Jump to content

Preis und Filterqualität


Towy

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Beim Kauf meiner Filter (ND Vario und Pol) hat mir der Verkäufer gesagt, dass z. B. Hama qualitätiv ausreichend gut wäre und sich der Aufpreis für teurere Filter (b+w, Rodenstock o. ä.) nicht wirklich lohnen würde.

 

Tja, jetzt bin ich etwas verunsichert. Wie ist denn die Meinung der Profis dazu? Ich muss dabei sagen, dass ich ND oder Pol an der X100 vermutlich eher selten einsetzen werde. Aber das Thema stellt sich ja auch für meine Objektiv-Sammlung an der DSLR.

 

Für die DSLR gleich noch eine Anschlussfrage: sollten Filter möglichst passend je Objektiv gekauft werden oder macht die Verwendung von Adapterringen mehr Sinn?

 

Zu welchem Grauverlaufsfilter (Hersteller, Blendenkorrektur) würdet ihr raten? (Den muss ich noch bestellen)

Link to post
Share on other sites

Hama produziert ja nicht selbst, weshalb ich dazu nicht viel sagen kann; ich würde immer zu Produkten namhafter Hersteller wie Heliopan, B+W oder Hoya greifen.

 

Adapterringe können durchaus nützlich sein, auch wenn man dann natürlich immer das passende Filter für das größte verwendete Gewinde kaufen muss; bei teuren Filtern lohnt sich das.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...