Zum Inhalt wechseln

Das Fuji X Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies.

Foto
* * * * * 3 Stimmen

Ein kurzes Fazit nach drei Monaten professioneller Nutzung der X-T2


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#1 babagum

babagum

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge
  • LocationHannover

Geschrieben 08. März 2017 - 12:06 Uhr

*
BELIEBT

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Moin Moin!

 

Im Dezember bin ich komplett von der 5Dmk3 auf die X-T2 umgestiegen.

Wenn mich nun nach drei Monaten und knapp 8.000 Fotos mit Reportagen, Studiofotos, Eventfotografie, Tierbildern, Portraits, Imagefotos für Firmen und Industriebildern ein Kollege fragt, ob die Kamera wirklich eine professionelle DSLR in allen Bereichen ersetzen kann:

Auf jeden Fall! 1f642.png:

-)

Natürlich muss man sich zunächst sehr stark umgewöhnen und sich die Kamera auch nach und nach einrichten. Das ist halt, als wenn man eine neue Freundin hat: Man braucht ein paar Wochen um zu sehen wie sie tickt, wo sie zickt und wo ihre Stärken und Schwächen liegen, um sich dann gegenseitig ergänzen zu können. Und, das meine ich keinesfalls chauvinistisch, auch um zu sehen, welche Knöpfe man drücken muss ;-)

 

Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich dann auch ganz für eine neue Beziehung entscheiden, und eben NICHT zwei Systeme nebeneinander laufen haben sollte...

 

Aber wenn alles läuft, dann... Die Bildqualität schon der jpegs ist überragend, der Autofokus einfach sauschnell und treffsicher (selbst da, wo die Canon schon aufgegeben hat) und die Farben sind brillant! Und was man aus den RAW-Dateien noch herausholen kann, ist der Wahnsinn! ;-)

Besonders mit dem EVF verpasst man nun zusätzlich keinen Augenblick mehr, denn dank des "du bekommst als Foto, was du siehst"-Suchers kann ich auch bei spontan wechselnden Lichtverhältnissen einfach weiter fotografieren, während die Kollegen mit der DSLR nach jedem Schuss auf das Display schauen müssen, um ihre Einstellungen zu überprüfen - und so manchmal ein gutes Bild einfach nicht mitbekommen...

Ein weiterer wichtiger Punkt: Obwohl ich annähernd die selben Brennweiten wie vorher besitze, ist der Rollkoffer mit meiner Ausrüstung nun sieben Kilo leichter!

 

Einzig, dass Lightroom beim Schärfeprozess immer noch nur mittelmäßig mit den RAW-Dateien umgehen kann, ist ärgerlich - lässt sich aber durch "andere" Einstellungen als bei den Canon-RAWs einigermaßen handhaben...

 

Das Fazit ist also nach drei Monaten: Alles richtig gemacht, gute Entscheidung! Und ich habe nun auch endlich wieder einen Zugang zur Fotografie, der mir immer mehr abhanden gekommen war...

 

Sodele, vielleicht hilft es ja einem Kollegen, der sich ebenfalls noch mit dem Gedanken eines kompletten Wechsels herumplagt ;-) 

 

LG

Stefan

 

Angehängte Datei  20170307-_SIM6942.jpg   372,65K   68 Mal heruntergeladen

Foto: Arbeiter im Stahlwerk der Salzgitter AG, für European Pressphoto Agency (EPA).

X-T2 mit 56mm 1.2, f/10, 1/1000s, ISO 3200


  • lichtschacht, gueli65, Giorgio Torelli und 79 anderen gefällt das

Portfolio / Blog / Facebook

 

Fuji: X-T2  |  X-T1  |  X100T  |  16mm  |  23mm 2.0  |  56mm  |  10-24mm  |  16-55mm  |  50-140mm  |  100-400mm  |  18-55mm  |  18-135mm


#2 MEPE

MEPE

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 407 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 12:16 Uhr

Schöner Bericht!

 

Ich habe (allerdings als reiner Fotoamateur) vor einem halben Jahr den gleichen Schritt getan und es ebenfalls keine Sekunde bereut.

 

Man sollte sich auf das neue System nach dem einmal beschlossenen Wechsel mit allen Stärken und Schwächen halt wirklich einlassen und nicht ständig im Hinterkopf haben, was an der "alten" eventuell besser war, so frustriert man sich nur selbst.


  • gueli65 und babagum gefällt das

#3 Mattes

Mattes

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.726 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 12:23 Uhr

Hallo Stefan.

 

Ich bin zwar nur Amateur, aber ernsthaft dabei und 2014 nach 30 Jahren Nikon auf Fuji umgestiegen. Deine Erfahrungen kann ich teilen; man muß sich darauf einlassen, anders als vorher zu arbeiten, dann stellt sich auch Erfolg ein. Dieser ist dann aber auch wirklich überzeugend.

Was die Schärfung angeht, wird LR ja mit jeder Version besser. Mittlerweile finde ich den Umgang mit den Bildern aus den aktuellen Kameras problemlos und die Ergebnisse einwandfrei; sie kommen allerdings mit deutlich anderen Einstellungen zustande als die, die ich früher verwendet habe. Aber wenn man's weiss, passt man die Presets einmal an und gut ist's.

 

Viele Grüße und weiter viel Erfolg mit "unserem" System

Matthias

 

P.S.: Das Bild aus dem Stahlwerk ist grandios!


  • gueli65, Giorgio Torelli, MightyBo und 2 anderen gefällt das

#4 chironer

chironer

    junger Gebrauchter

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 375 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 12:36 Uhr

....
, während die Kollegen mit der DSLR nach jedem Schuss auf das Display schauen müssen, um ihre Einstellungen zu überprüfen -

Na, müssen die das?


Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

Bearbeitet von chironer, 08. März 2017 - 12:38 Uhr.


#5 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.392 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 08. März 2017 - 12:38 Uhr

Wie sollen sie ihre Einstellungen denn sonst überprüfen?



#6 babagum

babagum

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge
  • LocationHannover

Geschrieben 08. März 2017 - 12:41 Uhr

 

Was die Schärfung angeht, wird LR ja mit jeder Version besser. Mittlerweile finde ich den Umgang mit den Bildern aus den aktuellen Kameras problemlos und die Ergebnisse einwandfrei; sie kommen allerdings mit deutlich anderen Einstellungen zustande als die, die ich früher verwendet habe. Aber wenn man's weiss, passt man die Presets einmal an und gut ist's.

 

 

Genau das waren auch meine Erfahrungen. Natürlich habe ich erstmal versucht, meine bis dahin über die Jahre sehr fein entwickelten eigenen Presets für die Canon zu nutzen - und war frustriert... ;-) 

 

Mit der Fuji habe ich meinen Stil also quasi neu erfinden müssen - und das hat letztlich nach dem Frust sogar viel Spaß gemacht!

 

Inzwischen habe ich mir ein neues Standard-Profil für jede Filmart angelegt, die ich gleich beim Import der RAWs anwende und so die Schärfung schon vorweg gut abstimme - der Rest folgt dann in Handarbeit...

 

LG

Stefan


  • thomasL2 gefällt das

Portfolio / Blog / Facebook

 

Fuji: X-T2  |  X-T1  |  X100T  |  16mm  |  23mm 2.0  |  56mm  |  10-24mm  |  16-55mm  |  50-140mm  |  100-400mm  |  18-55mm  |  18-135mm


#7 babagum

babagum

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge
  • LocationHannover

Geschrieben 08. März 2017 - 12:44 Uhr

Na, müssen die das?


Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

 

Ja, und zwar immer dann, wenn sich die Lichtsituationen so plötzlich gravierend verändern wie zum Beispiel im Stahlwerk. Da hilft dir die Belichtungsanzeige der DSLR auch nicht viel, wenn das Bild plötzlich drei Blenden zu hell erscheint weil man es auf die Dunkelheit abgestimmt hatte.

 

Das "Fluchen" Wahhh, das ist ja so hell" war nicht nur einmal zu hören... ;-)


Portfolio / Blog / Facebook

 

Fuji: X-T2  |  X-T1  |  X100T  |  16mm  |  23mm 2.0  |  56mm  |  10-24mm  |  16-55mm  |  50-140mm  |  100-400mm  |  18-55mm  |  18-135mm


#8 HossCartwright

HossCartwright

    Newbie

  • Banned
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 15:04 Uhr

na, würde meinen, dass ganze beruht aber doch wohl auch auf Gegenseitigkeit ;)

und was die 'Beziehung' betriff, muss ich dir zustimmen: die eine geht, die andere kommt, also immer schön der Reihe nach :P 

 

denn mal vielSpaß mit der T2!

 

"Das ist halt, als wenn man eine neue Freundin hat: Man braucht ein paar Wochen um zu sehen wie sie tickt, wo sie zickt und wo ihre Stärken und Schwächen liegen, um sich dann gegenseitig ergänzen zu können. Und, das meine ich keinesfalls chauvinistisch, auch um zu sehen, welche Knöpfe man drücken muss ;-)

 

Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich dann auch ganz für eine neue Beziehung entscheiden, und eben NICHT zwei Systeme nebeneinander laufen haben sollte...

 

LG

Stefan

 

attachicon.gif20170307-_SIM6942.jpg

Foto: Arbeiter im Stahlwerk der Salzgitter AG, für European Pressphoto Agency (EPA).

X-T2 mit 56mm 1.2, f/10, 1/1000s, ISO 3200


Don't lose your temper so early in the morning, you won't have any left the rest of the day


#9 Xavax

Xavax

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 15:06 Uhr

Hallo babagum,

 

das ist eine sehr sympathische Darstellung - positiv-uncool! Ich kann alles unterstreichen.

Auch ich habe vor 6 Monaten eine umfangreiche Canon-Vollformat-Ausrüstung getauscht und nichts bereut. Einzig - ich erinnere mich mit etwas Wehmut an das 100-400-Schiebezoom. Das war schon was! Aber es war auch oft zu Hause, weil meine Orthopädin immer meckerte, wenn sie meine linke Schulter wieder mal in Ohrhöhe entdeckte, du verstehst...

 

Auch ich habe mich - manchmal fluchend - sehr umgewöhnen müssen und bin damit noch lange nicht fertig. Ich bin kein Profi, so komme ich, wenn's darauf ankommt, mit T2 und "nur" mit 16-50 und 50-230 aus, und habe mit diesen zwar preiswerten, aber erstaunlich guten Objektiven eine äußerst leichtgewichtige Ausrüstung, mit der ich meine Art Fotografie bestens in den Griff bekomme. Und wenn's ganz eng wird, begeistert mich auch die E2 mit dem 27er, was übrigens nur 148g schwerer ist als die Canon RX100 M3.
Es passiert immer noch, dass ich mich manchmal geradezu erschrecke, wie gut die Fuji-Fotos überhaupt aber auch in schwierigen Lichtsituationen werden. 

 

Ein Wunsch bleibt: Eine Tn mit Verwacklungsschutz. Das würde doch den Einsatz lichtstarker Festbrennweiten ohne Ende pushen, jedenfalls bei mir.


  • babagum gefällt das

#10 astia69

astia69

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 180 Beiträge
  • LocationRheinhessen

Geschrieben 08. März 2017 - 15:51 Uhr

Schöner und auch mal positiver Bericht! Ich hoffe, dass der von vielen potentiellen Umsteigern gelesen wird (und nicht nur die haarsträubenden Tests aus der Garagenwand-Testerecke...).

Meine X-T2 habe ich erst seit Februar und bin ebenfalls begeistert. Ich kann dir deshalb nur zu gerne zustimmen. Allerdings bin ich kein Umsteiger, sondern vielleicht eher Zusteiger. Geht aber auch ;-)

 

Grüße

Erhard 


  • babagum gefällt das

#11 ulipl

ulipl

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 267 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 16:02 Uhr

...

Allerdings bin ich kein Umsteiger, sondern vielleicht eher Zusteiger. Geht aber auch ;-)

 

Dito. Hab' auch noch zusätzlich "dicke" DSLRs im EInsatz. Aber wenn die mal gehen, dann kommt eine GFX dafür ;-)) .Das ist schon so gut wie sicher...

 

Gruß

Uli



#12 chironer

chironer

    junger Gebrauchter

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 375 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 18:55 Uhr

Wie sollen sie ihre Einstellungen denn sonst überprüfen?

LOL.
Als halbwegs fitter Knipser weiß ich, was ich einzustellen habe, damit meine Bilder das werden, was sie werden sollen.
Oder wie ging das im vordigitalen Zeitalter?

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

Bearbeitet von chironer, 08. März 2017 - 18:56 Uhr.


#13 MightyBo

MightyBo

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.835 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 19:05 Uhr

LOL.
Als halbwegs fitter Knipser weiß ich, was ich einzustellen habe, damit meine Bilder das werden, was sie werden sollen.
Oder wie ging das im vordigitalen Zeitalter?
Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk



Man hat geschätzt so wie du. Aber nicht selten lag man daneben, gerade mit Diafilmen. Man behalf sich mit einer Belichtungsreihe und konnte nicht schlafen bis man die entwickelten Filme zurück hatte. Da ist mir ein EVF schon viel lieber.

Peter
  • VolkerK, Fu-Ji Non und AS-X gefällt das

X-Pro2, X-E2, X70 und diverse XF Linsen. "Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen." Lewis W. Hine, 1874-1940


#14 MightyBo

MightyBo

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.835 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 19:06 Uhr

Toller Einstand babagum! Ich freue mich schon auf weitere Bilder von dir!

Peter
  • rednosepit und rilke gefällt das

X-Pro2, X-E2, X70 und diverse XF Linsen. "Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen." Lewis W. Hine, 1874-1940


#15 climbersp

climbersp

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 19:41 Uhr

Hallo Zusammen,

 

auch ich bin von der 7DII auf die X-T2 umgestiegen. 

Bis jetzt fühlt sich alles sehr gut an, aber bei einem Objektiv habe ich schon von dem Kit auf das 16-55er gewechselt.

Zu den Bildern und zum Focus möchte ich mich erst nach meiner Freitag beginnenden Rundreise äußern.

 

Ich freue mich über die hier geschriebenen positiven Rückmeldungen und Bilder.

 

Gruß climbersp


  • gueli65, thomasL2 und babagum gefällt das

Gruß climbersp


#16 chironer

chironer

    junger Gebrauchter

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 375 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 19:53 Uhr

Man hat geschätzt so wie du. Aber nicht selten lag man daneben, gerade mit Diafilmen. Man behalf sich mit einer Belichtungsreihe und konnte nicht schlafen bis man die entwickelten Filme zurück hatte. Da ist mir ein EVF schon viel lieber.

Peter

"Man" meint "du" oder sprichst du für alle?

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

#17 opa

opa

    Old Guy X

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.077 Beiträge

Geschrieben 08. März 2017 - 20:11 Uhr

Du meinst, er hat geschwätzt?

#18 kopfüber

kopfüber

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 335 Beiträge
  • LocationGermany

Geschrieben 08. März 2017 - 20:26 Uhr

"Man" meint "du" oder sprichst du für alle?

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk


Haha ich kenn genug Geschichten wo alt gediente Fotografen ganze Dia-Magazine falsch belichtet haben und das morgens auf dem Leuchttisch serviert bekamen... heute sieht man es auf dem Display bzw. Im EVF ist doch super!
  • paolo, MightyBo, Altländer und 2 anderen gefällt das

#19 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.392 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 08. März 2017 - 21:00 Uhr

LOL.
Als halbwegs fitter Knipser weiß ich, was ich einzustellen habe, damit meine Bilder das werden, was sie werden sollen.
Oder wie ging das im vordigitalen Zeitalter?
 

 

 

Im vordigitalen Zeitalter machte man entweder ein Polaroid oder schaute sich die Kontaktabzüge/Dias an, wenn sie aus dem Labor kamen. Für Änderungen war es zumindest bei den Dias/Abzügen dann zu spät.

 

Schätzen, Messen, Ahnen ist kein Überprüfen dieser Schätzung, Messung oder Ahnung. Es geht hier aber genau darum: um das Überprüfen der geschätzen, gemessenen oder geahnten Einstellungen, was nur möglich ist, wenn man das Ergebnis sieht. Nur dann weiß man, ob die Einstellungen korrekt waren, sprich das gewünschte Ergebnis gebracht haben.

 

Bei spiegellosen X-Kameras ist das nachträgliche Betrachten eines Bilds im Live-View in der Regel nicht mehr notwendig, weil man das Ergebnis bereits vor dem Auslösen sieht. Man kann die Einstellungen also schon vorher überprüfen, Überraschungen sind praktisch ausgeschlossen (korrekte Bedienung vorausgesetzt). Das erspart Benutzern, die ihre Einstellungen gern überprüfen, jede Menge Zeit und Aufwand. Wer seine Einstellungen nicht überprüfen will/muss, ist fein raus. Aber darum ging es hier ja nie. 


Bearbeitet von flysurfer, 08. März 2017 - 21:37 Uhr.

  • lichtschacht, MightyBo, VolkerK und 3 anderen gefällt das

#20 Zum Xten Mal!

Zum Xten Mal!

    Erfahrener Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.372 Beiträge
  • LocationBayern

Geschrieben 08. März 2017 - 21:36 Uhr

Babagum, mir gefällt dein Portfolio und Dein Blog. Der ist unterhaltsam und man findet coole Aufnahmen. Jetzt mit der T2 wünsch ich Dir viel Erfolg und schöne Momente.

Gruß aus Bayern
  • Altländer gefällt das
Beste Grüße!

Frank


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0