Jump to content

Samyang AF 12mm F2.0: Problem mit manuellem Fokus


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo allerseits,

ich habe mir ein Samyang AF 12mm F2.0 für meine XT-30 zugelegt. Eigentlich ein schönes Objektiv, solange man mit Autofokus arbeitet.

Für Nachtaufnahmen geht das nicht, ich habe also den manuellen Fokus auf Anschlag gedreht, oder soweit bis die Skala im Display Schärfe bis zu unendlich anzeigte. Ergebnis: die Aufnahmen waren total unscharf.

Das habe ich dann wieder bei Tageslicht getestet, mit demselben Ergebnis. Wenn ich manuell ein mehrere km entferntes Objekt auf Sicht oder mit Focus Peak scharf stelle, zeigt das Display ca. 1 Meter an. Samyang Deutschland aka Walser hat es mir unkompliziert umgetauscht, aber die neue Linse hat dasselbe Problem.

Damit ist das Objektiv für mich unbrauchbar. Wer hat ähnliche Erfahrungen? Was ist die Lösung? Vielen Dank!

/Veit

 

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Veit:

Damit ist das Objektiv für mich unbrauchbar. Wer hat ähnliche Erfahrungen? Was ist die Lösung? Vielen Dank!

/Veit

Tagsüber per Autofokus auf unendlich fokussieren. Dann auf manuell stellen, den Fokusring bis zum Abend nicht mehr anfassen und eventuell auch noch per Tesaband fixieren. So handhabe ich es für z.B. Sternaufnahmen.

Link to post
Share on other sites

Da stellt sich die Frage ob und was das bringen kann, wo doch das Samyang AF 12mm/2.0X wie alle anderen AF-Objektive im X-Mount by-wire fokussiert wird. Die Kamera kann dann immer noch den Fokus verändern, egal wieviel Klebeband man hat.

Zudem wäre das Samyang nicht das erste Objektiv, welches trotz gewähltem manuellen Fokus diese Einstellung unabhängig von der gewählten Fuji-X-Kamera leider nicht behält, sondern  diese Position im MF wandert. Dass Objektive von Samyang ihre Updates nicht über die Fuji-Kamera, sondern zwingend über deren herstellerspezifisches Dock erhalten müssen, legt zudem eine inoffizielle Umsetzung der Kommunikation mit Fuji-X-Kameras nahe, eine weitere mögliche Quelle von unvorhergesehenen Fehlern. Zu guter letzt könnte auch einfach dieses Exemplar fehlerhaft funktionieren.

vor 15 Stunden schrieb Veit:

ich habe also den manuellen Fokus auf Anschlag gedreht, oder soweit bis die Skala im Display Schärfe bis zu unendlich anzeigte.

Versuche dich im MF an eine für dich geeignete Einstellung heranzutasten, zum Beispiel durch Vorfokussieren mit der AF-L-Taste im MF-Betrieb auf ein weit entferntes Gebäude, welches dem AF ein Ziel ermöglicht, zum Beispiel durch irgendeine Beleuchtung im Fenster. Was wird dann als Entfernung in der Deiner X-T30 angezeigt und sind die Bilder dann (je nach Blende ) auch noch auf weiter weg scharf?

Link to post
Share on other sites

Wenn Samyang das Objektiv falsch kalibriert hat und nicht in der Lage ist, ein korrekt kalibriertes zu liefern, kann man sich einfach die angezeigte Entfernung merken, die korrekt auf Unendlich fokussiert. Dann stellt man eben konsequent "1,5 Meter" (oder was auch immer) ein, und Unendlich wird dann perfekt scharf.

Richtig blöd ist das Ganze eher für User, die sich auf die Entfernungsanzeige verlassen wollen, weil sie die Schärfentiefe korrekt einstellen oder eine hyperfokale Distanz verwenden möchten. 

Bei Zoom-Objektiven von Fuji ist die Distanzanzeige übrigens auch oft "all over the place". Insbesondere bei solchen, die auch Weitwinkel abdecken, etwa 10-24, 18-135 usw. 

Das ist einer der Hauptgründe, weshalb ich Landschaften und ähnliches lieber mit guten XF-Festbrennweiten fotografiere, die in der Regel korrekt kalibriert sind. 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo alle, Danke für Eure Tipps!

@outofsightdd, genau das habe ich getan: Fokus auf ein sehr weit entferntes Objekt, da zeigt das Display ca. 1 Meter an. Manuell auf Anschlag (Anzeige unendlich) gedreht: komplettes Bild unscharf.

Tja, das ist wohl das Lehrgeld, wenn man sich auf eine preiswerte Fremdlinse einlässt. Darf ich hier nochmal in die Runde fragen: was hält Ihr vom Zeiss Touit 12mm/F2,8 (auch Fremdhersteller im Prinzip, aber ein teurer) oder vom Fujinon 8mm/F3,5? Reicht bei letzterem die Lichtstärke für Nachtaufnahmen, ohne dass ich mir zusätzliche kleine Sternchen auf das Bild zaubere?

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 28.1.2024 um 20:03 schrieb nightstalker:

kein AF Objektiv hat einen funktionierenden Unendlich Anschlag, das ist prinzipbedingt

Ja schon, aber bei einem Superweitwinkel erwarte ich eine Schärfentiefe von der Nasenspitze bis zum Mond, außer am unteren Anschlag.

Link to post
Share on other sites

Auch das ältere, manuelle Samyang konnte man über unendlich hinaus fokussieren und so (wieder) an Schärfe verlieren. Generell fand ich beide 12er Samys (MF und neues AF) gut und scharf. Ich bezweifele zudem, ob sich das spezielle Problem mit dem teuren Zeiss besser lösen ließe.

Mein Tipp wäre, manuell mit Lupe und Peaking auf ein möglichst weit entferntes Ziel zu fokussieren (wenn das mit den Sternen nicht klappt) und den Fokus dann so zu lassen. (Laut DoF-Rechner sollte es sogar schon reichen, wenn das Fokusobjekt mind. 3,69m entfernt ist...)

Wahrscheinlich tut man sich mit dieser Methode aber mit manuellen (= nicht Focus-by-Wire) Objektiven aber tatsächlich leichter. 

Link to post
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Veit:

Ja schon, aber bei einem Superweitwinkel erwarte ich eine Schärfentiefe von der Nasenspitze bis zum Mond, außer am unteren Anschlag.

dazu muss halt das richtige eingestellt sein 😉 stell einfach ein bisschen vor der Unendlichanzeige, blende ab und Du hast Deinen riesigen Schärfebereich

 

Am 14.1.2024 um 22:26 schrieb Veit:

Wenn ich manuell ein mehrere km entferntes Objekt auf Sicht oder mit Focus Peak scharf stelle, zeigt das Display ca. 1 Meter an.

dann würde ich halt 1 m einstellen, über dem Unendlich Zeichen gibt es keine Schärfe mehr und die genaue Markierung ist bei einer liegenden 8 auch schwer zu treffen ... und die angezeichneten Punkte sind oft auch nicht besonders genau, schon weil sie sich temperaturabhängig verändern können

ein Objektiv, das einen nutzbaren unendlich Anschlag hat, ist zB das 

https://www.amazon.de/gp/product/B07CWR9H6Q/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

ist halt manuell, aber schon bei Blende 4 und Anschlag kann man alles ausser Nahbereich knipsen, ohne weitere Einstellungen zu machen

 

Dein Samyang gehört zum besten, was man an seine Kamera schrauben kann, ohne sich zu ruinieren ... man muss halt lernen, wie es tickt (das muss man bei jedem Objektiv) und es entsprechend einsetzen

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...