Jump to content

Sensorreinigung mittels Pinsel?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

was ist von Pinseln wie zum Beispiel dem Dust Patrol APS-C Cleaning Brush zu halten, um damit den Sensor einer Fujifilm X-T3 zu reinigen? 

Würde das sehr praktisch finden, einfach vorher ausblasen und sanft abpinseln - fertig.

Wer hat Erfahrungen damit und wie sind die Ergebnisse?

 

Vielen Dank Matthias

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MatzeMD:

was ist von Pinseln wie zum Beispiel dem Dust Patrol APS-C Cleaning Brush zu halten, um damit den Sensor einer Fujifilm X-T3 zu reinigen? 

Würde das sehr praktisch finden, einfach vorher ausblasen und sanft abpinseln - fertig.

Wer hat Erfahrungen damit und wie sind die Ergebnisse?

 

Vielen Dank Matthias

Ich würde definitiv nicht mit einem Pinsel da herangehen. Wenn der Blasbalg nicht hilft, dann mit Nassreinigung. der Pinsel kann ja weich sein, aber das was auf dem Sensor ist nicht. da kann man sich mit einem weichen Pinsel auch einen schönen Kratzer drauf zaubern.  

Link to post
Share on other sites

Manche schwören darauf, mir ist das zu heikel. Wenn's der Blasebalg nicht wegbekommt, dann wir feucht durchgewischt. Mein letzter (und erster?!) Fleck den ich feucht entfernt habe, war ziemlich hartnäckig und ich musste mehrmals über den Sensor wischen. Ich glaube kaum, dass der Pinsel das überhaupt geschafft hätte. Mit den Swabs geht halt alles weg. Und in den meisten Fällen reicht ohnehin der Dust-Blower.

Link to post
Share on other sites

Da ich seltenst unterwegs objektive wechsle, hab ich auch nur seltenst Staub drauf 

da der Sensor bei Defekt wegen amateurhafter Reinigung doch recht kostenintensiv ist, lasse ich das von Fachpersonal erledigen, kostet nur wenige Euro oder n zehner für die Trinkgeldkasse 🤷‍♂️

Link to post
Share on other sites

Ich reinige auch sehr selten den Sensor, da er meist keine Staubprobleme zeigt.
Wenn aber der Blasebalg nicht hilft, bin ich durchaus öfter mal mit einem weichen Pinsel über den Sensor gegangen, bevor ich zur Nassreinigung übergehe.
Probleme (oder gar Kratzer) habe ich dabei keine festgestellt, funktioniert also ohne Probleme, wenn der Pinsel wirklich nicht hart ist.

Link to post
Share on other sites

Sensoren – oder vielmehr ihr Schutzglas – sind zwar relativ robust, aber trockenes Pinseln wäre keine sehr wirksame Methode der Staubentfernung; vermutlich bringt man damit mehr Fremdkörper hinein als heraus. Wenn der Blasebalg nicht ausreicht – wobei der dank der automatischen Sensorreinigung schon weitgehend obsolet ist –, sollte man feucht durchwischen oder die Fremdkörper mit dem Fruchtgummi am Stiel wegstempeln.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Manzoni:

Da ich seltenst unterwegs objektive wechsle, hab ich auch nur seltenst Staub drauf 

da der Sensor bei Defekt wegen amateurhafter Reinigung doch recht kostenintensiv ist, lasse ich das von Fachpersonal erledigen, kostet nur wenige Euro oder n zehner für die Trinkgeldkasse 🤷‍♂️

Mein Fotohändler nimmt dafür ca. 60 €  das find ich ist nicht wenig. 

Link to post
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Franz-Josef 58:

Mein Fotohändler nimmt dafür ca. 60 €  das find ich ist nicht wenig. 

Meiner 45.-, das finde ich für einmal pro Jahr okay 👌🏻 

Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Lucretius:

Welche Geschmacksrichtung sollte es denn sein? Und bei welcher Temperatur kleben, äh funktioniert es denn am besten? 😂

An meinem Fruchtgummi am Stiel habe ich noch nie geleckt, aber egal wie er schmeckt: Als Staubentferner tut er gute Dienste. Übrigens bei Zimmertemperatur.

Link to post
Share on other sites

Ein Reinigungsset (SWAD + Flüssigkeit) von VSGO  kostet 20 € und reicht vmtl. für 10 Jahre; ganz wenig Reiniger auf den Swad. Für den Fall, ein Fotoladen ist gerade nicht zur Hand.

Edited by LKH
Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb LKH:

Ein Reinigungsset (SWAD + Flüssigkeit) von VSGO  kostet 20 € und reicht vmtl. für 10 Jahre; ganz wenig Reiniger auf den Swad. Für den Fall, ein Fotoladen ist gerade nicht zur Hand.

Die 10 Jahre finde ich zwar etwas optimistisch (ich habe jedenfalls schon nachgekauft) aber sonst bin ich ganz bei dir. Wenn man sich mal getraut hat, käme man auch nicht mehr auf die Idee jemanden für 45 oder gar 60€ zu beauftragen. 

Link to post
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Leicanik:

Wieso macht ein hartes Staubkorn, welches trocken mit einem Pinsel gefegt wird, einen Kratzer, aber wenn man es mit einem feuchten Swab wegwischt, nicht?

Ich denke, dass das beim Pinsel nicht das Problem ist, aber Pollen die festlegen, sind mitunter sehr hartnäckig und lösen sich mit Flüssigkeit sehr viel leichter.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb mjh:

Ich glaube, es war mein alter Chemielehrer, der damals gesagt hatte: Sobald man den Verschluss der Flasche öffnet, sind es eh wieder 99,5 Prozent.

Aber nur gefühlte 99.5 %!

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank bislang für die angeregte Disskusion. Ich Habe sowohl Blasebalg, als auch Swaps in meinem Fundus, wobei die Swaps ein kleines bisschen zu klein sind, da noch aus meinen Canon EF-S Zeiten. Gibt es mittlerweile welche, die für unsere Fuji genau passen und gut sind? Und wenn ja, welche?

Der Pinsel soll laut Anleitung wohl vorher mittels Blasebalg angepustet werden und sich da bei elektrostatisch aufladen, um die Partikel in den extremst weichen Borsten beim vorsichtigen Reinigen zurück zu halten. Nach der Reinigung noch ein oder zweimal draufblasen soll dann dann diese Partikel aus dem Pinsel pusten. Zumindest laut Hersteller. Damit der Pinsel auch sauber bleibt, ist ein gut verschließbares Gefäß mit dabei, in welchem der Pinsel seinen Platz findet.

Ich werde den Pinsel wohl als Notlösung in meiner Fototasche lassen, zumal die X-T3 gefühlt eine viel bessere Sensorreinigung von sich aus macht, wie früher meine Canon 5D Mark III oder die 70D. Eine Reinigung vor Ort ist hier leider nicht und jedesmal einschicken ist auch nicht wirklich das, was ich möchte.

Link to post
Share on other sites

Danke für den Hinweis zum Pinsel, ich habe mir mal Rezensionen durchgelesen und finde das Teil recht interessant. So lange keine klebrigen Verschmutzungen auf dem Sensor sind, scheint mir das eine ziemlich praktische Lösung zu sein (einfacher als Nassreinigung).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...