Jump to content

Einige Reisebilder und ein ausführlicher Erfahrungsbericht zur X100


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

kurz vor meinem Urlaub hatte ich endlich meine X100 bekommen und konnte sie während dieser Zeit ausgiebig kennen lernen und Bilder mit ihr machen.

 

Meine Begeisterung ist groß. Anbei möchte ich gerne ein paar Fotografien zeigen und außerdem auf einen ausführlichen Erfahrungsbericht verweisen, den ich bei fotografr.de veröffentlicht habe:

 

Fujifilm Finepix X100

 

Viel Spaß und gerne Feedback.

 

Christian

 

Businessfotografie von Christian Ahrens

 

X100_Christian-Ahrens_1.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_2.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_3.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_4.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_5.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_6.jpg

 

X100_Christian-Ahrens_7.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Christian,

 

ein schöner Bericht von Dir - folgendes verstehe ich nicht ..."Mich stört am meisten die etwas umständliche Art, den Schärfepunkt zu verschieben. Hierzu muss man einen der Knöpfe links an der Kamera halten und gleichzeitig mit dem Einstellrad rechts in die gewünschte Richtung „klicken“. Das ist OK, das ist machbar, aber es ist nicht gut in den fotografischen Workflow integrierbar. Will heißen: diesen Vorgang kann man nur dann durchführen, wenn man die Kamera vom Auge nimmt und das hintere Display eingeschaltet hat. Das ist schade..."

 

naja ich kenne den Vorgang und verstehe zu was er gut ist, aber (ich bin kein Profi) ich benutze den AFL/AEL button, ziele auf das scharfzustellende Objekt, halte den Knopf gedrückt, suche mir den Ausschnitt und löse aus.

 

Erzeugt das nicht das selbe Resultat und ist viel einfacher?

 

Ich dachte, dass die von Dir beschriebene Methode nur mit Stativ Sinn macht.

 

Grüße

 

Marcus

Link to post
Share on other sites

Es gibt schon gute Gründe das AF-Feld zu verschieben: Focus/recompose-Fehler bei großen Blenden und/oder im Nahbereich (oder aus Gewohnheit) vermeiden. Immer den richtigen Ausschnitt halten und so jederzeit auslösen können - wichtig wenn es auf das Timing ankommt (trifft öfter als man denkt zu ... zumindest wenn man es richtig machen will). Ich handhabe das an der SLR auch generell so, teils aus Gewohnheit - teils aus Notwendigkeit. Aber warum sollte man sich erst über die Notwendigkeit klar werden ... in der Zeit habe ich den Punkt schon an die richtige Stelle verfrachtet und bin aus allen Zweifeln und Kompromissen raus.

 

Interessanter finde ich allerdings wieso dazu die Kamera angeblich vom Auge genommen werden muss. Das geht durchaus recht flott blind zu bedienen und ja auch im Sucher zu steuern.

 

mfg tc

Edited by tabbycat
Link to post
Share on other sites

Hallo Christian,

 

von Christian zu Christian muß ich sagen, dass ich den Bericht und die Fotos gut finde.

Der Bericht geht weg von der reinen technischen Beschreibung der Möglichkeiten, die allzu oft breitgetreten wurden.

 

Klar, neue Workarounds und Tricks, ein effizienterer Umgang ist immer interessant, allerdings sind für mich Erfahrungswerte wichtiger.

Die Kombination von der eigenen Meinung zum Produkt in Verbindung mit den Bildergebnissen ist sehr gelungen.

 

Habe die X100 auch seit einiger Zeit und bin begeistert. Habe mich lange Zeit mit Ihrer Technik beschäftigt, nach und nach folgen Fotos...

 

Christian (aus Köln) :-)

Edited by bifi25
Korrektur
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ein schöner Bericht von Dir - folgendes verstehe ich nicht ..."Mich stört am meisten die etwas umständliche Art, den Schärfepunkt zu verschieben. Hierzu muss man einen der Knöpfe links an der Kamera halten und gleichzeitig mit dem Einstellrad rechts in die gewünschte Richtung „klicken“.

 

Deshalb benutze ich dafür auch nicht das Einstellrad sondern die 4 Pfeiltasten.

Link to post
Share on other sites

Wirklich ein sehr gelungener Bericht, Danke! Endlich schreibt mal einer über das Fotografieren mit dieser tollen Kamera und nicht loss über die Technik. Bravo! Zudem finde ich den Bericht sehr glaubwürdig, man merkt die grosse Leidenschaft und die Begeisterung des Verfassers (Fotografen). Mal kein negatives und nervendes Gemeckere, einfach erfrischend. Zudem erkenne ich mich und meine Motive die Kamera gekauft zu haben in diesem Bericht... Toll.

Link to post
Share on other sites

Zitat: "Viel lieber möchte ich von einem wichtigen Moment sprechen: und zwar dem, an dem ich die Kamera zum ersten Mal in die Hand nahm. Der Verkäufer reichte sie mir über den Tresen, ich griff zu, schaute schnell auf die Bedienelemente und durch den Sucher und wusste, dass ich das Geschäft nicht mehr ohne dieses Gerät verlassen würde. Dabei hatte ich zunächst lediglich vorgehabt, sie einfach mal in die Hand zu nehmen und meine Photokina-Begeisterung vom Vorjahr kritisch zu überprüfen..."

 

Genau so ergings mir auch. Ich war in meinem Fotogeschäft und wollte unbedingt etwas kaufen. Zur Wahl stand das neue Sigma 120-300, oder die X100. Der Verkäufer grinste, er kennt mich ja schließlich, und sagte: "Wir fangen mal hiermit an!" Er überreichte mir die X100, die ich sah, liebte und nicht mehr loslassen wollte. Das Sigma wollte ich nicht mehr sehen, Geld für beide Teile hatte ich ohnehin nicht ausreichend dabei. Nach dem Bezahlen sagte er: "Das Sigma hätten wir ohnehin nicht da gehabt, aber ich wusste, zur Fuji würden Sie nicht nein sagen können."

 

Ein schöner Bericht übrigens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...