 24mm Objektiv hätte............ oh man, aber wat förn Glöck, hat Sie ja nicht!:lol:
Die GFX 50S II mit dem 30er GF wäre auch noch was, aber für Hochauflösendes habe ich ja meine A7RIV.
Und nochmal zurück zu Leica, die M10 Monochrome mit 3 Lichtriesen 16, 50, 90mm wären auch was, aber da wäre dann ein neues E-Vehikel wohl eher "nötig".🙄
Aber sollte Fuji mal eine Pro4 mit Stabi, richtigem Klapp/Flipp- Screen herausbringen, ja dann wäre ich wohl der Erste der Die bestellen würde!:wub::lol:

Link to post
Share on other sites

Ist schon erstaunlich (und auch durchaus gut), wie verschieden die Geschmäcker und Erfahrungen sind: Ich keinerlei Nikon-Background und finde die Nikon Z von den gängigen Kleinbildsystemen mit Abstand am unattraktivsten, die Z5/6 stünde auf meiner Liste hinter der Panasonic S5, irgendeiner Sony A7, und sogar hinter der Canon RP, und das, obwohl die preislich vergleichbare Z5 sicher "objektiv" die bessere Kamera ist.

Kleinbild allein "reizt" mich aber ohnehin nicht, es müsste schon irgendein Zauber-Feature (HiRes) oder ein besonderes Objektiv (Panasonic 20-60, Canon 24-240) mit dabei sein. Die 40MP+ Spitzenmodelle sind natürlich von allen Hersteller irgendwie toll, aber die werde ich mir realistisch betrachtet ohnehin nie kaufen.

Edited by hanshinde
Fehlerkorrektur
Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb hanshinde:

Ist schon erstaunlich (und auch durchaus gut), wie verschieden die Geschmäcker und Erfahrungen sind: Ich keinerlei Nikon-Background und finde die Nikon Z von den gängigen Kleinbildsystemen mit Abstand am unattraktivsten

Lustig, so geht es mir -grundlos- mit Canon. Auch spannend, das vielleicht einmal zu ergründen, wo so eine Antipathie herkommt. Irgendwas an den runden Formen der Canons und einer für mich latent arrogant wirkenden wir-wissen-es-besser Attitüde im UI-Design schreckt mich irgendwie ab. Und linksdrehende Objektive. Unmenschlich! 😉

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...