Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'fujifilm'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX 50s Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Kategorien

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

50 Ergebnisse gefunden

  1. Fuji hat letzte Woche den Fuji X Summit unter das Motto „Fujifilm is listening“ gestellt: Fujifilm hört seinen Kunden zu. Um das mit Leben zu füllen, hat Fuji zwei Fragen gestellt Welche Objektive soll Fuji als nächstes auf den Markt bringen? Welche Firmware-Features wünschen sich Fuji X Fotografen Stimmt bei der Umfrage ab und nehmt Einfluss auf kommende Firmware-Updates von Fujifilm. Wie auch schon bei der Umfrage zur Objektiv-Roadmap ist die Umfrage von Fujifilm entworfen worden. Nutzt die Gelegenheit, Fujis Entwickler an die richtigen Themen zu setzen!
  2. Fuji hat letzte Woche den Fuji X Summit unter das Motto „Fujifilm is listening“ gestellt: Fujifilm hört seinen Kunden zu. Um das mit Leben zu füllen, hat Fuji zwei Fragen gestellt Welche Objektive soll Fuji als nächstes auf den Markt bringen? Welche Firmware-Features wünschen sich Fuji X Fotografen? (Umfrage nebenan) Hier geht es um eure Objektivwünsche - die wir in drei Umfragen aufgeteilt haben: Im ersten Teil geht es um Erweiterungen der Fuji X Objektivpalette Im zweiten Teil könnt ihr wähle, welches bestehende Objektiv überarbeitet werden soll. Schreibt in den Kommentaren schreibt, welche konkrete Verbesserung (z.B. schnellerer Autofokus) ihr euch für die zweite Version eines bestimmten Objektives wünscht. Im dritten Teil könnt für ein neues Fujinon GF Objektive abtimmen. Also, das Wunschkonzert startet: Welche Objektive wünscht ihr euch von Fuji?
  3. Mit rund 50 Workshops an 100 Terminen bietet die FUJIFILMSchool auch 2019 ein umfassendes Kursprogramm an. Das Workshop Programm bietet sowohl Einsteigern, wie auch fortgeschrittenen Fotografen die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten in verschiedensten Genres der Fotografie zu verbessern. Die Themengebiete sind weit gefächert und reichen unter anderem von der Architektur-, Landschafts-, People-, Tier- bis hin zur Astrofotografie. Allen Kursen ist gemein das jeweils ein bestimmtes Leitthema den Teilnehmern bei der Auswahl des passenden Kurses hilft. Die Kurse finden in Deutschland und Österreich statt. Für Fotografen, die einen Systemwechsel zu Fuji in Erwägung ziehen und noch keine Fuji Kamera besitzen, besteht die Möglichkeit, sich eine Kamera zu leihen und Praxiserfahrung mit dem Fuji X- oder GFX- System zu sammeln. Die Kurse werden von kompetenten Fuji X Fotografen sowie weiteren Experten der Fotografie-Szene geleitet. * Bild und Pressetext von FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH
  4. Dieser Thread soll einen Überblick über Berichte, Reviews und sonstige Informationen bezüglich der Fujifilm X-T30 ermöglichen. Ihr könnt hier gerne interessante Videos, Berichte und Artikel bezüglich der X-T-30 posten. Den Anfang macht ein unterhaltsamer "First Look" von Kai W. Mathieu Gasquet hat ein sehenswertes Hands-On über die X-T30 auf veröffentlicht und auf der Seite Mirrorless Comparison in einem interessanten Beitrag die Fujifilm X-T30 mit der Fujifilm X-E3 verglichen.
  5. Guten Abend, ich habe Objektive in Holland gekauft und wollte diese heute in meinem FUJIFILM CONNECT - Account registrieren. Dabei erhalte ich nachfolgende Fehlermeldung: Doppelt registriertes Gerät erkannt. Kann mir jemand sagen, was das bedeutet bzw. worin die Ursache liegt ? Besten Dank 🙂 Viele Grüße, Matthias
  6. Hallo Fotofreunde, nachdem allem Anschein nach teilweise Zubehör von der X-T2 auf die X-T3 passt, teilweise hingegen nicht (Bsp. Batteriegriff VPB-XT2 passt nicht, MHG-XT2 passt), können hier Erfahrungen diesbezüglich ausgetauscht werden. Welches Zubehör habt ihr testen können, welches auf beide Versionen passt? Was passt überraschenderweise nicht? Meine erste Frage wäre hier diesbezüglich we ein passendes Unterwassergehäuse für die X-T3 kennt?
  7. Hallo Fotofreunde, ich habe momentan den TC 1.4 und zwei TC 2 an meiner X-T2 und bekomme demnächst einen Anfall. Der TC 1.4 arbeitet wunderbar an meinem 50-140mm, keine AF Einbusen und auch die Bildqualität bleibt unbeeinträchtigt. Mit dem TC 2 hingegen bekomme ich lediglich 1 von 5 Fotos scharf, obwohl mir die Kamera anzeigt alles fokussiert zu haben - als würde ich gegen die Sonne fotografieren und alles wird milchig. Dieses Problem habe ich an beiden X-T2 Bodys, mit beiden TC 2 (ja, überall ist die aktuellste Firmware installiert). Wollte diese Kombination für meine Süd-Afrika und Antarktis Fotoreise nutzen, aber in dem Zustand ist das sinnlos. Hat jemand die gleichen Probleme und Lösungen? Grüße
  8. Hallo Fotofreunde, ich liebe meine X100F, allerdings bringt mich ein Umstand jedes mal zum Durchdrehen. Diese total dusselig positionierte Q-Taste. Ständig komme ich mit meinem Normal-Dicken-Daumen darauf und verstelle etwas. Im Menü zur Tastenbelegung habe ich keine Möglichkeit zu Deaktivierung dieser Taste gefunden - ist das dennoch irgendwie möglich? Grüße Daniel
  9. Ich habe die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen, mir beide Kameras über die Schulter gehangen und bin ein bisschen fotografieren gegangen. Erstmal fällt mir auf das die E3 merklich leichter ist als die T100. Beide waren mit dem 15-45 bestückt, weil wir dieses durch die beiden KITs gerade doppelt haben. Was mir unterwegs bei hellem Sonnenschein garnicht so aufgefallen ist, dass die Bilder aus der T100 bei exakt selben Einstellungen sehr viel heller sind, als bei der E3. Jetzt erinnere ich mich an die Technik geschulten, welche hier oft schreiben, dass ISO XX bei X-Trans eigentlich ISO XY ist. Ah ja, tatsächlich hätte ich mit der T100 merklich kürzer belichten müssen, um ein gleich belichtetes Bild zu erhalten. Wenn ich also nächstes mal bei schlechtem Licht fotografiere, entführe ich die T100 . Vielleicht fange ich mal mit dem Handling an, hierzu kann ich sagen dass beide Kameras klein sind und somit mehr oder weniger recht in der Hand liegen. Ich habe nicht dir größten Hände, aber ergonomische Meisterwerke sind natürlich beide nicht. Ich kann darüber hinweg sehen, weil eine kleine „immerdabei“ für mich nicht den Anspruch erfüllen muss stundenlang am Stück mit ihr fotografieren zu können ohne die Finger zu verkrampfen. Somit ist die Größe dem Zweck dieser Kameras durchaus dienlich. Beide Kameras haben keine angenehme Belederung, fühlt sich plastisch und rutschig an. Sobald die Finger im Sommer schwitzen wird es dann noch unangenehmer und rutschiger. Was ich an der E3 nicht leiden mag ist das Display, es ist einfach qualitativ schlecht, sorry. Von daher (Danke Fuji) bin ich froh dass die T100 ein merklich besseres Display hat, welches dem meiner Pro2 und T2 ebenbürtig ist. Das betrachten der Bilder und auch mal hinein zoomen für die Fokuskontrolle macht an der T100 merklich mehr spaß. Ich weiß die technischen Spezifikationen sind angeblich gleich, trotzdem gibt es sichtbare Unterschiede. Natürlich vermisse ich auch immer wieder das Steuerkreuz an der E3, wobei ich mittlerweile teils auch die Touchfunktion benutze, um nicht mit dem Stick durch mehrere Bilder scrollen zu müssen. Nun hat die T100 dieses wunderbar wackelige Steuerkreuz, welches beim fotografieren keine Freude bei mir aufkommen lassen möchte, aber nun gut dies war bekannt. Bei den Suchern kann ich keinen Unterschied ausmachen, beide sind in meinen Augen völlig ausreichend und ihrem Zweck absolut dienlich. Bei der Performance hingegen war ich jedesmal wieder froh wenn ich die E3 in die Hand nehmen konnte. Hier gibt es schon merklich Unterschiede. Bis die T100 eingeschaltet ist, fertig fokussiert und ausgelöst hat, vergeht schon einiges an Zeit. Ich will also sagen, dass die T100 nichts für Hektiker ihrer Art ist, sondern ein klein wenig Gemütlichkeit dem User der T100 durchaus gut steht. Nichts desto trotz ist sie keine lahme Ente, ich würde sie etwa auf Niveau der T1 sehen. Ich muss bei der T100 mal noch schauen was versehentlich aktiv ist, dass sie nach 150 Fotos und 2-3 Stunden Spielerei schon 2 Akkus gefressen hat. Habe jetzt erstmal Bluetooth deaktiviert (wobei das doch nicht so viel Strom fressen dürfte?!). Vielleicht habe ich irgendetwas falsch eingestellt, aber ich empfinde es momentan als sehr nervig, dass beim Fokussieren mit der T100 das Bild dunkler wird und erst nach dem Fokussiervorgang die Belichtungsvorschau wieder aktiv ist. Der Auslöser der T100 ist auch nicht meins. Wenn der Finger leicht schwitzig am Auslöser klebt, hört man richtig die Feder springen beim abheben der Fingers (das ist auch beim Steuerkreuz so). Ansonsten ist der Druckpunkt jedoch gut und die Drehräder gefallen ebenfalls und sind merklich besser zu bedienen als bei der E3. Ich habe den ISO immer auf der oberen FN-Taste, ich weiß die Leute wollen schnell in den Videomodus und Filmen, aber ein Kamerasymbol auf dem Drehrad und dann mit dem Auslöser das Video Starten, wäre doch sicher eine gute Variante gewesen?! Jetzt muss ich immer den Finger zwischen die beiden Räder buxieren (ist bei der T2 leider auc so), was mir garnicht gefällt. Das Fuji die Tasten immer durch tauscht geht mit auch gegen den Strich, so ist z.B. die Play-Taste bei der E3 nach unten gerutscht, und die AF-Taste bei der T100 nach oben. Für User der großen Geschwister, welche sich die kleine nebenher holen, ist dass extrem nervig. Ich drücke so mit dem Auge am Sucher oft die falsche Taste. Ich habe beide Kameras bei DR100 genutzt, trotzdem könnte man meinen bei der T100 wäre DR400 aktiv gewesen. Sie hat einen merklich höheren Dynamikumfang als die E3, dass hat mich wirklich erstaunt. Nebeneinander betrachtet erkenne ich den Unterschied bei den Bildern, insbesondere weil die E3 merklich wärmere Bilder erzeugt als die T100. Je nachdem was man fotografiert, kann das eine oder andere besser sein. Ich empfinde die Jpg OOC der T100 für Porträt merklich angenehmer, die der E3 bei Landschaft etc. Ich kann zwischen ISO 200 und 3200 keinen signifikanten Unterschied beim Rauschverhalten sehen, würde die T100 hier sogar vorne sehen, weil ich knapper belichten kann und somit in Grenzsituationen des ISO nicht ganz so hoch schrauben muss. Nun gut, nachfolgend noch ein paar Bilder. Werde diese gerne auch noch zum Download zur Verfügung stellen, jedoch ist Filebin aktuell „unavailbe“. Die Bilder der T100 haben ich von der Helligkeit etwas an die der E3 angepasst, ansonsten JPEG-OOC für das Forum verkleinert. Beides sind tolle Kamera, mit welchen man viel Spaß haben kann beim Fotografieren. Es ist ein wenig Selphy-Screen mit Motivwahlrad vs. Performance und natürlich der Unterschied im Design.
  10. Dieser Thread ist nur für die Mitglieder des Münchener Fujifilm Stammtisches gedacht. Das Motto bis zum nächsten Treffen im April lautet Street. Die Bilder können auch älter sein und müssen nicht in München gemacht sein, nur, sie sollen mit einer Fujifilmkamera geschossen werden bzw. worden sein. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig! Ich mache hier mal den Anfang mit meinem ersten Bild. Das Bild stammt aus der Demo gegen Tiermißbrauch und wurde hier in München mit meiner neuen X-H1 und dem 90er (1/320 Sek. f/2,8 ISO 200) geschossen.
  11. Ich gehe mal davon aus, dass seit Weihnachten wieder viele neue "Familienmitglieder" dazugekommen sind. Seit Frühjahr 2017 engagiere ich mich mit meinem YouTube-Kanal zum Thema Fujifilm für einsteigerfreundliche Tipps und Tricks. Gerne möchte ich alle neuen Fujifilmern dazu einladen, sich dort einmal umzusehen, und ich hoffe ich verstosse mit diesem gut gemeinten Posting nicht gegen die Forumsregeln. Ihr findet den Kanal hier https://www.youtube.com/channel/UC7ymWYQGWYkAxhgP2vtd1pw?
  12. finguin

    Blick auf Lüneburg

    Moin, ich ärger mich gerade ein wenig. Bis vor kurzem waren die Kirchen auf dem Bild noch von Weihnachtslichtern beleuchtet, nur ist mir jetzt erst dieser Spot wieder eingefallen.... Das zweite Bild ist mit dem 56er bei Offenblende und ISO800 entstanden um die Bewegung der Vögel noch einigermaßen einzufrieren 1) 2)
  13. Moin liebe Mitforentinnen & Mitforenten! Die neue Ausgabe von "fotoespresso" beinhaltet auch einen Praxistest über die X-T20! Wen es interessiert: https://www.fotoespresso.de/wp-content/uploads/2017/04/fotoespresso-2017-02.pdf Grüße Michel
  14. Hallo zusammen, hiermit möchte ich Euch einmal meine richtig schöne und leichte Fujifilm-Ausrüstung vorstellen. Sie wird sicherlich nicht jedermanns Sache sein, aber für den amibtionierten Hobbyfotografen und Wanderer stellt die Zusammenstellung meines Erachtens eine derzeitige Preis-Leistungs und gewichtsmäßige Spitzenausrüstung dar. Ebenso können diese Angaben hier für den Neuling als guter Anhaltspunkt dienen, welche Möglichkeiten Fujifilm in Sachen Gewicht alles bietet. Beginnen will ich mit der Fujifilm X-T10, die gab es für eineinhalb Jahren zusammen mit dem XC 16-50 und XC 50-230 beim Saturn für 799 €. Mit dieser Kombination lassen sich von Weitwinkel bis zum richtig guten Zoom-Bereich sehr schöne machen. Aktuell ist natürlich im Moment die X-T20. Dazu gesellte sich dann ein gebrauchtes XF 27mm, welches ich sehr gern auf Städtereisen benutze. Diese Festbrennweite hat eine hervorragende, natürliche Abbildungsqualität und besticht durch sein leichtes Gewicht und die gute Handhabung. Der letzte Zuwachs ist das XF 60 Macro-Objektiv, mit dem man sehr schöne Macros aber auch Portraits machen kann. Nutzt man eine große Blende wird ein tolles Bokeh erzeugt. Als weiteres Zubehör für den Nahbereich habe ich mir dann für knapp 24 € die Fotga Macro Extension Tube Zwischenringe in 10 und 16 mm besorgt. Die Fujifilm Originale sind meines Erachtens zu hoffnungslos überteuert. Gleiches gilt für einen Ersatz-Akku von Patona, der zwar nicht ganz die Leistung wie das Original hat aber auch nur knappe 14 € kostet. Hinzugekommen sind dann noch ein Grau-Verlaufsfilter mit 58mm Filterdurchmesser, ein DolDer Slim ND-1000 Filter und ein Amazon Basics Zirkularer Pol-Filter in 58 mm sowie von Fotodiox ein Stepup Filteradapter 39-58, damit die Filter auch auf meine Festbrennweiten passen. Ein Fernauslöser von JJC für 31,49 komplettiert dann die ganze Technik. Der Cullmann 99441 Ultralight-Rucksack fasst dann das ganze Geraffel sehr geräumig. Im oberen Bereich ist noch Platz für eine 700 ml Thermoskanne, 4 Brötchen, eine Wasserflasche und Kleinkram, wie Schlüssel. Außen lässt sich eine weitere Wasserflasche im Netz jederzeit griffbereit lagern. Im Kopfteil hat ein Handy Platz. Falls es regnet führt der Rucksack eine Regenhaube mit sich. Sehr praktisch. Ein schönes, kleines und handliches Stativ von Cullmann (Nanomax 430 T) kann ich dann hinten auf den Rucksack draufschnallen. Bei mehreren Wanderungen konnte ich diese Kombination ausführlich testen und bin dann zum Schluss gekommen, dass es für meine Handhabung etwas besser ist, die Kamera nicht immer im Rucksack sondern separat in einer kleinen Tasche am Gürtel zu befestigen. So gelingen schnell Schnappschüsse, das lästige Aus- und Anziehen entfällt aber ich habe immer alles dabei und durchaus schnell griffbereit. Was mir wichtig ist, sind die Gewichte, und hier kann die Kombination wirklich punkten: X-T10 mit XC 16-50 360 gr XF 27 mm 70 gr XC 50-230 230 gr XF 60 Macro 170 gr Filtergedöns, Ersatzbatterie 100 gr Stativ mit kurzer Mittelsäule 480 gr Insgesamt wiegt der Rucksack dann incl. der Kamera und dem aufgesetzten Stativ und ohne das gefüllte Tages-Fach etwas über 4 kg. Hinten auf dem Rucksack sehr ihr noch ein Stück Trainigsmatte, die ist immer ganz praktisch zum hinknien. Ich hoffe, dass diese Ausführungen einigen Wanderern, die auch gern fotografieren aber auch immer gern alles dabei haben wollen, weiterhelfen oder zumindest ein guter Ansatzpunkt sind. Euer Rainer
  15. Blitzen und Fujifilm ist ja so eine Sache. Das neue Fujifilm Blitz-Flagschiff ist auch irgendwie ..... wie sag ich es? Nichts! Ich habe viel versucht und am Ende waren für mich zwei Lösungen die besten. Wollte ich HSS und Funk TTL blieb mir bis eben gerade nur der RoboSHOOT. Dieser ist in DE leider schwer erhältlich und auch nicht ganz billig. Wenn mir TTL nicht so wichtig war und ich nur nicht jedesmal zum Blitz rennen wollte um dort das Blitzlicht manuell zu korrigieren, aber auch auf zB. HSS nicht verzichten wollte konnte ich zu den vergleichsweise günstigen Cactus V6 II zurückgreifen. Beim Cactus konnte ich auch fast alles an Blitzen nehmen was so bei zu Hause rumlag. Von Canon über Nikon, Metz, Nissin und Fujifilm. Ging alles. Cactus hat jetzt aktuell eine Beta im Test (ich bin Teil dieser Testgruppe) wo ich alles in einem Gerät habe. Sprich, ich habe einen TTL-, HSS-Funkauslöser für meine Fuji der auch mit meinem Canon- und/oder Nikon-, Nissin-, Metz- und natürlich Fujifilmblitz im TTLModus funktioniert. Ja! Kein Mist und auch nicht verlesen: Ich blitze hier gerade TTL (und HSS muss ich noch testen) mit meiner x-pro2 und einem Canon 580EX II Blitz. Ich bin begeistert! Damit hat Cactus den Knaller rausgehauen. Die Beta ist schon in einem sehr weiten Stadium. Ich werde weiter berichten.
  16. Hey zusammen, ich weiß nicht ob jemand von euch das Problem schonmal hatte aber heute ist mir folgendes passiert: Ich wollte ein Video mit meiner X-T1 aufnehmen und dachte mir ich steuer das über die App, da es angenehmer ist bezüglich Bildausschnitt wählen usw (wollte keine Schwenks haben sondern von einem Stativ filmen). Habe auch alle Einstellungen an der Kamera vorgenommen (Blende, Belichtungszeit sowie 1080p mit 60fps). Als ich mir die Aufnahmen dann am PC angeschaut habe habe ich gemerkt alle Aufnahmen die ich mit der App gestartet habe sind in 720p mit 30fps aufgenommen worden. Die Aufnahmen die ich aus der Hand gemacht habe aber mit den eingestellten 1080p und 60fps. Habe danach extra nochmal in der App geschaut es gibt dort meiner Ansicht nach keinerlei Möglichkeit die Framerate oder die Qualität zu verändern. Hatte das Problem schonmal jemand? Oder ist das einfach ein krasser Fehler seitens Fujifilm, sodass es sich nichtmehr wirklich lohnt die App zu benutzen? Vielen Dank schonmal im voraus! Viele Grüße s_nacker
  17. Hallo liebe Gemeinde, Seit einiger Zeit interessiere ich mich für analoge Fotografie. Zwar bin ich in 95% der Fälle mit der Digitalen Kamera unterwegs, das liegt aber vor allem an den Kosten. Mit Film habe ich wirklich viel Spaß. Momentan nutze ich dafür leider eine etwas ältere Canon, die wirklich langsam auseinanderfällt. Ich bin auf die Hasselblad Xpan bzw. Fujifilm TX1 gestoßen, die beide Beugleich von Fujifilm gebaut sind. Man kann zwischen 35mm Film und Panorama switchen. Panoramabilder werden dann in 65x24 aufgenommen. Hervorragend für viele Landschaftsausfnahmen und Street Photography. Die Sample Bilder bei Google und Flickr versprechen viel Spaß beim komponieren der Bilder. Auch wenn es sicherlich fordernd ist und halt was ganz neues.. Egal. Zu meiner Frage. Woher bekommt man Film für die Kamera? normale 35mm kann man wohl einlegen. Aber ich will sie hauptsächlich für die Panorama Funktion verwenden. Und bevor ich mit eine 2000€ Kamera zulege, will ich sichergehen, dass man auch Film dafür erhält. Weiß einer den genauen Ausdruck für die Filme bzw welche Händler das anbieten? Hab persönlich noch nie was von 65x24mm Film gehört. Vielen dank vorraus.
  18. flysurfer

    Bye bye, Fuji!

    Zu den faszinierendsten Eigenschaften von Fuji-Foren gehört, dass dort in großem Umfang darüber geschrieben wird, was bei anderen Herstellern gefühlt (und manchmal sogar objektiv) besser ist. Hier ist nun eure Chance! Schreibt in diesem Thread auf, welche Funktionen/Eigenschaften von spiegellosen Kameras anderer Herstellern ihr gerne auch bei Fuji sehen möchtet. Anders gesagt: Welche bei der Konkurrenz bereits vorhandenen Features und Funktionen muss Fujifilm in Zukunft bieten, damit ihr der Marke treu bleibt und nicht woanders wildern geht? Also nochmal zur Klarstellung: Es geht hier nicht um irgendwelche allgemeinen Verbesserungswünsche, sondern nur um Dinge, die euch wichtig sind und die bei der spiegellosen(!) Konkurrenz schon heute existieren – bei Fuji aber nicht. Auf geht's!
  19. Hier berichten wir live von der Fujifilm photokina Pressekonferenz. Die Übertragung startet Montag (19. September) ab 17 Uhr. Fujifilm hat dieses Jahr schon drei Kameras vorgestellt (X-Pro2, X-T2 und X-A3), es wird aber darüber spekuliert, dass eine Fujifilm Mittelformat-Kamera mit Objektiven vorgestellt wird. Einfach dieses Thema abonnieren, wenn ihr bei jedem neuen Beitrag informiert werden wollt! Der Thread ist offiziell geschlossen, damit hier nur Live-Berichterstattung stattfindet. Die bereits aufgelaufenen Kommentare habe ich hierhin verschoben
  20. Hallo, Ich habe mir erst gestern eine gebrauchte XT 10 über Ebay gekauft und bin damit also erst FujifilmX Anfänger Die Kamera macht mir auch einen heiden Spaß und die Bilder sehen echt umwerfend auf aber jetzt kommt das Problem: Ich habe als ich draußen fotografiert habe nichts gemerkt aber als es dämmerte konnte ich es mehr bemerken: Obwohl ISO bei 3200 war konnte ich einfach keine Bilder mehr über einer belichtungszeit von 1/8 mehr schießen dahingegen die Sony bei gleicher Blende eine ca. vier mal kürzerre Belichtungszeit hinbekam. An was könnte dies liegen ? An der Kamera selbst oder am Objektiv. Mein Glas dass ich immoment drauf habe ist das 16-50 ger OIS II. Oder wäre dies ein Garantiefall wenn es an der Kamera läge, weil diese ist noch vorhanden Gruß Oli
  21. Lichtklicker

    Mond 15.03.2016

    Vom Album XF100-400mm

    Shot with the X-T1 + XF1.4TC + XF100-400mm

    © Lichtklicker

  22. Howdy! Ich bin der Neue - Mister X! Ich bin auf der Suche nach Erfahrungen mit der Face- und Eye-Detection Funktion der Fujifilm X-T1 und X-T10. Ich habe die Funktion an der X-T10 mit dem 16-50 getestet und bin nicht sonderlich begeistert. Ich habe für ein paar Bilder ein XF56 an die Kamera geschnallt und hatte das Gefühl die Funktion würde besser funktionieren. Leider konnte ich es nicht ausgiebig testen. Nun frage ich mich, täuscht der Eindruck oder funktioniert die Face- und Eye-Detection-Funktion mit der 56er besser als mit dem 16-50? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Lasst's krachen! Mister X
  23. Ich hab da mal was vorbereitet...ein Video zum EF-X20 und wie man noch mehr aus dem kleinen aber feinen Blitz rausholen kann. http://www.ishootyou.com/episode-001/ Würde mich freuen, wenn es dem einen oder anderen von Nutzen wär
  24. Hey zusammen! Ich habe mir gestern die Fuji X-T1 gekauft. Direkt daheim ausgepackt, Speicherkarte rein und Fotos geschossen. Soweit hat alles gut funktioniert. Fotos konnte ich machen, wurden gespeichert, alles prima. Nur heute Nachmittag wollte ich dann das 4.0 Update auf meine Kamera laden.. hat auch alles soweit gut funktioniert. Update wurde installiert und die Kamera ausgemacht. Habe das Update wieder von der Karte gelöscht und die Karte wieder in die Kamera geschoben. Nachdem die Karte aber wieder drin war ging gar nichts mehr. Bilder konnte ich machen aber auf der rechten Seite hat immer das Licht geleuchtet und die wurden nicht gespeichert. Ich konnte auch die Wiedergabe nicht öffnen. Die Kamera zeigt ja normal oben rechts auch an wie viele Bilder ich noch frei haben.. aber dass war auch nicht da So ich habe die Karte über die Kamera formatiert - funktionier immer noch nicht. Karte über Mac in alle Möglich formatierungstypen formatiert aber auch nichts gebracht. Kamera zurück gesetzt alles neu, aber da ist auch nichts mehr. Nachdem ich die Speicherkarte das erste mal in die Kamera gesteckt hatte, hat die Kamera ja direkt zwei Ordner angelegt, aber die sind auch nicht mehr da. Kann mir villeicht jemand weiterhelfen woran dass liegt oder was ich dagegen machen kann? Vielen Dank! P.S. Ich habe weder eine zweite Kamera noch eine zweite Speicherkarte wo ich das ausprobieren kann. P.P.S. An meinem Mac wird die Speicherkarte ganz normal erkannt, aber aus irgendeinem Grund nicht mehr mit dem Symbol auf dem Desktop wie nach dem ersten mal.
  25. Hey zusammen! Ich habe mir gestern die Fuji X-T1 gekauft. Direkt daheim ausgepackt, Speicherkarte rein und Fotos geschossen. Soweit hat alles gut funktioniert. Fotos konnte ich machen, wurden gespeichert, alles prima. Nur heute Nachmittag wollte ich dann das 4.0 Update auf meine Kamera laden.. hat auch alles soweit gut funktioniert. Update wurde installiert und die Kamera ausgemacht. Habe das Update wieder von der Karte gelöscht und die Karte wieder in die Kamera geschoben. Nachdem die Karte aber wieder drin war ging gar nichts mehr. Bilder konnte ich machen aber auf der rechten Seite hat immer das Licht geleuchtet und die wurden nicht gespeichert. Ich konnte auch die Wiedergabe nicht öffnen. Die Kamera zeigt ja normal oben rechts auch an wie viele Bilder ich noch frei haben.. aber dass war auch nicht da So ich habe die Karte über die Kamera formatiert - funktionier immer noch nicht. Karte über Mac in alle Möglich formatierungstypen formatiert aber auch nichts gebracht. Kamera zurück gesetzt alles neu, aber da ist auch nichts mehr. Nachdem ich die Speicherkarte das erste mal in die Kamera gesteckt hatte, hat die Kamera ja direkt zwei Ordner angelegt, aber die sind auch nicht mehr da. Kann mir villeicht jemand weiterhelfen woran dass liegt oder was ich dagegen machen kann? Vielen Dank! P.S. Ich habe weder eine zweite Kamera noch eine zweite Speicherkarte wo ich das ausprobieren kann. P.P.S. An meinem Mac wird die Speicherkarte ganz normal erkannt, aber aus irgendeinem Grund nicht mehr mit dem Symbol auf dem Desktop wie nach dem ersten mal.
×
×
  • Neu erstellen...