Jump to content

Fuji X100 / X70 Diskussionen

Forums

  1. Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik

    Alles rund um Technik und Bedienung der Fuji X100F und der Vorgängermodelle X100 / X100s X100t sowie zur Fuji X70

    32.4k
    posts
  2. Fuji X100 / X70 - Zubehör

    Diskussionen über Adapter, Blitzgeräte, Taschen usw. zur Fujifilm X100 Familie und zur X70

    6.2k
    posts
  • Beiträge

    • Genau, die Sonnenblende klappt man im Auto herunter ...
    • ...probiere das Objektiv mal an einem neueren Gehäuse (falls Du Jemanden kennst, der eins hat), mit dem Entfernungsring kann man dann sehr feinfühlig zoomen.  Ich hatte kürzlich die X-E3 und das 15-45mm als einzige Ausrüstung im Urlaub mit und war zufrieden. Das Preis/Leistungsverhältnis lässt bei mir Kompromisse zu. LG, pillendreher
    • Nachdem es ja schon eine Reviews existieren und ich so einen ersten Eindruck gewinnen konnte, ohne es selbst direkt in den Händen halten zu können, ist es doch sehr ernüchternd. Zumindest wenn es um den Aspekt einer Fotolinse geht. Man hat bei diesem Objektiv ganz klar auf die Videokomonente gesetzt, aber das wurde ja auch schon im Vorfeld klar kommuniziert. Aber als eine Konkurrenz oder gar ein Ersatz für das 18-135 (wenn es um Fotografie geht) kann ich nicht erkennen, dafür sprechen die Vorteile (für meinen Geschmack) ganz klar für das 18-135mm. Es ist eindeutig ein Filmobjektiv und für die Fotografie nur "nebenbei" geeignet. Für mich, der nur fotografiert, ist dieses Objektiv völlig ungeeiget. Der OIS des 18-135 ist ein klarer Vorteil, vor allem in Kombi mit der X-S10 und IBIS. Auch das Fokusieren ist für Fotoaufnahmen besser und einfacher. Auch das Handling (Rico hat es auch schon angesprochen) ist beim 18-120 schwieriger, weil man nicht so recht weiss, wie man es halten soll, ohne etwas versehendlich zu verstellen. Die 30 Gramm Gewichtsersparnis fallen da nicht ins Gewicht, dass ein 18-120 gegenüber dem 18-135 aufweist, ebenso die durchgehende Blende von F4. Da ist das 18-120 bei 18mm sogar 1/3 Blende "schwächer" aber ist am langen Ende eine Blende besser. Das ist zumindest für meinen Geschmack verschmerzbar. WR ist auch kein Argument, das bieten ebenfalls beide Objektive. Das 18-135 hat ein Filtergewinde von 67mm und das 18-120 ein 72mm Filtergröße. Das sehe ich für mich auch als Vorteil für das 18-135, da es den gleichen Durchmesser wie das 70-300 hat. Auch die Größe (zumindest im eingefahrenen Zustand) spricht für das 18-135. Lediglich im Telebereich kann das 18-120 punkten, da es wie das 150-600 innenfokusierend ist und so seine Länge beim Zoomen nicht verändert. Als Fazit kann ich für mich sagen, dass das Fuji mit dem 18-120 ein toles Objektiv auf den Markt gebracht hat, es aber als reine Fotolinse keinen Mehrwert gegenüber dem 18-135 aufweist. Mein 18-135 ist ein sehr gutes Modell und ich sehe daher für mich keinen Sinn, einen Wechsel vorzunehmen. Wer allerdings viel filmt, der bekommt mit dem 18-120 ein echt tolles Objektive, an dem vieles speziell für Videoaufnahmen verbessert bzw. neu eingeführt wurde. (Tracking-Leistung des AF, stabiler Bildausschnitt beim Fokussieren, weiche Zoomfahrten...) Man könnte also sagen: Wer nur fotografiert > XF 18-135mm Wer nur filmt > XF 18-120mm Wer beides macht, muss abwägen, was schwerer gewichtet aber im Zweifel dann das XF 18-120  
×
×
  • Create New...