Jump to content

Streifen im Bild bei schlechtem Licht


Danno

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich habe letztens ein Konzert fotografiert und alle Fotos haben diese gleichmäßigen Streifen (im Anhang ein Bildausschnitt, sie laufen in Portraitansicht von oben nach unten).

Weiß jemand wie es dazu kommt, ist das ein Defekt, kann man das lösen?

Kamera XT 20

Objektiv ZHONGYI  Speedmaster 35 mm

 

Danke und LG

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by Danno
Link to post
Share on other sites

Hast Du den elektronischen Verschluss benutzt? Sowas kann bei Kunstlicht zB LED Licht passieren, das ja nicht gleichmässig leuchtet sondern gepulst ist. Die Auslesegeschwindigkeit des elektronischen Verschlusses zusammen mit dem "Blinken" des LED Lichts ergibt Streifen.

Link to post
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Danno:

sie laufen in Portraitansicht von oben nach unten

Also Aufnahme hochkant? Im Querformat laufen Sie horizontal? Elektronischer Verschluss?

Wenn du elektronischen Verschluss genutzt hast ist das sicherlich die Lösung, so wie es @fujirai schon schrieb, LED Lichter sind gepulst und erzeugen diesen Effekt.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb dj69:

Also Aufnahme hochkant? Im Querformat laufen Sie horizontal? Elektronischer Verschluss?

Wenn du elektronischen Verschluss genutzt hast ist das sicherlich die Lösung, so wie es @fujirai schon schrieb, LED Lichter sind gepulst und erzeugen diesen Effekt.

Hochkantaufnahme bei gleicher Verschlussgeschwindigkeit wird das Problem wohl nicht beseitigen, die Artefakte sind dann vermutlich eher nur gedreht… weil der Verschluss der gleiche bleibt und die Funktionsweise der LED Beleuchtung ebenfalls… 

Meine Vermutung ist, daß eine Verlängerung der Verschlusszeit das Phänomen zumindest abschwächen müsste. Aber ob dann noch alles scharf ist, ist auch die Frage…  

Eigentlich sollte in Zeiten von KI gesteuerter digitaler Nachbearbeitung so ein eindeutiger und schlicht strukturierter Artefakt in einem Wimperschlag beseitigt werden können.. wenn man sich  mal des Problems annehmen würde…ist ja letztlich nur eine periodische, flächenmäßig exakt gleichbleibende und in der Amplitude sich exakt wiederholende Helligkeitänderung…

Ist denen aber wohl noch nicht aufgefallen…

Edited by hybriderBildersucher
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hybriderBildersucher:

Hochkantaufnahme bei gleicher Verschlussgeschwindigkeit wird das Problem wohl nicht beseitigen, die Artefakte sind dann vermutlich eher nur gedreht… weil der Verschluss der gleiche bleibt und die Funktionsweise der LED Beleuchtung ebenfalls… 

Das ist mir schon klar :) ich konnte nur mit dem Begriff "Portraitansicht" nichts anfangen. Darum die Frage ob das Hochformat ist. 

Der Sensor wird ja von oben nach unten ausgelesen, die Streifen sind vertikal, auch darum die Vermutung Hochformat. Wenn der normale Verschluss genutzt wird, dürfte das Phänomen auch weg sein. 

vor einer Stunde schrieb hybriderBildersucher:

Eigentlich sollte in Zeiten von KI gesteuerter digitaler Nachbearbeitung so ein eindeutiger und schlicht strukturierter Artefakt in einem Wimperschlag beseitigt werden können.. wenn man sich  mal des Problems annehmen würde…ist ja letztlich nur eine periodische, flächenmäßig exakt gleichbleibende und in der Amplitude sich exakt wiederholende Helligkeitänderung…

Sollte man meinen :) 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb dj69:

Das ist mir schon klar :) ich konnte nur mit dem Begriff "Portraitansicht" nichts anfangen. Darum die Frage ob das Hochformat ist. 

Der Engländer nennt das Hochformat „portrait“ und das Querformat „landscape“. Siehe https://www.docma.info/blog/landschaft-landscape-landschap

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 15.12.2023 um 18:10 schrieb fujirai:

Sowas kann bei Kunstlicht zB LED Licht passieren, das ja nicht gleichmässig leuchtet sondern gepulst ist.

Im Bild scheinen allerdings mindestens drei unterschiedliche Lichtquellen im Spiel zu sein. Dass diese alle gleich gepulst sind, scheint mir unwahrscheinlich, denn das Flimmern kommt ja nicht von der Netzfrequenz des Stromnetzes, sondern aus dem jeweiligen Steuergerät. Oder übersehe ich da etwas?

Link to post
Share on other sites

Entschuldigung für die späte Antwort, ich war leider verhindert.

Ja genau, es wurde der elektronische Verschluss verwendet, vielleicht wird dies das Problem schon lösen.

Das Bild wurde im Hochkant Format aufgenommen, im Querformat laufen die Streifen horizontal.

Ich habe mehrere Neewer Dauerleuchten, während der Feiertage werde ich versuchen den Effekt künstlich zu provozieren und dann schauen, ob es nur beim elektronischen Verschluss auftaucht.

Aktuell verwende ich Capture One 21, falls es mal eine Version geben sollte die solche Artefakte ausrechnen kann wäre das schon interessant..

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Liebe Grüße,

Daniel

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...