Jump to content

Nahlinse


WillyM

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo!

Ich spektakuläre ein bisschen damit mir eine hochwertige +5 Dioptrien Nahlinse für mein "immerdrauf" GF 35-70 F 4,5-5,6 zuzulegen. Hat jemand Erfahrung damit? Wie verändert sich der Abbildungsmaßstab? Wie weit kann ich näher an das zu fotografierende Objekt? 

Ich habe gerade ein paar Formeln zu diesem Thema bei Wiki gefunden - so richtig schlau werde ich aber nicht daraus.

WICHTIG !: Um es gleich vorwegzunehmen - Nein ich werde mir kein Makroobjektiv kaufen und auch sonstige Vorschläge für Makrofotos interessieren mich nicht !

Vielen Dank für zielführende Antworten!

 

Edited by WillyM
Link to post
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb WillyM:

Hallo!

Ich spektakuläre ein bisschen damit mir eine hochwertige +5 Dioptrien Nahlinse für mein "immerdrauf" GF 35-70 F 4,5-5,6 zuzulegen. Hat jemand Erfahrung damit? Wie verändert sich der Abbildungsmaßstab? Wie weit kann ich näher an das zu fotografierende Objekt? 

Ich habe gerade ein paar Formeln zu diesem Thema bei Wiki gefunden - so richtig schlau werde ich aber nicht daraus.

WICHTIG !: Um es gleich vorwegzunehmen - Nein ich werde mir kein Makroobjektiv kaufen und auch sonstige Vorschläge für Makrofotos interessieren mich nicht !

Vielen Dank für zielführende Antworten!

 

Ich habe einen Canon Achromaten 500D, der hat m.W. 2 Dioptrien, es gibt aber auch den 250D mit 4 Dioptrien. 
An dem XF 16-55 bringt mich (bei 55mm) der 500D so nah dran, dass ich kleinste Pflanzendetails einfangen kann. 
Es gibt im Netz Tabellen für sowas, aber ich würde es einfach ausprobieren.
Zur Not auch mit 2-3 billigen Nahlinsen aus Kleinanzeigen (die werden einem hinterhergeschmissen) und was dann passt als hochwertiger Achromat. 
Mit den Canon Achromaten machst du definitiv nichts verkehrt. Von Minolta gab es auch sehr gute, die dürften vom Durchmesser aber alle zu klein für die GFX Linse sein. 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

So ganz grob würde ich diesem Rechner trauen: https://www.elmar-baumann.de/fotografie/rechner/rechner-nahlinsen.html

Also bei 70 mm und Einstellung auf unendlich: m= 1 : 2,857 bei 200 mm Abstand (von der Nahlinse),

und bei 70 mm und 0,35 m Entfernungseinstellung 1: 1,1455 bei 200 mm Abstand von der Nahlinse

 

Edited by fujirai
Link to post
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb hanshinde:

Ich empfehle (zumindest, wenn man des Englischen mächtig ist):

https://www.cambridgeincolour.com/tutorials/macro-extension-tubes-closeup.htm#calculator-closeup
 

oder Firefox als Browser nutzen, bei dem ein Übersetzungstool implementiert ist... 😉

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 6 Minuten schrieb forensurfer:

oder Firefox als Browser nutzen, bei dem ein Übersetzungstool implementiert ist... 😉

Gute Übersetzungstools gibt es mittlerweile einige. Ich bin nur nicht so sicher, ob das mit der Fachterminologie hinhaut. Aber den Versuch ist „Cambridge in Colour“ auf jeden Fall wert, finde ich.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hanshinde:

Gute Übersetzungstools gibt es mittlerweile einige. Ich bin nur nicht so sicher, ob das mit der Fachterminologie hinhaut. Aber den Versuch ist „Cambridge in Colour“ auf jeden Fall wert, finde ich.

Habe es vorhin geschaut und es sah gut aus!

Link to post
Share on other sites

Wie wäre es damit: http://www.raynox.co.jp/german/dcr/dcr5320pro/index.htm

kann man sogar teilen mit zwei bzw. drei Dioptrien. Mit Adapterring RA7262 an die 62mm des Fujifilm GF 35-70mm F4.5-5.6 WR G-Mount    Filter = 62 mm anflanschen.

Die Qualität ist bei Raynox sowieso eine der besten.

Link to post
Share on other sites

Zwischen meinen drei Achromaten (Hoya +3, Marumi +5, Raynox +7) kann ich keine Qualitätsunterschiede ausmachen. Alle drei habe ich im Sonderangebot oder gebraucht gekauft. Weil sie im Durchmesser deutlich dünner sein dürfen als die Filtergewinde der Linsen, hat man zusätzlich Auswahl. Beispiel: Der Raynox hat einen 43er Anschluss und passt mit Reduzierring ohne zu vignettieren an das Sigma 18-50 mit 55mm Gewinde - natürlich in Telestellung ab ca. 40 mm Brennweite. Er ist mir dann aber fast zu stark, weshalb ich fürs Sigma lieber den Marumi (+5) verwende. Weitwinkel und Nahlinsen sind aber ohnehin keine gute Kombi. Am XF 35 1.4 passt der dünnere Raynox (+7, 43 mm Gewinde) perfekt, am XF 16-80 der Hoya (+3, 62 mm Gewinde).

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe die NiSi Close-Up Lens mit 77 mm

Sie wird mit einem step-down Ring 82 auf 77 mm am 45-100 eingesetzt mit sehr gutem Ergebnis. Vor allem für Blumen.

Schau dir mal die Webseite von NISI an.

So eine Nahlinse - finde ich - ist vor allem sinnvoll auf einem ZOOM. Denn sie hat nur einen eng definierten Maßstab. Also sehr gut für das 35-70 mit Adapterring.

Sie ist halt groß und schwer, wie die GFX

Link to post
Share on other sites

Wie es der Zufall manchmal so will, kurz nachdem ich hier die Anfrage gestellt habe, wurde in der Bucht ein Marumi DHG Achromat +5 62mm angeboten. Bei 39€ habe ich nicht lange überlegt und zugeschlagen.

Der Achromat bringt mir die Ergebnisse, die ich erhofft habe. Ich bin zufrieden.

Hier 2 Bildbeispiele. 

Jeweils Blende 8 mit dem GF 35-70 F 4,5-5,6

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 29.4.2024 um 17:27 schrieb WillyM:

Hallo!

Ich spektakuläre ein bisschen damit mir eine hochwertige +5 Dioptrien Nahlinse für mein "immerdrauf" GF 35-70 F 4,5-5,6 zuzulegen. Hat jemand Erfahrung damit? Wie verändert sich der Abbildungsmaßstab? Wie weit kann ich näher an das zu fotografierende Objekt? 

Ich habe gerade ein paar Formeln zu diesem Thema bei Wiki gefunden - so richtig schlau werde ich aber nicht daraus.

WICHTIG !: Um es gleich vorwegzunehmen - Nein ich werde mir kein Makroobjektiv kaufen und auch sonstige Vorschläge für Makrofotos interessieren mich nicht !

Vielen Dank für zielführende Antworten!

 

Hallo Willy, das interessiert mich auch, allerdings im Bereich der Makofotografie. Kannst du mir eine gute Nahlinse empfehlen? Bin bislang nur auf die Marumi+5 Dip gestossen

B

este Grüße

Uwe

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Madrid:

Hallo Willy, das interessiert mich auch, allerdings im Bereich der Makofotografie. Kannst du mir eine gute Nahlinse empfehlen? Bin bislang nur auf die Marumi+5 Dip gestossen

B

este Grüße

Uwe

Genau die habe ich gekauft (siehe Bildbeispiele oben).

Link to post
Share on other sites

Bin da Anfänger habe mir Anfangs Hoya Nahlinse gekauft irgendwie gefällt mir das nicht sehe da Chromatische Aberrationen bei bestimmten Licht Situationen der Zwischenring 11mm gefällt mir besser.

Kann auch falsch sein meine Meinung irgendwann möchte ich das Raynox DCR-250 probieren ?.

Bin mir allerdings nicht sicher da mit immer extremeren Vergrösserung um eine Elektronische Focus Schiene kein weg vorbeiführt dann sage ich Danke zumindest Denke ich momentan so, denke die grenze ist um die 2:1 oder 3:1 dann wird's schwierig werden mit Auto Focus Stacked.

Edited by Prantl Christian
Link to post
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Prantl Christian:

sehe da Chromatische Aberrationen bei bestimmten Licht Situationen der Zwischenring 11mm gefällt mir besser.

Die Achromaten von z. B. Marumi, Raynox oder Canon sind wesentlich besser als normale Nahlinsen. Dafür aber auch deutlich teurer und schwerer.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Prantl Christian:

Hoya Nahlinse gekauft irgendwie gefällt mir das nicht sehe da Chromatische Aberrationen bei bestimmten Licht Situationen

Als Ergänzung zu dem richtigen Kommentar von @Sunhillow:

Chromatische Aberrationen sind ein typisches Phänomen bei einfachen Nahlinsen, auch wenn diese von renommierten Herstellern stammen. Bei Achromaten sind zwei Linsen miteinander verkittet und so ist es möglich diesen Abbildungsfehler zu vermeiden.
Das einzige was ggf. problematisch ist, ist beim Kauf die Identifikation als Achromat.

Bei manchen Herstellern werden einfache Nahlinsen als Close Up Lens verkauft, bei anderen sind es richtige Achromaten. 
Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit denen von Canon und Minolta gemacht (gerade letztere sind oft spottbillig aber dafür nur in kleinen Durchmessern erhältlich). Aber auch  Marumi und Raynox haben einen guten Ruf. Relativ neu ist m.W. NiSi mit einem hochwertigen Achromaten auf dem Markt. 

Link to post
Share on other sites

Am 15.5.2024 um 17:02 schrieb Prantl Christian:

Bin da Anfänger habe mir Anfangs Hoya Nahlinse gekauft irgendwie gefällt mir das nicht sehe da Chromatische Aberrationen bei bestimmten Licht Situationen der Zwischenring 11mm gefällt mir besser.

Kann auch falsch sein meine Meinung irgendwann möchte ich das Raynox DCR-250 probieren ?.

Bin mir allerdings nicht sicher da mit immer extremeren Vergrösserung um eine Elektronische Focus Schiene kein weg vorbeiführt dann sage ich Danke zumindest Denke ich momentan so, denke die grenze ist um die 2:1 oder 3:1 dann wird's schwierig werden mit Auto Focus Stacked.

Überlege dir erstmal was deine hauptsächlichen Motive sein werden, danach mach dir Gedanken über das „beste“ Equipment. Gute Resultate wirst du nur durch gutes Material erzielen. Wer billig kauft, kauft meistens zweimal.

Noch etwas. Erarbeite dir erstmal die Unterschiede zwischen Makroobjektiven, Vorsatzlinsen, Zwischenringen, Retroringen und Balkengeräten. Und dann gibt es ja auch noch Spezialobjektive. Die Internetseite von „Traumflieger“ könnte dir da behilflich sein. 

Edited by WillyM
Ergänzen
Link to post
Share on other sites

Am 15.5.2024 um 17:02 schrieb Prantl Christian:

Raynox DCR-250

Bei den Raynox Achromaten mit Schnapp-Befestigung musst Du darauf achten, dass sie einen sehr kleinen Durchmesser haben. Bei kürzeren Brennweiten gibt das  auch im APS-Format Abschattungen in den Bildecken. Ob das an einer GFX überhaupt funktioniert, müsste hier jemand testen.

Edited by Sunhillow
Link to post
Share on other sites

Möchte mich Herzlich bedanken habe Ja schon das 80 Makro + Tc1.4 + Tc2.0 + 11mm Zwischenring ich denke das reicht mir (in Zukunft das muss ich mir noch überlegen). Der Grund ab Vergrößerung 2:1 wird es sowieso schwierig da braucht es dann Focus Schiene und wahrscheinlich auch eine genaue Elektronische ob ich das mache ?, wahrscheinlich nicht ziemlich Anspruchswohl, da muss ich noch einige Nächte darüber nachdenken bei mir ist das nicht ein finanzielles Problem nur ob das sinn macht.

Habe noch das 30 Makro ?, leider komme ich damit nicht zurecht mit der Brennweite überlege auch da noch was ich machen sollte😅.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...