Jump to content

Defekt nach Firmware Update - Keine Garantie?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Allerseits,

ich weiß nicht genau, ob das hier das korrekte Forum ist, habe aber leider nichts Passenderes gefunden. Bei Bedarf bitte verschieben.

Ich habe soeben einen Kostenvoranschlag über 368 Euro für meine 5 Monate alte X-H2S erhalten.
Die Kamera ließ sich nach einem von meiner Seite korrekt durchgeführten Firmware Update nicht mehr einschalten.
Ich bin ehrlicherweise außer mit. Ich wurde von Fuji auf das License Agreement verwiesen. Ok, da steht was von Update auf eigene Gefahr drin.
Fuji ist nicht in der Lage eine sichere Update Prozedur zur Verfügung zu stellen und der Kunde muss den Mist ausbaden?
Keine Kulanz, nichts. Bin wirklich schwer enttäuscht.

Meine Frage ist nun: Ist das bei allen Herstellern so?
Danke vorab für Eure Antworten!

LG Guido

Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Antwort auf deine Frage, aber den Ratschlag bei Fuji nochmals anzurufen. Ich habe (bei einer anderen Angelegenheit) die Erfahrung gemacht, dass mündlich "mehr geht" als auf dem schriftlichen Weg. Insbesondere könntest du versuchen, überzeugend zu schildern, dass du das Firmware-Update tatsächlich wie notwendig durchgeführt hast.

Link to post
Share on other sites

@Kewarra ich kann deinen Ärger gut verstehen. Ist leider ja „Artikel 2“ im Lizenzvertrag für die Firmware, wenn man runter lädt.

Um auf deine Frage zu anderen Herstellern einzugehen. Bei Sony ist es das gleiche, egal ob für A1 oder A9, bzw sichern die sich noch stärker ab, indem sie noch ausführlicher formulieren. Bei Canon steht der Haftungsausschluss an erster Stelle, zumindest beim Update für die R5.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Kewarra:

Die Kamera ließ sich nach einem von meiner Seite korrekt durchgeführten Firmware Update nicht mehr einschalten.

Interessant für die Leser wäre noch, was das genau bedeutet. Also per App oder oder SD-Karte?

Gruß

Guido

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb Kewarra:

Fuji ist nicht in der Lage eine sichere Update Prozedur zur Verfügung zu stellen und der Kunde muss den Mist ausbaden?

Scheint ja in deinem Fall so.

Etwas merkwürdig ist es schon solche Klauseln. Da produziere ich was für meine Kunden (das zahlst du ja mit, machen die auch nicht gratis oder aus Nächstenliebe), möchte aber keine Verantwortung dafür übernehmen. Wüsste nicht wo das sonst ginge. Würde vielleicht auch anrufen und / oder noch einmal schreiben. Ehrlich gesagt würde mich das so anko....,dass ich die Marke wechseln würde und das würde ich denen im Zweifel auch mitteilen (obs interessiert ist die andere Frage) Vielleicht gibts auch irgendwelche rechtlichen Möglichkeiten, keine Ahnung. Bei dem Preis würde ich aber schon handeln.

Edited by Photon123
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Danke für die Infos!

Ich habe das Update über die App gemacht. Nicht die beste Idee, wie ich jetzt weiß. Ich bin aber der Meinung, wenn es nicht zuverlässig funktioniert, sollte man das nicht anbieten.
Habe da angerufen und man sagte mir, dass sie die Firmware meistens wieder herstellen können. Nur ganz selten kommt sowas vor. Na ja, wenn es so selten ist, könnte man das ja durchaus über die Garantie machen. Mir wurden dann noch 15% Rabatt angeboten. Spitze 😉

Den Händler hatte ich kontaktiert, der hat mich dann an Fuji verwiesen.

LG Guido   

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Kewarra:

Danke für die Infos!

Ich habe das Update über die App gemacht. Nicht die beste Idee, wie ich jetzt weiß. Ich bin aber der Meinung, wenn es nicht zuverlässig funktioniert, sollte man das nicht anbieten.
Habe da angerufen und man sagte mir, dass sie die Firmware meistens wieder herstellen können. Nur ganz selten kommt sowas vor. Na ja, wenn es so selten ist, könnte man das ja durchaus über die Garantie machen. Mir wurden dann noch 15% Rabatt angeboten. Spitze 😉

Den Händler hatte ich kontaktiert, der hat mich dann an Fuji verwiesen.

LG Guido   

Da würde ich zum Anwalt gehen. Ich denke, du hast gute Chancen als Verbraucher, denn das fällt schon unter „überraschende Klausel“: hier bitte ein Software-Update für unsere Kamera, die Installation kann sie aber kaputt machen. Dreist. 

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch gedacht, dass ich mich zumindest schon mal an die Verbraucherschutz-Zentrale wenden würde, vielleicht bringt es ja was oder bestärkt Dich darin, den von didole vorgeschlagenen Weg einzugehen - wenn Du allerdings die Anwaltskosten selbst bezahlen musst, kommt die Reperatur wohl billiger.

Aber ich finde das schon eine harte Nuß und hoffe, es geht gut für Dich aus. Viel Erfolg!

Link to post
Share on other sites

Da ich die Kamera brauche, werde ich sie erstmal reparieren lassen.

Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und werde danach mal dort und beim Verbraucherschutz eine Anfrage starten.
Kann mir aber ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass diese Klauseln irgendwie nichtig sein könnten. Bin ja bestimmt nicht der Erste dem sowas passiert und sich tierisch darüber aufregt 😉

Sofern sich Neuigkeiten ergeben sollten, lasse ich es euch wissen...

LG Guido

 

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Kewarra:

Meine Frage ist nun: Ist das bei allen Herstellern so?

Ganz sicher nicht! Schon sehr dreist, wie Fuji hier vorgeht. Ich kann dir da auch nur raten, alles mögliche zu versuchen und dich mit dieses Masche nicht abspeisen zu lassen!

Wo sind eigentlich die vielen Fuji-Spezialisten hier, die doch für alles und jenes immer eine Antwort parat haben?????

Link to post
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Kewarra:

Da ich die Kamera brauche, werde ich sie erstmal reparieren lassen.

Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und werde danach mal dort und beim Verbraucherschutz eine Anfrage starten.

Bei Deiner Rechtschutzversicherung würde ich aber vorher nachfragen. Gut möglich, dass das einer der zahlreichen Ausnahmefälle ist, bei denen sie nicht die Kosten übernehmen. Viel Glück jedenfalls.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das ist nicht schön von Fuji. Es sollte für Sie doch eine Kleinigkeit sein, die Kamera zu resettet oder die Firmware aufzuspielen. 

Den Kunden so in Stich zu lassen, bzw noch schön damit zu verdienen ist meines Erachtens frech?

Desweiteren muss sich jeder darüber Sorgen machen, dass nach einen Firmware Update die Garantie erlischt. Sehr vorteilhaft für Fuji! 

LG Gutsi

Edited by Gutsi
Leider voreilig gepostet
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Kewarra:

Danke für die Infos!

Ich habe das Update über die App gemacht. Nicht die beste Idee, wie ich jetzt weiß. Ich bin aber der Meinung, wenn es nicht zuverlässig funktioniert, sollte man das nicht anbieten.
Habe da angerufen und man sagte mir, dass sie die Firmware meistens wieder herstellen können. Nur ganz selten kommt sowas vor. Na ja, wenn es so selten ist, könnte man das ja durchaus über die Garantie machen. Mir wurden dann noch 15% Rabatt angeboten. Spitze 😉

Den Händler hatte ich kontaktiert, der hat mich dann an Fuji verwiesen.

LG Guido   

Es gibt hier Leidensgenossen die haben die Kamera ohne Akku einige Stunden / Tage liegen lassen und danach funktionierte das Teil wieder oder zumindest die FW konnte nochmals installiert werden.

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb bernd!:

Es gibt hier Leidensgenossen die haben die Kamera ohne Akku einige Stunden / Tage liegen lassen und danach funktionierte das Teil wieder oder zumindest die FW konnte nochmals installiert werden.

Habe ich auch alles gemacht, inkl. Updateversuch über die SD-Karten...

Link to post
Share on other sites

Könnte es nicht sein, dass der KV für den worst case ist, die Chancen aber gut stehen, dass Fuji die FM wieder herstellen kann?

 

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb ing:

Könnte es nicht sein, dass der KV für den worst case ist, die Chancen aber gut stehen, dass Fuji die FM wieder herstellen kann?

 

Ne, das wurde schon gecheckt. Systemplatine wird getauscht.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 32 Minuten schrieb Kewarra:

Ne, das wurde schon gecheckt. Systemplatine wird getauscht.

Wozu? Das klingt alles sehr merkwürdig. Wenn beim Update der Firmware etwas schiefgeht, muss sie halt neu installiert werden, und wenn das nicht auf dem üblichen Wege geht, muss das der Kundendienst tun. Das ist aber auch schon alles, denn es ist ja nichts kaputt.

Ich bin da erst einmal skeptisch. 

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb mjh:

Wozu? Das klingt alles sehr merkwürdig. Wenn beim Update der Firmware etwas schiefgeht, muss sie halt neu installiert werden, und wenn das nicht auf dem üblichen Wege geht, muss das der Kundendienst tun. Das ist aber auch schon alles, denn es ist ja nichts kaputt.

Ich bin da erst einmal skeptisch. 

Hier mal die Original-Antwort:

Sehr geehrter Herr ,
 
dass ein Firmwareupdate fehlerhaft durchgeführt wird, kommt in den seltensten Fällen vor. 
Sollte dies jedoch einmal vorkommen,  und die Kamera zu uns eingesandt werden, kann in den meisten Fällen die Firmware wiederhergestellt werden und wäre dann kostenfrei.
Da in Ihrem Fall ist das wiederherstellen der Firmware nicht möglich ist, ist dies leider eine kostenpflichtige Reparatur.
Als einmalige freiwillige Kulanz seitens Fujifilm können wir Ihnen einen Rabatt von 15% auf die Reparatur anbieten.
Der Kulanzpreis für die Reparatur liegt dann bei: 313,39€ inkl. Mwst.
Wenn Sie das Angebot annehmen möchten, bitten wir sie dies per Mail zu bestätigen.
Sollten Sie hierzu noch weitere Fragen haben wenden Sie sich gerne an uns.

 

Link to post
Share on other sites

Und hier wieder mein Einwand: Neuteile mit einem Alter unter 12 Monaten zum Händler. Hier würde Gewährleistung mit Beweislastumkehr greifen.

Warum? Der Händler hätte hier zu beweisen (mit Hilfe von Fuji oder sonst wem), daß zum Zeitpunkt der Übergabe nicht schon ein Fehler bestanden hat (welcher nun ein fehlerfreies Update unmöglich machte).

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb lowrider82:

Neuteile mit einem Alter unter 12 Monaten zum Händler. Hier würde Gewährleistung mit Beweislastumkehr greifen.

 

Nach meinem Verständnis greift in Deutschland im ersten Jahr die Garantie des Händlers Herstellers (es sei denn, der Hersteller gewährt mehr oder auch weniger Garantie) und dann erst die Gewährleistung.

 

Edit: Im ersten Ansatz hatte ich Dummfug geschrieben.

Edited by Konverter
Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Konverter:

Garantie des Händlers

Schimpft sich Gewährleistung oder gesetzliche Händlergarantie. Herstellergarantie ist immer freiwillig und darf entsprechend eingeschränkt sein (wie z.B. nur mit OVP gültig,...).

Für Begriffsdefinitionen bitte Google nutzen und nicht diesen Fred.

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Kewarra:

Hier mal die Original-Antwort:

 

Sehr geehrter Herr ,
 
dass ein Firmwareupdate fehlerhaft durchgeführt wird, kommt in den seltensten Fällen vor. 
Sollte dies jedoch einmal vorkommen,  und die Kamera zu uns eingesandt werden, kann in den meisten Fällen die Firmware wiederhergestellt werden und wäre dann kostenfrei.
Da in Ihrem Fall ist das wiederherstellen der Firmware nicht möglich ist, ist dies leider eine kostenpflichtige Reparatur.
Als einmalige freiwillige Kulanz seitens Fujifilm können wir Ihnen einen Rabatt von 15% auf die Reparatur anbieten.
Der Kulanzpreis für die Reparatur liegt dann bei: 313,39€ inkl. Mwst.
Wenn Sie das Angebot annehmen möchten, bitten wir sie dies per Mail zu bestätigen.
Sollten Sie hierzu noch weitere Fragen haben wenden Sie sich gerne an uns.

 

Der Fall ist einfach und ich würde genauso vorgehen wie du: reparieren lassen und dann zum Anwalt.

Das update ist ja nicht durch dich fehlerhaft durchgeführt (Anfang des Schreibens) wie zum Beispiel update mit leerem Akku etcétéra , sondern durch Fuji.

Ausserdem lacht sich jeder einen Ast: weshalb sollte dadurch die Hauptplatine ausgetauscht werden?🤔😂

wünsche viel Erfolg 

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Kewarra:

Ne, das wurde schon gecheckt. Systemplatine wird getauscht.

Das wundert mich jetzt ehrlich gesagt. Ich komme aus dem Embedded-Bereich, also der hardwarenahen Softwareentwicklung. Prozessoren sind in der Regel so aufgebaut, dass zwei Programme auf dem Prozessor installiert sind. Zum einen die Anwendungssoftware und zum anderen ein sogenannter Bootloader. Der Bootloader dient lediglich dazu, die Applikation bei einem Update über eine entsprechende Schnittstelle einzuspielen. Beim erstmaligen Einspielen der Software wird diese über eine speziell für diesen Vorgang vorgesehene Programmierschnittstelle eingespielt, die in der Regel über einen Nadeladapter kontaktiert wird. Dazu wird ein spezielles Hardware-Programmiertool verwendet. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, wird die Programmierschnittstelle nicht mehr benötigt. Die beiden oben genannten Programme sind dann im Prozessor gespeichert. Selbst wenn beim Update über die Smartphone-App der Bootloader aus irgendwelchen Gründen zerschossen wurde, kann dieser über das Programmiertool wieder hergestellt werden. Wenn noch mehr zerschossen wurde, ist eventuell eine neue Kalibrierung notwendig. Einen Hardwaredefekt würde ich auf jeden Fall ausschließen. Wenn ein Update-Vorgang schief geht, liegt es meist daran, dass während des Updates die Spannungsversorgung unterbrochen wurde, ein Fehler im Bootloader besteht, die Daten bei der Übertragung über das Internet manipuliert wurden oder die Daten generell fehlerhaft waren. Dann ist aber nur die Applikation in der Kamera betroffen und nicht der Bootloader. Der lässt sich in der Regel mit ein paar Tricks auch danach noch aufrufen. Wenn also mehr kaputt ist als die Applikation, dann würde ich den Fehler eher im Bootloader sehen. Das mehr als die Anwendung zerschossen wird, kann mit einfachen Mitteln verhindert werden. Programmteile wie der Bootloader oder spezielle Speicherbereiche (HW-Konfigurationsdaten etc.) können über Prozessorregister gegen versehentliches Löschen geschützt werden.

@Kewarra Lange Rede kurzer Sinn! Wenn die Spannungsversorgung während des Update-Vorgangs nicht unterbrochen wurde, sehe ich den Fehler eher bei Fujifilm. Die Frage ist nun, was genau ist kaputt gegangen, warum kann das nicht mehr repariert werden und wie kann man das nachweisen. Ich würde auf jeden Fall nachfragen, was genau defekt ist wie es dazu gekommen sein soll und wieso nicht einfach die Software neu eingespielt werden kann.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...