Jump to content

Warum kein Pixelshift für X-H2s


wikinger.ffm
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hab mal hier im Forum und auf den Fuji Seiten gesucht, aber dazu nichts gefunden.

Ich habe mich gefragt warum es eigentlich Pixelshift nicht für die X-H2s gibt?

Die Technischen Daten also die Geschwindigkeit wären ja prädesteniert für die 20 Bilder die dafür aufgenommen werden?

Ich bin kein Techniker, aber gibt es einen "Technischen Grund" warum die Kamera es nicht kann?

Gruß aus Frankfurt

 

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb Tommy43:

Guter Punkt! Ich vermute, dass das Marketing das derzeit noch nicht erlaubt, so etwas bereitzustellen, damit die kommunizierte Ausrichtung Speed vs Power bei H2s und H2 nicht verwischt wird.

Sehe ich genauso! Ist eine Marketing-Entscheidung, die eine zusätzliche Abgrenzung der Modelle ermöglicht.

Link to post
Share on other sites

Ich kann diese Frage nicht beantworten.

Aber ich glaube nicht, daß die X-H2s wegen des schnellen Sensorauslesens dafür besonders gut geeignet sein soll. Die mechanische Positionierung des Sensors an der richtigen Position wird wahrscheinlich eher der entscheidende Faktor für die Dauer sein, nicht die Auslesegeschwindigkeit.

Ausserdem sind, da weniger Pixel und damit größere Abstände (= größere Wege für die Sensorpositionierung), die Aufwände für den Pixelshift größer.

Ist aber nur eine Vermutung von mir.

Link to post
Share on other sites

Ich habe diese Frage hier ja schon vor ein paar Tagen mal beantwortet … Theoretisch könnte man dieses Feature sicherlich per Firmware-Update auch bei der X-H2s nachrüsten, und vielleicht tut es Fuji ja, aber warum sollten sie? Pixelshift ist etwas für Leute, die eine möglichst große Auflösung benötigen und sich für ein Bild Zeit lassen können, und für Motive, die sich nicht bewegen. Wohingegen die X-H2s von vornherein keine extrem große Auflösung bietet, dafür aber für schnell bewegte Motive prädestiniert ist. Das passt nicht zusammen.

Vergessen wir nicht: Pixelshift ist ein sehr spezielles Feature, das sich nur für wenige Aufgaben eignet und das viel Arbeit macht, wenn gut verwertbare Ergebnisse dabei heraus kommen sollen. Pixelshift für die X-H2s gäbe vielleicht einen Stich beim Kameraquartett, aber wirklich sinnvoll wäre es nicht.

Link to post
Share on other sites

In Bezug auf Marketing wäre es doch besser "eine zusätzliche (mögliche) Funktion" zu vermarkten, allein schon um den höheren Preis zu erklären - Oder?

@mjhJa es macht mehr Aufwand. Mir ging es eigentlich mehr darum warum bekommt diese Funktion die X-H2 und die X-H2s nicht.

Genau wegen der geringeren Auflösung der X-H2s wäre es doch ein "Nice to have". Du schreibst ja das es theoretisch möglich wäre, also kann es ja auch noch kommen.

Dann warte ich mal ab.

Vielen Dank.

Gruß aus Frankfurt

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 22 Minuten schrieb wikinger.ffm:

Mir ging es eigentlich mehr darum warum bekommt diese Funktion die X-H2 und die X-H2s nicht.

Aktuell lautet die Antwort schlicht: Weil sie bei Einführung der X-H2s wohl noch nicht fertig war, jetzt aber schon. Genau genommen ist sie noch immer nicht fertig, denn man kann ja bislang noch keine Pixelshift-Bilder der X-H2 zu einem hochauflösenden Bild zusammenrechnen; der Modus ist also noch Theorie. Dazu muss Fuji noch die Software aktualisieren, die bislang nur mit Bildern von GFX-Modellen funktioniert.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb mjh:

Vergessen wir nicht: Pixelshift ist ein sehr spezielles Feature, das sich nur für wenige Aufgaben eignet und das viel Arbeit macht, wenn gut verwertbare Ergebnisse dabei heraus kommen sollen. Pixelshift für die X-H2s gäbe vielleicht einen Stich beim Kameraquartett, aber wirklich sinnvoll wäre es nicht.

Volle Zustimmung, bis auf eins, da wird m.E. umgekehrt ein Schuh draus: Gerade bei weniger Pixeln wertet eine solche Fähigkeit eine Kamera noch einmal auf. Was ich meine ist, dass ich mir eine 26MP Kamera kaufe, aber sie zur Not und unter speziellen Bedingungen auch mal als 100MP Monster verwenden kann, dann ist das für mich ein tolles Feature, man könnte es auch despektierlich Gimmick nennen. Wenn ich aber eh schon 40MP habe, bin ich auf so etwas im Grunde weniger angewiesen, ich habe ja schon satte 40MP.

Mir würde es mit so etwas im Rücken die Entscheidung noch leichter machen, bei der H2s zu bleiben. Auch mit dem Bewusstsein, dass es nur eine Spielerei für wenige Gelegenheiten ist. Ein Foto am Strand mit Meer geht nicht damit, ein Foto mit Weitblick im Gebirge an einem windstillen Tag aber schon und für Architektur ist das auch nicht uninteressant. Und gerade in solchen Situationen möchte ich ja dann vielleicht auch mehr Auflösung.

Von daher bin ich gespannt, ob Fuji das nachliefert für die H2s. Wenn nicht, dann vermutlich aus Gründen.

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Tommy43:

Gerade bei weniger Pixeln wertet eine solche Fähigkeit eine Kamera noch einmal auf. Was ich meine ist, dass ich mir eine 26MP Kamera kaufe, aber sie zur Not und unter speziellen Bedingungen auch mal als 100MP Monster verwenden kann, dann ist das für mich ein tolles Feature, man könnte es auch despektierlich Gimmick nennen.

„Gimmick“ träfe es tatsächlich besser. Multishot ist ja kein vollwertiger Ersatz für einen höher auflösenden Sensor; dafür sind die praktischen Einsatzmöglichkeiten zu beschränkt. So etwas nutzt man, wenn man bereits den höchstauflösenden Sensor hat, dessen Auflösung aber noch immer nicht reicht. Und eher nicht, wenn man sich für einen niedriger auflösenden Sensor entschieden hat, obwohl es einen mit höherer Auflösung gibt. (Schon Hasselblad hat keine MS-Rückteile mit den niedriger auflösenden Sensoren angeboten, die sie ansonsten im Programm hatten.) So ein Feature wäre ganz nett für Besitzer einer X-T4, X-S10 oder auch X-H1, denn die hatten bei der Sensorauflösung ja noch keine Wahl, als sie ihre Kameras kauften – aber es bliebe ein Gimmick.

Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung ob hier schon jemand eine Pixelshift Aufnahme gemacht hat. Solche Aufnahmen sind nur mit viel Aufwand sinnvoll umzusetzen. Das heisst, in freier Natur kannst du solche Aufnahmen vergessen. Das Stativ muss absolut schwingfrei sein und das Motiv darf sich nicht bewegen. Wenn dann die Software beim Zusammenfügen der 20 Aufnahmen keinen Lesefehler hat, hast du mit viel Glück eine Aufnahme mit vielen MP, die man in LR mit einem Klick und ohne grosse Bastelei auch so hinbekommt...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...