Jump to content

Bei Akkuwechsel (Patona) muß ich ständig alle Einstellungen neu eingeben.


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Im letzten Jahr hatte ich an meiner X - T3 Probleme  mit aufgebläten Akkus. Seit dem muß ich zumindest bei Patona Akkus immer alle Einstellungen neu eingeben. Kann mir eventuelJemand einen Vorschlag machen, wie ich das Problem lösen kann?

Link to post
Share on other sites

Über eine interne Stromversorgung innerhalb der Kammera wußte ich bis her noch nichts.

Beim Einsatz der Originalakkus bleiben die Einstellungen erhalten, bzw. meistens. Leider tritt auch hier dieser Fehler auf.

Habe erst vor kurzem die Kammera und das Objektiv upgedatet, sollte ich sie trotzdem mal resetten?

Hi Andreas, Danke für deine Anregungen, aber die Kammera ist in ständigem probier gebrauch und liegt nicht all zu lange rum.

Als die alten Akkus sich aufgebläht hatten im letzten Jahr, hatte ich Probleme sie herauszubekommen und hatte sie dann etwas heftiger in den Handballen hineingestoßen.

Vieleicht sollte ich sie auch deshalb mal einschicken.    Trotzdem allerseits lieben Dank.

Link to post
Share on other sites

Meine X-E2 wird auch vergesslich wenn kein Akku eingelegt ist. Allerdings hab ich das Glück, dass nach einem normal Akkuwechsel die Konfiguration noch vorhanden ist. So liegt meine Kamera ständig mit eingelegtem Akku herum, auch wenn ich sie mal monatelang nicht brauche.

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Edi:

Meine X-E2 wird auch vergesslich wenn kein Akku eingelegt ist. Allerdings hab ich das Glück, dass nach einem normal Akkuwechsel die Konfiguration noch vorhanden ist. So liegt meine Kamera ständig mit eingelegtem Akku herum, auch wenn ich sie mal monatelang nicht brauche.

Ich glaube auch nicht das monatelanges herumliegen ohne Akku so vorgesehen ist, dafür dürfte die Kapazität selbst einer intakten Pufferbatterie nicht ausreichen. 

Anstelle von @Kaviraj würde ich einfach mal mit Kleve Kontakt aufnehmen. Ist vielleicht gar keine große Sache. 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb AS-X:

Ich glaube auch nicht das monatelanges herumliegen ohne Akku so vorgesehen ist, dafür dürfte die Kapazität selbst einer intakten Pufferbatterie nicht ausreichen. 
 

Vor meiner Fujizeit machte ich aber genau das mit diversen Nikon DSLR und später mit diversen Canon DSLR Kameras, was absolut kein Problem war.

Ich weiss gar nicht mehr genau wie lange es geht bis meine Kamera alles vergessen hat, aber maximal eine Stunde, wenn überhaupt.

Edited by Edi
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das mag ja auch eine Zeit gut gehen, wird mit dem Kameraalter sicher nicht besser. Die E2 dürfte ja auch schon ein paar Jahre auf der Uhr haben. 
Ich würde Kameras immer mit vollem Akku lagern (idealer wäre vermutlich 2/3 voll). 

Link to post
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Kaviraj:

Über eine interne Stromversorgung innerhalb der Kammera wußte ich bis her noch nichts.

Beim Einsatz der Originalakkus bleiben die Einstellungen erhalten, bzw. meistens. Leider tritt auch hier dieser Fehler auf.

Habe erst vor kurzem die Kammera und das Objektiv upgedatet, sollte ich sie trotzdem mal resetten?

Hi Andreas, Danke für deine Anregungen, aber die Kammera ist in ständigem probier gebrauch und liegt nicht all zu lange rum.

Als die alten Akkus sich aufgebläht hatten im letzten Jahr, hatte ich Probleme sie herauszubekommen und hatte sie dann etwas heftiger in den Handballen hineingestoßen.

Vieleicht sollte ich sie auch deshalb mal einschicken.    Trotzdem allerseits lieben Dank.

Das Problem hatte ich auch mit Originalakkus. Siehe auch hier:

https://www.fuji-x-forum.de/topic/46682-absturz-und-reset-nach-akkutausch/?do=findComment&comment=1436926

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 5.1.2024 um 22:15 schrieb Kaviraj:

Beim Einsatz der Originalakkus bleiben die Einstellungen erhalten, bzw. meistens. Leider tritt auch hier dieser Fehler auf.

Vielleicht hängt es davon ab, wie tief der Akku vor dem Wechsel entladen ist. Wenn er überhaupt keinen Strom mehr liefert und der interne Puffer nur noch im Sekunden- oder Minutenbereich hält, kann ich mir vorstellen, dass es von der Art des Akkus abhängt.

Übrigens: Jede Kamera, die mit einer Uhr ausgestattet ist, muss über eine interne Stromversorgung verfügen. Andernfalls müssten Datum und Uhrzeit bei jedem Wechsel neu eingegeben werden.

Edited by Lenz Moser
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...