Jump to content

HSS Blitzen / Rollei Funkauslöser


Felix_Heim

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Servus liebe Fuji-User,

ich habe mir letztes Jahr Blitze und einen Funkauslöser von Rollei zugelegt. Ich möchte gerne HSS Blitzen. 
Leider wird der Funkauslöser von meiner X-T5 nicht erkannt und es steht nur der M-Modus zur Auswahl.  Mehrere Austauschgeräte haben keine Besserung gebracht und auch der Umstieg auf den zweiten Auslöser blieb ohne Erfolg. 
der Service von Rollei ist top, aber es hilft mir nicht, wenn der Auslöser nicht funktioniert. 

Ein geliehener Godox Auslöser funktioniert sofort, auch mit TTL, wo Rollei versagt. 

Habt Ihr Erfahrung mit den Rollei Funkauslösern und kennt das Problem?

Blitzt Ihr HSS? Wenn ja mit welchen Geräten?

Danke für Eure Hilfe. 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Felix_Heim:

eider wird der Funkauslöser von meiner X-T5 nicht erkannt und es steht nur der M-Modus zur Auswahl.  Mehrere Austauschgeräte haben keine Besserung gebracht und auch der Umstieg auf den zweiten Auslöser blieb ohne Erfolg. 

Da steht auch unter Komptabilität nur die T4 als letzte drin und keine T5 beim Funkauslöser. Vielleicht ist die ja auch nur vergessen worden.

Ich habe Godox und das funktioniert unter allen Bedingungen und Modi sehr gut.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Felix_Heim:

ollei hat die X-T5 nach den Problemen rausgenommen. 
Blitzt Du HSS? Wenn ja mit welchen Blitzen von Godox?

Gut, dass du das schreibst, weil ich nämlich versucht war diese Jinbei Blitze mit dem Touchscreen zu kaufen und das ist ja augenscheinlich das Gleiche, wie Rollei.

Ich nutze einen AD 200pro von Godox und zwei 860er Kompaktblitze und für den Notfall habe ich noch zwei, die nur einen Mitten Kontakt haben, auch von Godox, sich aber auch über den Xpro Trigger steuern lassen.

Ich blitze auch mit HSS, wenn ich es mal brauche, z.B tagsüber bei Portraits, wo ich mit offener Blende arbeiten möchte. da sinkt natürlich die Reichweite erheblich. Bei HSS muss auch im Kameramenü etwas umgestellt werden, außerdem geht es natürlich bei der T5 nicht mit elektronischen Auslöser. Das geht nur bei H2s. Meine Blitze können das aber alle ,bis auf die billigen glaube ich.

Wenn ich entfesselt arbeite tue ich das grundsätzlich manuell, weil ich da die Lichtmenge so steuern kann, wie ich es gerne hätte. Manchmal braucht man ja nur einen Hauch Licht  für z.B. einen Augenreflex oder etwas auf den Haaren. Durch den Trigger habe ich ja alles im Schnellzugriff und wenn mir ein Blitzlicht zu viel oder zu wenig abgibt, ändere ich das eben nach meinen Wünschen. Da macht TTL für mich auch keinen Sinn. Das nutze ich nur wenn sie auf der Kamera sind.

Wenn man oft damit arbeitet, wie ich, dann muss man auch nicht mehr uferlos testen sondern stellt seine Lichtmenge ganz automatisch schon meist so ein, wie es gewollt ist. Meist arbeite ich mit zwei oder drei Blitzen, manchmal muss ich noch weiter hinten etwas Ambiente schaffen und da setze ich dann die beiden anderen noch ein, meist mit Filterfolien.

Was möchtest du denn aufnehmen?

Link to post
Share on other sites

Bei mir geht es es um Portraits mit HSS. Ansonsten für Businessportraits reicht der normale Blitzmodus. Für Industriefotos brauche ich Blitze mit viel Power, da es dort meist dunkel ist. 
 

Wie sieht es bei Godox mit dem Mount aus. Die haben doch ihren eigenen, oder? Bei mir ist alles auf Bowens ausgerichtet. 

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Felix_Heim:

Wie sieht es bei Godox mit dem Mount aus. Die haben doch ihren eigenen, oder? Bei mir ist alles auf Bowens ausgerichtet. 

Da gibt's Bowens Adapter. Ich  mache ja auch viel Industrie mit Farbe und Blitzen und mir reicht der eine AD 200 und die beiden Kompakten locker aus. Manchmal nehme ich aber auch LED Flächen und farbige Strahler. Ich habe jedenfalls damit schon immense Bohrköpfe beleuchtet.

Portraits sind mit HSS kein Problem nur die Reichweite sinkt eben erheblich. Mit 'ner großen Softbox und zwei Metern Abstand  braucht man da nicht um die Ecke zu kommen, wenn's richtig Licht bräuchte.  Bei Businessportraits nehme ich meist ne kleine Jinbei   Softbox und helle hinten mit einem kompakten den Hintergrund auf. Kommt immer auf die Situation an. Manchmal setze ich ihn auch auf die Kamera. Da gibt es auch solche Stativklemmen mit Kugelkopf, die man an vielen Dingen einfach befestigen kann. Die finde ich auch praktisch, wenn man allein arbeitet. Da kann man den Blitz schnell mal an einen Ast, eine Gardinenstange, Tisch usw, klemmen und braucht kein Stativ. Und so einen Godox halten die.  Auch eine kleine Fuji mit leichtem Glas geht da noch dran. 

Wie gesagt würde ich den pro Auslöser nehmen (mit dem anderen hatte ich schon mal echte Probleme) und vielleicht die die V1 Blitze, aber die 860er reichen auch. Der Akku hält ewig durch. Den habe ich noch nie leer gekriegt bei einem Shooting oder einer Hochzeit.

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der Funkauslöser funktioniert

Der Service von Rollei hat nicht aufgegeben und immer wieder neue Firmware und auch neue Funkauslöser bereitgestellt zum Testen. Das Problem ist seit zwei Wochen aus gelöst und es lag nicht nur an dem Funkauslöser oder der Software. Rollei meinte vor zwei Monaten, dass die neue Firmware die X-T5 Kameras anderer Kunden jetzt komplett unterstützt, aber bei mir funktionierte es weiterhin nicht. Vor zwei Wochen kam die letzte E-MAil von Rollei mit dem entscheidenden Tipp. Fuji hat den HotSHoe-Mount noch vorne hin etwas enger gebaut, wodurch der Funkauslöser nicht alle PINs erreicht. Mit etwas höherem Druck beim Aufstecken des Funkauslösers ist dieser ca. 1mm weiter in den Mount hineingerutscht und erreicht nun alle PINs. Damit sind alle Funktionen wie beschrieben verfügbar und ich kann die Blitze jetzt ohne Einschränkungen verwenden.

Ein großer Dank an den hartnäckigen Support von Rollei.

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Felix_Heim:

Fuji hat den HotSHoe-Mount noch vorne hin etwas enger gebaut, wodurch der Funkauslöser nicht alle PINs erreicht. Mit etwas höherem Druck beim Aufstecken des Funkauslösers ist dieser ca. 1mm weiter in den Mount hineingerutscht und erreicht nun alle PINs. Damit sind alle Funktionen wie beschrieben verfügbar und ich kann die Blitze jetzt ohne Einschränkungen verwenden.

Das war ja schon immer ein Problem mit verschiedenen Fujis, auf das man achten musste, das wurde auch hier im Forum deshalb immer wieder beschrieben. Kennen wir also auch von Godox etc. Man bemerkt es bei Godox daran, dass das Kamerasymbol nicht im Display des Transmitters erscheint, das anzeigt, dass die TTL-Verbindung hergestellt wurde.

Bei Blitzproblemen ist der erste Schritt immer das Überprüfen der Verbindung. Ich weiß noch, dass der neue Godox X2T Transmitter damals etwas ungut mit der X-T3 bzw. X-T4 harmonierte und die Kamera regelmäßig zum Einfrieren brachte. Lag auch an einer suboptimalen Verbindung der Kontakte. Mit etwas Schmackes sauber reingeschoben lief dann alles bestens. 

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Rico Pfirstinger:

das wurde auch hier im Forum deshalb immer wieder beschrieben.

als ich damals das Problem an der pro3 hatte hat mir leider keiner geantwortet, weil es da wohl noch zu frisch war. Mit dem x-pro f  Trigger hatte sich das auch erledigt, weil de ja anscheinend passt und sowohl an meiner T4 ging, als auch an der Pro3.

Was auch immer das war, aber da ging der Verschluss auf und nicht mehr zu, ausschalten half auch nichts, sondern nur Akku raus. Das hat wirklich genervt. passierte ja auch nur alle 10-20 Bilder, aber auch nicht bei TTl, sondern manuell.

Aber es ist gut zu wissen, woran das am Ende lag.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 7 Minuten schrieb DRS:

Mit dem x-pro f  Trigger hatte sich das auch erledigt, weil de ja anscheinend passt und sowohl an meiner T4 ging, als auch an der Pro3.

Der Xpro-F passte besser als der X2T-F, der pro ist auch etwas älter, hatte noch die Drehschraube zum Befestigen. Der neue Xpro II Trigger funktioniert ebenfalls, zumindest ist mir nichts aufgefallen bzgl. Passgenauigkeit. Aber auf sowas achtet man ja immer erst, wenn mal was nicht geht. 

 

Edited by Rico Pfirstinger
Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 30.3.2024 um 09:11 schrieb DRS:

als ich damals das Problem an der pro3 hatte hat mir leider keiner geantwortet, weil es da wohl noch zu frisch war. Mit dem x-pro f  Trigger hatte sich das auch erledigt, weil de ja anscheinend passt und sowohl an meiner T4 ging, als auch an der Pro3.

Was auch immer das war, aber da ging der Verschluss auf und nicht mehr zu, ausschalten half auch nichts, sondern nur Akku raus. Das hat wirklich genervt. passierte ja auch nur alle 10-20 Bilder, aber auch nicht bei TTl, sondern manuell.

Aber es ist gut zu wissen, woran das am Ende lag.

Mit ging es auch so wie Dir. Auf meine Frage weiter oben bekam ich den Tipp auch nicht.

Mit dem X-Pro F hatte ich auch keine Probleme.

Aber gut. Jetzt funktioniert alles und ich bin glücklich.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...