Jump to content
Weide

Schwierigkeiten mit Belichtung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich habe immer wieder Schwierigkeiten mit der Belichtung. Bei Nutzung des EVF muss ich immer wieder Belichtungsunterschiede feststellen, nachdem ich den Auslöser halb durchgedrückt habe. Schaue ich durch den Sucher (Auslöser nicht gedrückt), kann man wunderbar (auch am Histogramm) sehen, wie die Kamera die Belichtung ständig anpasst. Drücke ich nun den Auslöser halb durch, scheint die Kamera die Belichtung nicht nur zu speichern, sondern (nach dem Fokussieren) neu anzupassen. Je nach Motivhelligkeit erscheint das Bild mal heller, mal dunkler, was ich echt nervig finde. Ich muss ganz oft die Belichtungskorrektur am Einstellrad anpassen. Das Ganze ist unabhängig vom DR-Mode, wird aber etwas besser bei Integralmessung. Das Histogramm z.B. hat somit irgendwie überhaupt keine Daseinsberechtigung, da nach Drücken des Auslösers hinfällig (und leider dann auch nicht mehr sichtbar)

 

Könnt Ihr das ebenfalls nachvollziehen oder liegt ein Bedienfehler oder gar ein Defekt vor?

 

Viele Grüße

 

Weide

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Helligkeitsanpassung im EVF hat NICHTS mit der eigentlichen Belichtung der Aufnahme zu tun. Die Anpassung dient nur dazu, dem Nutzer eine möglichst klare Sicht auf das Motiv zu liefern. Insofern macht es auch keinen Sinn, die Belichtung wegen der Helligkeitsänderungen zu korrigieren.

 

Das Histogramm, das vor Drücken des Auslösers angezeigt wird, kann Dir aber Hinweise dafür liefern, ob Teile des Bildes überbelichtet sein werden:

 

Reicht der Verteilungs-"Hügel" im Histogramm bis an den rechten Rand oder siehst Du dort direkt am Rand eine senkrechte Linie, so wird Dein Bild in der JPG-Datei überbelichtete Bereiche enthalten. In einen solchen Fall wäre eine negative Belichtungskorrektur angezeigt.

 

Um diese Funktion richtig zu nutzen, musst Du allerdings ein wenig mit ihr "spielen": Wenn Du z.B. RAW-Dateien fotografierst, hast Du am rechten Rand des Histogramms wahrscheinlich gut 1 Lichtwert Spielraum, so dass Du das Bild womöglich später noch am Computer korrigieren kannst. Da der Umfang dieses Spielraums aber nirgends im Handbuch richtig beschrieben wird (und womöglich auch noch je nach Farbzusammensetzung des Bildes variieren kann), sollte jeder das für sich selbst austesten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halllo arjay,

 

danke für Deine schnelle und ausführliche Antwort. Das war mir schon alles klar, aber was nützt mir das Histogramm, wenn es nach (halb) Drücken des Auslösers hinfällig ist? Oder bist Du der Meinung, das Histogramm zeigt sehr wohl bereits die richtigen Werte, der EVF jedoch nicht (unbedingt)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

 

ich fürchte, ich habe mit der Kamera ein Problem. Ich hab's gerade nochmal probiert. Histogramm angeschaut - alles ok - Bild gemacht - überbelichtet (war wie gesagt bereits nach halben Drücken des Auslösers zu erkennen). Ein paar Sekunden später das Ganze wiederholt - korrekt belichtet!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das war mir schon alles klar, aber was nützt mir das Histogramm, wenn es nach (halb) Drücken des Auslösers hinfällig ist? Oder bist Du der Meinung, das Histogramm zeigt sehr wohl bereits die richtigen Werte, der EVF jedoch nicht (unbedingt)?

Das Histogramm ist natürlich immer nur eine Vorschau auf die tatsächliche Belichtung, und nicht das "Amtliche Endergebnis", aber wenn die Belichtungsmessung richtig arbeitet, bietet es schon eine Orientierung.

 

Noch ein Wort zum Histogramm und zu potentiellen Überbelichtungen: Es kommt darauf an, ob es ganz am rechten Rand noch einmal eine Spitze in der Kurve gibt, oder ob die Kurve dort abrupt abgeschnitten wird. Die Lage des Berges im restlichen Feld ist weniger wichtig, sie deutet zwar möglicherweise auch auf Über- oder Unterbelichtung hin, wenn aber am Rand nichts abgeschnitten wird, dann ist keine Zeichnung im Bild verloren gegangen, und das Bild lässt sich per Gradationskurve korrigieren.

 

Der EVF mit seiner Helligkeitsregelung dagegen arbeitet nach ganz anderen Prioritäten - er will Dir möglichst klar zeigen, was im Bildfeld ist, er liefert aber definitiv keine sinnvolle Vorschau des späteren Fotos. Wenn das so wäre, bestünde kein Bedarf für das Histogramm...

 

Ich hab's gerade nochmal probiert. Histogramm angeschaut - alles ok - Bild gemacht - überbelichtet (war wie gesagt bereits nach halben Drücken des Auslösers zu erkennen). Ein paar Sekunden später das Ganze wiederholt - korrekt belichtet!

Hast Du dabei eine RAW-Datei aufgenommen? Wenn ja, wäre es interessant, ob Du das RAWE-Bild durch eine negative Korrektur retten kannst, oder ob auch in der RAW-Datei Details durch Überbelichtung unrettbar verloren gegangen sind.

 

Übrigens, wie kannst Du eine Überbelichtung direkt nach Drücken des Auslösers erkennen? Das solltest Du uns mal genauer erläutern ...

Edited by arjay

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hmm, irgendwas ist faul:

 

f8, 1/90 Sek, ISO 200

 

 

f8, 1/90 Sek, ISO 200

 

sprich, die Belichtungsdaten sind (laut EXIF) identisch !!

 

Momentan kann ich das Phänomen nicht wieder provozieren - die Kamera belichtet korrekt.

 

 

[EDIT]: Eine Korrektur: In den Exifs gibt es einen Belichtungzeitwert und einen Belichtungswert. Der Belichtungszeitwert ist für das obere Bild 1/86 Sek. und für's Untere 1/91 Sekunde. Ich bin drüber gestolpert, weil Lightroom füe das eine 1/80 und für's Andere 1/90 angibt.

Edited by Weide

Share this post


Link to post
Share on other sites

passiert mir auch manchmal, aber dann habe ich Blende2 drin und vergessen, den ND-Filter anzuschalten. Das kanns ja aber bei dir nicht sein, es sei denn die paar Sekunden später hat sich ne Wolke vor die Sonne geschoben.

/uploads/emoticons/default_wink.png">

 

 

edit: jetzt wo du deinen post editiert hast, mach meiner nicht mehr soviel sinn

Share this post


Link to post
Share on other sites

@arjay:

 

Übrigens, wie kannst Du eine Überbelichtung direkt nach Drücken des Auslösers erkennen? Das solltest Du uns mal genauer erläutern ...

 

das ist ja das Phänomen: Drücke ich den Auslöser halb durch, so sieht das EVF-Bild manchmal so aus wie in meinem obigen Bildbeispiel (oberes Bild). Das histogramm (und auch das normale EVF-Bild) war vor drücken des auslösers ok

Share this post


Link to post
Share on other sites

@arjay: Das passiert sowohl mit als auch ohne DR. Im Bildbeispiel war DR auf auto, wurde aber von der Kamera nicht genutzt (sieht man ja an der ISO)

Share this post


Link to post
Share on other sites
passiert mir auch manchmal, aber dann habe ich Blende2 drin und vergessen, den ND-Filter anzuschalten. Das kanns ja aber bei dir nicht sein, es sei denn die paar Sekunden später hat sich ne Wolke vor die Sonne geschoben. /uploads/emoticons/default_wink.png">

 

 

yepp, aber das war's in diesem Fall leider nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
@arjay: Das passiert sowohl mit als auch ohne DR. Im Bildbeispiel war DR auf Auto, wurde aber von der Kamera nicht genutzt (sieht man ja an der ISO)

Hm - das wäre mein heißester Tipp gewesen. Ich habe ein solches Verhalten noch nie beobachtet, aber ich habe DR immer fix auf 100%, und ich fotografiere ausschließlich RAW Dateien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

eine Korrektur: In den Exifs gibt es einen Belichtungzeitwert und einen Belichtungswert. Der Belichtungszeitwert ist für das obere Bild 1/86 Sek. und für's Untere 1/91 Sekunde. Ich bin drüber gestolpert, weil Lightroom füe das eine 1/80 und für's Andere 1/90 angibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hm - das wäre mein heißester Tipp gewesen. Ich habe ein solches Verhalten noch nie beobachtet, aber ich habe DR immer fix auf 100%, und ich fotografiere ausschließlich RAW Dateien.

 

sprich, dass nach dem halben Drücken des Auslösers das Bild bereits im Sucher plötzlich unter- oder überbelichtet erscheint, passiert bei Dir nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprich, dass nach dem halben Drücken des Auslösers das Bild bereits im Sucher plötzlich unter- oder überbelichtet erscheint, passiert bei Dir nicht?

Natürlich kann sich die Helligkeit des Bildes nach dem Drücken des ersten Auslöser-Druckpunktes verändern. Das sagt aber nichts über die Belichtung des zukünftigen Bildes aus. Hier regelt die Kamera einfach die Helligkeit des elektronischen Sucherbilds je nach der Kontrastverteilung des Motivs nach.

 

Auf die tatsächliche Belichtung hat das aber bei meiner X100 keinen Einfluss. Das belichtungstechnische Geschehen kann ich viel besser dem Histogramm entnehmen, das vor Drücken des Auslösers angezeigt wird (s.o.).

 

Die Änderungen der EVF/Monitorhelligkeit sind offenbar eine Konsequernz des Fuji-Softwarekonzepts, und die haben mich schon bei meiner Fuji F31fd irritiert - dort gab's noch kein Histogramm, und ich habe zunächst mal auch versucht, die Belichtung auf Grundlage der Helligkeitsveränderungen am Monitor zu korrigieren. Das ist praktisch immer in die Hose gegangen ...

Edited by arjay

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo arjay,

 

 

danke nochmal für die Erläuterungen. Ich werde das weiterhin beobachten. Ich habe manchmal das Gefühl, meine Kamera belichtet zeitweise krass falsch und macht im nächsten Moment wieder alles richtig. Das Endprodukt entspricht im Gegensatz zu Deinen Beobachtungen leider schon dem Bild im Sucher (nach halben Drücken des Auslösers).

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich mache aehnliche beobachtungen.

alledings kann ich noch nicht sagen, was genau passiert.

bisher siehts so aus, dass die kamera immer wieder ausreisser,

bei der belichtung hat, ueber- und unterbelichtung.

dabei spinnt das elektronische sucherbild ebenfalls.

nicht nur, dass es staendig die helligkeit nachregelt,

ich hab auch deutliche unterschiede von elektronischem sucherbild und foto.

das ist mir aber erst deutlich aufgefallen, nachdem ich angefangen habe,

mit zeitautomatik zu belichten, vorher nur manuell.

 

ich tu mich aber auch schwer damit, dass display und elektronischer sucher

immer die helligkeit nachregeln, und dass das histogramm lustig rumzappelt.

das hab ich schon an der pana lx3 bemaengelt, scheint aber so konsens zu sein.

ich versteh nicht, warum?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo microbi,

 

gerade vorhin hatte ich dieses Verhalten ebenfalls wieder (Zeitautomatik). Auslöser halb durchgedrückt -> überbelichtetes Bild. Ich muss entweder ständig am Belichtungskorrekturrad drehen oder den Bildausschnitt leicht(!) anders wählen. Manchmal hilft auch die Wahl einer anderen Blende und das Phänomen ist weg. Ich habe das Gefühl es ist bei Verwendung des optischen Suchers besser, aber das ist noch zu verifizieren. Unterschiede zum Sucherbild habe ich nicht. Erscheint das Bild im EVF zu hell oder zu dunkel (nach halben Drücken des Auslösers!) , sieht auch das aufgezeichnete Bild so aus (sowohl RAW als auch jpg). Fotografieren tue ich momentan in RAW, ohne DR.

 

Viele Grüße

 

Weide

 

PS: Ich kann mich nicht entsinnen, so ein Verhalten mit der alten Firmware gehabt zu haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Helligkeitsanpassung im EVF hat NICHTS mit der eigentlichen Belichtung der Aufnahme zu tun. Die Anpassung dient nur dazu, dem Nutzer eine möglichst klare Sicht auf das Motiv zu liefern. Insofern macht es auch keinen Sinn, die Belichtung wegen der Helligkeitsänderungen zu korrigieren...

der EVF berücksichtigt in der Anzeige schon die Belichtung bzw deren Auswirkung auf das Bild...

... dass nach dem halben Drücken des Auslösers das Bild bereits im Sucher plötzlich unter- oder überbelichtet erscheint...

den Effekt hab ich wenn ich den Messwert gespeichert habe (bei mir liegt am Auslöser der Focus, der Messwertspeicher auf der Speichertaste) - vor dem Drücken des Auslösers misst die Kamera "live", nach halbem Drücken verwendet sie die Daten aus dem Speicher - irritierend, und Sinn kann ich auch keinen erkennen, is aber so

Edited by bots

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bots,

 

ich denke mit Deinem Phänomen hängt das in meinem Fall nicht zusammen. Das von Dir beschriebene Phänomen finde ich im Prinzip sogar noch nachvollziehbar.

 

Was mich bei meinen Ausreissern wundert:

 

 

f8, 1/220tel

 

und 4(!) Sekunden später:

 

f8, 1/220tel

 

total unterschiedliche Belichtungen bei laut EXIFs gleicher Blende/Zeit und nur minmal verändertem Ausschnitt! Einziger Unterschied in den Exifs ist der Punkt "Helligkeitswert" (6.36 und 6.39). Keine Ahnung was das bedeutet. Um das überbelichtete Bild helligkeitstechnisch dem Anderen anzupassen, muss ich es um etwas mehr als eine Blende verstellen. Somit müsste die Belichtungszeit um ca. den Faktor 2 differieren - tut sie aber nicht!

 

Ich habe fast den Eindruck meine Kamera ist ein Fall für den Service

/uploads/emoticons/default_mad.png">

 

Viele Grüße

 

Weide

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nochmal;

 

hier hat jemand ganz ähnliche Probleme:

 

dpreview

 

Das dort geschilderte Phänomen mit Überbelichtung bei verschiedener Blendenwahl kann ich ebenfalls nachvollziehen

Share this post


Link to post
Share on other sites
total unterschiedliche Belichtungen bei laut EXIFs gleicher Blende/Zeit und nur minmal verändertem Ausschnitt! Einziger Unterschied in den Exifs ist der Punkt "Helligkeitswert" (6.36 und 6.39). Keine Ahnung was das bedeutet.

Die naheliegendste Erklärung scheint mir die zu sein, dass der Verschluss oder die Blende hakelt. Aus den EXIF-Daten ergibt sich ja, dass die Belichtungsmessung eine nahezu identische Helligkeit gemessen und die Belichtungsautomatik identische Werte für Blende und Verschlusszeit gewählt hatte. Wenn die Belichtung trotzdem abweicht, können nur Blende und/oder Verschluss dafür verantwortlich sein.

 

Ich habe fast den Eindruck meine Kamera ist ein Fall für den Service /uploads/emoticons/default_mad.png">

Das sehe ich auch so.

Edited by mjh

Share this post


Link to post
Share on other sites

und nochmal,

 

einige mussten wohl bereits ihre Kameras einschicken. Es bleiben wohl angeblich teilweise Blenden- oder Verschlusslamellen hängen

/uploads/emoticons/default_sad.png">

 

dpreview

 

man solle wohl testen, in dem man jeweils eine Aufnahme bei f2, bei f4 und bei f11 macht. Ist f11 überbelichtet - ab zum Service

Edited by Weide

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy