Jump to content

„Sinnvollere“ Einstellungen für die X-E4 (Travel, Street etc.)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

nach vier Jahren Fuji Abstinenz (hatte eine X-T3) konnte ich nicht widerstehen: Die X-E4 war lieferbar 😀 und ich konnte sie mit dem 27mm Pancake kaufen. Zunächst konnte ich mich mit dem Gehäuse nicht anfreunden, aber mit dem Griff und dem Thumbrest ist das jetzt für mich stimmig.

Allerdings musste ich feststellen dass die ganzen Einstellungen doch recht verwirrend sind („gefühlt“ sind es mehr als an der X-T3 damals) und insofern habe ich erstmal nur das Format auf JPG + Raw gestellt und sonst nix geändert.

Die Frage nun: Habt ihr Tipps für Einstellungen die man unbedingt ändern / prüfen sollte? Mein Anwendungsgebiet ist die typische Alltags-Fotografie draußen, im Wald oder in der Stadt, Ausflüge etc. Wenn das auch euer Thema ist: Was sind eure Einstellungen?

natürlich ist mir bewusst dass es nicht DIE Einstellungen gibt, aber vielleicht gibt es ja eine Basis auf der ich aufsetzen kann.

Viele Grüße
Andy

 

Link to post
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb andyc:

natürlich ist mir bewusst dass es nicht DIE Einstellungen gibt, aber vielleicht gibt es ja eine Basis auf der ich aufsetzen kann.

Genauso ist das wohl und viele Knöpfe hat sie ja auch nicht, damit du dir irgendwas anderes drauf legen kannst. Was vielleicht ratsam ist, dass man sich mal die Menüeinstellungen vornimmt, um so gewisse Dinge an-oder abzuschalten, die nützlich oder nicht nützlich sind. Da gibt es bei Youtube Videos zu den Menüeinstellungen, die ganz hilfreich sind.

Der Boost Modus muss zum Beispiel an sein, weil sich das auch auf die AF Geschwindigkeit auswirkt, wenn man fremde Objektive benutzt muss der Eintrag " Aufn. ohne Objektiv" auf "AN" stehen usw.

Was das Fotografieren betrifft, kann man ja mal ein paar Filmsimulationen durchprobieren, wenn man der JPG Fotograf ist. 

Link to post
Share on other sites

Ich bin von X100v auf die X-E4 umgesattelt, da mir die Brennweite der X100v Nummer weniger zusagte. Das Gehäuse mag ich an und für sich, an die nicht vorhandenen Druckpunkte der beiden Tasten unter dem Stick habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Natürlich musste ein Griff her (bei mir JJC), einen Thumbrest benutze ich nicht. Man kann ähnlich gut individualisieren wie bei anderen Fujis, Buttons sind völlig ausreichend und man kann die Einstellungen nach Bedarf anpassen.

JPG+Raw habe ich auch, ansonsten entscheide dich erstmal für einen Film (mit Provia liegt man nie falsch) und passe dir dieses Profil je nach Geschmack an. Ich lege mir so ziemlich alles was ich brauche in das Q-Menü, ist schnell aufgerufen und dann kann man alles wichtige fix verstellen.

Du solltest da schnell wieder rein kommen nach 4 Jahren, es ist zwar einiges dazu gekommen, aber letztlich immer noch recht ähnlich aufgebaut.

Link to post
Share on other sites

Bei Reise -  und Street Photography finde ich persönlich ja immer, je einfacher, desto besser!

So habe ich meine XE4 eingestellt, fotografiere immer auf "A" und korrigiere mit dem Belichtungskorrekturrad. Blende ist voreingestellt, meist 4-5.6, manchmal 8 (selten). AF habe ich auf Single eingestellt, aber mit Gesichtserkennung ergänzt, falls Menschen ins Bild laufen.

Im Q-Menü habe ich 7 verschiedene Filmsimulationen/Looks abgespeichert, alle im ISO Auto Modus bis 6400ISO, außerdem immer JPG fine + RAW (man weiß ja nie)!

 

Es gibt ein paar sehr gute Websites, um sich von den Looks inspirieren zu lassen. Beispielsweise https://fujixweekly.com/recipes/ und viele weitere...

Es gibt einen beeindruckenden jungen Engländer, der auch in seinen Videos erzählt wie er arbeitet und ganz klar die Einfachheit der Bedienung propagiert!

Ist zwar für die X100V, aber adaptierbar: 

ausserdem das Video:

 

Viel Spaß beim ausprobieren...

Edited by olo
Link to post
Share on other sites

Das Q-Menü ist Dein Freund! Damit kann mich sich schon eine Weile beschäftigen und danach/wenn man alles nötige verstanden hat, erst richtig ins Menü einsteigen. Bin kein Automatik-Freund aber das Q-Menü ist immer hilfreich, insbesondere was die Hi-Lights/H-Tones und Schatten/S-Tones betrifft (lustig bei Fuji: Du bestimmst mit Deiner Eingabe bei den S-Tones die Menge/Tiefe der Schatten, ein positiver Wert macht dunkler). Und dann würde ich mal mit der Filmsimulationserie und ein paar Einstellungen etwas rumprobieren , was dir am besten gefällt - viele nehmen zunächst Classic Chrome. Ansonsten hilft auch die bereits erwähnte Seite mit ihren 1000 Rezepten. https://fujixweekly.com   

Link to post
Share on other sites

Es ist schwierig hier jetzt alles zu Beschreiben was man selber an so einer Kamera einstellt.

Ich benutzte z.B. das Q-Menü nie. Meine Kamera steht zu 90% auf Blendenpriorität mit Auto-Iso zwischen 200 und 6400. Ansonsten hab ich fürs alltägliche Fotografieren ein paar Simulationsrezepte auf den Custom-Bänken abgespeichert. Für wichtigere Trips etc. stell ich auf RAW um. Das ist mein Basissetting.

AF ist auch zu 90% auf single AF und ich hab ein mittiges AF-Feld das mit dem Joystick verschoben wird. Auf einer Taste Boost-Modus und auf einer Geste den Eye-AF. Die anderen Tasten und Gesten sind auch belegt aber benutzte die so selten, dass ich gar nicht aus dem Kopf weis was da drauf ist.

Ich verstelle sehr wenig und wüsste auch gar nicht was ich dauern einstellen oder verstellen sollte.

 

Vielleicht hilft dir das noch

 

Edited by max2331
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 31.10.2022 um 19:51 schrieb andyc:

Allerdings musste ich feststellen dass die ganzen Einstellungen doch recht verwirrend sind („gefühlt“ sind es mehr als an der X-T3 damals) und insofern habe ich erstmal nur das Format auf JPG + Raw gestellt und sonst nix geändert.

Die Frage nun: Habt ihr Tipps für Einstellungen die man unbedingt ändern / prüfen sollte? Mein Anwendungsgebiet ist die typische Alltags-Fotografie draußen, im Wald oder in der Stadt, Ausflüge etc. Wenn das auch euer Thema ist: Was sind eure Einstellungen?

Ich fotografiere hauptsächlich bei Tageslicht mit der Blendenvorwahl, die Grundeinstellung ist hier Blende 5.6, die ISO=160, den AF=S, das Korrekturrad steht auf "C" und mit einem Weißabgleich=Auto ohne Farbverschiebung und Astia, das ist etwas Kontrast- und Farbintensiver als Provia und dabei mit DR100. Tonkurve Lichter -1 und Schatten -2 das gibt eine gute Ausgangsbasis. 

Mit dem vorderen Rändelrad (Einstellung im Einrichte Menü / Tastenrad-Einstellung / Bedienrad-Einstellung für 1=F / 2=S.S. und 3-keine) kann ich dann die Zeit wenn sie z.B. auf 1/60 steht nach länger -1/50 /-1/40 und nach kürzer auf +1/80 / +1/100 verstellen. Das lässt genug Spielraum um die Belichtung auszugleichen, wenn das immer noch nicht gut für die Rettung der Lichter ist, dann wird das Zeitenrad um eine Stufe verstellt, so muß ich zwar in der BV manchmal die Schatten aufhellen aber das geht selbst bei JPEG noch gut solange es nicht 3EV werden. 

Nützlich finde ich den AF-Modus auf ALL zu stellen, dann kann nach einmal verschieben des AF Feldes mit dem Joystik (wird dann grün), die Göße bzw. der Modus von Einzelpunkt über Zone zu gesamt mit dem Rändelrad geändert werden.

Wichtig ist noch im AF/MF Menü die Prio. Auslösen=Fokus setzen, dann wird nur ausgelöst wenn der AF auch etwas zum Scharfstellen gefunden hat.   

Weiterhin ist bei der E4 die Einstellung sehr wichtig ob Änderungen im Hauptmenü oder Q-Menü beim ausschalten der Kamera übernommen werden sollen. Zu finden im Menü Bild Qualitätseinstllungen Seite 3 unter Auto-Update-Benutzer-Einstellung = Aktiv entspricht ja oder deaktiv=nein was ich ausgewählt habe. Das Q-Menü liegt bei mir nun besser zugänglich auf der FN-Tasr rechts neben dem Auslöser. Auf der Q-Taste die 3-D-Wasserwage und auf AEL/AFL Taste das RGB Histogramm.

C1=AF-S mit ISO 160 / DR100 für Tageslicht

C2=AF-S mit ISO Auto bis 3200 für die Dunkelheit

C3=Modus Misomatik

C4=Modus Spotmessung

C5=AF-C Auswahl Modus 1 bis 5 je nach Situation

C6=AF-C Kontinius Nr.6  

C7= Frei zur individuellen Einrichtung je nach Fototour bzw. alles auf Auto=P + ISO Auto  /  DR-Auto

Die Touch Funktionen habe ich alle deaktiviert, das ist hilfreich wenn das Klappdisplay benutzt wird, weil kein Finger bei dem Tippen auf den Bildschirm diesen umdreht!

Empfehlen kann ich das Buch https://dpunkt.de/produkt/fuji-x-secrets/ auch wenn hier nicht die E4 direkt abgehandelt wird dort vieles auch gerade neben den Grundeinstellungen behandelt, was zumindest mir sehr geholfen hat besser mit einer Fuji zu starten.

Sucher Einblendungen und Einrichtung der Q-Menü Auswahlfelder ist doch sehr individuell. Im My Menü habe ich noch den MF-Assistent für das Focus PEAKING / die ISO Auswahl / IS-Modus / ges. Augenerkennung / AF-C Benutzer Einstellung / und alle Einstellungen zu den Blitzfunktion.

Da sich alle anderen Haupteinstellungen für die Belichtung nicht ändern, kann ich alles über das Q-Menü und den Rest wenn dann mal benötig über My Menü aufrufen. Funktioniert so für mich ganz hervorragend, denn für mich ist die E4 wie eine alte analoge AE-1 Programm nur halt mit allen digitalen Vorteilen.

 

Edited by Thorsten.M
Link to post
Share on other sites

@Thorsten.M schon spannend zu sehen, wie jeder seine XE4 individualisiert.... du machst das komplett anders, als ich, aber wenn das so für dich perfekt funktioniert, dann ist das eigentlich nur der Beweis dafür, dass Fuji ordentliche Arbeit beim Programmieren der Kamera geleistet hat! 😀

Link to post
Share on other sites

Ich mochte den Touchscreen an der x100v schon, bei der E4 ebenso. Nutze die Einstellung "AF on", schneller geht es nicht bei Offenblende das gewünschte Motiv anzupeilen, verschieben dauert länger und mittig und repositionieren ist bei Offenblende auch nicht ideal. Die zusätzlichen Funktionen beim Wischen sind auch willkommen. Die 3-Wage ist bei mir ein Wisch nach unten, geht fix.

Prinzipiell lässt sich die E4 sehr gut individualisieren, je nach Geschmack und Vorlieben (da hat sie einiges mit meiner Ricoh GR3 gemeinsam). Tolles Team :)

Edited by scuidgy69
Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...
vor 4 Stunden schrieb max2331:

Schau mal in der Anleitung ab Seite 215 bzw. im Menü unter Display-Einstellungen.

Da gibt es ein Menü bei dem man Haken setzen kann was angezeigt werden soll und was nicht.

oh mann, ne ... ich dachte die DISP/BACK Taste sei nur fürs Display und nicht für den EVF ... jetzt ist es da.

thx!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...