Jump to content

Fujifilm X-H2: 40 MP-Sensor und 8K-Video


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Wie schon zur Einführung der X-H2s angedeutet, stellt der japanische Hersteller mit der Fujifilm X-H2 ein weiteres Spitzenmodell vor, das in jeder Hinsicht auf Bildqualität und Auflösung optimiert wurde.

Fotografen freuen sich über 40 MP Auflösung plus eine Option, um aus mehreren Aufnahmen Bilddateien mit 160MP zu generieren. Im Videobereich ist die X-H2 erste APS-C-Kamera, die Videos in 8K/30p Apple ProRes-Qualität direkt auf die Speicherkarte aufnehmen kann.

Die Fujifilm X-H2 kommt Ende September 2022 für 2.249 € (UVP) in den Handel.

Fujifilm X-H2 auf einen Blick

  • Neuer 40,2 Megapixel X-Trans CMOS 5 HR Sensor
  • X-Prozessor 5
  • ISO 125 als niedrigste Standard-Empfindlichkeit
  • 1/180.000 kürzeste Belichtungszeit (elektronischer Verschluss)
  • Objektorientierte Autofokus-Funktion mit Motiverkennung
  • Fünf-Achsen-Bildstabilisator mit bis 7EV Belichtungsvorteil
  • „Pixel Shift Multi- Shot“ Funktion, um 160MP Bilder zu generieren
  • Video in 8K/30p 4:2:2 10-Bit
  • F-Log2 mit erweitertem Dynamikumfang von mehr als 13 Blendenstufen
  • Elektronischer Sucher mit 5,76 MP Auflösung, 0,8x Vergrößerung, Bildwiederholrate 120 B/s
  • Dual- Speicherkarten-Slot (SD / CFexpress TypeB)

Bilder Fujifilm X-H2

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Herausragende Bildqualität – die spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-H2 mit 40,2 Megapixel- Sensor und 8K-Video

Kleve, 8. September 2022. Die spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-H2 erweitert als neues Flaggschiffmodell die vielfach ausgezeichnete X Serie, deren APS-C- Kameras höchste Bildqualität und kompakte Bauweise verbinden.

Wie das kürzlich vorgestellte Schwestermodell FUJIFILM X-H2S repräsentiert die X-H2 den neuesten Stand der Kameratechnologie. Sie ist außergewöhnlich leistungsfähig und ist in jeder Hinsicht darauf ausgelegt, auch hohen professionellen Ansprüchen gerecht zu werden. Während sich die X-H2S vor allem durch ihre enorme Geschwindigkeit auszeichnet, die sich etwa in der blitzschnellen Datenverarbeitung und der präzisen AF-Verfolgung von sich bewegenden Objekten zeigt, liegen die Vorzüge der X-H2 in ihrer sehr hohen Sensorauflösung und einer überragende Detail- wiedergabe.

Das Herzstück der X-H2 ist der neue 40,2 Megapixel X-Trans CMOS 5 HR Sensor*1, der optimal auf den schnellen X-Prozessor 5 abgestimmt ist. Die Kamera bietet die bislang höchste Auflösung der X Serie, sowohl bei Fotos als auch bei Videos. So ist sie die weltweit erste*2 APS-C-Kamera, die Videos in 8K/30p Apple ProRes-Qualität*3 direkt auf die Speicherkarte aufnehmen kann.

Die X-H2 bietet viele fortschrittliche Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise ISO 125 als niedrigste Standard-Empfindlichkeit, eine kürzeste Verschlusszeit von 1/180.000 Sek. mit elektronischem Verschluss und die Funktion „Pixel Shift Multi- Shot“. Außerdem verfügt sie über zahlreiche Funktionen und Schnittstellen, die das Fotografieren in professioneller Qualität so einfach wie nie machen. Dazu zählen der auf einer Deep-Learning-Technologie basierende Motiverkennungs-Autofokus, der verschiedene Motive (z. B. Tiere oder Fahrzeuge) identifiziert und verfolgt, der integrierte Fünf-Achsen-Bildstabilisator, der einen Verschlusszeitenvorteil bis zu sieben Blendenstufen (EV)*4 bringt, ein elektronischer Sucher mit 5,76 Millionen Bildpunkten und 0,8-facher Vergrößerung sowie ein Speicherkartenfach für CFexpress Typ B-Karten*5, mit denen sich das technologische Potenzial der X-H2 in vollem Umfang ausschöpfen lässt.

Die FUJIFILM X-H2 ist ab Ende September 2022 zu einem Preis von 2.249,- Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Hochauflösender X-Trans CMOS 5 HR Sensor und X-Prozessor 5

Der 40,2 Megapixel X-Trans CMOS 5 HR Sensor mit rückwärtiger Belichtung verfügt über einen verbesserten Bildverarbeitungsalgorithmus, der eine sehr hohe Auflösung ohne störendes Bildrauschen und damit eine insgesamt überragende Bildqualität ermöglicht.

Eine weiterentwickelte Pixelstruktur führt zu einer größeren Lichtmenge auf dem Sensor, sodass ISO 125 jetzt als Standard-Empfindlichkeit zur Verfügung steht und nicht mehr über den erweiterten ISO-Bereich gewählt werden muss. Der neue Sensor lässt sich zudem mit äußerster Präzision ansteuern, was ultrakurze Belichtungszeiten erlaubt. So wurde die kürzeste Verschlusszeit des elektronischen Verschlusses um 2,5 EV-Stufen von 1/32.000 Sek. auf jetzt 1/180.000 Sek. erhöht.

Insbesondere bei Aufnahmen in hellen Umgebungen eröffnen sich durch den neuen Sensor neue kreative Möglichkeiten. Damit kann man jetzt auch an sonnigen Sommertagen oder auf der Skipiste den attraktiven Bokeh-Effekt mit geöffneter Blende erzielen sowie schnelle Bewegungen mit ultrakurzen Verschlusszeiten in maximaler Schärfe einfrieren.

Ultra-hochauflösende Fotos und HEIF-Bildformat

Mit der Funktion „Pixel Shift Multi-Shot“ nimmt die Kamera nacheinander 20 hoch- auflösende RGB-Bilder im Rohdatenformat auf, wobei der Bildsensor nach jeder Belichtung minimal verschoben wird. Die so entstandenen Einzelfotos lassen sich mit der kostenlosen Software „Pixel Shift Combiner“ zu einer einzelnen Bilddatei mit einer Auflösung von 160Megapixeln zusammenfügen. Die Funktion ist besonders interessant für die fotografische Dokumentation und Digitalisierung in den Bereichen Kunst und Kultur sowie für hochwertige Still Life- und Produktaufnahmen.

Die X-H2 unterstützt das HEIF-Bildformat, das 10-Bit-Bilddateien liefert, die bis zu 30 Prozent kleiner sind als Standard-JPEG-Dateien.

Mit der Integration dieser beiden Funktionen unterstreicht FUJIFILM seinen Ruf, Bilder von allerhöchster Qualität direkt aus der Kamera zu liefern.

Professionelle Videos in 8K-Qualität

Mit der X-H2 werden ultra-hochauflösende Bewegtbildaufnahmen zum professio- nellen Standard: Der neue Sensor gestattet die Aufzeichnung von Videos im zukunftsweisenden 8K/30p 4:2:2 10-Bit-Format. Das Kameragehäuse der X-H2 wurde so konstruiert, dass die von Sensor und Prozessor erzeugte Wärme schnell abgeführt wird. Dadurch können bis zu 160 Minuten*6 in 8K-Qualität ohne Unterbrechung aufgenommen werden.

Auch in 4K-Workflows bietet der 8K-Sensor viele Vorteile. So greift die Kamera beim internen Oversampling auf die Detailtiefe der 8K-Daten zurück, um ein 4K-Bild von überragender Qualität zu generieren.

Auch die Digitalzoom-Funktion*7 der X-H2 macht sich die hohe Auflösung des 40,2 Megapixel-Sensors zunutze. So kann bei 4K-Aufnahmen mit bis zu 2-facher Vergrößerung ins Bild gezoomt werden. In Verbindung mit dem XF18-120mmF4 LM PZ WR wechselt die Kamera nach Erreichen der maximalen optischen Brennweite nahtlos zum Digitalzoom, um die Brennweite effektiv zu verdoppeln.

Effiziente Postproduktion

Die X-H2 unterstützt drei Apple ProRes-Codecs: ProRes 422 HQ, ProRes 422 und ProRes 422 LT. Bei der Aufnahme von Videos bis zu 4K-Auflösung können parallel auch Proxy-Filme*8 (ProRes 422 Proxy) mit niedriger Bitrate aufgezeichnet werden. Da diese eine kleinere Dateigröße haben, eigenen sie sich für effiziente Workflows mit reduziertem Arbeitsaufwand in der Postproduktion.

In Kombination mit einem kompatiblen externen HDMI-Recorder von Atomos oder Blackmagic Design lassen sich zudem 12-Bit-RAW-Videodateien aufzeichnen. Diese können als Apple ProRes RAW oder Blackmagic RAW in bis zu 8K-Auflösung mit Bildraten bis 29,97 Bildern pro Sekunde gespeichert werden.

Neben dem bekannten F-Log unterstützt die X-H2 auch F-Log2, das einen erweiterten Dynamikumfang von mehr als 13 Blendenstufen und somit mehr kreativen Spielraum in der Videobearbeitung bietet.

Intelligenter Autofokus für maximale Detailschärfe

Die X-H2 ist mit einem innovativen Autofokussystem ausgestattet, das es der fotografierenden Person erlaubt, sich ganz auf das Motiv und die Bildkomposition zu konzentrieren. Sie kann darauf vertrauen, dass die Kamera zuverlässig und präzise auf das Motiv scharfstellt.

So bietet der leistungsstarke X-Prozessor5 der X-H2 eine objektorientierte Autofokus-Funktion mit Motiverkennung basierend auf künstlicher Intelligenz. Der mittels Deep-Learning-Technologie entwickelte Algorithmus erkennt und verfolgt nicht nur Gesichter und Augen von Menschen, sondern hält auch Tiere, Vögel, Autos, Motorräder, Fahrräder, Flugzeuge und Züge zuverlässig im Fokus.

Der 40,2 Megapixel-Sensor besitzt mehr Phasendetektionspixel als die bisherigen Modelle der X Serie, was im AF-S-Modus zu einer noch präziseren Fokussierung, zum Beispiel bei Landschafts- oder Porträtaufnahmen, führt. Außerdem verfügt die X-H2 (wie die X-H2S) über einen neuen AF-Algorithmus zur Vorhersage von Objektbewegungen, was eine noch zuverlässigere Schärfenachführung bei der kontinuierlichen Scharfstellung (AF-C) ermöglicht.

Da 8K-Videos eine besonders präzise Fokussierung erfordern, wurde auch der Video- AF-Algorithmus optimiert. Zudem gibt es einen neuen Fokusindikator, der das manuelle Scharfstellen beim Filmen erleichtert und in Kombination mit der Fokus- Peaking-Funktion verwendet werden kann.

Top-Ausstattung und hoher Bedienkomfort

Die FUJIFILM X-H2 ist mit einer integrierten Fünf-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS) ausgestattet. Diese ermöglicht scharfe Aufnahmen bei bis zu sieben EV-Stufen längeren Verschlusszeiten und bietet damit in vielen Situationen, z. B. bei wenig Licht, einen entscheidenden Vorteil.

Der elektronische Sucher der X-H2 bietet ein hochauflösendes Sucherbild mit 5,76 Millionen Bildpunkten und 0,8-facher Vergrößerung. Die hohe Bildwiederholrate von ca. 120 Bildern pro Sekunde sorgt für eine natürliche Darstellung auch sehr schneller Bewegungen. Das Sucherbild ist zudem optimal korrigiert und frei von Parallaxenfehlern und Verzeichnung, die ansonsten typischerweise bei Veränder- ungen der Augenposition in Erscheinung treten.

Die X-H2 ist so gebaut, dass sie der Beanspruchung im professionellen Arbeitsalltag standhält. Wie die X-H2S verfügt sie über ein wetterfestes Gehäuse, das an 79 Stellen gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und auch bei Kälte bis minus 10 Grad Celsius voll einsatzfähig ist.

Für zusätzlichen Bedienkomfort sorgen das Subdisplay auf der Kameraoberseite, der rückwärtige LCD-Monitor mit 1,62 Millionen Bildpunkten, die individuell konfigurierbare AFON-Taste und die separate Videoaufnahmetaste. Der Dual- Speicherkarten-Slot der X-H2 unterstützt neben den herkömmlichen SD-Karten auch CFexpress TypeB-Karten, mit denen sich unter anderem bei Serienbild- und Videoaufnahmen das volle Potenzial der Kamera ausschöpfen lässt.*9

Darüber hinaus ist die X-H2 (wie die X-H2S*10) kompatibel mit dem File-Transmitter FT-XH, der kabelgebundene LAN- und drahtlose WLAN-Tethered-Videoaufnahmen erlaubt. Bis zu vier X-H2 und X-H2S können so über eine Browseranwendung gesteuert werden. Dabei lassen sich zum Beispiel die Aufnahmeparameter für jede Kamera überprüfen und anpassen sowie die Videoaufnahme für alle Kameras synchron starten und stoppen. Auch das Speichern, Kopieren und Laden von Kameraeinstellungen ist möglich.*11

Optionales Zubehör

Hochformat-Batteriehandgriff VG-XH (kompatibel mit X-H2 / X-H2S)

Der Hochformat-Batteriegriff ist spritzwasser- sowie staubgeschützt und auch bei Kälte bis minus 10 Grad Celsius einsatzbereit. Er fasst zwei Hochkapazitäts-Akkus NP-W235 und verfügt über mehrere Tasten und Bedienelemente, mit denen sich die Kamera auch im Hochformat so komfortabel bedienen lässt wie im Querformat.

File Transmitter FT-XH (kompatibel mit X-H2 / X-H2S)

Der File Transmitter wurde speziell für die Anforderungen in der Studio-, Presse- und Sportfotografie entwickelt. Er ermöglicht es, die Kamera in eine Netzwerkumgebung

einzubinden, um Bilder direkt nach der Aufnahme an einen Computer oder Server zu übertragen. Er fasst zwei Hochkapazitäts-Akkus NP-W235 und kann auch als Hochformatgriff verwendet werden. Der File Transmitter ist kompatibel mit der X-H2 / X-H2S und unterstützt folgende Übertragungsfunktionen:

  1. FTP-Transfer über LAN, WLAN oder USB-Smartphone-Tethering
  2. Tethered Shooting über LAN oder WLAN
  3. Fernsteuerung der Kamera über LAN oder WLAN (bis zu vier X-H2S / X-H2 Kameras können über eine Browseranwendung gesteuert werden)

Lüfter FAN-001 (kompatibel mit X-H2 / X-H2S)

Der Lüfter dient dazu, die X-H2 bei sehr hohen Umgebungstemperaturen zu kühlen, um eine längere Aufnahmedauer zu erreichen. Er lässt sich ohne zusätzliches Kabel oder Batterien auf der Rückseite des Kameragehäuses befestigen und verhindert, dass die Kamera aufgrund von Überhitzung vorzeitig abschaltet.

Abdeckungskit CVR-XH (kompatibel mit X-H2 / X-H2S)

Dieses Kit beinhaltet verschiedene Abdeckungen für die an der Kamera befindlichen Anschlüsse und Schnittstellen:

  • Blitz-Synchronanschluss
  • Blitzgeräteschuh
  • Anschlussabdeckung für Batteriehandgriff/Transmitter
  • Anschlussabdeckung für Lüfter
  • Speicherkartenfachabdeckung

*1 X-Trans ist eine Marke oder eingetragene Marke der FUJIFILM Corporation.

*2 Stand: 8. September 2022, nach Angaben von FUJIFILM.

*3 Apple ProRes ist eine Marke von Apple Inc. und in den USA sowie anderen Ländern und Regionen eingetragen.

*4 In Kombination mit dem FUJINON XF35mmF1.4 R.

*5 CFexpressTM ist eine Marke oder eingetragene Marke der CompactFlash Association.

*6 Maximale Aufnahmedauer bei einer Umgebungstemperatur von 25 Grad Celsius und den Kameraeinstellungen: automatische Abschalttemperatur „Hoch“, H.265 4:2:0, 200Mbps-Bitrate und dem vertikalen Batteriegriff VG-XH mit insgesamt drei eingesetzten Batterien. Die Aufnahmedauer hängt von der verbleibenden Akkuladung sowie dem Typ und der Kapazität der verwendeten Speicherkarte ab. Wenn sich das Gerät erwärmt, wird die Aufnahme möglicherweise automatisch beendet.

*7 Der Digitalzoom ist verfügbar in den drei Video-Modi: 4K HQ, 4K DCI HQ und Full HD.

*8 Die Proxy-Funktion ist für 8K/30P- und 8K/25P-Aufnahmen nicht verfügbar.

*9 Eine Liste der kompatiblen Speicherkarten finden Sie auf der FUJIFILM Website.

*10 Ein Update auf die neueste Firmware ist für die X-H2S erforderlich, um diese Funktion zu verwenden.

*11 Die Kameraeinstellungen können auf einem Computer oder Tablet gespeichert und von dort wieder geladen werden.

FUJIFILM X-H2

  • UVP: 2.249,- Euro
  • Verfügbar: ab Ende September 2022
  • Farbe: Schwarz

FUJIFILM X-H2 + XF16-80mmF4 R OIS WR Kit

  • UVP: 2.749,- Euro
  • Verfügbar: ab Ende September 2022
  • Farbe: Schwarz
Link to post
Share on other sites

  • Replies 646
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Meine Frage ist, für welchen Zweck die XH2 S vor einigen Monaten auf den Markt kam, wenn die XH2 nun alles kann, was die XH2 S auszeichnet aber zusätzlich die 40 MP darstellen kann und dazu noch 500 Euro preiswerter ist? Wo sind also Vorteile der S gegenüber der Non-S? Grüße GJB

Edited by GJBX60
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb GJBX60:

Meine Frage ist, für welchen Zweck die XH2 S vor einigen Monaten auf den Markt kam, wenn die XH2 nun alles kann, was die XH2 S auszeichnet aber zusätzlich die 40 MP darstellen kann und dazu noch 500 Euro preiswerter ist? Wo sind also Vorteile der S gegenüber der Non-S? Grüße GJB

Das vielbeschriebene Tempo. Wird sich zeigen welche mehr gekauft wird. Beide auf den Markt werfen finde ich erstmal nicht schlecht.

Wenn Gehäuse und der größte Teil vom Innenleben identisch sind, könnte ich mir vorstellen das Fuji recht flexibel seine Produktion von s zu nicht-s oder umgekehrt verschieben kann. Hätte doch Vorteile. Sowohl für Fuji als auch für die Kundschaft.

Was sagt der Fachmann ?

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb GJBX60:

wenn die XH2 nun alles kann, was die XH2 S auszeichnet

„Wenn …“ Sie kann ja nicht alles, was die X-H2s kann. Ihr Sensor ist deutlich langsamer, was sich im Serienbildmodus, beim Autofokus, dem elektronischen Verschluss etc. zeigt.

Link to post
Share on other sites

In unserer Diskussion nach dem Summit kam ja die Frage auf, wieviele Bilder pro Sekunde der Sensor X-H2 ausliest. Das wäre auf dem Summit nicht gesagt worden.

In diesem Video (ab 3.26) wird gesagt, der Sensor der X-H2s würde 120 Bilder pro Sekunde auslesen - der Sensor der X-H2 "nur" 26 Bilder pro Sekunde.

Bei einem normalem Set würde das beim Autofokus kaum auffallen. Die Autofokus Geschwindigkeit wäre also in der Praxis ausreichend.

Beschwerden über die Autofokus Geschwindigkeit, dass sie irgendwie nicht praktikabel wäre, habe ich bisher nicht gehört.

Nach diesem Video hat die X-H2s bei hohen Iso Werten ein leicht besseres Rauschverhalten.

Beschwerden über das Rauschverhalten habe ich aber ebenfalls nicht gehört.

In der "normalen" Praxis scheinen das eher kleinere Unterschiede zu sein.

Anders sieht das bei extremeren Anwendungen aus. Relevant ist, dass die X-H2s eher für Sport- und Wildlife Anwendungen geeignet ist, also dort, wo Geschwindigkeit gefragt ist - die X-H2 mehr für höhere Auflösung, Details. Das sind zwei unterschiedliche Anforderungen, wo man für sich wählen muss, was besser zu einem passt. Einfach zu sagen, die X-H2 kann alles, was die X-H2s kann, ist so nicht richtig.

 

Edited by GeorgeTheMerlin
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb mjh:

„Wenn …“ Sie kann ja nicht alles, was die X-H2s kann. Ihr Sensor ist deutlich langsamer, was sich im Serienbildmodus, beim Autofokus, dem elektronischen Verschluss etc. zeigt.

In einer MEldung habe ich gelesen, daß die AF-Auslesegeschwindigkeit der X-H2 sogar niedriger sei als die der X-T4.
Woran liegt das? Am Sensor mit mehr Auflösung? Ich dachte, da könne man mit einem schnelleren X-Trans-Prozessor gegenhalten? 🤥

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Grüße an Euch alle! Wenn ich mir nicht die X-T4 Anfang dieses Jahr gekauft hätte, dann wäre jetzt die X-H2S drann gekommen. Dieses Model ist ganz sicher eine Top Kamera, wie alle anderen auch sind oder waren. Ich bin gespannt auf Berichte von Leuten die dann mit der Kamera schon arbeiten in ein paar Wochen oder Monate. Ich bin nicht gespannt auf Berichte von Personen die die Kamera noch nicht einmal gesehen haben, aber schon jetzt ihren "Senf" dazu geben. Leute, bitte seit real und hört mit unnötigen Diskusionen auf wenn ihr die Kamera noch nicht gesehen habt, geschweige sie in der Hand gehalten oder damit gearbeitet habt. Tut mir leid wenn ich schon jetzt mit ein paar Personen schimpfe die gerne ihre unnötige Meinung dazu geben wenn sie eigentlich nichts wissen über die Kamera und Ihre Funktionen.

Gut Licht an Alle, ImFokus

Link to post
Share on other sites

Laut Heise Online hat - entsprechend dem Video - die X-H2s eine Berechnungsgeschwindigkeit von 120 Bildern pro Sekunde, die X.H2 eine Berechnungsgeschwindigkeit von 26 Bildern pro Sekunde, und zum Vergleich: die X-T4 eine Berechnungsgeschwindigkeit von 40 Bildern pro Sekunde. Das läge an den 40 MP versus 26 MP, es muss also wesentlich mehr gerechnet werden.

Die X-H2 hätte aber mehr Phasenmesspunkte als die X-H2s: 3,3 Millionen Pixel versus 2,16 Millionen Pixel bei der X-H2s.

Man muss dann bedenken, dass die Recheneinheit der 5. Generation stark verbessert und verändert ist gegenüber der X-T4.

__________________________________________________________

 

Aus diesen Werten sollte man voreilig wohl nix Vereinfachendes schließen - etwa der Autofokus der X-H2 wäre ja schlechter als der der X-T4. Diese Vereinfachungen sind wohl schlicht falsch.

Bei der X-T4 hörte man laufend Beschwerden über das eye-Ttracking, verglichen mit der Konkurrenz.

Bei der X-H2 habe ich jedenfalls KEINE Beschwerden finden können, nirgends bisher, ganz im Gegenteil. Da scheinen andere Faktoren mehr eine Rolle zu spielen als die Berechnungsausgaben pro Sekunde.

Das kann vielleicht jemand erklären, der sich besser mit Technik auskennt - ich habe nur festgestellt, dass ich niemanden gefunden habe, der mit dem Autoautofokus unzufrieden ist. Es hat niemand in der Praxis behauptet, der Autofokus der X-H2 wäre schlechter als der der X-T4, ganz im Gegenteil wurde von großen Verbesserungen gesprochen, und dass auch bei der X-H2 das eye-Tracking nun praktikabel sei.

ALSO: wenn ich mir vorstelle, ich habe ein Shooting, wo jemand sich langsam bewegt, oder herumgeht, und da wird 26 mal in der Sekunde der Augen-Autofokus ausgegeben, und der SITZT AUCH PERFEKT, sollte das sehr gut funktionieren.. Wenn jemand aber Sprünge absolviert, im Rennen, oder sehr schnelle Tanzbewegungen, da könnte ich mit bei 26 perfekten Berechnungen immer noch eine hohe Trefferquote vorstellen, bei kurzer Belichtungszeit natürlich - aber mit der X-H2s eben eine noch höhere Trefferquote.

Das sind aber nur subjektive Veranschaulichungen, vielleicht kann da ja jemand mehr technisch argumentieren.

 

Es ist aber schon wichtig, diese Daten, die ja auch im Umlauf sind, richtig einordnen zu können, damit da keine falsche Vorurteile aufkommen.

Edited by GeorgeTheMerlin
Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb ImFocus:

Grüße an Euch alle! Wenn ich mir nicht die X-T4 Anfang dieses Jahr gekauft hätte, dann wäre jetzt die X-H2S drann gekommen. Dieses Model ist ganz sicher eine Top Kamera, wie alle anderen auch sind oder waren. Ich bin gespannt auf Berichte von Leuten die dann mit der Kamera schon arbeiten in ein paar Wochen oder Monate. Ich bin nicht gespannt auf Berichte von Personen die die Kamera noch nicht einmal gesehen haben, aber schon jetzt ihren "Senf" dazu geben. Leute, bitte seit real und hört mit unnötigen Diskusionen auf wenn ihr die Kamera noch nicht gesehen habt, geschweige sie in der Hand gehalten oder damit gearbeitet habt. Tut mir leid wenn ich schon jetzt mit ein paar Personen schimpfe die gerne ihre unnötige Meinung dazu geben wenn sie eigentlich nichts wissen über die Kamera und Ihre Funktionen.

Gut Licht an Alle, ImFokus

Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Allerdings ist das Schlechtreden eher ein Merkmal des "anderen Forums", hier wird größtenteils sachlich diskutiert, sehr angenehm.

Link to post
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb ImFocus:

Grüße an Euch alle! Wenn ich mir nicht die X-T4 Anfang dieses Jahr gekauft hätte, dann wäre jetzt die X-H2S drann gekommen. Dieses Model ist ganz sicher eine Top Kamera, wie alle anderen auch sind oder waren. Ich bin gespannt auf Berichte von Leuten die dann mit der Kamera schon arbeiten in ein paar Wochen oder Monate. Ich bin nicht gespannt auf Berichte von Personen die die Kamera noch nicht einmal gesehen haben, aber schon jetzt ihren "Senf" dazu geben. Leute, bitte seit real und hört mit unnötigen Diskusionen auf wenn ihr die Kamera noch nicht gesehen habt, geschweige sie in der Hand gehalten oder damit gearbeitet habt. Tut mir leid wenn ich schon jetzt mit ein paar Personen schimpfe die gerne ihre unnötige Meinung dazu geben wenn sie eigentlich nichts wissen über die Kamera und Ihre Funktionen.

Gut Licht an Alle, ImFokus

Dann schimpf halt nicht vorher. So bist du nicht besser wie jene, über die du dich aufregst. Zudem ist das hier ein Forum. Kein Kämmerlein für dezidierte Gerätebesitzer.

Link to post
Share on other sites

Sehr schade, nun hat die H2 schon eine recht hohe Auflösung und das Bildformat 65:24 ooc  ist nicht dabei. 😪

Ich frage mich sowieso, warum man dieses Bildformat nicht einfach Standardgemäss in alle Kameras implementiert, denn dieses Bildformat ist sehr speziell!

Es kann doch nicht sein, dass dieses Bildformat nur den Mittelformatkameras vorbehalten bleibt.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Alter_Schwede62:

Sehr schade, nun hat die H2 schon eine recht hohe Auflösung und das Bildformat 65:24 ooc  ist nicht dabei. 😪

Ich frage mich sowieso, warum man dieses Bildformat nicht einfach Standardgemäss in alle Kameras implementiert, denn dieses Bildformat ist sehr speziell!

Es kann doch nicht sein, dass dieses Bildformat nur den Mittelformatkameras vorbehalten bleibt.

So what! Wenn sonst nix fehlt, ist sie ja eine Spitzenkamera😁

Link to post
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Alter_Schwede62:

Sehr schade, nun hat die H2 schon eine recht hohe Auflösung und das Bildformat 65:24 ooc  ist nicht dabei. 😪

Ich frage mich sowieso, warum man dieses Bildformat nicht einfach Standardgemäss in alle Kameras implementiert, denn dieses Bildformat ist sehr speziell!

Es kann doch nicht sein, dass dieses Bildformat nur den Mittelformatkameras vorbehalten bleibt.

Mach doch einfach eine Doppelbelichtung mit einem Bild welches oben und unten schwarz ist und mittig 65:24 weiß. Da beide Bilder bei einer Doppelbelichtung im Sucher übereinander geblendet werden, kannst du dein 65:24 Bild im Sucher komponieren. Da bei der Doppelbelichtung auch zwei einzelne RAWs abgespeichert werden musst du nur noch das RAW auf 65:24 beschneiden (geht auch mit PS-Action automatisch).

Link to post
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Jürgen Forbach:

So what! Wenn sonst nix fehlt, ist sie ja eine Spitzenkamera😁

Weil eben genau das fehlt.
Ich habe die H2s und bei der fehlt diese Aspect Ratio eben auch. 
Ich hatte gehofft, dass es bei den höher auflösenden Kameras, die in Kürze kommen, wie bei Mittelformat auch implementiert werden würde...
Wird es aber offensichtlich nicht.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb platti:

Dann schimpf halt nicht vorher. So bist du nicht besser wie jene, über die du dich aufregst. Zudem ist das hier ein Forum. Kein Kämmerlein für dezidierte Gerätebesitzer.

Warum hört so ein Hickhack hier einfach nicht auf? ich bin schon wieder so weit, dass ich mich aus dem Forum verabschiede; es wäre nicht das erste Mal. Ich bin es soo leid!

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb GJBX60:

Meine Frage ist, für welchen Zweck die XH2 S vor einigen Monaten auf den Markt kam, wenn die XH2 nun alles kann, was die XH2 S auszeichnet aber zusätzlich die 40 MP darstellen kann und dazu noch 500 Euro preiswerter ist? Wo sind also Vorteile der S gegenüber der Non-S? Grüße GJB

Ich hatte die H2s zwei Mal, einmal als Vorversion, nun über 2 Wochen als finale Version. Was die Bildqualität betrifft, erkenne ich keine bessere Darstellung als ich sie von der H1 oder T4 kenne. Sie ist sehr schnell, wobei in der Vorversion der Ausschuss hoch war, in der finalen Version nur mehr vereinzelt. 

Der Vorteil der H2s liegt eindeutig in der Schnelligkeit und in der Minimierung des Rolling-Shutter-Effektes den ich nicht ausreizen konnte. Da müsste man sich schon neben eine Autobahn stellen. Sportfotografen werden mit der H2s ihre Freude haben.

Ich habe mich dennoch für die H2 entschieden, da sie mich in meiner Fotografie besser ergänzt. Den Preisunterschied könnte ich nur mit dem erklären, dass der Stacked Sensor um so vieles teurer in der Produktion ist. Aber das weiß ich nicht. Ansonsten sind es identische Kameras. Die höhere Detailgenauigkeit von 40MP werden sich auf die Schnelligkeit von Bildfolgen auswirken, neugierig bin ich jedenfalls, wie der Rolling-Shutter-Effekt sein wird, bei der H1 tritt er doch merkbar auf. 

Wo man 180.000stel Belichtungszeit einsetzen kann frage ich mich noch. 

Toll finde ich, das fast mein ganzes Objektivportfolio die 40MP auflösen können. Dennoch werde ich mir auch ein 33 1.4 gönnen. 

Edited by ValentinW
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...