Jump to content

Ein Traum wird wahr


FloKuGrafie

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sorry, bin so aufgeregt und muss es jetzt einfach mal mit Gleichgesinnten teilen.
Ab August werde ich endlich einen neuen Job antreten, und zwar in der Fotografie-Branche 😍

Ich wollte eigentlich schon seit meiner Ausbildung gerne mein Geld mit der Fotografie verdienen.
Allerdings bin ich echt eine Niete in der Selbstvermarktung und habe es auch nicht so mit Menschen, daher war der Beruf des klassischen Fotografen raus.
Und so hab ich jetzt jahrelang in der Werbebranche geackert. Zuletzt viele Jahre als Webentwickler, weil das einfach am besten bezahlt ist und ich dafür scheinbar ein Händchen habe.
Fotografie nebenbei eben als Hobby betrieben, für Stock Agenturen gearbeitet und meinen eigenen Blog mit Test- und Erfahrungsberichten gefüttert.
Seit 1,5 Jahren dann jetzt auch der YouTube Kanal, der unheimlich viel Spaß macht, während die Programmierung bzw. die Arbeit in engen Budgets, mit anstrengenden Kunden immer nerviger wurde.

Tja und nun werde ich das, was ich jahrelang schon als Hobby nebenbei aufgebaut habe, als Vollzeitstelle für einen großen Fotohändler machen.
Ich kann mein Glück noch kaum fassen. Direkt an der Quelle sitzen und Content über Fotografie-Equipment und -Themen schreiben.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viel Bock ich auf den Wechsel habe, zumal das Hobby seit der Geburt meines Sohnes schon ziemlich zurückstecken musste. (Was völlig Okay ist, der Kleine ist so Zucker).
Jetzt werde ich einfach bald dafür bezahlt, meiner Leidenschaft nachzugehen. 🤯

Zu gegebener Zeit darf ich bestimmt noch ein bisschen mehr verraten. Aber fürs Erste musste das einfach mal raus 😅

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb der_molch:

... von welcher aktuellen Job-Ecke ( wenn man fragen darf ) wechselst du jetzt in deinen Traum-job ?

Ich arbeite aktuell als Webentwickler in einer kleinen Werbeagentur. Ich programmiere also kleine wie große Webseiten.
Da die Agentur klein ist, bin ich aber für alles rund um die Projekte verantwortlich, wie Projektmanagement, Kundenbetreuung, Google Anzeigen, Server-Verwaltung, usw usw.

Macht eigentlich Spaß, aber die Arbeitsbedingungen stecken hier in den 90er Jahren fest und auch die Kunden werden einfach immer dreister. Ich bin echt froh diese Art der Agentur-Arbeit bald los zu sein.

Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb FloKuGrafie:

Ich arbeite aktuell als Webentwickler in einer kleinen Werbeagentur. Ich programmiere also kleine wie große Webseiten.
Da die Agentur klein ist, bin ich aber für alles rund um die Projekte verantwortlich, wie Projektmanagement, Kundenbetreuung, Google Anzeigen, Server-Verwaltung, usw usw.

Macht eigentlich Spaß, aber die Arbeitsbedingungen stecken hier in den 90er Jahren fest und auch die Kunden werden einfach immer dreister. Ich bin echt froh diese Art der Agentur-Arbeit bald los zu sein.

Oh, da wird der jetzige Arbeitgeber aber wegen deines Abgangs 🤮, aber so ist das eben ( ohne Plan B in Firmen ) ...

Edited by der_molch
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb der_molch:

Oh, da wird der jetzige Arbeitgeber aber wegen deines Abgangs 🤮, aber so ist das eben ( ohne Plan B in Firmen ) ...

Naja, mehr als immer wieder auf Missstände und Probleme hinweisen kann ich leider auch nicht.
Und wer denkt, dass 1 Tag Homeoffice in der Woche (aber bitte 2 Wochen vorher anmelden und nur mit guter Begründung. Handwerker im Haus ist z.B. keine gute Begründung) bei so einem digitalen Job noch zeitgemäß ist, der hat es halt eh nicht verstanden.
Nehme jetzt auch leichtes Gehalts minus in Kauf, dafür, dass ich quasi meinen Traumjob bekomme.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Glückwunsch, ich hadere derzeit auch mit einer Jobkrise. Bin wahrscheinlich noch nicht mutig genug, einen Wechsel zu wagen.

 Von daher freue ich mich, dass Du Deinen Traum in der realen Welt gefunden hast! 😃 Alles Gute wünsche ich Dir!

Link to post
Share on other sites

Gratulation auch von mir 👍

vor 9 Stunden schrieb FloKuGrafie:

Nehme jetzt auch leichtes Gehalts minus in Kauf, dafür, dass ich quasi meinen Traumjob bekomme.

So hat es bei mir auch angefangen. Ich wollte nach der Schule unbedingt Rundfunk- und Fernsehtechniker werden. Das hat auch Spaß gemacht, weil ich mich von Anfang an auf HiFi spezialisieren konnte. Der Job wurde aber trotzdem irgendwann langweilig. Dann hatte ich die Chance, mein Hobby und Nebenjob Musik zum Hauptberuf zu machen.
Mir war durch den Nebenjob bewusst, dass das deutlich anstrengender wird, aber ich hatte einfach Bock darauf. Habe mich dann hochgearbeitet so weit es ging und als Abteilungsleiter die Arbeitsabläufe so weit optimiert, dass der Job auch entspannter wurde.

Und was mache ich jetzt? Ich bin 68, seit zwei Jahren Rentner und kann und will es immer noch nicht lassen. Mein Minijob ist manchmal nervig, wenn die Firma so brummt wie jetzt gerade, aber die Kollegen sind nett und schätzen meine Berufserfahrung als "Dienstältester" Mitarbeiter.

Ich wünsche Dir, dass Du mit dem Jobwechsel immer noch glücklich bist, wenn Du deinen Enkelkindern Gutenachrgeschichten erzählst☺️

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...