Jump to content

Lightroom 6 (kein CC)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

ich hatte bisher noch eine uralt Lightroom 4 Version verwendet und muss jetzt, wegen meiner X-T2, wohl endlich mal updaten ;-). Da ich mit dem Bedienkonzept von LR vertraut bin und ich keine monatlichen Abo Kosten bezahlen möchte (mit den funktionalen Abstrichen kann ich gut leben) dachte ich an die Kaufversion (also nicht CC) von LR. Bei Amazon wird die Version 6 als Download verkauft, doch welche Version 6.x ist das? Oder spielt das keine Rolle da man innerhalb 6.x kostenlos updaten kann?! Einige Kommentare auf Amazon haben mich zumindest verunsichert: "Ich würde das nächste mal allerdings lieber die CC Version nehmen. Bei dieser Version erhält man nur Sicherheits- und Stabilitätsupdates. Die neuen Funktionen von LR 6.6 erhält man nur in der CC Version." Wegen der Raw Unterstützung muss es mindestens 6.8 sein, ist dies korrekt? 

Oder gibt es gar gewichtige Gründe umzulernen und auf Capture One 10 umzusteigen? Bin wohlgemerkt reiner Amateur und kein Profi!

 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

konkret kann ich deine Frage nicht beantworten, da ich LR 5.7.1 verwende.

 

Allerdings habe sowohl LR4 und LR5 in der nicht-CC-Version gekauft und konnte innerhalb der jeweiligen "Hauptversion" (also 4.x.y bzw. 5.x.y) stets ohne Zusatzkosten updaten. Das ganze kam immer einer völligen Neuinstallation gleich, bei der die vorhergehende Version entfernt wurde (Presets und Kataloge blieben natürlich erhalten.)

 

Ich denke, das lässt einen Analogieschluss auf die Unterversionen innerhalb der Hauptversion 6.x.y zu.

 

Robert

 

edit: Es hat den Anschein, als wären die Update-Downloads innerhalb der Hauptversion sowohl für CC und nicht-CC dieselben. (Quelle: https://adobe.ly/2o68OrH) und der Unterschied besteht beim Signin - also ob mit der Adobe ID ein Abo verbunden ist oder nicht.

Edited by robert_s
Link to post
Share on other sites

Guest Heinrich Wilhelm

Hallo AndiHNX,

Du kannst die Version 6.X als Download oder als Box-Version kaufen. Im Regelfall ist es nicht die aktuellste Version. Du kannst dann aber auf jeden Fall ein Update auf die neueste Version durchführen.

Du kannst aber auch über Adobe ein Update von Deiner Version 4 nach Version 6 durchführen. Das Update kostet dann knapp 74 € - ist also preisgünstiger als ein Neukauf.

Die Vorgehensweise ist hier gut beschrieben.

 

Gruß Heinrich

Link to post
Share on other sites

Es ist richtig das Adobe für die Kaufversion die revolutionären Neuerungen nicht liefert. Da kommen zwar Updates aber die beschränken sich auf Fehlerbehebung und Kameraprofile.

Ich habe mal gelesen das 6 die letzte käuflich zu erwerbende Version ist. Das dürfte erst entschieden sein wenn Adobe glaubt auch den letzten Käufer in ein ABO pressen zu können.

 

Capture One ist so anders das man sich als Hobbyknipser die Frage stellen muss wie viel Zeit man mit der Einarbeitung investieren will.

Falls Adobe mich zu einem Kontozugang pressen will haben sie Pech gehabt.

 

Schau dir die Alternativen an.

Link to post
Share on other sites

Moin,

ich nutze auch die Kaufversion 6 und update ohne Probleme. Zusammen mit den NIK Filtern reicht mir das dicke aus.

Ich habe allerdings auch schon davon gehört, dass es einen kleinen Unterschied zum Abo gibt. Leider weiß ich da auch nix genauers.

 

Have fun :-)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nach langem zögern habe ich mich nun für das Abo entschieden. Die FotoAboversion LR + PS CC kostet mich nun 11,89 im Monat. Bei > 3,2 K Euros die ich mittlerweile in meine Fuji Ausrüstung investiert habe (das 2/50mm fehlt sogar noch) finde ich ist das überschaubar. Ich habe etliche Raw-Konverter ausprobiert um am Ende festzustellen LR ist (fast) nie schlechter aber sehr oft besser. Die Bedienung finde ich in LR ich am Besten, was aber sicher subjektiv ist. Sogar für den Katalog kann ich mich mittlerweile begeistern. Wer mit einem anderen Raw Konverter zurecht kommt, super. Ich allerdings bin überzeugt davon die 11,89€ pro Monat für LR und PS CC sind gut angelegt um das Optimale aus meinen Fuji Raw`s heraus zu holen. 

 

LG

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ich nutze auch die Kaufversion 6 und update ohne Probleme. Zusammen mit den NIK Filtern reicht mir das dicke aus.

Ich habe allerdings auch schon davon gehört, dass es einen kleinen Unterschied zum Abo gibt. Leider weiß ich da auch nix genauers.

Eigentlich ganz simpel. Es gibt bei der Kaufversion keine funktionalen Updates, sondern nur Kompatiblitäts-Updates für neue Kameramodelle. Erst mit dem nächsten Major-Release Upgrade (also LR7) ist man wieder auf dem neuesten Stand.

Wenn du mich fragst, macht das aber bisher keinen großen Unterschied. Außer dem "Dunst entfernen" Regler fällt mir keine Funktion ein, die Adobe bei LR CC hinzugefügt hat, seitdem LR6 erschienen ist. Das kann man locker verschmerzen. Wenn man den Regler unbedingt braucht, kann man ein wenig cheaten: klick

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nach langem zögern habe ich mich nun für das Abo entschieden. Die FotoAboversion LR + PS CC kostet mich nun 11,89 im Monat. Bei > 3,2 K Euros die ich mittlerweile in meine Fuji Ausrüstung investiert habe (das 2/50mm fehlt sogar noch) finde ich ist das überschaubar. Ich habe etliche Raw-Konverter ausprobiert um am Ende festzustellen LR ist (fast) nie schlechter aber sehr oft besser. Die Bedienung finde ich in LR ich am Besten, was aber sicher subjektiv ist. Sogar für den Katalog kann ich mich mittlerweile begeistern. Wer mit einem anderen Raw Konverter zurecht kommt, super. Ich allerdings bin überzeugt davon die 11,89€ pro Monat für LR und PS CC sind gut angelegt um das Optimale aus meinen Fuji Raw`s heraus zu holen. 

 

LG

Hallo.

 

Ich nutze LR6 (Kaufversion). Sollte es einen Abo-Zwang geben, werde ich eine andere Lösung suchen müssen. Der Grund liegt nicht in den Kosten, obwohl ich PS nicht nutze und somit den Großteil des Abos umsonst zahlen würde. Es geht mir aber um etwas anderes:

 

Schon jetzt ist es so, dass beim Kündigen des Abos LR zwar grundsätzlich nutzbar bleibt, aber der Katalog nur noch "passiv" aufgerufen werden kann, die "Bearbeiten"-Option fällt komplett weg. Damit habe ich keine Chance, meine Bilder nachträglich noch einmal zu überarbeiten. Ich gehe davon aus, dass beim Auslaufen der Kauf-Option für LR die Dinge ähnlich liegen werden. Sollte es hier nicht die Möglichkeit geben, die letzte Version (ggf. gegen Geld) "einzufrieren", ist LR nur noch ein Bildbetrachter mit Druckoption.

 

Und irgendwann wird man ein Update brauchen (z. B. wegen einer neuen Kamera), und dann wird die Kaufversion vermutlich nicht mehr versorgt. 

 

Daher ist das Abo-Modell für mich nicht tragbar, ich werde die Kaufversion solange nutzen, wie es möglich ist.

 

Grüße

Matthias

Link to post
Share on other sites

Schon jetzt ist es so, dass beim Kündigen des Abos LR zwar grundsätzlich nutzbar bleibt, aber der Katalog nur noch "passiv" aufgerufen werden kann, die "Bearbeiten"-Option fällt komplett weg. Damit habe ich keine Chance, meine Bilder nachträglich noch einmal zu überarbeiten. Ich gehe davon aus, dass beim Auslaufen der Kauf-Option für LR die Dinge ähnlich liegen werden. Sollte es hier nicht die Möglichkeit geben, die letzte Version (ggf. gegen Geld) "einzufrieren", ist LR nur noch ein Bildbetrachter mit Druckoption.

 

Im Notfall sollte man die Bilder doch immer noch als Tiff exportieren können. Das braucht zwar viel Platz, ermöglicht aber immerhin die Bilder weiter im verlustfreien Format zu archivieren.

Link to post
Share on other sites

Im Notfall sollte man die Bilder doch immer noch als Tiff exportieren können. Das braucht zwar viel Platz, ermöglicht aber immerhin die Bilder weiter im verlustfreien Format zu archivieren.

 

Klar, exportieren schon, aber eben nicht mehr bearbeiten. Die Bilder sind damit in der letzten Bearbeitungsversion "eingefroren", sofern man nicht mit der RAW-Datei und anderer Software wieder ganz vorne anfangen möchte. Für mich ist das Szenario inakzeptabel.

 

Bisher gab es auch keine Hinweise, dass man z. B. den Stand der letzten Version "einfrieren" könnte, um vorhandene Bilder noch zu bearbeiten. Ein Abklemmen der Importfunktion wäre für mich akzeptabel, eine "Geiselnahme" meiner bestehenden Bilder ist es nicht.

 

Grüße

Matthias

Link to post
Share on other sites

Bisher gab es auch keine Hinweise, dass man z. B. den Stand der letzten Version "einfrieren" könnte, um vorhandene Bilder noch zu bearbeiten. Ein Abklemmen der Importfunktion wäre für mich akzeptabel, eine "Geiselnahme" meiner bestehenden Bilder ist es nicht.

Hmm … Nach dem CC-Modell mietest Du eine Software, und auch wenn Du das Mietverhältnis beendet, erlaubt Dir der Hersteller, große Teile seiner Software kostenlos weiter zu nutzen – das finde ich ziemlich fair. Dass Du nicht alle Features nutzen kannst, ohne dafür zu zahlen, das sollte klar sein. Wenn Du Lightroom mit allen seinen Modulen ewig (also so lange wie technisch möglich) nutzen willst, musst Du die Kaufversion wählen, deren Lizenz nicht befristet ist.

 

Übrigens sind Deine Bilder unbeschränkt nutzbar und keineswegs in Geiselhaft. Du kannst weiterhin alles mit ihnen tun, was Du willst – nur nicht eine kommerzielle Software mit allen ihren Funktionen für lau nutzen. Wenn Du Deine Bilder nicht mehr mit Lightroom entwickeln willst, musst Du halt einen anderen Raw-Konverter nehmen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Michael.

 

Das sehe ich etwas anders.

 

Ich habe LR gekauft und würde auch eine Version 7 oder 8 wieder kaufen - wenn man mir die Möglichkeit gäbe.

 

Sollte das nicht der Fall sein, kann ich meine Bilder nicht mehr bearbeiten - die Kernfunktion der Software fällt somit für mich weg. Natürlich kann ich gemietete Software nicht unentgeltlich weiter nutzen, wenn das Mietverhältnis ausgelaufen ist. Darum geht es mir auch gar nicht. Würde z. B. der Import unterbunden, könnte Adobe damit sicherstellen, dass keine neuen Bilder mehr in den Katalog aufgenommen werden könnten, die vorhandenen aber noch bearbeitet. DAS wäre für mich fair.

 

Um die sog. "Schnäppchenjäger", die gerne jede Lücke ausnutzen, auszubremsen, könnte man das z. B. an eine Mindest-Mietdauer koppeln. Soll heissen: wer z. B. schon 12 Monate LR gemietet hat, kann es danach weiter benutzen, allerdings ohne Import-Funktion.

 

Das liesse sich sicherlich machen, und ich sehe darin auch kein unfaires Verhalten gegenüber Adobe. Die jetzige Lösung halte ich allerdings für unfair gegenüber den bisherigen Nutzern, insofern bleibe ich bei meiner (zugegebenermassen etwas dramatischen) Aussage der Geiselnahme. Und bei der Kaufversion, solange das noch möglich ist.

 

Grüße

Matthias

Link to post
Share on other sites

[...]

 

Sollte das nicht der Fall sein, kann ich meine Bilder nicht mehr bearbeiten - die Kernfunktion der Software fällt somit für mich weg. Natürlich kann ich gemietete Software nicht unentgeltlich weiter nutzen, wenn das Mietverhältnis ausgelaufen ist. Darum geht es mir auch gar nicht. Würde z. B. der Import unterbunden, könnte Adobe damit sicherstellen, dass keine neuen Bilder mehr in den Katalog aufgenommen werden könnten, die vorhandenen aber noch bearbeitet. DAS wäre für mich fair.

 

Um die sog. "Schnäppchenjäger", die gerne jede Lücke ausnutzen, auszubremsen, könnte man das z. B. an eine Mindest-Mietdauer koppeln. Soll heissen: wer z. B. schon 12 Monate LR gemietet hat, kann es danach weiter benutzen, allerdings ohne Import-Funktion.

 

[...]

 

 

Bei Adobe steht folgendes in den FAQs

 

"Was passiert mit meinen Fotos, wenn ich mein Abonnement beende?

Über Lightroom für den Desktop haben Sie weiterhin Zugriff auf alle Fotos auf der lokalen Festplatte Ihres Computers. Sie können nach wie vor Fotos importieren und organisieren sowie die bearbeiteten Fotos per Export, Veröffentlichung, Druck, Web oder Dia-Show ausgeben. Nach der Beendigung Ihres Abonnements können Sie nicht mehr auf die Module „Entwickeln“ und „Karte“ und auch nicht auf Lightroom for mobile zugreifen."

 

 

So verstehe ich das Ganze:

  • Importieren und Organisieren neuer Fotos --> Katalogfunktion bleibt erhalten
  • Export bereits vor Aboablauf bearbeiteter Fotos weiterhin möglich
  • Keine Bearbeitung - egal, ob von bereits importierten Fotos oder neu importierten Bildern

 

Ich kann mit dem Abosystem gut leben:

  • Immer die neuste Version
  • zahlbar durch Ein-Jahres-Gutscheine (meist im Angebot für 99,- und somit keine mtl. Gebühren an Adobe und für 25,- mehr im Jahr (wenn man den Upgradepreis von 73,- zugrunde legt) noch PS dazu)
  • auf zwei Geräten LR und PS nutzbar
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...