Jump to content

wann kommt die T5?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Minuten schrieb mjh:

Wenn man die X-H1 mit dem Batteriegriff nutzt, weil der kleine Akku schnell leer ist (so habe ich es jedenfalls erlebt), dann kann man bei einer X-H2 mit dem großen Akku vermutlich auf den Batteriegriff verzichten, sofern man ihn nicht für Hochformataufnahmen braucht. Dann wäre die Kamera im Endeffekt sogar kleiner und leichter.

Mit diesem kleineren Akku läuft die X-Pro3 auch länger als die H1 - da spielen auch der fehlende IBIS, der effektivere Prozessor und der Sensor eine Rolle.

Das wird bei der neuen Fuji-Hx (wie immer sie auch heißen mag) ähnlich sein, wenn die höhere Auflösung des Sensors den Vorteil nicht wieder auftritt.

Link to post
Share on other sites

Dann müsste sie aber so gebaut sein, dass man das Netzteil auch am Body zum Laden bei gleichzeitiger Nutzung z.B. als Webcam nutzen könnte und nicht nur über den BG wie bei der H1

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Tommy43:

Dann müsste sie aber so gebaut sein, dass man das Netzteil auch am Body zum Laden bei gleichzeitiger Nutzung z.B. als Webcam nutzen könnte und nicht nur über den BG wie bei der H1. 

Das sollte mit USB-C an einem Rechner kein Problem darstellen ;) ...

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Allradflokati:

Das sollte mit USB-C an einem Rechner kein Problem darstellen ;) ...

Doch. Dann wenn ich den USB-C für den Stream brauche und eben nicht gleichzeitig geladen wird. Derzeit geht gleichzeitiges Laden und Streamen nur mit zusätzlichem Netzteil. Und für einen guten Stream nutze ich natürlich den Camlink und nicht die Fuji Webcamlösung. Die ist begrenzt.

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Tommy43:

Dann müsste sie aber so gebaut sein, dass man das Netzteil auch am Body zum Laden bei gleichzeitiger Nutzung z.B. als Webcam nutzen könnte und nicht nur über den BG wie bei der H1. 

Wir sind jetzt vier Jahre weiter …

Link to post
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb mjh:

Wir sind jetzt vier Jahre weiter …

Eine X-E4 ist aktuell und da geht das immer noch nicht. Ok, das ist kein Flaggschiff … . Kann die T4 das?

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 10 Stunden schrieb Tommy43:

Doch. Dann wenn ich den USB-C für den Stream brauche und eben nicht gleichzeitig geladen wird. Derzeit geht gleichzeitiges Laden und Streamen nur mit zusätzlichem Netzteil. Und für einen guten Stream nutze ich natürlich den Camlink und nicht die Fuji Webcamlösung. Die ist begrenzt.

Das hängt ja auch vom Kabel-Typ ab : https://www.techstage.de/ratgeber/kaufberatung-usb-c-kabel-nicht-jedes-kann-alles/yrcqkxp

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Allradflokati:

Danke für die informative Seite! Werde ich mir speichern für den nächsten Kabelkauf 👍🏻. Ist aber bei der X-E4 nicht die Lösung, weil sie es einfach nicht „kann“. Ich kann sie ja mit USB-C laden, aber eben nur, wenn sie ausgeschaltet ist. Sobald ich sie einschalte, wird nicht mehr geladen. Die Entladung des Akkus wird nur verringert. Siehe BDA. Ich muss mal checken, ob ich die Funktion auf „An“ habe und testen, wie lange die X-E4 dann mit vollem Akku bei Streaming durchhält. Vielleicht reicht das ja und nach abschalten lädt sie ja wieder. Dann könnte ich die H1 vielleicht doch vom Stativ „befreien“ und die X-E4 da parken.

vor 1 Stunde schrieb outofsightdd:

Die Voraussetzungen werden im Chipsatz geschaffen und da macht das letzte Modell, noch dazu im modischen Einstiegssegment, keinen Sprung mehr. 

Das würde bedeuten, dass auch die T4 das nicht kann ohne Netzteil bzw. ähnlich funktioniert, wie in der BDA der X-E4? 

Dann hoffen wir mal, dass die nächste Generation USB-Laden im Betrieb unterstützt oder einen Netzteilanschluss am Body haben, falls das nicht geht. 

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Tommy43:

Dann hoffen wir mal, dass die nächste Generation USB-Laden im Betrieb unterstützt oder einen Netzteilanschluss am Body haben, falls das nicht geht. 

Das wäre wenigstens mal ein Fortschritt - abgesehen von den Senoren und Prozessoren ;) ...

Link to post
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb motiv1410:

hat die H1 nicht noch den älteren kleineren Akku? Die Nachfolgerin würde ja schon wegen des WP235 wachsen müssen, oder?

vor 16 Stunden schrieb Allradflokati:

Das wird schon wegen des größeren Akkus aus der X-T4 nicht klappen. Der wird sicherlich gesetzt sein.

wie Tommy43 schon schrieb, IBIS ist kleiner geworden. Vielleicht kommen oder wollen sie gar nicht die Kompaktheit der T-1 erreichen, aber es wäre toll, wenn sie wieder schrumpfen würde. Wir sind ja nicht bei VW, wo jedes Modell immer grösser wird (hoffentlich) 

vor 15 Stunden schrieb mjh:

Wenn man die X-H1 mit dem Batteriegriff nutzt, weil der kleine Akku schnell leer ist (so habe ich es jedenfalls erlebt), dann kann man bei einer X-H2 mit dem großen Akku vermutlich auf den Batteriegriff verzichten, sofern man ihn nicht für Hochformataufnahmen braucht. Dann wäre die Kamera im Endeffekt sogar kleiner und leichter.

Also ich nutze den BG NICHT wegen längerer Akkulaufzeiten (oft habe ich nur einen drin), sondern wegen der Balance (gerade mit Aufsteckblitz - bei mir der Godox V1).

vor 15 Stunden schrieb Allradflokati:

Mit diesem kleineren Akku läuft die X-Pro3 auch länger als die H1 - da spielen auch der fehlende IBIS, der effektivere Prozessor und der Sensor eine Rolle.

je nachdem welchen Suchermodus man an der Pro benutzt - zudem ist das Display ja mehr aus, als an - sonst wäre es ja immer ausgeklappt - ich denke, das ist ein riesen Vorteil der Pro Reihe.

Wenn die IBIS bekommt, komme ich vielleicht darüber hinweg, dass die H2 mutmaßlich so wird, dass sie uninteressant für mich wird - und ob die T-5 eine Alternative wird, muss sich auch erst zeigen.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Tommy43:

Das würde bedeuten, dass auch die T4 das nicht kann ohne Netzteil bzw. ähnlich funktioniert, wie in der BDA der X-E4? 

Dann hoffen wir mal, dass die nächste Generation USB-Laden im Betrieb unterstützt oder einen Netzteilanschluss am Body haben, falls das nicht geht.

Ein Fall für Rico aus meiner Sicht. 

Mich irritiert an dem Anleitungsextrakt, dass es nicht sagt "geht nicht". Liefert vielleicht einfach dein USB nicht genug Saft? 

Link to post
Share on other sites

 

Glaube ich nicht, habe gutes Equipment am Start. Wenn ich die X-E4 anschalte geht das grüne Licht komplett aus. Trotzdem scheint ja noch etwas Saft anzukommen, wie die BDA beschreibt. USB- Strom war und ist bei mir auf „AN“, eben gecheckt.

Wie gesagt, ich werde die Laufzeiten mal testen. Habe Anfang der Woche allerdings zwei Tage mit mehreren Stunden Streaming. Ein Termin dabei, wo es unklug wäre, wenn der Stream wegen fehlendem Saft unterbrochen werden müsste 🥴. Von daher erstmal „never change a running system“: X-H1 mit Netzteil am BG und 16-55 bei 55mm und f2.8. Da brauchst Du Dein Zimmer nicht aufräumen 😂

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb outofsightdd:

Ein Fall für Rico aus meiner Sicht. 

Auf jeden Fall. Er hat sich meines Wissens intensiver mit Power Delivery beschäftigt.

Link to post
Share on other sites

Am 14.1.2022 um 16:36 schrieb forensurfer:

An diese Variante habe ich auch schon gedacht. 
Ich gehe noch einen Schritt weiter: beide haben fast identische Gehäuse und der 40MP Sensor bleibt der H vorbehalten.

Ich nehme die XT-5, wegen der MP.😜

Link to post
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb rachmaninov:

je nachdem welchen Suchermodus man an der Pro benutzt - zudem ist das Display ja mehr aus, als an - sonst wäre es ja immer ausgeklappt - ich denke, das ist ein riesen Vorteil der Pro Reihe.

Naja - der Sucher hat die höhere Auflösung und somit auch den höheren Stromverbrauch.
Das war schon bei der X-H1 so:

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb rachmaninov:

das gilt natürlich nicht für den optischen Sucher.

Nee, aber ich lese hier dauernd, dass eh alle den elektronischer Suchermodus bevorzugen – oder fast alle, aber an ein glühendes Bekenntnis zum optischen Sucher kann ich mich nicht erinnern. Was ich persönlich nicht verstehe, denn wenn ich mir eine X-Pro kaufen würde, dann gewiss nicht, um dauernd durch den elektronischen Sucher zu blicken. Dafür eignen sich andere X-Modelle besser. (Ich bin allerdings kein Freund des Displays der X-Pro3, weshalb sie für mich nicht in Frage käme. Mir steckt zu viel Hipster-Attitüde und zu wenig Pragmatik in deren Design, anders noch als bei der X-Pro2.)

Link to post
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb mjh:

Was ich persönlich nicht verstehe, denn wenn ich mir eine X-Pro kaufen würde, dann gewiss nicht, um dauernd durch den elektronischen Sucher zu blicken.

Oder weil ich zwei Kartenslots, die Abdichtung und generell dieses Kameraformat bevorzuge ;) ...
Den optischen Sucher als alleiniges Kaufargument kann ich mir sowieso nicht vorstellen.
Wenn ich nur 1-3 gemäßigte Festbrennweiten (18-90mm)  habe, kann ich auch den optischen Sucher nutzen, solange er ausreichend vom späteren Foto zeigt, aber spätestens bei längeren Brennweiten ist der angezeigte Bereich zu klein.
Oder aber ich nutze den optischen Sucher bei ganz langen Brennweiten, um die Kamera auf dem Stativ auszurichten ;) .

Link to post
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb mjh:

dann gewiss nicht, um dauernd durch den elektronischen Sucher zu blicken.

Ich gehöre "leider" auch zu denen, die eigentlich diesen optischen Sucher nicht benötigen, da ihn ja auch viele Menschen gern benutzen, ist es ja gut, dass er da ist.

Nachdem ich das auch immer gelesen habe ,gebe ich dir völlig Recht, das sie wohl gar nicht so viele, wegen genau dieses Details auch wirklich kaufen, obwohl es ja eigentlich logischer wäre.

Ich komme ja wie viele von der SLR und da empfinde ich es persönlich als großen Vorteil, dass man sein Bild bereits im EVF vor der Aufnahme annähernd so sieht, wie es die Kamera wiedergibt.

Nicht, dass ich das mit dem optischen Sucher nicht probiert hätte, aber mich nervt das halbe Objektiv im Blickfeld und dass es nur bei gewissen Brennweiten überhaupt Sinn macht. Andererseits finde ich die Pro3 aber sehr schön, fotografiere sehr gern damit, finde das Display im zugeklappten Zustand am besten und wenn man Bilder betrachtet klappt man es halt auf. Ich glaube, dass es eine sehr schöne Kamera ist, mit de man gerne arbeitet, die TOP Bilder macht und das ist für mich schon Grund genug sie zu kaufen. Viellicht auch ein bisschen Nostalgie, wenn man irgendwann mal mit sowas angefangen hat.

Link to post
Share on other sites

Die X-Pro kauft man sich doch eigentlich nur wegen des optischen Suchers, oder bietet die Kamera sonst noch Vorteile gegenüber einer X-T? Also mal ganz abgesehen von der nostalgischen Seite betrachtet. Vielleicht legt der eine oder andere noch Wert darauf ein Modell "Made in Japan" zu erwerben. Dann dürfte die X-T auch raus sein. Meine X-T3 kommt jedenfalls vom großen Nachbarn der Japaner.

Wen das Display der X-T stört, kann es ja auch abschalten, bzw. lediglich zum Betrachten der Aufnahmen nutzen.

Link to post
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb mjh:

Nee, aber ich lese hier dauernd, dass eh alle den elektronischer Suchermodus bevorzugen – oder fast alle, aber an ein glühendes Bekenntnis zum optischen Sucher kann ich mich nicht erinnern. Was ich persönlich nicht verstehe, denn wenn ich mir eine X-Pro kaufen würde, dann gewiss nicht, um dauernd durch den elektronischen Sucher zu blicken. 

vor 10 Minuten schrieb DRS:

Ich gehöre "leider" auch zu denen, die eigentlich diesen optischen Sucher nicht benötigen, da ihn ja auch viele Menschen gern benutzen, ist es ja gut, dass er da ist.

dafür gab es ja mal die X-E Reihe.

Die hatte Anfangs alle Features der X-Pro1, ausser dem teuren optischen Sucher - daher war sie kleiner und billiger.

Ich habe es schon öfters hier im Forum bedauert, dass die X-E Reihe den Weg nicht so weitergegangen ist - das ist ja dann im Grunde das, wovon Ihr sprecht.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Allradflokati:

Den optischen Sucher als alleiniges Kaufargument kann ich mir sowieso nicht vorstellen.
Wenn ich nur 1-3 gemäßigte Festbrennweiten (18-90mm)  habe, kann ich auch den optischen Sucher nutzen, solange er ausreichend vom späteren Foto zeigt, aber spätestens bei längeren Brennweiten ist der angezeigte Bereich zu klein.

Ich sehe die X-Pro-Linie ganz ähnlich wie die Leica M-Reihe: Das sind Kameras für mittlere, also nicht allzu extreme Brennweiten. Wenn man sehr kurze oder sehr lange Brennweiten nutzen oder Makroaufnahmen machen will, dann geht das zwar, aber nur mit dem elektronischen Sucher (bei Leica M ein kostenpflichtiges Extra) oder dem Display. Bei dieser Fotografie liegt nicht der Schwerpunkt dieses Kamerakonzepts – so etwas geht eben nur auch.

Wie gesagt: Alles andere außer dem Hybridsucher findet man auch bei anderen X-Modellen, und teilweise besser. Der Hybridsucher ist das einzige Feature, das nur eine X-Pro hat.

Link to post
Share on other sites

Am 15.1.2022 um 00:27 schrieb Tommy43:

Eine X-E4 ist aktuell und da geht das immer noch nicht. Ok, das ist kein Flaggschiff … . Kann die T4 das?

Das Problem ist ja, dass dein Computer PD unterstützen müsste - ich habe keine Ahnung ob es da welche gibt. 

Aber wenn die Kamera über USB mit Strom versorgt wird sind ja extrem lange Laufzeiten kein Problem mehr. Bei der X-T4 geht was? Ich bild mir ein 40W und mehr? Da ist nur noch die Hitze ein echtes Problem. 

Persönlich hätte ich ja schon bei der X-T4 lieber 2 USB-C Anschlüsse gesehen. Der Micro HDMI ist so wackelig, da kann man genauso gut über ein Dongle gehen. Fullsize HDMI wäre eine Option, ich sehe aber nicht, wieso man dann auf 2x USB-C verzichten sollte, das ist der Anschluss auf den es in den nächsten Jahren hinauslaufen wird. 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wildlife:

Das Problem ist ja, dass dein Computer PD unterstützen müsste - ich habe keine Ahnung ob es da welche gibt. 

Nicht unbedingt: Ich habe Netzteil mit USB (ok PD ginge auch, wäre dann wohl effizienter, muss ich mal das Netzteil tauschen) am USB-C Anschluss der X-E4. Das Problem dabei ist, dass die X-E4 das Laden unterbricht, wenn ich sie anschalte/streame. Aber offenbar zumindest wird der Akku ja auch ohne grünes Licht vor zu schneller Entladung bewahrt, aber eben nicht wirklich geladen. Siehe BDA oben. Den Micro-HDMI dann am Elgato Dongle Richtung PC für die Daten.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...