Jump to content

Auf der Suche nach einem neuen Reisezoom


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe Fuji-Gemeinde,

ich nenne eine X-T4 und ein XF 16-80 f4 mein Eigen. Im allgemeinen komm ich damit durchaus zurecht, aber bei meiner letzten Urlaubsreise bin ich mit meiner 4er Blende leider des öfteren gerade Indoor nicht so ganz zufrieden gewesen…

Hab jetzt immer wieder mal durchweg positive Artikel über das Tamron 17-70 f2.8 gelesen. 
Jetzt frage ich mich ob das eine adäquate Alternative für die Reisefotografie darstellt, oder ob ich auf den Zoombereich am oberen Ende verzichten soll und auf das XF 16-55 gehen soll …

Habt ihr Erfahrung mit dem Tamron und/oder könnt es empfehlen oder abraten?

Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich willkommen.

Dass für einen Reisezweck f4 nicht ausreichen, habe ich so noch nicht erlebt. Aber das hängt natürlich mit den Reisezielen zusammen, die bei mir immer ziemlich sonnig sein müssen. Falls wenig Licht da ist, bist Du ja mit dem 33er allerbestens ausgerüstet. Und diese Festbrennweite passt ja auch vom Handling gut zu Deiner Kamera. Ein Zoom trägt natürlich immer etwas dicker auf. Und die allerwichtigste Frage, die Du nur für Dich allein klären kannst, ist die, ob Du gern oder unbedingt oder gar nicht einen Blendenring am Objektiv haben möchtest.

Nur falls Dir das egal ist, kommen Zooms von Drittanbietern infrage. Zu allererst würde ich ohne Blendenring das Tamron 17-70 empfehlen können, dass ich sehr gemocht habe, weil es zwar etwas größer, aber nicht so schwer ist. Schon schön, wenn deutlich mehr als 50mm zur Verfügung stehen. Weggegeben habe ich es nur, weil ich f2.8 fast nie genutzt habe und das 18-120 von Fuji mir als Power-Zoom mehr Möglichkeiten bei Videoaufnahmen bietet. Fotografieren kann man damit auch, das ist wegen des Power-Zooms allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, die 120mm am langen Ende sind sensationell und finden ganz schnell Motive, die das nötig haben, aber es ist nichts für Dich, weil es ja ganz offen nur f4 kann. Und das hast Du ja schon und möchtest es nicht mehr.

Das Fuji 16-55 wäre mir als Neuanschaffung zu schwer und zu teuer, macht auch tolle Bilder, hat aber bei Offenblende auch qualitative Einschränkungen, zu denen ich bei diesem Preis nicht bereit wäre sie hinzunehmen. Dafür hat das 16-55 einen Blendenring. Einige Forenmitgklieder hier schwören auf das Sigma 18-50, das preiswert ist, aber keinen Blendenring besitzt. Und dann wird die Auswahl schon dünn.

Grundsätzlich gibt es (noch) keine f2-Zooms. Und so solltest Du Dir überlegen, ob Dich diese eine Blende von f4 auf f2.8 wirklich so viel weiterbringt. Ich denke, man kann das auch regeln, indem man - falls das Rauschen stört - deutlich weniger Geld in die Hand nimmt als für ein neues Zoom und neuste Entrauschungs-KI-Software erwirbt. Die kann in manchen Situationen heutzutage Wunder vollbringen. Kommt es Dir aber auf die Freistellung der Motive an, führt nichts vorbei an Festbrennweiten. Und da bist Du mit dem 33er ja schon prima vorangeprescht. Genauso gut und zu empfehlen wären hier von Fuji etwa das 18er f1.4 oder das 56er f1.2 in der neusten Version. Aber auch das alte hat viele Freunde hier im Forum. Grundsätzlich klasse sind die neueren und ganz neuen, schweren Festbrennweiten von Viltrox, also das 13er f1.4, das 27er f1.2 (brauchst Du nicht, wenn das 33er vorliegt) und das 75er 1.2. Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit dem Samyang 75er 1.8 gemacht, das aber bei Offenblende nicht perfekt ist, dafür aber mit einem sehr guten AF daherkommt. Reicht Dir f2,, bist Du gut aufgehoben mit der "kleinen" Serie von Fuji, klein, leicht und mit Blendenring.

So und nun mach mal.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Herzlich Willkommen @derGlowka

Im ersten Moment klingt ein Zoom mit F2.8 sicherlich ganz gut, aber meine Erfahrung zeigt, dass F2.8 selbst für viele Innenräume schon sehr knapp sind oder sogar zu wenig. Meine Lösung für dieses Dilemma: Ich habe mich von dem Gedanken gelöst ein Universalzoom für alles haben zu wollen, sprich Lichtstark für Innenräume und ein Reiseobjektiv mit einer respekrablen Brennweitenabdeckung. Denn so etwas gibt es leider nicht, man geht immer irgendwo Kompromisse ein und ist nie wirklich ganz zufrieden. Ich hatte auch den selben Gedanken, dass ein F2.8 Zoom für Innenräume reichen könnte, tat es aber all zu oft nicht. Gerade in Kirchen ist es oft so dunkel, dass selbst F2.8 nicht ausreichend war. Darum habe ich eingesehen, dass für Innenräume eine F1.4 notwenig und auch von Vorteil ist. Da es aber kein Zoom mit dieser Lichtstärke gibt, habe ich eingesehen, dass ich für solche Zwecke mit einer Festbrennweite besser fahre.

Darum habe ich meine Einstellung geändert und wenn ich auf Reisen gehe, habe ich neben meinem Reisezoom auch 1-2 lichtstarke Festbrennweiten für Innenräume oder andere Situationen dabei, wo Lichtstärke von nutzen ist. Und was soll ich sagen, ich bin zufrieden und muss keine faulen Kompromisse eingehen. Ok doch, einen Kompromiss musste ich doch eingehen. Ein Objektiv für alles gibt es dann doch nicht und ich musste mich damit anfreunden, doch ein zweites (manchmal ein drittes) Objektiv mitzunehmen. Aber das ist dann doch verschmerzbar, da die Festbrennweiten sehr kompakt und leicht sind und sich gut verstauen lassen, als das größere Zoom.

Natürlich wäre es wünscheswert, wenn es so ein Allround-Objektiv geben würde, eins mit dem man alles machen kann und für alle Situationen geeignet ist. Aber das gibt es leider nicht. Ja, ein F2.8 Zoom bietet mehr Spielraum wie ein F4.0 Objektiv, aber eben auch nur bis das an seine Grenzen stößt. Schließlich gewinnt man "nur" eine ganze Blendenstufe hinzu. Hingegen mit einem F2.0 (immerhin schon zwei ganze Blendenstufen zu einem F4.0 Objektiv) oder einem F1.4 (dann schon ganze drei Blendenstufen) hat man wesentlich mehr Licht zur Verfügung. Das war meine Erfahrung und nun kommt es darauf an, ob für deine Zwecke wirklich die F2.8 ausreichen? Wenn ja, dann könnte das wirklich eine gute Lösung sein, doch solltest du dabei bedenken, dass F2.8 nicht der heilige Gral ist und alle Probleme lösen kann, vorallem wenn es um Aufnahmen in Innenräumen geht. 😉

Edited by Dare mo
Link to post
Share on other sites

Ich würde Dir als Ergänzung das XF18f1.4 empfehlen. Gerade in Innenräumen geht einem schnell mal der Platz aus, um alles aufs Bild zu bekommen. Das Objektiv hat aber auch eine tolle Naheinstellgrenze von nur 20 cm, was tolle Detailaufnahmen ermöglicht. Insgesamt ist die Abbildungsleistung hervorragend. Ich habe auch das XF16f1.4 und das XF33f1.4, meine Wahl würde aber immer auf das XF18f1.4 fallen. 
 

Gruß Sebastian 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb frarie:

Das Fuji 16-55 wäre mir als Neuanschaffung zu schwer und zu teuer, macht auch tolle Bilder, hat aber bei Offenblende auch qualitative Einschränkungen, zu denen ich bei diesem Preis nicht bereit wäre sie hinzunehmen. Dafür hat das 16-55 einen Blendenring

Vorab: Das perfekte One-for-All-Zoom gibt es tatsächlich nicht.

Ich bin in der Vergangenheit mit dem XF 18-55, dem 18-135 und auch mit FB gereist. Das 16-80 (in der Hoffnung auf die eierlegende Wollmilchsau als Reisezoom gekauft) hatte ich nur eine Woche, den es war im WW das schlechteste Objektiv von den o.g. Linsen.

Seit etwa drei Jahren schleppe ich auf Reisen das dicke 16-55 (oft noch mit einem Tele- und einem WW Zoom ergänzt) mit mir herum und kann durchaus verstehen, dass das nicht jedem Spaß machen würde. 
Aber im Gegensatz zu den Anmerkungen von frarie ist es voll Offenblendtauglich. Natürlich ist f2.8 nicht die förderliche Blende (bei welchem Objektiv ist das bitte die Offenblende), aber es ist nicht selten meine Arbeitsblende und enttäuscht dabei nicht. Die Abbildungsleistung bei 16mm ist Lichtjahre von der des 16-80 entfernt.
Neben dem Hauptzweck der f2.8 (mehr Licht einfangen) ermöglicht es tatsächlich auch schon etwas Freistellung, wenn auch nicht im gleichen Maße wie lichtstarke FB. Im Innenräumen (z.B. Sakralbauten) brauche ich zudem oft eine gewisse Schärfentiefe, die ist mit f2.8 im WW bei Übersichten gegeben, da hilft mehr Lichtstärke dann nur bedingt oder für Details. 
Größtes Manko (neben Gewicht und Preis) ist der fehlende OIS, auf den man bei den IBIS Kameras wie deiner T4 aber gut verzichten kann. 
Viele sagen, was soll’s f2.8 oder f4, gibt doch PureRaw, Topaz usw.
Meine Erfahrung ist jedoch, das es bei meinen Bildern sehr wohl einen Unterschied macht, auch wenn ich die o.g. Tools verwende. Ich bleibe so freihand auch am Abend oder in Räumen meist unter ISO 3200, ausnahmsweise maximal 6400, das wären dann z.B. beim 16-80  6400 bzw. 12800, was trotz AI Entrauschern einen spürbaren Qualitätseinbruch nach sich zieht (6400 erscheint mir derzeit die Grenze bei APS-C zu sein). 

Das Tamron kenne ich nicht näher, habe aber auch keine Wechselambitionen. 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein wenig Spekulation mit großer Wahrscheinlichkeit kommt heuer noch ein neues 16-50 Fuji war anfangs auch sehr Skeptisch wegen der Lichtstärke ?, mal schauen vielleicht ist es sehr Gut mit innen zoom der zoom verlängert sich nicht und guten AF auch für Video das finde ich wäre ganz nett + eine kleine Lichtstarke Festbrennweite für Reisen wahrscheinlich sogar eine bessere Wahl als ein sehr schwerer zoom 16-55 Ok. darüber kann man streiten deshalb bin ich da flexibel und akzeptiere auch andere Meinungen. Habe das 17-70 Tamron günstig gekauft nicht das es schlecht ist aber irgendwie finde ich den Look anders als bei Originalen Fujis Objektiven deshalb werde ich es wahrscheinlich in Zukunft nicht gehalten.

 

Edited by Prantl Christian
Link to post
Share on other sites

Vorab: hier wurde schon vieles sehr richtigess geschrieben 👍🏻.

habe mir vor einem Jahr zusätzlich zu meinen fbs auch das 16-55 als reisezoom zugelegt, sehr gutes zoom 👌🏻

aber:  in insgesamt fünf Wochen Urlaub habe ich es grad vier mal benutzt 😢

Grund ist einerseits Gewicht und Größe, bei sechs Stunden Tour durch die Stadt steigt das Gewicht gefühlt exponentiel 😏

andererseits bekomme ich vom mindset mit der Linse nur Schnappschüsse hin, bei den fbs mache ich mir mehr Gedanken bereits im Vorfeld und vor Ort über den bildaufbau (mein persönliches Problem)

als Erweiterung zu deinem 33er würde ich dir das 23er für städtetrips empfehlen, wenn du eher im langen Bereich unterwegs bist irgendwas plus 50mm

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb derGlowka:

Habt ihr Erfahrung mit dem Tamron und/oder könnt es empfehlen oder abraten?

Grundsätzlich gibt es wohl damit keine schlechten Erfahrungen, außer dass es keinen Blendenring hat. Dann gibt es ja noch das 18-135 oder das 18-120. Letzteres ist wohl etwas speziell, soll aber auch sehr gute Fotos machen. 

Ich brauch unterwegs als erstes ein Telezom, den Rest mache ich mit Festbrennweiten und da gibt's auch in Innenräumen keine Probleme mit der Lichtstärke. Ich hatte ja einige Zooms, die waren auch alle gut, aber die sind alle wieder verkauft. das 18, 16 -55 waren ja auch sehr gute Objektive, beim 18-55 hast du ja auch nur am kurzen Ende Blende 2,8, aber wie hier schon jemand schrieb, macht das jetzt auch nicht so einen großen Unterschied zu Blende 4 in Innenräumen. Sehr günstig und sehr gut ist das das Viltrox 13mm 1,4.

Ich nutze auf Reisen meist das 33er und ein Telezoom. reicht mir meist völlig aus. aber das liegt wie immer stark daran, wie und was man gerne fotografiert.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Dare mo:

Herzlich Willkommen @derGlowka

Im ersten Moment klingt ein Zoom mit F2.8 sicherlich ganz gut, aber meine Erfahrung zeigt, dass F2.8 selbst für viele Innenräume schon sehr knapp sind oder sogar zu wenig. Meine Lösung für dieses Dilemma: Ich habe mich von dem Gedanken gelöst ein Universalzoom für alles haben zu wollen, ...

😉

Dito, auch meine Erfahrung!

Wie so oft - es würde eigentlich schon alles gesagt, nur nicht von mir ☺️.

Nachdem ich wohl so ziemlich jedes verfügbare Reisezoom ausprobiert hatte (bis auf das 16-55/2.8 weil mir zu groß, zu schwer, kein Stabi - damals hatte auch meine Kamera keinen Stabi - und zu wenig Tele) bin ich am Ende wieder beim 16-80/4.0 gelandet und dabei geblieben, ergänzt durch mind. 1 lichtstärke Festbrennweite.

Dieses Objektiv erfüllt von allen die meisten meiner Wünsche an ein Reisezoom: Anfangsbrennweite mind. 24mm (KB), so viel Tele wie möglich, kurze Naheinstellungsgrenze und noch einigermaßen  kompakt.

Wenn f/4 nicht reicht reicht auch f2.8 meist nicht 

 

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hatte lange Zeit das 18-55 (gut aber zu kleiner Bereich), dann das 18-135 (ganz ok) und nun das 16-80 (mit sehr guter BQ - für mich bestes Reisezoom!). Zum Zoom nehme ich immer das 35 1.4 mit und/oder das 18 2.0 (nicht das 18 1.4, da ich es auf Reisen so klein und leicht wie möglich haben möchte). Eine neue Alternative für mich könnte beim nächsten Mal das "alte" 23 1.4 sein, das ich mir als Ersatz für meine X100 geholt habe. Also, Lichtstärke immer durch FB!

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

Ich kann mich hier nur anschließen. Auch ich nutze mittlerweile das 16-80 4.0 als Reisezoom. Das 18-55 ggf. für kleinere Bodys als den der H2s. Das 16-55 war auch mir auf die Dauer zu schwer und die f2.8 reißen es nicht raus, für mich auch nicht die etwas bessere BQ schon offenblendig. Für indoor ohne sehr gute Beleuchtung wird Dir auch f2.8 kaum was bringen. Ich nehme dafür und für abends entweder das 18 1.4 oder das 33 1.4 mit. 

Link to post
Share on other sites

Hi,

das man bei einem Zoomobjektiv immer Kompromisse eingehen muss ist mir natürlich bewusst…

Die Sache ist halt die, dass ich bei meinen Reisen immer mit einer „nichts so sehr fotografieaffinen“ Person unterwegs bin 😄 und ich dementsprechenden auch ein bisschen Rücksicht drauf nehmen muss und mir nicht ständig unbegrenzt Zeit für einen Schuss nehmen kann/will (Objektivwechsel, etc)… 
Deshalb wäre ein Zoom mir natürlich lieber. Aber in euren Antworten zu meiner Frage steht natürlich auch viel richtiges… 

Zitat

Wenn f/4 nicht reicht reicht auch f2.8 meist nicht

Ich denke ich werde vielleicht erstmal bei meinem 16-80 bleiben und versuchen trotzdem mal mein 33 1.4 für indoor mitzunehmen 

Danke für all eure Anregungen 

Markus

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Manzoni:

@derGlowka : ich hab mir schon lange abgewöhnt, verschiedene Gläser mitzunehmen: morgens überlegen wie der Plan aussieht, Objektiv drauf, et voilà 

Das würde mich stressen. Ich mache morgens auch einen Plan und das präferierte Objektiv kommt drauf, dann aber häufig noch 1-2 weitere in die Tasche.  Wenn ich nur ein Objektiv dabei habe, aber das passendere Zuhause / im Hotel, wäre ich den Rest des Tages für alle Mitreisenden dermaßen unausstehlich, als hätte man mir das Frühstück vorenthalten.

Link to post
Share on other sites

@AS-X : seit ich die q2 von diesem xyz-Hersteller parallel nutze bin ich tiefenentspannt und habe auch deutlich reduzierte Verspannungen 🤷‍♂️

musste mich zwar manchmal dann vor ort n bisschen verbiegen, die Ergebnisse haben mich aber meistens (😉) zufrieden gestellt 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Manzoni:

@AS-X : seit ich die q2 von diesem xyz-Hersteller parallel nutze bin ich tiefenentspannt und habe auch deutlich reduzierte Verspannungen 🤷‍♂️

Das kommt mir sehr bekannt vor. Gerade der Urlaub (mit Familie) ist wesentlich entspannter. Foto-Stress tue ich mir schon seit langem nicht mehr an 😉

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb AS-X:

Das würde mich stressen. Ich mache morgens auch einen Plan und das präferierte Objektiv kommt drauf, dann aber häufig noch 1-2 weitere in die Tasche. 

Pläne ändern sich oftmals und genau dann ist ja auch Stress vorprogrammiert 😵‍💫

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 51 Minuten schrieb AS-X:

Wenn ich nur ein Objektiv dabei habe, aber das passendere Zuhause / im Hotel, wäre ich den Rest des Tages für alle Mitreisenden dermaßen unausstehlich, als hätte man mir das Frühstück vorenthalten.

ist bei mir auch so.
Meine Frau trägt alles wichtige (Getränke, Nahrung, Sonnencreme, Regenjacken etc.) und ich die Kameraausrüstung 😃 ......

Edited by Mr.Darcy
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Mr.Darcy:

ist bei mir auch so.
Meine Frau trägt alles wichtige (Getränke, Nahrung, Sonnencreme, Regenjacken etc.) und ich die Kameraausrüstung 😃 ......

😂

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Manzoni:

morgens überlegen wie der Plan aussieht, Objektiv drauf, et voilà 

Ist mittlerweile auch das, was ich meist mache im Urlaub. Wenn ich tagsüber nochmal in die Unterkunft kommen sollte, kann ich ggf. ja sogar nochmal wechseln bzw. insbesondere für abends dann etwas lichtstarkes.

vor einer Stunde schrieb AS-X:

Das würde mich stressen.

Mich hat zuletzt eher das ewige Wechseln von Objektiven gestresst. Also das dann vorhandene Überangebot von Mögichkeiten an einer Location. Nur eins mitzunehmen war anfangs tatsächlich gewöhnungsbedürftig und man „verpasst“ auch mal was, aber daran habe ich mich gewöhnt. Entscheidend dafür ist, dass man es oft genug durchzieht. Mit dem 16-80 verpasst man ja nicht wirklich etwas, außer Dinge, wo Freistellung nett wäre. Interessant ist, wenn ich z.B. nur das 70-300 mitnehme. Da schaue ich dann automatisch auch nach anderen Motiven. Ich nehme aber auch ab und an nur das 18 1.4 oder 33 1.4 mit.

vor 15 Minuten schrieb Josch007:

Bei mir baumelt nur noch eine Q2 um die Schulter 

Wenn die X100R, oder wie sie auch immer heißen wird, gut wird, könnte mir das mit der für Reisen auch passieren.

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Josch007:

Das wären bei mir mittlerweile schon 1-2 zu viel 😉 Bei mir baumelt nur noch eine Q2 um die Schulter  😀

Ich bin auch schon mit einer zweiäugigen 6x6 TLR gereist. War aber nur eine Phase. Die ersten Q2 Nutzer sind ja auch schon wieder zurück 😉

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...