Jump to content

... mal wieder Rucksack


Guenthobonne
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

wie der Titel besagt, bin ich auf der Suche nach einem Rucksack für kleinerer Touren mit der Familie. D.h. neben der Ausrüstung soll auch noch Platz für andere Sachen sein (Jacke, Wechselklamotten für die Kinder, Müsliriegel, ...). Wichtig ist mir ein schneller Zugriff auf die Kamera und auch mal ein Objektivwechsel sollte ohne Absetzen möglich sein.

Ich habe eine XT-4 mit den Objektiven 16-55, 70-300, 16, 35 und 56, wobei ich bei Ausflügen mit der Familie meißt nur die Zooms mitnehme. Bin ich alleine unterwegs, dann auch schon mal die komplette Ausrüstung. Bis dato habe ich immer meine Retrospective 7 genutzt und alles locker unterbekommen.

Ich habe bereits die Suche bemüht, bin aber nicht wirklich weiter gekommen.

Meine eigenen Recherchen führten bis dato zuz folgender Auswahl:

1. Lowepro Protactic 450 (beim 350er bin ich mir nicht sicher, ob die Größe passt)

2. PGYTech Onemo

3. PGYTech Onego (25l Variante) 

Hat jemand mmit einem der o.g. Rucksäcke Erfahrungen? Oder gibtˋs noch andere, die ich vielleicht übersehen habe.

Preislich sollte er bei ca. 200 Euro liegen.

Grüße und danke für Euren Input.

Günther

 

Link to post
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Guenthobonne:

1. Lowepro Protactic 450 (beim 350er bin ich mir nicht sicher, ob die Größe passt)

Zu dem kann ich dir was sagen, weil ich den seit geraumer Zeit benutze.

Da habe ich drin

drei Kameras

T4 mit 50 F1,0 Seitenfach

T4  it 33 F 1,4 Seitenfach

T30II mit 50-140 Fach oben, mit dem 100-400 wird's enger, geht aber auch noch.

Dazu noch 90, 2,0, 16 1,4, 80 Makro evtl ein Blitz und TC 1,4

Stativ geht außen dran, aber eher ein kleines

In s Rückenfach passen die Speicherkarten, ein kleineres Laptop oder Tablet. In den beiden Seitenfächern habe ich meine Brille, Akkus, Kleinkram

Auf alle Kameras kann ich direkt zugreifen indem ich entweder das Seitenfach öffne oder oben.

 

Vorteile:

relativ bequem zu tragen

Bauchgurt kann entfernt werden und hat dazu noch ein Fach

direkter Zugriff auf die Kameras mit Objektiv, für mich sehr praktisch

geht wirklich viel rein, auch wenn es dann schwer wird.

Zubehörteile zur Außenanbringung, aber die liegen bei mir noch im Schrank, weil ich dieses "Gebaumel" nicht mag.

Regencover, hat aber wohl jeder

In deinem Fall müsstest du dir wohl das obere Fach für Kleidung umbauen, geht aber glaube auch.

Nachteile

Durch die beiden Kameraöffnungen kein Trinkflaschenfach bzw. Netzfächer an den Seiten, aber man kann eben auch direkt auf die Kameras zugreifen.  Ist eher ein Abwägungskriterium, was einem wichtiger ist.

mehr habe ich noch nicht gefunden.

Fazit: das ist der erste Rucksack, der mich halbwegs zufriedenstellt, ist dazu noch sehr robust und ich habe nur noch einen Slingshot(edge 250AW) für das kleine Besteck, der auch noch oben ein Fach für den täglichen Bedarf hat und da geht dann eine Kamera rein und zwei Objektive, von der Seite zugänglich.

Für meine Begriffe und Anwendung habe ich noch keinen besseren gefunden, als den. Habe mir damals auch gleich zwei gekauft, falls es die wieder nach einem Jahr nicht mehr gibt. Haben damals (vor ca. 2 Jahren) 149 Euro gekostet.

Wenn man weniger an Technik mitnimmt, muss man die anderen Fächer im Inneren eben für das ganze Zeug nutzen, was man so noch befördern möchte. Die meisten Rucksäcke, die so ein ausgeprägtes Fach für die anderen Dinge des Lebens aufweisen, bringen meist deine Ausrüstung nicht unter, nur etwas sehr reduziertes.

PS Wenn man mit der Familie unterwegs ist, kann man ja in der Regel auch die Lasten verteilen. Meine Freundin  trägt immer die anderen Dinge und ich die Fotoausrüstung und das, was sonst noch so reingeht. Damit hat man alles dabei und kann auch noch schöne Fotos machen. Allein ist das schon was anderes.

 

 

 

 

Edited by DRS
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb DRS:

Zu dem kann ich dir was sagen, weil ich den seit geraumer Zeit benutze.

Da habe ich drin

drei Kameras

T4 mit 50 F1,0 Seitenfach

T4  it 33 F 1,4 Seitenfach

T30II mit 50-140 Fach oben, mit dem 100-400 wird's enger, geht aber auch noch.

Dazu noch 90, 2,0, 16 1,4, 80 Makro evtl ein Blitz und TC 1,4

Stativ geht außen dran, aber eher ein kleines

In s Rückenfach passen die Speicherkarten, ein kleineres Laptop oder Tablet. In den beiden Seitenfächern habe ich meine Brille, Akkus, Kleinkram

Auf alle Kameras kann ich direkt zugreifen indem ich entweder das Seitenfach öffne oder oben.

 

Vorteile:

relativ bequem zu tragen

Bauchgurt kann entfernt werden und hat dazu noch ein Fach

direkter Zugriff auf die Kameras mit Objektiv, für mich sehr praktisch

geht wirklich viel rein, auch wenn es dann schwer wird.

Zubehörteile zur Außenanbringung, aber die liegen bei mir noch im Schrank, weil ich dieses "Gebaumel" nicht mag.

Regencover, hat aber wohl jeder

In deinem Fall müsstest du dir wohl das obere Fach für Kleidung umbauen, geht aber glaube auch.

Nachteile

Durch die beiden Kameraöffnungen kein Trinkflaschenfach bzw. Netzfächer an den Seiten, aber man kann eben auch direkt auf die Kameras zugreifen.  Ist eher ein Abwägungskriterium, was einem wichtiger ist.

mehr habe ich noch nicht gefunden.

Fazit: das ist der erste Rucksack, der mich halbwegs zufriedenstellt, ist dazu noch sehr robust und ich habe nur noch einen Slingshot(edge 250AW) für das kleine Besteck, der auch noch oben ein Fach für den täglichen Bedarf hat und da geht dann eine Kamera rein und zwei Objektive, von der Seite zugänglich.

Für meine Begriffe und Anwendung habe ich noch keinen besseren gefunden, als den. Habe mir damals auch gleich zwei gekauft, falls es die wieder nach einem Jahr nicht mehr gibt. Haben damals (vor ca. 2 Jahren) 149 Euro gekostet.

Wenn man weniger an Technik mitnimmt, muss man die anderen Fächer im Inneren eben für das ganze Zeug nutzen, was man so noch befördern möchte. Die meisten Rucksäcke, die so ein ausgeprägtes Fach für die anderen Dinge des Lebens aufweisen, bringen meist deine Ausrüstung nicht unter, nur etwas sehr reduziertes.

PS Wenn man mit der Familie unterwegs ist, kann man ja in der Regel auch die Lasten verteilen. Meine Freundin  trägt immer die anderen Dinge und ich die Fotoausrüstung und das, was sonst noch so reingeht. Damit hat man alles dabei und kann auch noch schöne Fotos machen. Allein ist das schon was anderes.

 

 

 

 

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Mal sehen, ob ich im Netz Bilder der Einteiler finde und ich den Rucksack dann für meine Zwecke umbauen kann. Das mit der Trinkflasche ist aber bei allen Rücksäcken mit Seiteneingriff so... zumindest habe ich keine bessere Lösung gefunden. Bei Amazon gibt es den Rucksack immer wieder mal im Angebot für 150 - 160€. Wäre auch preislich die beste Wahl.

Link to post
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Uwe1956:

Dann schau dich mal bei Wandrd um. Die haben verschiedene Größen mit Rolltop für Klamotten und sind ziemlich wasserdicht. Ich habe den kleinsten (PRVKE LITE) der könnte für dich etwas knapp sein.

https://eu.wandrd.com/collections/bags

Gruss, Uwe

Werde ich mir mal anschauen. 

Preislich aber wahrscheinlich außerhalb meines Budgets. 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Guenthobonne:

Das mit der Trinkflasche ist aber bei allen Rücksäcken mit Seiteneingriff so

oder man hat eben nur ein seitliches Kamerafach und da haben die von Lowepro dann auch eine netztasche auf der anderen Seite, wie bei dem Slingshot, den ich noch habe.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 10 Stunden schrieb DRS:

Zu dem kann ich dir was sagen, weil ich den seit geraumer Zeit benutze.

Da habe ich drin

drei Kameras

T4 mit 50 F1,0 Seitenfach

T4  it 33 F 1,4 Seitenfach

T30II mit 50-140 Fach oben, mit dem 100-400 wird's enger, geht aber auch noch.

Dazu noch 90, 2,0, 16 1,4, 80 Makro evtl ein Blitz und TC 1,4

Stativ geht außen dran, aber eher ein kleines

In s Rückenfach passen die Speicherkarten, ein kleineres Laptop oder Tablet. In den beiden Seitenfächern habe ich meine Brille, Akkus, Kleinkram

Auf alle Kameras kann ich direkt zugreifen indem ich entweder das Seitenfach öffne oder oben.

 

Vorteile:

relativ bequem zu tragen

Bauchgurt kann entfernt werden und hat dazu noch ein Fach

direkter Zugriff auf die Kameras mit Objektiv, für mich sehr praktisch

geht wirklich viel rein, auch wenn es dann schwer wird.

Zubehörteile zur Außenanbringung, aber die liegen bei mir noch im Schrank, weil ich dieses "Gebaumel" nicht mag.

Regencover, hat aber wohl jeder

In deinem Fall müsstest du dir wohl das obere Fach für Kleidung umbauen, geht aber glaube auch.

Nachteile

Durch die beiden Kameraöffnungen kein Trinkflaschenfach bzw. Netzfächer an den Seiten, aber man kann eben auch direkt auf die Kameras zugreifen.  Ist eher ein Abwägungskriterium, was einem wichtiger ist.

mehr habe ich noch nicht gefunden.

Fazit: das ist der erste Rucksack, der mich halbwegs zufriedenstellt, ist dazu noch sehr robust und ich habe nur noch einen Slingshot(edge 250AW) für das kleine Besteck, der auch noch oben ein Fach für den täglichen Bedarf hat und da geht dann eine Kamera rein und zwei Objektive, von der Seite zugänglich.

Für meine Begriffe und Anwendung habe ich noch keinen besseren gefunden, als den. Habe mir damals auch gleich zwei gekauft, falls es die wieder nach einem Jahr nicht mehr gibt. Haben damals (vor ca. 2 Jahren) 149 Euro gekostet.

Wenn man weniger an Technik mitnimmt, muss man die anderen Fächer im Inneren eben für das ganze Zeug nutzen, was man so noch befördern möchte. Die meisten Rucksäcke, die so ein ausgeprägtes Fach für die anderen Dinge des Lebens aufweisen, bringen meist deine Ausrüstung nicht unter, nur etwas sehr reduziertes.

PS Wenn man mit der Familie unterwegs ist, kann man ja in der Regel auch die Lasten verteilen. Meine Freundin  trägt immer die anderen Dinge und ich die Fotoausrüstung und das, was sonst noch so reingeht. Damit hat man alles dabei und kann auch noch schöne Fotos machen. Allein ist das schon was anderes.

 

 

 

 

Das ist interessant. Was ich jetzt schreibe bitte nicht als Kritik verstehen. 
Den 350er habe ich mir versehentlich gekauft, weil er sehr robust ist und ich dabei etwas völlig übersehen habe. Wenn man den Rucksack ablegt um ihn zu beladen, dann habe ich das Prblem, dass er nicht eckig genug ist auf der aufliegenden Seite, also nicht der Rückenseite. Die Rundung ist mir zu stark, da kann man keine Kamera mit Objektiv reinlegen, ohne dass die Richtung Mitte rutscht…..wegen der Rundung. Da ist der Innenraum schwierig zu unterteilen deswegen. Für eine große Kamera ist er eh unbrauchbar, da die nicht durch den seitlichen kleinen Eingriff passt. Für eine Regenjacke und anderes Wanderzubehör gibt es eh keinen Platz, was mir bei dem Rucksack aber auch unwichtig ist. Für mich, und das gilt nur für mich, ist das Tragesystem nicht passend, es passt nur, wenn ich den Brustgurt eng schließe. Ich habe mich da total verkauft. Nicht unbedingt tragisch, aber ärgerlich, weil ich nicht gründlich genug war. Dennoch, das Problem der Rundung des Rucksack ist ein echtes Problem, das ich völlig unterschätzt hatte und keine Kamera dabei hatte um das aktiv auszuprobieren beim Kauf. Das ist eben das wirklich Leben. Kein Body ist perfekt, meiner auch nicht.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb oldhusky:

as ist interessant. Was ich jetzt schreibe bitte nicht als Kritik verstehen. 

Das habe ich noch gar nicht bemerkt. Ich hole die Kameras nur durch die Fächer raus und wie gesagt habe ich in dem einen Fach die T4 mit dem klobigen 50er drin und in dem anderen eine T4 mit dem 33er. Von oben geht dann sogar noch ne T30 mit dem 100-400 oder dem 50-140 rein. Die kann ich alle problemlos entnehmen und wieder reintun. Hatte aber auch schon andere Objektive drauf. Ne T4 mit dem Makro oder mit dem 90er geht auch in ein Seitenfach. Ich gebe dir Recht dass das Innenleben nicht besonders starr ist, sondern eher biegsam, was aber auch seine Vorteile hat, wenn ich die anderen Gläser da noch unterbringen möchte.  Ich habe aber auch den 450er und nicht den kleineren.

Was den Tragekomfort angeht finde ich den eigentlich ok, obwohl ich damit keine längeren Wandertouren mit drei Kameras und schweren Objektiven machen wöllte, aber da schränkt man sich wohl von Hause aus schon etwas ein. Für sowas gibt es wohl auch explizite Wanderrucksäcke mit Fotofach, aber wenn man in diesen hier nicht so viel mitnimmt, lässt der sich auch bequem tragen. Ich denke, dass man den Eingriff auch von oben so umbauen kann, dass da ein bisschen anderes hineingeht, aber das ist natürlich improvisiert.

Was ich persönlich sehr gut finde ist der abnehmbare Beckengurt, den ich wirklich so gut wie nie brauche und der dann immer überall hängenbleibt, wenn man ihn nicht geschlossen hat.

Für meine Arbeit und auf Hochzeiten ist der 450  praktisch, da ich sofort meine Kameras parat habe und nur selten mal an das Rückteil muss, um ein anderes Glas herauszusuchen.

Das mit der Rundung stimmt schon, stört mich aber überhaupt nicht. Ich kann den schon bei mir auf den Tisch legen und packen. ich hatte ja schon viele Rucksäcke und stellenweise sogar vier verschiedene, einen großen für alles, etwas kleiner für den täglichen Bedarf und dann noch mal etwas kleiner und noch eine Umhängetasche für die City und eine Kamera.

Irgendwie ist keiner perfekt und irgendwas stört immer oder funktioniert nicht. Der hier ist halt für mich sozusagen eine relativ ideale Lösung, weil ich ihn fast immer benutzen kann.

Das ist aber auch wie so vieles nur sehr subjektiv und gilt nur für mich. Es ist auch gut, dass das jemand mal von einer anderen Seite beleuchtet, wo man auch sieht, dass man dass wohl nur selbst entscheiden kann, ob es passt oder nicht.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Kurze Rückmeldung... es ist der Lowepro geworden. Der PGYTech war doch zu wuchtig. Und die Einteilung mit Daypack oben und Kamera unten klappt soweit wie ich es mir vorgestellt habe. 

Das mit dem Stand kann ich bestätigen. Ist aber für mich kein NoGo. Danke Euch nochmals. 

Grüße 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

hallo,

da will ich mich ranhängen ;-))

Mir geht es vor allem um einen gut zu tragenden Fotorucksack in den ich mein XF 150-600 mit der T5 und möglichst mit aufgesetzter Sonnenblende reinbringe und diese Kombi ( 48 cm) einigermassen flott einsatzbereit habe. Ansonsten muss nicht mehr viel rein. Eventuell noch meine T3 mit 16-80 und ein kleines Makro. Bequem zu tragen sollte er natürlich sein.

Hat jemand Erfahrung mit ähnlicher Ausrüstung?

nobbe

Link to post
Share on other sites

Am 21.11.2022 um 17:30 schrieb nobbe:

hallo,

da will ich mich ranhängen ;-))

Mir geht es vor allem um einen gut zu tragenden Fotorucksack in den ich mein XF 150-600 mit der T5 und möglichst mit aufgesetzter Sonnenblende reinbringe und diese Kombi ( 48 cm) einigermassen flott einsatzbereit habe. Ansonsten muss nicht mehr viel rein. Eventuell noch meine T3 mit 16-80 und ein kleines Makro. Bequem zu tragen sollte er natürlich sein.

Hat jemand Erfahrung mit ähnlicher Ausrüstung?

nobbe

Ich auch! 😀 Denn ich suche ebenfalls gerade nach einem Rucksack, in den das 150-600 mit angeflanschter X-T2 passt und schnell griffbereit ist.

Aktuell habe ich nur den EVOC CP35 auf dem Schirm. Den würde ich aber gerne vorher mal probetragen, da ich von den EVOC-Rucksäcken weiß, dass sie vom Tragegefühl sehr unterschiedlich sind. Außerdem ist er gerade nicht lieferbar, da macht es nicht leichter.

Link to post
Share on other sites

Am 21.11.2022 um 17:30 schrieb nobbe:

hallo,

da will ich mich ranhängen ;-))

Mir geht es vor allem um einen gut zu tragenden Fotorucksack in den ich mein XF 150-600 mit der T5 und möglichst mit aufgesetzter Sonnenblende reinbringe und diese Kombi ( 48 cm) einigermassen flott einsatzbereit habe. Ansonsten muss nicht mehr viel rein. Eventuell noch meine T3 mit 16-80 und ein kleines Makro. Bequem zu tragen sollte er natürlich sein.

Hat jemand Erfahrung mit ähnlicher Ausrüstung?

nobbe

Einen Rucksack mit dem Innenmaß wirst du wahrscheinlich nicht finden, insbesondere, wenn du auch noch ein zweites Body und zwei weitere Objektive dazu nehmen willst. Das 150-600 killt leider jedes Innenraumlayout. In meinen Lowepro 450 z.B. passt das 150-600 mal gerade so rein, und zwar nur mit umgedrehter Sonnenblende und ohne Kamera. Ich habe mir daher eine extra Außentasche für das 150-600 an meinem Outdoor-Rucksack befestigt.

Was das flott "einsatzbereit" angeht: An welchen Einsatz hast du denn gedacht?

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb kernpanik:

 Danke für die Antwort, @Harlem! 🙂 

Darf ich fragen, welche?

20 l-Molle Tasche an den Fotorucksack von Tasmanian Tiger

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

In eine ICU (=internal camera unit) der Fa. f-stop (die XLarge pro) passt das 150-600 mit angesetzter Kamera (Format der ICU: 48,3x29,2x17,8cm) locker rein.

Dazu brauchst du halt noch einen für mind. diese Maße passenden Rucksack (ich habe bspw. den f-stop Tilopa mit dieser ICU).

Link to post
Share on other sites

Der Gitzo GCB AVT-BP-45 Rucksack Adventury 45l erfüllt diesen Wunsch umfassend und ohne weiteres Zubehör fassen zu müssen wäre der Think Tank Glass Limo ein passender Kandidat.

 

Link to post
Share on other sites

Ich finde es immer schwierig eine guten Rucksack zu finden. Habe jetzt schon einige versucht und habe die Wundertüte noch nicht gefunden... Ich werde sie wohl auch nicht finden. Dafür sind die Anforderungen die das tägliche Leben so mit sich bringt einfach zu verschieden. Soll es ein Daypack zum Wandern oder Radfahren sein und ist Kamera&co eher nebensächlich oder soll es Kameratasche sein womit einer verdursten oder verhungern kann oder zumindest im Regen steht weil kaum etwas vernünfiges reinpasst? Oder gleich ein 80 Liter Rucksack wo zwar alles reinpasst aber wo keiner mehr etwas findet. Im Flugzeug als Handgepäck wird das aber nix und sowieso nicht als "immer dabei"...

Jeder Tag stellt somit andere Anforderungen und am Ende des Tages stelle ich oft fest dass es eigentlich immer eine ziemlich falsche Wahl war die ich getroffen habe, in jedem Falle nicht optimal. Meistens such ich ein Daypack "mit Kamera". Beim Wandern oder Radfahren wünsche ich mir zudem gerne einen Wassersack zum trinken, und, und, und.... Bin halt 'ne schwierige Socke..

Im Urlaub (ja, ich schäme mich, mit dem Flugzeug...) hatte ich übrigens nur ein Osprey Talon 22 dabei weil der mit in die Kabine durfte. Die Kamera ins Tuch gewickelt oder gleich mit dem Peak Design Capture am Tragriemen befestigt und somit immer schussbereit. Extra Objektive im Beutel im Rucksack...  Aber da haben wir auch viel gewandert und waren viel unterwegs. Ein guter Daypack ist vielleicht der beste Fotorucksack. Zudem unauffällig...

Eigentlich bin ich mit der F-stop Guru als Fototasche übrigens sehr zufrieden. Der ist in der Praxis aber leider etwas zu klein als "daypack" wenn das Wetter nicht ganz zuverlässig ist und Regenzeugs dabei sein muss inklusive Essen, Trinken und Pulli. Deshalb habe ich mir vor einigen Wochen den Ajna geholt. Grösser aber leider auch etwas unhandlicher. Alles gut und brauchbar aber nicht immer "Top".

Nachteil bei F-stops ist aber dass der Rücksack abgenommen werden muss um ans Fach ran zu kommen. Die F-stop Dalston habe ich auch als "Flipside mit rollteil" und Flipsides wären praktisch wenn es auch den Dieben damit nicht zu leicht gemacht werden kann. Im Bekanntenkreis sind auf diese Weise schon einige Kameras "verschwunden". Zudem sind die meisten Flipsides etwas weniger Flexibel bei der Einteilung. Alles ein (fauler?) Kompromiss.. 

Ja ich könnte Rucksäcke "empfehlen", mache ich aber nicht weil es zu persönlich ist und zu sehr abhängig davon mit welchem Bein jemand aus dem Bett steigt..

Jeder Vorteil hat einen Nachteil .. (laut Johan C., DER Niederländische Volksphilosoph mit der Nummer 14...)...

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...