Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hier im Forum tauchen viele Fragen auf und werden auch beantwortet.

Vielen Dank!

Als relativ neuer Besitzer der X10 hatte ich die auch alle!

 

Ungemein hilfreich ist folgendes:

 

Photographer's Guide to the Fujifilm X10 | White Knight Press

 

(am einfachsten über Amazon ... )

 

Ich habe mit dem Autor nichts zu tun, mit dem Vetrieb auch nicht - trotzdem kann ich nur lobend hervorheben, dass hier eigentlich alles zu dieser tollen Kamera beantwortet wird. ALLES.

 

Wollte ich nur mal erwähnt haben - weil genau so ein Handbuch den meisten hier zu fehlen scheint. Und das hat der Autor Mr. White offensichtlich auch erkannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das Buch heute in die Hand bekommen und meine auch, daß es sehr hilfreich ist, zumal die Bedienungsanleitung an manchen Stellen sehr knapp gehalten ist und m.E.

im Aufbau nicht ganz einfach zu durchschauen und auch nicht fehlerfrei ist.

Allerdings ist das Buch bis jetzt nur in Englisch erhältlich.

Ein SW-Druck ist zum halben Preis zu haben (12 €).

Der Text ist auf neuestem Stand: Firmware 1.03 schon berücksichtigt

(ca Mai 2012). White Orbs auch erwähnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meines am 22.07. bei Amazon bestellt und heute bekommen. Es ist alles sehr ausführlich und "laiensicher" beschrieben, das Englisch ist leicht verständlich, und es ist einfach eine sehr ausführliche Bedienungsanleitung, wie sie Fuji eigentlich zur Kamera beilegen sollte. Das Layout und die Beispielfotos sind sicher nicht jedermanns Geschmack, das schaut alles irgendwie selbst gebastelt aus, da war sicher kein professioneller Layouter involviert. Das Buch selbst ist aber ordentlich gedruckt und gebunden.

 

Ungereimtheiten habe ich bis jetzt noch keine entdeckt. Für den Preis finde ich es aber bis jetzt ganz OK. Und es ist auf jeden Fall gut, in einem Buch alle Informationen zu finden, die man sich sonst aus diversen Foren und Blogs zusammensuchen und als Loseblattsammlung zusammenstellen muss.

 

Natürlich hoffe ich noch immer, dass es irgendwann ein ähnliches Buch wie das zur X100 auch für die X10 mit einer ausführlichen & verständlichen Erläuterung der EXR-Technologie auf Deutsch geben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich hoffe ich noch immer, dass es irgendwann ein ähnliches Buch wie das zur X100 auch für die X10 mit einer ausführlichen & verständlichen Erläuterung der EXR-Technologie auf Deutsch geben wird.

Ich hoffe auch....., auf die "Edition" Flysurfer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hoffe auch....., auf die "Edition" Flysurfer!

 

Ich möchte durchaus ein wirklich aufschlussreiches Buch über EXR machen, allerdings hängt das natürlich auch von Fujis künftiger Produktpolitik ab. Ohne eine EXR-Kamera für Foto-Enthusiasten (wie sie die X10 sicherlich ist) würde mir da irgendwie die Zielgruppe abhanden kommen. So nett ein EXR-Sensor in einer kleinen Travel-Zoom-Kamera ist: Die Leute, die so etwas kaufen, lesen wohl überwiegend keine Fotobücher – das implizieren auch die Erfahrungswerte einschlägiger Verlage.

 

Von dem in diesem Thread angesprochenen Autor kenne ich nur sein Buch zur X100, das mir zu sehr ein Benutzerhandbuch ist als ein Buch, das mir (auch anhand gelungener Bildbeispiele) zeigt, wie ich die Kamera beherrschen kann. Sollte dies bei dem hier genannten Buch über die X10 besser gelungen sein, wäre das sicherlich ein Fortschritt.

 

Ich werde in jedem Fall kurz nach Abschluss des X-Pro1-Buchs mit einem weiteren Buchprojekt beginnen. Etwas Konkretes kann ich dazu freilich erst nach der Photokina sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Layout und die Beispielfotos sind sicher nicht jedermanns Geschmack, das schaut alles irgendwie selbst gebastelt aus, da war sicher kein professioneller Layouter involviert. Das Buch selbst ist aber ordentlich gedruckt und gebunden.

 

Bei den Fotos handelt es sich vorwiegend um Screenshots des Kameradiplays in Originalgrösse. Dadurch entsteht ein technisch-nüchterner Eindruck, den ich in Verbindung mit den kompetenten und verständlichen Erläuterungen ausgesprochen ansprechend finde. Von einem Fachbuch zu einer bei mir bereits vorhandenen Kamera erwarte ich keinesfalls ein Hochglanz-Magazin im Stil der zahlreichen Fotozeitschriften!

bearbeitet von Ekk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt habe ich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gelesen, und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin und sehr viel über meine X10 gelernt habe. Ich kann das Buch jedem, der halbwegs Englisch kann, uneingeschränkt empfehlen. Es behandelt alle Themen sehr ausführlich und ausgewogen, die Empfehlungen sind plausibel, der Stil des Autors angenehm zu lesen, und es ist aktuell (FW 1.03).

 

Verglichen mit den meisten anderen Fotobüchern, die ich bis jetzt in der Hand hatte, ist das Layout "absolutely no-frills", es lenken keine farbigen Hintergründe oder Kopf- und Fußzeilen ab, da war sicher kein InDesign-Freak am Werk, der sich verwirklichen wollte, aber die Fotos und Screenshots sind gut gewählt, und es sind nur zwei Seiten (S. 114 und S.157) imho etwas missglückt, die mir gleich beim ersten Durchblättern aufgefallen sind, ansonsten bin ich mit dem schlichten Layout und der soliden Herstellung sehr, sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann das bereits hier gesagte nur bestätigen. Ein hoch aufschlussreiches Buch, kompetent und vor allem verständlich geschrieben. Die Kindle-Version gibt es derzeit für 4,99 bei Amazon. Sie enthält übrigens durchaus Farbbilder, die der Kindle allerdings nicht darstellen kann. Man kann das Buch aber in einem externen Programm - z.B. mit der ganz ausgezeichneten ebook-Konvertierungssoftware "Calibre" (Freeware) - ganz normal und in Farbe auf dem PC lesen.

 

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

... Die Kindle-Version gibt es derzeit für 4,99 bei Amazon. ... Man kann das Buch aber in einem externen Programm - z.B. mit der ganz ausgezeichneten ebook-Konvertierungssoftware "Calibre" (Freeware) - ganz normal und in Farbe auf dem PC lesen.

 

Gruß

Michael

ist mit Calibre auch eine Umwandlung ins PDF-Format und ausdrucken möglich?

 

Gruß

Pitter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das geht, speziell PDF soll aber von der erzielten Qualität nicht besonders gut sein. Ich habe es selbst noch nicht probiert.

 

Zu Calibre gibt es - als ebook zum Download - auch ein deutschsprachiges Handbuch, und zwar in zwei Versionen: Komplette Funktionen für ca. 8.- Euro, Basisfunktionen (das habe ich mir gekauft) für knapp 4.- Euro. Dort sind die Funktionen der Software sehr anschaulich und ausführlich erklärt.

 

 

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Ich habe mir die Kindle version am Wochenende gekauft und habe eine Frage zu Calibre bzw. amazon.ich konnte bei Amazon nur die Kindle version bekommen und um die downloaden zu können musste ich den kostenlosen app Kindle für pc installieren.

geht das auch direkt von Calibre? wie kann ich da auf amazon downloaden? das hatte ich nicht hinbekommen und ist nervig da ich den sony reader habe und den kindle for pc am liebsten nicht bemühen möchte....

 

@ all sorry für off topic!

 

Das Handbuch gefällt mir auch sehr gut bis jetzt und für 5 euro echt lohneneswert!

 

hier gibt es eine ausführliche Leseprobe! :

 

Photographer's Guide to the Fujifilm X10 - Alexander S White - Google Books

 

 

Nur damit meine Antwort hier im thread auch eine allgemeine Berechtigung hat.... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob man Ebooks von Amazon ohne die Kindle-App herunterladen kann (also direkt mit Calibre) weiß ich nicht, glaube es aber nicht. Ich lasse mir sie direkt auf meinen Kindle-Reader schicken, sende sie dann von Amazons "Mein-Kindle-Seite" an meinen PC und öffne sie mit Calibre, wo sie danach auch gelistet sind.

 

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Buch ist am preiswertesten in der Kindle Version mit zur Zeit 4,99 Euro. Vielleicht ist es so preiswert weil Kindle nur Grauwerte anzeigt. Das lässt sich wie bereits erwähnt umgehen.

Mit dem freien Programm calibre lässt es sich in verschiedene Formate umwandeln. Beispiele sind eBook, PDF oder RTF Format. Man kann am PC die Fotos in Farbe sehen. Damit lässt sich das Buch auf einem anderen Reader oder am PC lesen oder drucken. Das RTF Format lässt sich mit einem Textverarbeitungsprogramm wie LibreOffice oder MS Word laden und man kann dann sogar sein eigenes Layout erstellen. Das wird bei den über 200 Seiten natürlich etwas mühsam sofern man nicht nur Schriftgröße und Seitenformat ändern möchte.

 

Der Inhalt des Buches hat auch mit gut gefallen. Ich will jetzt keine ausführliche Rezension machen aber trotzdem auf ein paar Punkte hinweisen.

 

Es ist sehr ausführlich und in einem gut verständlichen Englisch gehalten.

Der Autor verfolgt eine geordnete Strategie, indem er einzeln die Möglichkeiten der Kamera der Reihe nach beschreibt, sie ausführlich erklärt und immer wieder Tipps und Erfahrungswerte einstreut. Vieles belegt er mit Beispielen und vergleichenden Bildern.

Persönliche Standardeinstellungen, Vorbereitung für Schnappschüsse und Anregungen für Einstellungen für bestimmte Motivtypen sind enthalten.

 

Die Verwendung von Zubehör ist gut behandelt, insbesondere von Blitzgeräten.

 

Was mich etwas gestört hat sind die vielen Vor- und Rück-Verweise: ”Beschrieben in Kapitel x” oder ”werde ich im Anhang genauer ausführen”.

 

Was mir sehr gut gefallen hat sind die ausführlichen Beschreibungen von Dingen, und vor allem Zusammenhängen, die sich mir alleine mit dem Handbuch der kamera nie erschlossen hätten. Zwar steht so gut wie alles im Handbuch aber die geschickte Anwendung davon, weniger. Beispiel: Panoramabilder macht man besser mit Kamera hochkant, da die vertikale Auflösung höher wird.

 

Dinge, die in ein allgemeines Buch über Fotografie gehören, sind zwar angesprochen aber nicht ausführlich behandelt. Das Buch ist dem Umgang mit der Fuji X10 gewidmet und diesen Zweck erfüllt es mehr als gut. Man sollte es einmal durchgelesen haben und kann es anschließend als Nachschlagewerk verwenden. Dafür sind Inhaltsverzeichnis und Index hervorragend geeignet. Klicken auf ein Stichwort im Index oder ein Thema im Inhaltsverzeichnis und Sprung zur Beschreibung funktionieren auf dem Kindle und mit dem eBook Viewer auf dem PC aber offenbar nicht mit den PDF oder RTF Konvertierungen. Die Darstellung mit dem eBook Viewer auf dem PC ist sehr gut!

 

Grüße, Pfalzwolf

bearbeitet von Pfalzwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo

 

Ich habe mir die Kindle version am Wochenende gekauft und habe eine Frage zu Calibre bzw. amazon.ich konnte bei Amazon nur die Kindle version bekommen und um die downloaden zu können musste ich den kostenlosen app Kindle für pc installieren.

geht das auch direkt von Calibre? wie kann ich da auf amazon downloaden? das hatte ich nicht hinbekommen und ist nervig da ich den sony reader habe und den kindle for pc am liebsten nicht bemühen möchte....

 

@ all sorry für off topic!

 

Calibre kann amazon ebooks nicht runterladen, du kannst ein mit kindle 4 PC runtergeladenes ebook jedoch in calibre importieren und dann auf epub Format umwandeln. (Sony Reader benötigen epub).

Die meisten kommerziellen ebooks (egal ob amazon, libri, thalia, etc.) sind jedoch mit DRM geschützt, mit so einem ebook kann man in calibre erst mal nicht viel anfangen.

Grundsätzlich ist es heute kein Problem mehr, ebooks vom DRM Schutz zu befreien (Google "Apprentice Alf"), jedoch ist dies in vielen Ländern illegal. Die Debatte, ob das jetzt gut oder böse ist hat in diesem Forum wohl nichts verloren. Wie auch immer, jeder, der seine ebooks von DRM befreit, sollte das nur für den Eigengebrauch tun. DRM-Entfernung ist eine Sache, "Piraterie" eine andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist es heute kein Problem mehr, ebooks vom DRM Schutz zu befreien (Google "Apprentice Alf"), jedoch ist dies in vielen Ländern illegal. Die Debatte, ob das jetzt gut oder böse ist hat in diesem Forum wohl nichts verloren. Wie auch immer, jeder, der seine ebooks von DRM befreit, sollte das nur für den Eigengebrauch tun. DRM-Entfernung ist eine Sache, "Piraterie" eine andere.

 

"Honi soit qui mal y pense!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Calibre gibt es - als ebook zum Download - auch ein deutschsprachiges Handbuch, und zwar in zwei Versionen: Komplette Funktionen für ca. 8.- Euro, Basisfunktionen (das habe ich mir gekauft) für knapp 4.- Euro. Dort sind die Funktionen der Software sehr anschaulich und ausführlich erklärt.

Gruß

Michael

Und wo gibts das ebook in deutsch?

Gruß Herwig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×