Jump to content

Jetzt offiziell: SIGMA bietet Objektive für Fujifilm X Mount an!


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sigma gibt heute offiziell bekannt, welche Objektiven sie in Zukunft auch für Fuji X anbieten wollen. Im ersten Schritt werden drei lichtstarke Festbrennweiten angeboten:

  • SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary (399 €)
  • SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary (329 €)
  • SIGMA 56mm F1.4 DC DN | Contemporary (429 €)

Die Objektive kommen im April 2022 auf den Markt.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

  16mm F1.4 DC DN | Contemporary 30mm F1.4 DC DN | Contemporary 56mm F1.4 DC DN | Contemporary
Objektivkonstruktion 16 Elemente in 13 Gruppen 9 Elemente in 7 Gruppen 10 Elemente in 6 Gruppen
Bildwinkel 83,2° 50,7° 28,5°
Anzahl der Blendenlamellen 9 (runde Blendenöffnung) 9 (runde Blendenöffnung) 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende F16 F16 F16
Naheinstellgrenze 25cm 30cm 50cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:9,9 1:7 1:7,4
Filterdurchmesser Ø 67mm Ø 52mm Ø 55mm
Abmessungen Ø 72,2mm × 92,6mm Ø 64,8mm × 73,6mm Ø 66,5mm × 59,8mm
Gewicht 405g 275g 280g

Die Pressemitteilung:

SIGMA bringt Wechselobjektive für Fujifilm X Mount Kameras auf den Markt

Die SIGMA Corporation (CEO: Kazuto Yamaki) ist erfreut, die bevorstehende Markteinführung von Wechselobjektiven für spiegellose Fujifilm X Mount Kameras ankündigen zu können. Diese Ergänzung ermöglicht es Benutzern, leistungsstarke und hochwertige SIGMA Objektive mit nativem Mount an ihrem X-Mount-System zu genießen.

Zunächst einmal werden drei F1.4-Festbrennweiten-Objektive (16mm F1.4 DC DN | Contemporary, 30mm F1.4 DC DN | Contemporary, 56mm F1.4 DC DN | Contemporary), die derzeit in vier Mounts erhältlich sind (Sony E-Mount, Canon EF-M-Mount, Micro-Four-Thirds-Mount und L-Mount), gleichzeitig mit X-Mount veröffentlicht. Dieses Lineup soll in Zukunft erweitert werden.

Als Objektivhersteller wird sich SIGMA weiterhin bemühen, die Erwartungen ihrer Kunden mit einem erweiterten Angebot an Objektiven und Mounts für spiegellose Kameras zu erfüllen.

Produktlinie

  • SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary Preis (UVP): 449,00 € Markteinführung: April 2022
  • SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary Preis (UVP): 399,00 € Markteinführung: April 2022
  • SIGMA 56mm F1.4 DC DN | Contemporary Preis (UVP): 429,00 € Markteinführung: April 2022

Spezifikationen und Features

Der Steuerungsalgorithmus einschließlich AF-Antrieb und Optimierung der Kommunikationsgeschwindigkeit wurde speziell für X-Mount-Wechselobjektive entwickelt. Neben der Realisierung eines Hochgeschwindigkeits-AFs unterstützen die Objektive auch AF-C (kontinuierlicher AF) und die kamerainterne Aberrationskorrektur*. Der Objektivanschluss ist mit einer Gummilippe ausgestattet, um das Eindringen von Staub und Wassertropfen zu verhindern und um den Einsatz unter einer Vielzahl von Bedingungen zu ermöglichen.


*Funktion nur in Kombination mit unterstützenden Kameras verfügbar.

 

Edited by FXF Admin
Preise für 16mm und 30mm korrigiert
Link to post
Share on other sites

  • Replies 310
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

FXF Admin

Sigma gibt heute offiziell bekannt, welche Objektiven sie in Zukunft auch für Fuji X anbieten wollen. Im ersten Schritt werden drei lichtstarke Festbrennweiten angeboten: SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary (399 €) SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary (329 €) SIGMA 56mm F1.4 DC DN | Contemporary (429 €) Die Objektive kommen im April 2022 auf den Markt. Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen… Hier einfach kostenlos anmel

FlorianR

Hallo Zusammen, ich hatte die Gelegenheit, alle drei neuen Sigma Objektive an meiner X-Pro 3 ausführlich zu testen. Der bisher in diesem Thread viel diskutierte und nicht vorhandene Blendenring fehlt auch mir - und ich konnte mich auch in den drei Wochen der Nutzung an sein Fehlen nicht wirklich gewöhnen. Aber es geht auch ohne den Blendenring, so wie bei den XC Objektiven, das muss ich auch eingestehen. Meine Erfahrung mit den Objektiven ist durchweg positiv. Die Sigmas liefern qualitativ

DRS

Das 33er hat übrigens einen Filterdurchmesser von 58mm, aber das spielt eigentlich ja auch keine Rolle. Diese Vergleicherei  ist in meinen Augen grundsätzlich fraglich. Ich habe ein Budget und erwarte von meinem Objektiv etwas, dass ich damit fotografieren möchte. Manchmal hilft es auch der eigenen Fotografie ganz gut, wenn man nicht gleich alles hat und sich mit dem auseinandersetzt, was da ist. Ist jetzt das SIgma für das halbe Geld dem Fuji voll und ganz ebenbürtig, kaufen sich wohl nur

Posted Images

Schön, dass Sigma bei Fuji einsteigt. Allerdings hätte es imo schon etwas mehr sein dürfen als dieses 5 Jahre alte, dröge Objektivtrio- ohne Blendenring, ohne i Serie Design. Zudem gibt es für diese Brennweiten von Fuji, Zeiss und Viltrox Alternativen in Hülle und Fülle. Wo bleibt da die Innovation? Warum bietet man keine Objektive an die es so noch nicht für das Fuji System gibt? Alles in allem fühlt sich das für den Start relativ lustlos an.  Die beste Nachricht des Tages ist da noch, dass Sigma wohl als nächstes Objektiv das neue 18-50mm 2,8 für den X Mount plant:

  (Quelle: Sigma Homepage)

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

Die Angaben zur Länge der Objektive passen aber überhaupt nicht zu den Abbildungen 🙄
 

Und zu den Objektiven selbst: 😴

Edited by Jörn Lu
Link to post
Share on other sites

Für mich könnte das einzig interessante bestenfalls das 56mm sein, Preisleistung ist top. Außerdem kleiner und leichter als das Fuji 56mm... aber da ich mit dem 50mm F2 mehr als zufrieden bin..... ich hab Zeit, vielleicht schieße ich das Objektiv mal gebraucht für 200-250€....

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb MadCyborg:

Joa, da gehe ich mit. Das drückt vielleicht etwas die Gebrauchtpreise, und somit rückt eines der entsprechenden Fuji-Objektive näher.

... und belebt den Markt generell, so dass auch die Preise für neue Objektive stärker unter Druck stehen und nicht mehr so stark steigen

Link to post
Share on other sites

Jetzt lassen wir mal Sigma kommen, meine Wunschobjektive sind bisher nicht dabei.

Das Sigma 18-35mm / 1.8 und 50-100mm /1.8 ist verständlich, wurden die doch vor langer Zeit für DSLRs konstruiert

Ich denke, Sigma kann sich mal warmlaufen und dann so Schritt für Schritt nachlegen sowie Fuji für die Kalkulation in zukünftige Rechnungen mit einbeziehnen.

/b!
 

Link to post
Share on other sites

Das 30er von Sigma kenne ich noch aus meiner Zeit als ich die M5 von Canon hatte. Es ist nicht schlecht, aber das Canon EF-M 32mm F1.4 war dann doch noch mal um einiges schärfer, gerade bei offener Blende war das echt der Hammer. Da konnte das Sigma doch nicht ganz mithalten. Doch das Preis-Leistungsverhältnis hat dann doch für das Sigma gesprochen. Das Canon kostete rund 470 Euro und das Sigam gab es mit dem EF-M Mount für 299,- Euro.

Das 56mm soll nicht schlecht an den M-Modellen gewesen sein, ich selbst hatte es nicht. Das 16mm war von vorn herein raus, das war einfach zu groß und globig für eine M. 😱 (zumindest für meinen Geschmack)

vor 2 Stunden schrieb agamemnon:

Schön, dass Sigma bei Fuji einsteigt. Allerdings hätte es imo schon etwas mehr sein dürfen als dieses 5 Jahre alte, dröge Objektivtrio- ohne Blendenring, ohne i Serie Design. Zudem gibt es für diese Brennweiten von Fuji, Zeiss und Viltrox Alternativen in Hülle und Fülle. Wo bleibt da die Innovation? Warum bietet man keine Objektive an die es so noch nicht für das Fuji System gibt? Alles in allem fühlt sich das für den Start relativ lustlos an.  Die beste Nachricht des Tages ist da noch, dass Sigma wohl als nächstes Objektiv das neue 18-50mm 2,8 für den X Mount plant:

   

Hervorhebung des textes durch mich.

 

Ich sehe es genauso und bin da echt ein wenig enttäuscht. Obwohl ich bei der Ankündigung, dass Sigma Objektive für den X-Mount bringen möchte, schon so eine Ahnung hatte, dass es diese Drei Kandidaten handeln könnte. Warum? Nun Sie haben es für Sony E-Mount heraus gebracht, dann für MFT und zuletzt für Canon EF-M. So gesehen lag daher meine Vermutung schon nahe, dass sie diese als erstes Ins Rennen werfen. Aber, wie schon @agamemnon schon geschrieben hat, warum genau die gänigsten brennweiten, welche schon von Fuji selbst und auch von Viltrox und Zeiss bestens für den X-mount bedient werden? zumal diese alle Objektive mit Blendenring anbieten? 🤔

Darum lag meine Hoffnung immer noch, dass Sigma vielleicht doch noch andere Objektive aus seinem Angebot für den X-Mount bringen, denn sie haben ja viel interessantere Objektive für APS-C im Angebot, als gerade diese Drei. Ich kann dieses Vorgehen nicht nachvollziehen.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb ThorstenN.:

...bestenfalls das 56mm sein, Preisleistung ist top. Außerdem kleiner und leichter als das Fuji 56mm...

Da ist was dran, Sigma korrigiert aber die Verzeichnung bei dem Objektiv elektronisch (nach Tests etwa 2,5%), was immerhin mit der Ansage zur vollständigen Kommunikation auch den in der Kamera erzeugten JPEGs hilft. Zudem vignettiert es unter vergleichbaren Bedingungen etwas mehr als das Viltrox/Tokina (knapp 0,5 EV offen mehr). Was ich an Beispielen von Sony-Nutzern kenne, ist Sigma sehr gut bzgl. Auflösung und schön bzgl. Bokeh, also durchaus ein gutes Porträt-Objektiv für bezahlbares Geld. Ich habe mehrfach Beispiele gesehen, die dem Sigma eine sehr ordentliche Korrektur bzgl. Farbfehlern im Vorder-/Hintergrund bescheinigen, bei Sony auch besser als die dortigen Alternativen um 50mm. Bei den Dauer-Aktionspreisen unter 300 € bei Viltrox wird es trotzdem schwer für Sigma.

Auf reale Erfahrungen zur AF-Leistung auch mit AF-C + Tracking (oder Video-Anwendung mit der X-S10/T4) bin ich gespannt, zumal gerade bei 56mm Fujis Brummer schon eher speziell und schon länger Kandidat für eine Überarbeitung ist.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb timo01:

Das 16er 😍

Scheint mir als einziges wirklich interessant, da der Strassenpreis wohl eher bei 399€ liegen wird. Das ist (auf dem Papier) interessant, wobei ich die optische Leistung nicht kenne.

Aber sie haben sich nicht die Mühe gemacht, das Design mit einem Blendenring aufzuwerten/anzupassen, schade!
Andererseits zeigen die neuen Fuji-Bodys, dass hier neue Zielgruppen geködert werden sollen. So ist bei X-S10, X-E4 die Funktionsweise merklich Richtung Ca-So-Ni „aufgeweicht“, und die nutzen seltenst einen Blendenring. 
Für mich schade, denn ich möchte keine Linse mehr ohne Blendenring … 

Link to post
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb T. B.:

Aber sie haben sich nicht die Mühe gemacht, das Design mit einem Blendenring aufzuwerten/anzupassen, schade!
Andererseits zeigen die neuen Fuji-Bodys, dass hier neue Zielgruppen geködert werden sollen. So ist bei X-S10, X-E4 die Funktionsweise merklich Richtung Ca-So-Ni „aufgeweicht“, und die nutzen seltenst einen Blendenring. 
Für mich schade, denn ich möchte keine Linse mehr ohne Blendenring … 

Gerade mit der X-E4 sind sie, für mich, nicht nutzbar, da die Kamera kein hinteres Daumenrad hat und die Blende somit nur über einen Blendenring einstellbarer ist!

Eine Bedienung über das vordere Rad wäre möglich, aber dann hat man da die Fummelei einer Doppelbelegung zusammen mit ISO. 
 

Und S10 sowie E4 kann man nicht vergleichen. Die eine ist für PASM-Fotografen und die E4 ist eher zwischen X100 und X-Pro zu verorten. 

Edited by Jörn Lu
Link to post
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb T. B.:

Scheint mir als einziges wirklich interessant, da der Strassenpreis wohl eher bei 399€ liegen wird. Das ist (auf dem Papier) interessant, wobei ich die optische Leistung nicht kenne.

Es hat auch eine längere Nahgrenze als das orginale XF 16/1,4 ;) ...
Das wäre für mich schon ein Grund, das Orginal zu wählen - wenn ich es denn wollte 😁!
Die 16mm habe ich ja im XF 16-55/2,8 und XF 10-24/4,0 und mit dem XF 14/2,8 gehen auch schöne "Nahaufnahmen" ...

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb T. B.:

 So ist bei X-S10, X-E4 die Funktionsweise merklich Richtung Ca-So-Ni „aufgeweicht“, und die nutzen seltenst einen Blendenring.

....stimmt nicht. Es gibt viele Gründe eine X-S10 zu kaufen, genügend das PAMS nicht stört. Sind doch alle anderen Funktionen vorhanden und auch nicht tief im Menü versteckt, wie bei manch anderer PAMS. 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb T. B.:

X-E4 die Funktionsweise merklich Richtung Ca-So-Ni „aufgeweicht

Wenn man will,  kann man der E4 manches vorwerfen, aber das???

Egal, die drei vorgestellten Objektive interessieren mich persönlich nicht die Bohne. Das angekündigte 18-50 schon mehr. Das nicht angekündigte "Contemporary
90mm F2.8 DG DN" würde ich dagegen sofort kaufen, fehlt mir doch (als einzigem weit & breit?) bei Fuji eine kompakte Festbrennweite mit deutlich über 60mm...

 

Link to post
Share on other sites

Hmm, der fehlende Blendenring ist schon blöd, das hat mich immer von der Anschaffung eines Viltrox Objektivs abgehalten. Andererseits ist ein 30/1.4 schon auch interessant, vor allem bei dem Preis. Na mal sehen was sie leisten. Einen akuten G.A.S. Schub kann ich mir hier noch nicht diagnostizieren... ;)

 

Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb dj69:

Hmm, der fehlende Blendenring ist schon blöd, das hat mich immer von der Anschaffung eines Viltrox Objektivs abgehalten. Andererseits ist ein 30/1.4 schon auch interessant, vor allem bei dem Preis. Na mal sehen was sie leisten. Einen akuten G.A.S. Schub kann ich mir hier noch nicht diagnostizieren... ;)

 

Ich  meine mich zu erinnern, dass das Viltrox 85/1.8 das einzige ohne Blendenring ist, mein 23 und 56 haben jedenfalls einen.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir das Video so anschaue, danke an @lefou dafür :) , dann bemängelt Samuel am 30er das es erst ab f1.8 gut ist und die Vergleichsbilder mit der Ricoh zeigen jeweils in den Ecken einen Abfall beim Sigma. Wobei mir die Ecken relativ egal sind. Zentral ist es wohl gut. Das ist wichtig :) 

vor 4 Minuten schrieb tomassini:

Ich  meine mich zu erinnern, dass das Viltrox 85/1.8 das einzige ohne Blendenring ist, mein 23 und 56 haben jedenfalls einen.

Ja, richtig, ich hatte nur das 85er im Sinn. :) 

Und das 33er ist günstiger.... na mal sehen. 

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb tomassini:

Ich  meine mich zu erinnern, dass das Viltrox 85/1.8 das einzige ohne Blendenring ist, mein 23 und 56 haben jedenfalls einen.

Die sind allerdings alle ohne Klicks, was die Mehrzahl der Fotografen (mich eingeschlossen) nicht attraktiv findet. Soweit ich weiß wurde dieser Fehler erst beim neuen Viltrox 13mm 1,4 korregiert- das hat einen Blendenring mit Klicks😀

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...