Jump to content

Straffung des künftigen Fuji Programms bei Kameragehäusen?


forensurfer
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wenn ich die Entwicklung bei anderen Herstellern sehe und mir die reduzierten Verkaufszahlen ansehe, da komme ich nicht umhin zu überlegen, ob nicht Fujifilm sich auch überlegt, wie sie den Marktgegebenheiten adäquat etwas entgegen setzt.

X-H 2 ist ja quasi gesetzt - und das sogar mit vorauss. 2 Modellen

X-T 5 - da habe ich ein kleines Fragezeichen, auch wenn ich es bedauern würde!

X-PRO 4 - ist für mich gesetzt, zumal es der Start in das X-System darstellte.

X-T40 - halte ich am ehesten für einen Streichkandidaten, da die X-S Serie das gut abdecken könnte.

X-S 20 - für die PASM Fans und die Freunde kleiner, leichter Gehäuse

X-E 5 - könnte vielleicht auch von der X-S Serie mitbedient werden.

 

Wie seht ihr das? Wird es eine Reduzierung des Gehäuseangebots geben und wenn ja, worauf könntet ihr am ehesten verzichten?

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass die X-T30 / 40 Reihe am ehesten wegfallen könnte. Denn die X-S10 entspricht in Größe dem Format. Sie ist zwar weitreichender ausgestattet und wäre somit wohl als Upgrate zur X-T4 zu sehen, bzw.eine kleine X-T30 II "Plus". Auch preislich liegen die X-S10 und die neue X-T30 II fast gleich auf. Darum ist es eine gute Frage, warum sollte man sich eine X-T30 II für knapp 900 Euro kaufen, wenn man für 60-70 Euro mehr eine X-S10 bekommt und dann noch eine paar mehr Features hat?

 

Für mich ist die X-S10 die Bessere X-T30 / 40 und nah an der X-T4 dran. In meinen Augen vereint sie die Vorteile der X-T4 mit der Größe einer X-T30. Und der Griff ist ist für mich sogar der Beste von allen beiden. 😅

Edited by Dare mo
Link to post
Share on other sites

Ich denke die X-Pro macht solitär gesehen keinen Sinn. Aber was die "Synergie" Effekte für das X-System angeht vielleicht schon. Immerhin vermittelt sie einen Messsucher Flair ähnlich wie Leica (für einen Bruchteil des Geldes) und das wirkt sich irgendwie auch auf das ganze System aus. Quasi als Emotionales Moment, das Lust auf das System macht (machen kann). Ich denke die Marge der X-Pro Reihe dürfte nicht allzu hoch sein, aber dennoch kann sich die Pflege der Serie lohnen. Fuji wird da schon das Richtige machen. Und uns mal wieder mit einem völlig anderen Displaykonzept an einer X-Pro4 überraschen😂

Link to post
Share on other sites

Ich würde folgendes machen... 

Die X-Pro 4 mit einen X100V Klappdisplay ausgestattet, dazu den IBIS von der X-S10 neuster AF aber ohne Augenmerk auf Video, klare Kamera für Fotografen. 

Die X-S10 lassen als eine Einsteigerkamera, welche für Video und Foto geeignet ist.

X-T5 als die Kamera, die Foto und Video vereint mit WR und den bekannten Vorteilen. Die Kamera, die eine Stufe über der X-S10 ist.

Dann kommen die X-H Boliden als Topmodell auch nochmal größer und robuster für Sport usw. 

Die X-E Reihe hat für mich mit der vierten Version an Attraktivität verloren, somit würde ich auch diese aus dem Sortiment nehmen. 

Die X-T40 als kleine Kamera unterhalb der X-S10? Vielleicht, sehr schwer zu sagen, man könnte die X-T XXX mit der X-T XX verschmelzen und einfach ein sehr gut ausgestattetes Gehäuse ala X-T30 II mit einen Bayersenso anbieten, so eine Lösung dürfte ihre Käufer finden.

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Einstieg mit der E2 war ich Fan des Rangefinder Designs. Nach der T1/2 und der T20 war ich nicht mehr so überzeugt, dass die E-Serie was besonderes ist. Die E3 hat mich nicht überzeugt und die E4 enttäuscht. Die anfangs von mir abgelehnte S10 hat sich zu meinem Liebling entwickelt. Sehr schade fände ich es aber, wenn die Txx-Serie wegfallen würde. Das ist für mich die kompakte Kamera von Fuji, die das meiste bietet (ohne IBIS). Vielleicht sollte ich mir noch eine T30 sichern :)

die Pro hat mich nie angefixt und ich werde mir sicher auch in Zukunft keine kaufen. Die X100x ist aber durch ihre Besonderheit immer in meinem Besitz. Ein Widerspruch?

Link to post
Share on other sites

Für mich ist am ehesten die X-E5 ein Streichkandidat, nachdem die aktuelle X-E4 mit einem etwas unglücklichen Design leider weniger attraktiv geworden ist. 

vor 6 Stunden schrieb forensurfer:

X-E 5 - könnte vielleicht auch von der X-S Serie mitbedient werden.

Auf keinen Fall! Wer eine E möchte, will keine PASM-Bedienung. Außerdem hat die E keinen Sucherbuckel und zumindest bis zur E3 nur einen dezenten Handgriff.

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Sunhillow:

Für mich ist am ehesten die X-E5 ein Streichkandidat, nachdem die aktuelle X-E4 mit einem etwas unglücklichen Design leider weniger attraktiv geworden ist.

Ich fand die X-E4 zwar auch enttäuschend und würde sie nicht haben wollen, aber es scheint doch viele zu geben, die sie anspricht. Ob eine X-E5 nun die Entwicklungslinie der X-E4 fortsetzt oder eher wieder zum X-E3-Stil zurückgeht – einen Markt wird es schon dafür geben.

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb mjh:

Ich fand die X-E4 zwar auch enttäuschend und würde sie nicht haben wollen, aber es scheint doch viele zu geben, die sie anspricht. Ob eine X-E5 nun die Entwicklungslinie der X-E4 fortsetzt oder eher wieder zum X-E3-Stil zurückgeht – einen Markt wird es schon dafür geben.

Das ist ja das Dilemma für Kamerahersteller und der vom TO gestellten Frage. Deswegen wird es hier eben verschiedene Antworten geben für und gegen das gleiche Kameramodell. Trotzdem finde ich es interessant die Gedanken der anderen zu diesem Thema zu lesen. Vielleicht sollte man auch nicht zu viel Herzblut an bestimmte Modelle hängen. Habe ich doch selbst erfahren, wie aus einem zuerst abgelehnten Modell ein bevorzugtes wurde (S10).

Link to post
Share on other sites

Für mich ist Fuji die Pro Serie und die e- Serie.

Alles andere will ich nicht, brauch ich nicht.

Warum: reduziert auf Größe und Funktion. Wegen der kompakten e2 und den tollen Objektiven bin ich zu Fuji gekommen und das schätze ich auch an meinen Fujis. 

Ich möchte keine Kamera, die aussieht wie eine SLR und keine s20, die das Fuji-System austauschbar macht.

Aber: ich habe kein Problem, dass der Hersteller alles anbietet 😉

Link to post
Share on other sites

@forensurfer also deinen Gedankengang finde ich erstmal nachvollziehbar. Nun zu meiner Einschätzung:

 

X-H 2 ist ja quasi gesetzt - und das sogar mit vorauss. 2 Modellen --> Jup - ob es wirklich 2 Modelle werden weiß ich nicht.... 

X-T 5 --> kein Fragezeichen - die X-T Serie ist die Flagschiffserie - daher auf jeden Fall eine X-T5 

X-PRO 4 - so sicher wie das Amen in der Kirche

X-T40 - halte ich am ehesten für einen Streichkandidaten, da die X-S Serie das gut abdecken könnte. --> Dito 

X-S 20 - für die PASM Fans und die Freunde kleiner, leichter Gehäuse --> wird lange dauern bis da was kommt

X-E 5 - könnte vielleicht auch von der X-S Serie mitbedient werden. --> verkauft sich glaub ganz gut, so mein Gefühl - falls sie kommt, wird es dauern 

X-T300 --> also das könnte ich mir als streichkandidat gut vorstellen. - oder eben eine X-T40 nicht 

 

 

Edited by A.B.
Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Sten Blum:

Für mich ist Fuji die Pro Serie und die e- Serie. [...] Warum: reduziert auf Größe und Funktion.

👍 Sehe ich auch so. Alles andere ist me too (aber wohl unvermeidlich, denn E und Pro bedienen vermutlich ein zu kleines Marktsegment)

Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb motiv1410:

interessante Diskussion, so hat jeder seine Vorlieben. Ich könnte auf alles verzichten außer auf die X-T Serie. Freue mich schon auf die X-T5.

Das sehe ich genauso. Jeder hat seine Vorlieben. Letztendlich wird Fuji das an Verkaufszahlen ausmachen. Wenn, dann sehe ich auch die X-T40 als ersten Streichkandidaten. Die X-T300 könnte als Einstriegsmodell zum anfixen im Programm bleiben. Die E-Serie hat, so glaube ich 'ne Menge Fans, also wird sie bleiben, genauso wie die X-Pro und die X100V. Die X-T5 kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Das ist DIE Mainstream-Kamera bei Fujifilm.

Ob alle Kameras von dem neuen Sensor profitieren bin ich noch nicht von überzegt. Evtl. wird auch die eine oder andere mal eine Sensorgeneration überspringen, z.B. die X-T40 oder X-E5. Die beiden Vorgänger sind ja relativ frisch auf dem Markt.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Sten Blum:

Für mich ist Fuji die Pro Serie und die e- Serie.

Das waren die ersten Modelle (die X-Pro1 und die X-E1), aber der richtige Erfolg kam ja erst mit der X-T-Reihe.

Link to post
Share on other sites

Ich drehe das jetzt mal um: ich hätte gern einen Body mit kleinem Griff wie bei einer X-T2. Und auch den Klapp-Screen und den großen Sucher hätte ich gern von der X-T2/3. Aber am liebsten wäre mir der Sucher links oben wie in den X-Pros, und auch mit deren kombiniertem Shutter/ISO-Rad. Und wetterdicht soll sie sein, und nach Möglichkeit lieber in der Größe der X-E als der X-Pro. Und klar, IBIS wäre cool, wegen mir reicht aber auch ein Ricoh GR-artiger schwacher IBIS mit nur zwei Achsen und nur zwei, drei EV Ausgleich. 

Wenn Fuji diesen Body baut, können sie gern alle Anderen abschaffen. Die brauche ich dann nicht mehr. 

Link to post
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb bastibe:

Ich drehe das jetzt mal um: ich hätte gern einen Body mit kleinem Griff wie bei einer X-T2. Und auch den Klapp-Screen und den großen Sucher hätte ich gern von der X-T2/3. Aber am liebsten wäre mir der Sucher links oben wie in den X-Pros, und auch mit deren kombiniertem Shutter/ISO-Rad. Und wetterdicht soll sie sein, und nach Möglichkeit lieber in der Größe der X-E als der X-Pro. Und klar, IBIS wäre cool, wegen mir reicht aber auch ein Ricoh GR-artiger schwacher IBIS mit nur zwei Achsen und nur zwei, drei EV Ausgleich. 

Wenn Fuji diesen Body baut, können sie gern alle Anderen abschaffen. Die brauche ich dann nicht mehr. 

Oho, ein Häretiker! 😉

Link to post
Share on other sites

Fujis Portfolio im X-System ist ja nicht besonders groß und noch recht übersichtlich; insofern frage ich mich, warum man sich überhaupt Gedanken über eine Straffung machen sollte. Welches Modell auch immer man wegließe, würde eine Lücke aufreißen. Gäbe es eine X-T40, könnte man sagen, dass sich X-S10 und X-T40 unnötige interne Konkurrenz machen, aber eben deshalb gibt es ja keine X-T40.

Auf der anderen Seite könnte ich mir durchaus vorstellen, das Sortiment auf die „echten“ Fujis zu beschränken, also auf die Einsteigermodelle zu verzichten. Einsteigermodelle sind ja ein schwieriges Segment, weil sie einerseits sehr preisgünstig sein müssen, um die Zielgruppe anzusprechen, aufgrund der dazu nötigen Kompromisse aber auch keine wirklichen Einsteigermodelle sind – damit ist man noch nicht so richtig in das X-System eingestiegen. Theoretisch schon, weil der Kauf der Kamera den Kauf weiterer Objektive nach sich ziehen könnte, aber wer ein Einsteigermodell kauft, hat eben das wahrscheinlich gar nicht vor.

Canon beispielsweise deckt den Einsteigermarkt mit Billig-DSLRs und EOS M ab, aber das ist ein Einstieg in das bald obsolete SLR-System beziehungsweise das EOS-M-System, hilft Canon also nicht wirklich weiter. Gut möglich, dass sie irgendwann auf das Billigsegment verzichten werden – dann muss man richtig einsteigen, oder lässt es. Das könnte auch bei Fuji passieren. Oder Sony, was das betrifft.

Link to post
Share on other sites

Am 14.1.2022 um 01:50 schrieb forensurfer:

Wie seht ihr das? Wird es eine Reduzierung des Gehäuseangebots geben und wenn ja, worauf könntet ihr am ehesten verzichten?

Ich glaube nicht an eine Reduzierung des Gehäuseangebots. Aber wenn, dann wird es wohl bei den unteren X-T Modellen auslaufende Gehäuse geben. Vielleicht auch die X-S10, die mit ihrer Bedienung ja irgendwie nicht zu Fuji passt.

Und verzichten? Könnte ich auf die X-Ts.

Die X-E ist ja nun mit der 4er wieder interessant geworden und sollte weiterhin so minimalistisch bleiben und für gehobene Ausstattung braucht es natürlich die X-Pro.

Aber eigentlich brauchen wir alle Fujis. Wenn man erst anfängt, das doch überschaubare Angebot aus Sparzwang zu verkleinern, kann daraus ganz schnell der Anfang vom Ende werden. Das will keiner.

Edited by jornlu_
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb jornlu_:

... dann wird es wohl bei den unteren X-T Modellen auslaufende Gehäuse geben. Vielleicht auch die X-S10, die mit ihrer Bedienung ja irgendwie nicht zu Fuji passt.

Ich glaube eher, dass die S10 bisher ein Verkaufserfolg ist.

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...