Jump to content

Auslöse-Anzahl auslesen bei Fuji X-T1


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es ist ja häufig die Frage gestellt worden, wie man die Auslöungen der Fuji X-Kameras auslesen kann.

Vielleicht habe ich die Lösung gefunden:

 

Angeregt durch einen anderen Fred bezüglich der Anzeige der Schärfepunkte in den Fotos habe ich mir die aktuelle Beta-version von PhotoME (http://www.photome.de/download_de.html) herunter geladen und installiert. Das Bildchen mit den Focus-Punkten ist zwar recht klein, aber in der Rubrik "Hersteller-Informationen" habe ich einen Eintrag gefunden, der diese Auslöseanzahl sein könnte:

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Die Beschreibung der Zeile sind zwar "die drei Fragezeichen", aber wenn ich mir Bilder davor und danach mir anschaue, ist die Zahl genau um einen kleiner bzw. größer.

 

Nebenbei weiß ist jetzt auch das genaue Herstellungsdatum meiner X-T1   ;)   ...

 

PS.: Jetzt mit TAG-ID   ;) ...

Edited by Allradflokati
Link to post
Share on other sites

Das scheint nun aber nicht durchgängig zutreffend zu sein. Mit meiner X-T20 wird z.B bei Bild 452 unter Tag 1438 eine Anzahl von 33484 angezeigt.

Ich kann da jetzt keinen Zusammenhang mit den Auslösungen bei meiner Kamera festmachen. Ich bin Erstbesitzer und die Kamera war nicht eingerichtet.

Dass man nun ab Werk soviele Testdurchläufe durchgeführt hätte, halte ich für wenig wahrscheinlich. Um noch ein wenig zu spekulieren, könnte man den Wert

33 000 abziehen. Dann käme man ungefähr in die Region.

 

Trotzdem Allradflokati ein Danke für die Beobachtung.

Edited by FxF.jad
Link to post
Share on other sites

Habe auch gerade mit der X-T1 und der XT-2 mal den Test gemacht.

 

Bei der XT-2 ist es definitiv das 6. Foto, das ich gemacht habe. Das Programm weist im tag-Feld den Wert: 32776 aus! Das kann nicht zutreffen. (Ergänzung: neugekauft am 05.04.17)

Bei der XT-1 kann ich es nicht mehr zuordnen, da seit 2014 im Einsatz und als Gebrauchtgerät beim Fachhändler gekauft. Der Wert im gleichen tag-Feld: 38197.

 

Ich würde die ausgewiesenen Werte nicht als Beleg für die Anzahl der Auslösungen verwenden.

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by digan78
Link to post
Share on other sites

Vielleicht hat der Wert im TAD 1438 ja vom Produktionstag an einen Offset von eben diesen 32770.

 

War auch mein erster Gedanke... und träfe in der Tat für diese Folgerung zu. (Es war die 6. Auslösung und der Zähler stand auf 32776 - Das Prinzip hat auch bisher Gültigkeit bei mittlerweile mehr als 50 weiteren Aufnahmen.)

 

Dennoch ist die Schlussfolgerung, dass auch bei der X-T1 ein Startwert von 32770 gegeben sei, nicht von mir nachprüfbar und deshalb unsicher, dass sich aus der Differenz zu 38197 dann die Anzahl der Auslösungen ergeben würde. Bei den jeweiligen Produktvarianten könnte ja auch ein jeweils anderer Startwert eingestellt sein.

 

Eine Nachfrage bei Fujifilm kann vielleicht Aufschluss ergeben.

Link to post
Share on other sites

2^15 ist 32768, wenn überhaupt, würde ich das abziehen.

 

So weit reicht mein Wissen nicht. Was genau sagt Dir diese Formel und wo leitet die sich her ? (ps: Hab mir gerade einen Grundkurs in Schwingung und Frequenzen abgeholt. Fehlt nur noch die Erkenntnis, warum der Wert genau an dieser Stelle von Bedeutung ist.)

 

Nachtrag: Für Foto Nr.2 bekomme ich hier einen Wert von 32770, was Deine Annahme bestätigt.

Bei höheren Nummern verschiebt sich der Wert nach ober. Ich vermute einmal, dass das durch die Hand voll Panoramen verursacht wurde, bei denen ja nur eine Bildnummer vergeben wird, bei mehrfacher Auslösung.

Edited by FxF.jad
Link to post
Share on other sites

So weit reicht mein Wissen nicht. Was genau sagt Dir diese Formel und wo leitet die sich her ?

Ehrliche Frage? Die Zahl entsteht, wenn man die Zahl zwei fünfzehnmal mit sich selbst multipliziert, halt 2 hoch 15. Das entspricht bei binärer Zählweise, wenn man von 15 gesetzten Bits aus weiter zählt - 32768 ist quasi eine runde Zahl im binären System, eine 1 mit fünfzehn Nullen. Da die Kamera ein Computer ist, scheint mir das plausibel.

running gag dazu: "there are only 10 kind of people. those who understand binary and those who don't"

Link to post
Share on other sites

Bei höheren Nummern verschiebt sich der Wert nach ober. Ich vermute einmal, dass das durch die Hand voll Panoramen verursacht wurde, bei denen ja nur eine Bildnummer vergeben wird, bei mehrfacher Auslösung.

 

Das Panorama selbst erhält die nächste Bildnummer; erst das darauf folgende Bild zeigt mit seiner Nummer den "Verbrauch" des Panoramas an.

Gleiches gilt für Doppelbelichtung.

Bitte auch abgebrochene Panoramen berücksichtigen - die Kamera war bereits tätig.

Link to post
Share on other sites

 - 32768 ist quasi eine runde Zahl im binären System, eine 1 mit fünfzehn Nullen. Da die Kamera ein Computer ist, scheint mir das plausibel.

 

mjh hatte bereits in https://www.fuji-x-forum.de/topic/31699-auslöse-anzahl-auslesen-bei-fuji-x-t1/?p=689147 auf einen anderen Fred verwiesen - Exif-Tool geht wohl von den gleichen Voraussetzungen aus.

 

Deiner Überlegung hatte ich bereits in einem früheren Fred zugestimmt.

Link to post
Share on other sites

mjh hatte bereits [...] auf einen anderen Fred verwiesen - Exif-Tool geht wohl von den gleichen Voraussetzungen aus.

 

Deiner Überlegung hatte ich bereits in einem früheren Fred zugestimmt.

Ich kann diesen Zusammenhang zwar in keinem der verlinkten Threads finden, aber da es natürlich wahnsinnig interessant ist, darauf hinzuweisen: Danke.

Link to post
Share on other sites

Ehrliche Frage? .............

Was könnte das sonst sein?

Und von Dir kurz und bündig und sogar für mich verständlich beantwortet. Danke!

 

Wie ich mich kenne, wird das leider nicht lange in meinen Hirnwindungen hängen bleiben. ;)

Link to post
Share on other sites

Potenzrechnung ist nicht mein täglich Brot und die Schule liegt ein paar Jahre zurück, aber für den Hausgebrauch gehts schon.

Mein Rätsel war weniger die Potenz sondern warum ausgerechnet 2 hoch 15 und nicht 3 hoch 18 oder sowas.

Aber das ist ja nun geklärt.

Link to post
Share on other sites

Das Panorama selbst erhält die nächste Bildnummer; erst das darauf folgende Bild zeigt mit seiner Nummer den "Verbrauch" des Panoramas an.

Gleiches gilt für Doppelbelichtung.

Bitte auch abgebrochene Panoramen berücksichtigen - die Kamera war bereits tätig.

Ich habe nun direkt auch mal exemplarisch die EXIFs verschiedener Aufnahmen meiner X-T1 verglichen. Unter der Berücksichtigung, dass bei Panos der Verschluss durchgehend mitrattert, kommt es aus meiner Sicht hin. Nur sollte man das Tag vielleicht nicht mit "ImageCount" sonder "ShutterCount" betiteln, dann passt es - zumindest bei meiner X-T1. Für andere Kameramodelle mag das anders sein. Evtl. ist es ja sogar auch noch Firmware-abhängig.

 

Nun stellt sich natürlich die Folgefrage, wieviele Auslösungen die Verschlüsse der verschiedenen Kameramodelle verkraften. Ist dazu etwas bekannt?

 

Gruß

Thomas

Edited by Dr.Best
Link to post
Share on other sites

Nun stellt sich natürlich die Folgefrage, wieviele Auslösungen die Verschlüsse der verschiedenen Kameramodelle verkraften. Ist dazu etwas bekannt?

Typischerweise mehr als der Rest der Kamera. Verschlussausfälle sind zumindest nicht das Thema Nr. 1 hier.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Danke für den Tipp...

Das PhotoMe ist bei mir zwar noch ziemlich Beta (stürzt beim Aufruf des Datei öffnen Dialogs reproduzierbar ab) - aber wenn ich das Foto per Drag & Drop reinschmeiße klappt es.

 

1438 hat bei mir einen Wert von 44040 - minus 2^15 ergibt das 11.272 Auslösungen - das könnte hinkommen.

 

Eigentlich bin ich ja auf der Suche nach dem Fokuspunkt auf diesen Thread gestoßen - das Feature vermisse ich nämlich im Vergleich zu Canons sehr. Finde das für die Fehlersuche und den Lerneffekt bei Bilder ziemlich hilfreich, wenn man im Nachhinein nochmal prüfen kann, was die Kamera da genau anvisiert hatte. Schade, dass das nicht schon in der Kamera oder im Lr geht.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...