Zum Inhalt wechseln

Das Fuji X Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies.

Foto
- - - - -

möglicher neuer X-T20 Nutzer stellt sich vor


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 AlexX

AlexX

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2017 - 21:58 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Liebe Fuji-Liebhaber,

 

ich lese schon eine Zeit lang bei euch mit, habe mich jetzt angemeldet und möchte mich euch gerne vorstellen.

Mein Name ist Alex und ich habe meine digitale Fotokarriere mit einer Fuji Finepix F11 begonnen. Fotografieren hat mir schon damals Spaß gemacht, ich habe aber fast nur im Urlaub, auf Ausflügen und bei Festen/Feiern fotografiert.

Als Ergänzung kam ein paar Jahre später eine Panasonic TZ5 mit 10-fach optischem Zoom dazu. Mit der habe ich tagsüber fotografiert und mit der Fuji Abends/Nachts.

 

Irgendwann war ich wieder auf der Suche nach einer neuen Kamera, habe sehr viel über verschiedene Kameratypen und Modelle gelesen, mir damals überlegt, auf eine Systemkamera zu wechseln, mich aber schließlich für eine kompakte Sony RX100 (Mark 1) entschieden. Dieser Sprung war gegenüber meinen bisherigen Kameras riesig und das hat mich stärker mit dem Fotografiefieber infiziert. Diese Kamera hatte ich dann viel öfter dabei, als die beiden Kameras vorher. Ab und zu hatte mir etwas mehr Tele gefehlt, ansonsten ist es aber eine -wie ich finde- perfekte "Immer-dabei-Kamera". Anfang letzten Jahres habe ich sie verkauft und wieder überlegt, ob ich mir eine Systemkamera kaufe, damit ich über Wechselobjektive flexibler bin. Stattdessen bin ich als Ersatz doch bei der kompakten Sony RX100 III gelandet, mit Klappdisplay, 24mm Weitwinkel aber leider nur 70mm Tele. Vor allem das Klappdisplay nutze ich sehr oft und will es nicht mehr missen.

Ich liebe nach wie vor die Größe der Kamera und bin mit der Qualität sehr zufrieden mit zwei Einschränkungen: Mir fehlt nun noch etwas häufiger etwas mehr Telebrennweite und zu viele Fotos, die ich ohne Blitz in Räumen mache, sind unscharf, weil die Kamera nicht richtig fokussieren kann oder ich wegen zu langer Belichtungszeit eine Bewegungsunschärfe auf dem Foto habe. Das passiert wohlgemerkt nur Abends, wenn die Sonne weg ist, stört mich aber doch, weil deshalb einige der Fotos unseres kleinen Sohnes nichts geworden sind.

 

Als die X-T2 präsentiert wurde, wäre ich fast schwach geworden, der hohe Preis der Kamera und der Objektive und die Tatsache, dass sie keinen integrierten Blitz hat, hat mich aber doch noch von einem Kauf abgehalten.

Dass dann vor kurzem die X-T20 rauskam, habe ich als Zeichen gedeutet, dass Fuji alles versucht, bei mir einzuziehen :-) Ich werde deshalb am Wochenende mal zu einem Händler gehen und die X-T20 testen. Nach langem hin- und her-überlegen, mit welcher Objektivkombination ich diese Kamera nehmen würde und vielem Lesen in eurem tollen und informativen Forum habe ich mir folgenden Plan zurecht gelegt:

 

Ich favorisiere momentan das Set X-T20 mit den beiden XC Objektiven (16-50 und 50-230) für 1.199€ und nehme die Lichtschwäche dieser Objektive gegenüber den besseren XF-Standard-Zooms (18-55 und 55-200) in Kauf. Dafür würde ich für Fotos unseres Kindes und für Feiern bei uns zuhause das 23/1.4 als zusätzliche Festbrennweite in Betracht ziehen, um dank der Lichtstärke endlich auch bei weniger Licht scharfe Fotos zu erhalten und wenigstens ein bisschen Bokeh im Foto zu haben. Davon abgesehen sind diese beiden Objektive deutlich leichter als die XF Zooms, was auf Wanderungen/Spaziergängen bestimmt ganz angenehm ist und etwas mehr Weitwinkel finde ich auch vorteilhaft.

 

Falls ich dann merke, dass ich "mehr" will und ich zusätzlich auch mit der Festbrennweite gut klarkomme, könnte ich irgendwann mal die vorhandenen Objektive z.B. mit dem XF 56 und ggf. dem XF90 ergänzen, ohne mich dann ärgern zu müssen, dass ich für XF Zooms viel Geld bezahlt habe und mir die Qualität, bzw. das Freistellpotenzial dann trotzdem nicht reicht.

 

Nun wurde diese Vorstellung doch länger als gedacht... Ich würde mich sehr freuen, eure Meinungen zu meinen Überlegungen zur Kamera-Objektivkombi zu lesen.

 

Viele Grüße

Alex

 

 


  • FxF.jad und MightyBo gefällt das

#2 michmarq

michmarq

    Photografic Railway Worker

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • LocationSchleswig- Holstein ("Speckgürtel" von Hamburg)

Geschrieben 18. Mai 2017 - 23:13 Uhr

Moin und Herzlich Willkommen Alex!

Toller Plan, nun aber ab zum Dealer und auch umsetzen!  ;)

Und dann Bilder hier zeigen!

Und natürlich viel Spaß und gut Licht dann!

Michel


  • MightyBo gefällt das

 https://500px.com/mhcfm

 

 Nichts scheint so wie es ist, und wie es scheint ist Alles nichts!

____________________________________________________________________________________________________________________________

X-T2, X-Pro2, X-E2s, X-T10, X70 (WCL-X70), 1,4/16mm, 2.8/27mm, 1,4/35mm, 1,2/56mm, 2/90mm, 2.8-4/18-55mm, Xc 16-50mm, XC 50-230mm, Samyang 2/12mm

Olympus PEN F, div. Objektive IOlympus E1, E 420, div. Objektive

Panasonic Lumix DMC- GM5 & div. Objektive

 


#3 Tommy43

Tommy43

    Profi Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 681 Beiträge

Geschrieben 19. Mai 2017 - 05:12 Uhr

Herzlich willkommen! Du hast Dich schon gut informiert :). 2 Änderungen könnte ich mir vorstellen: Das Telezoom kann bleiben, für das Normalzoom würde ich dennoch das 18-55 2.8 - 4.0 empfehlen wg. der Lichtstärke. Es ist ja nur unwesentlich teurer im Kit oder gebraucht als das 16-50. Die 23er und später 56er Kombi passt, aber universeller für den Anfang wäre vielleicht das 35 1.4.. Ggf. kannst Du dann ja später auf 23+56 umsatteln und es verkaufen, aber das wirst Du nicht ;).

Viel Spaß mit der Fuji!

Tommy
  • MightyBo gefällt das
X-T1; Zeiss Touit 12 2.8; Fuji XF 23 2.0; Fuji XF 56 1.2; Metz M400; passt alles in eine Domke F6 - little bit smaller bag :)

#4 AlexX

AlexX

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 19. Mai 2017 - 22:58 Uhr

Hallo zusammen und vielen Dank für die Begrüßung!

 

@ Tommy43: Genau dein Vorschlag wäre meine Traumkombination. Problem dabei ist aber, dass es das XC Teleobjektiv nur als Set gemeinsam mit dem XC 16-55 gibt.

X-T20 + XF 18-55 kostet 1.200€. Würde ich dann zusätzlich ein neues XC 50-230 dazu kaufen, kämen nochmal 400€ dazu. Gebraucht möchte ich nicht unbedingt kaufen, außer ich würde die Person kennen.

X-T20 + XC 16-50 + XC 50-230 kostet auch nur 1.200€. D.h. ich würde 400€ mehr für das qualitativ hochwertigere XF 18-55 bezahlen. Und die Differenz investiere ich lieber in eine gute Festbrennweite. Oder anders formuliert: Für 300€ zwei neue XC-Zooms zu bekommen ist so günstig, dass man da fast schon zuschlagen muss:D


  • lichtschacht gefällt das

#5 Crischi74

Crischi74

    Junior X Professional

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.555 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2017 - 07:51 Uhr

Wenn man sich sicher in seinem Tun als Fotograf fühlt, traut man sich auch näher ran. Da ergibt sich auch meist der Drang nach langen Telebrennweiten, wenn man nicht gerade Wildlife-Fotograf ist.
Ich empfehle von ganzem Herzen dir die T20 mit einem 35mm anzuschaffen. Ich bevorzuge das 1.4/35mm, kann aber auch die Pros des 2.0/35mm nachvollziehen.
Wenn man damit erstmal ein paar Wochen fotografiert, wird sich deine Fotografie grundlegend ändern, verbessern, und du wirst die Philosophie hinter der Festbrennweiten-Fotografie und dem "Retro"-Bedienkonzept hinter FujiX verstehen.
Andere Objektive würde ich nach und nach anschaffen, immer dann wenn man sich in das aktuelle Objektiv ausreichend eingearbeitet hat und einen zwingenden Bedarf zu einer bestimmten Brennweite feststellt.
Es ist meine persönliche Ansicht die ich aber als empfehlenswert sehe.
Ich selbst habe über ein Jahr ausschließlich mit dem 1.4/35mm fotografiert und werde noch heute immer wieder überrascht von der Qualität, den Möglichkeiten und der Kreativität die diese Linse in mir weckt.

Ansonsten kann ich nur bestätigen, dass alle XF-Linsen wirklich ihr Geld wert sind. Und dass die Freude und die Arbeit mit den Objektiven besonders Freude macht, wenn man sie sich erspart und entsprechend lange die Anschaffung überlegt.

Ich würde es mal mit Spielzeug vergleichen. Jedes Jahr ein Neues bringt wesentlich mehr Freude als ein großer Haufen auf einmal.

Beim Telezoom würde ich eher auf das 55-200 sparen.


Gruß Christian

◟(◔ั₀◔ั )◞
https://500px.com/christiandamm

Bearbeitet von Crischi74, 20. Mai 2017 - 07:53 Uhr.

  • michmarq gefällt das

#6 Fetzenberger

Fetzenberger

    Senior X Expert

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.300 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2017 - 09:31 Uhr

Da muß ich Christian im letzten Satz beipflichten. Nur beim 35mm geht die Meinung auseinander. Ich hatte das 1.4 35mm war auch von der Abbildung und den nicht vorhandenen Flares schwer beeindruckt, lediglich die Geschwindigkeit. Das war der einzige Grund, warum es gegen das silberne 2.0 35mm getauscht wurde, das ist deutlich spürbar. Es verlangt halt Nähe und ja auch die Naheinstellgrenze könnte ein Fitzel besser vom 2.0 35mm sein. Da wird es ja ergänzt durch die Setlinse 16-55mm MkII, zumindest bis 35mm. Und für Kinderbilder geht meine Empfehlung klar an das 2.35mm oder evtl. das 2.0 50mm. Das 56mm gehört ebenfalls in die Gruppe der langsamen, beide! 


Ex-Schleppsklave


#7 MightyBo

MightyBo

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.835 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2017 - 10:45 Uhr

Willkommen hier im Forum. Das schöne ist, dass du nicht viel falsch machen kannst. Ich habe nur mit dem XF18-55 angefangen und bin damit gut klargekommen. Heute fotografiere ich lieber mit FB.

Peter

X-Pro2, X-E2, X70 und diverse XF Linsen. "Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen." Lewis W. Hine, 1874-1940


#8 michmarq

michmarq

    Photografic Railway Worker

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • LocationSchleswig- Holstein ("Speckgürtel" von Hamburg)

Geschrieben 20. Mai 2017 - 11:28 Uhr

Moin Alex!
Ja Du siehst, Alle sehr ambitioniert hier und jeder hat auch irgendwie, irgendwo Recht! Alles, so sehe ich es, nur Empfehlungen und Erfahrungsberichte. Du hast doch vorher auch schon fotografiert, vielleicht hast Du eine Bildverwaltungs- Software mit welcher du die Exif- Daten auslesen kannst? Dann gucke doch mal welchen Brennweitenbereich du am meisten eingestellt hattest. Diese Ergebnisse könnten Dir helfen zur Findung deiner präferierten Festbrennweite. Bei mir ist das der 24mm- Bereich (auf Fuji umgerechnet 16mm), ich bin halt sehr gerne "weitwinklig" unterwegs, und das schon seit über 40 Jahren. Deshalb war meine erste Fuji- FB das 1.4/16mm, weil mir Lichtreserven wichtig sind und Freistellung. Für Street nutze ich oft wie Chrischi das 1.4/35mm, aber auch gerne meine X-T10 mit dem kleinem "Pfannkuchen", dem 2.8/27mm! Damit ist man schön unauffällig und flexibel!).
Aber im Endeffekt ist Alles relativ und nur Du entscheidest, und das meinte ich mit meinem ersten Post!
Also viel Spaß bei deiner Equipment- Findung!
Michel

 https://500px.com/mhcfm

 

 Nichts scheint so wie es ist, und wie es scheint ist Alles nichts!

____________________________________________________________________________________________________________________________

X-T2, X-Pro2, X-E2s, X-T10, X70 (WCL-X70), 1,4/16mm, 2.8/27mm, 1,4/35mm, 1,2/56mm, 2/90mm, 2.8-4/18-55mm, Xc 16-50mm, XC 50-230mm, Samyang 2/12mm

Olympus PEN F, div. Objektive IOlympus E1, E 420, div. Objektive

Panasonic Lumix DMC- GM5 & div. Objektive

 


#9 AlexX

AlexX

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2017 - 22:01 Uhr

Nochmal vielen Dank an alle für eure Tipps und Erfahrungsberichte, die ihr mir hier im Beitrag und teilweise auch per privater Nachricht gebt! 

 

Ich versuche mal in der Reihenfolge eurer Beiträge auf ein paar Anregungen und Kommentare zu antworten.

@ Crischi, du meinst, der Drang nach Telebrennweiten lässt mit der Zeit nach, oder? Am Meisten fehlt mir etwas mehr Tele als meine aktuell vorhandenen 70mm KB-äquiv. im Zoo/Tierpark, wo ich aber immer mal wieder gerne hingehe und im Urlaub, wenn wir z.B. in den Bergen wandern und ich aus der Entfernung meine Familie fotografieren will. Da mache ich oft eine Weitwinkelaufnahme vor einem schönen Hintergrund und zoome dann aber zusätzlich nochmal stärker auf meine Familie, weil man sie sonst auf dem gedruckten Foto kaum erkennen würde. In solchen Situationen kann man halt leider oft nicht näher ran gehen. Ich habe also aktuell keine Lust auf ein wirklich großes Teleobjektiv, um damit dann Vögel in freier Wildbahn formatfüllend aufs Foto zu bannen und brauche es auch nicht allzu oft. Deshalb war meine Überlegung, zuerst mal das günstige Zoom im Set zu kaufen. Wenn ich dann merke, dass ich doch mit dem Zoom mehr Lichtstärke brauche, kann ich es mit geringem Verlust verkaufen und mir das XF 55-200 kaufen.

 

Zu deiner Empfehlung, die 35mm Brennweite (50mm KB) zu nehmen: Für die Auswahl der ersten Festbrennweite zusätzlich zu den Set-Objektiven ist ein weiterer fotografischer Wunsch, den meine aktuelle Kamera nicht erfüllt, verantwortlich: 

Neben der Möglichkeit, bei Bedarf ein Objektiv mit mehr Zoom nutzen zu können (-> XC 50-230) und dem Wunsch, zuhause bessere Fotos ohne Blitz schießen zu können (-> 23/1.4), würde ich eigentlich auch sehr gerne Portraits mit Freistelleffekten und möglichst schönem Bokeh fotografieren können. Dafür würde ich aktuell (oh Wunder) zum 56/1.2 tendieren. Das wäre also das Objektiv fürs nächste Jahr (oder für Weihnachten). Wenn ich nun schon ein 35er hätte, wäre der Brennweitenabstand zum 56er nicht besonders groß. Diese Überlegung stärkt mich auch darin, zunächst eher ein 23mm Objektiv zu nehmen.

 

@ michmarq, zur Überlegung, als erste qualitativ hochwertige Festbrennweite mit hoher Lichtstärke das 23/1.4er in die engste Auswahl zu nehmen bin ich mit Hilfe von Testfotos in unserem Wohn-/Esszimmer gekommen. Da reicht 35mm (KB äquiv.) noch aus, um fast den ganzen Esstisch mit Gästen aufs Bild zu bekommen, je nach Winkel halt, oder z.B. den Weihnachtsbaum mit der Familie. Bei 50mm (KB) wäre mir der Bildausschnitt zu klein. Und bei 24MP Auflösung kann ich ja immer Ausschnittvergößerungen machen, um nachträglich den Bildausschnitt zu korrigieren. Weiter weg gehen ist räumlich bedingt zuhause häufig deutlich schlechter möglich.

 

Deinem Vorschlag bin ich mal gefolgt und habe mir die Metadaten einiger Bilder angeschaut, die ich zuhause gemacht habe. Die meisten spielen sich im Bereich zwischen 24mm KB und ca. 35/40mm KB ab. Allerdings wird diese Statistik zu Gunsten der weitwinkligeren Aufnahmen etwas verfälscht, weil ich ja bei den beiden Sony RX100 I und III, die ich in den letzten Jahren genutzt habe, bzw. aktuell noch nutze im Weitwinkel mit 1.8 die größte Blendenöffnung habe. D.h. ich weiß bei jedem Foto, das ich ohne Blitz mache, dass ich die beste Qualität im Weitwinkel habe. Bzw. kann die Sony wenn's zu dunkel ist, teilweise nur im Weitwinkel fokussieren. Rangezoomt findet sie dann öfter mal keinen Fokuspunkt mehr.

 

So, das war jetzt dann doch viel Text, ich hoffe, ich habe das nicht zu ausführlich geschildert.

Alex


  • michmarq gefällt das

#10 AlexX

AlexX

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2017 - 22:22 Uhr

Ich habe noch was vergessen zu erwähnen. Eigentlich hatte ich ja in meinem ersten Beitrag angekündigt, dieses Wochenende die Kamera mal zu testen und dann vermutlich auch zu kaufen. Dann hätte ich jetzt vermutlich schon die ersten Fotos gemacht.

Daraus ist leider nix geworden. Gestern bin ich deutlich länger im Büro geblieben, als ich es vorhatte, so dass die Geschäfte schon geschlossen waren und für heute hatten wir einen ganztägigen Familienausflug geplant, den ich wegen der Kamera dann doch nicht absagen wollte. Sonst würde meine Frau vielleicht noch auf die Idee kommen, dass ich die Kamera lieber hätte, als sie:cool::huh:

 

Morgen fahren wir für eine Woche in Urlaub, wo ich vermutlich die Kamera auch nicht testen kann. Ich werde mich also leider noch eine Weile gedulden müssen. 

 

Grüße

Alex




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0