Zum Inhalt wechseln

Das Fuji X Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies.

Foto
- - - - -

sRGB vs. Adobe RGB

sRGB Adobe RGB

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
104 Antworten in diesem Thema

#1 mapleleaf

mapleleaf

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 38 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 08:51 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Hallo zusammen

 

Ich wundere mich was der Unterschied zwischen sRGB vs. Adobe RGB ist?

 

- Was sind Vor- Nachteile?

- Was habt ihr eingestellt und wieso?

 

Ich habe Adobe RGB eingestellt, da im Manual steht "Für den professionellen Druckbereich".

 

Freundliche Grüsse

 

mapleleaf


Beste Grüsse

 

mapleleaf

 

wettstein fotografie


#2 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 08:53 Uhr

An der Kamera immer sRGB, alles andere ergibt auch gar keinen Sinn, schließlich kann der EVF nichts anderes darstellen.

 

Beim Rechner Adobe RGB nur dann, wenn man ein Bild für den Druck ausgibt und man dabei mit einem Drucker zusammenarbeitet, der das ausdrücklich präferiert – und für alles andere auch immer sRGB.


Bearbeitet von flysurfer, 20. März 2017 - 08:54 Uhr.


#3 zwanzignullzwei

zwanzignullzwei

    Senior X Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.114 Beiträge
  • LocationHannover

Geschrieben 20. März 2017 - 09:12 Uhr

An der Kamera immer sRGB, alles andere ergibt auch gar keinen Sinn, schließlich kann der EVF nichts anderes darstellen.

 

Beim Rechner Adobe RGB nur dann, wenn man ein Bild für den Druck ausgibt und man dabei mit einem Drucker zusammenarbeitet, der das ausdrücklich präferiert – und für alles andere auch immer sRGB.

 

 

... aber ist es nicht so, dass sRGB der kleinere Farbraum ist und ich so von vornherein auf Informationen verzichte (Tonwertabstufungen)?



#4 madsector

madsector

    Mehr Licht!

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 835 Beiträge
  • LocationEuropa

Geschrieben 20. März 2017 - 09:21 Uhr

Im Internet und vielen anderen Bereichen wird sRGB als Standard verwendet, da ist der kleinere Farbraum nebensächlich. Beim Druck macht es wie schon gesagt Sinn, aber eben nur wenn der Drucker den größeren Farbraum auch nutzen kann.

#5 riesi

riesi

    Beute-Lipper

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.346 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 09:21 Uhr

Ja, richtig. sRGB ist der kleinere Farbraum. Wie Rico schon richtig formuliert hat, muss bei Nutzung von AdobeRGB die komplette Prozesskette betrachtet werden.


  • Fetzenberger und Graufilter gefällt das

#6 Graufilter

Graufilter

    Immer an der Sichtweise des Betrachters interessiert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.250 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 09:21 Uhr

An der Kamera immer sRGB, alles andere ergibt auch gar keinen Sinn, schließlich kann der EVF nichts anderes darstellen.

 

Beim Rechner Adobe RGB nur dann, wenn man ein Bild für den Druck ausgibt und man dabei mit einem Drucker zusammenarbeitet, der das ausdrücklich präferiert – und für alles andere auch immer sRGB.

 

Ich habe das Gefühl, dieser Aussage liegt die Annahme zugrunde, dass man JPEG + RAW fotografiert. Für Fotografen, die nur JPEG fotografieren, könnte es interessant sein, sich den größeren Farbraum zu erhalten, auch wenn man das Ergebnis nicht im EVF oder Display sieht. Das ist dann ein bisschen wie analoges Fotografieren. Da sieht man das Ergebnis ganz genau auch erst danach (wenn man ein Equipment hat, das den erweiterten Farbraum darstellen kann).


Ich mag's einfach: http://www.fuji-x-fo...ekami/?p=633783

Das auch: https://www.fuji-x-f...ekami/?p=611678

-------------

"Das Leben kommt einem manchmal so blöd, da kann man nur mit blödeln dagegen halten." (Jürg alias Giorgio Torelli, Fuji-Forum, 03.04.2017)

"Im Idealfall sprechen Bilder für sich, aber kleine Übersetzungshilfen, um Auge, Gefühl und Verstand für diese Sprache zu öffnen, können ja nicht schaden."

(Klaus, Fuji-X-Forum, 09.11.2015)


#7 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 09:26 Uhr

... aber ist es nicht so, dass sRGB der kleinere Farbraum ist und ich so von vornherein auf Informationen verzichte (Tonwertabstufungen)?

 

 

Nein, eigentlich genau umgekehrt.


  • mjh gefällt das

#8 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 09:28 Uhr

Ich habe das Gefühl, dieser Aussage liegt die Annahme zugrunde, dass man JPEG + RAW fotografiert. Für Fotografen, die nur JPEG fotografieren, könnte es interessant sein, sich den größeren Farbraum zu erhalten, auch wenn man das Ergebnis nicht im EVF oder Display sieht. Das ist dann ein bisschen wie analoges Fotografieren. Da sieht man das Ergebnis ganz genau auch erst danach (wenn man ein Equipment hat, das den erweiterten Farbraum darstellen kann).

 

Dann hat man eben JPEGs, die nirgends korrekt dargestellt werden. Nicht im Sucher, nicht in der Kamera, nicht im Web, nicht bei den meisten Druckdiensten, nicht auf dem Tablett, nicht auf dem Smartphone, nicht auf den meisten Bildschirmen.

 

Wenn man das möchte, stellt man das so ein. Alle anderen setzen auf Vernunft.

 

Das Thema ist in allen meinen Büchern ausführlich beschrieben und wurde hier im Forum sicherlich schon mehr als zehnmal umfassend besprochen.

 

Beratungsresistenz ist dennoch keine Tugend. ;)


Bearbeitet von flysurfer, 20. März 2017 - 09:29 Uhr.

  • mjh gefällt das

#9 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 09:30 Uhr

Ja, richtig. sRGB ist der kleinere Farbraum.

 

Beide haben genau gleich viele Farben, nur andere. Adobe RGB deckt nur einen größeren/anderen Bereich ab (der seinerzeit IIRC auf den CMYK-Vierfarbdruck abgestimmt wurde), mit entsprechend größeren Lücken zwischen benachbarten Farben.


Bearbeitet von flysurfer, 20. März 2017 - 09:56 Uhr.


#10 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 09:55 Uhr

Gerade gefunden: Sogar Ken Rockwell(!) wusste es bereits vor gut 10 Jahren...

 

http://www.kenrockwe...h/adobe-rgb.htm



#11 opa

opa

    Old Guy X

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.077 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 09:56 Uhr

Das hätte ich jetzt nicht vermutet!
  • flysurfer gefällt das

#12 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 09:57 Uhr

Das hätte ich jetzt nicht vermutet!

 

 

Ich auch nicht. Halleluja!


  • immo_p gefällt das

#13 MEPE

MEPE

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 450 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 09:59 Uhr

@TO: Allein Deine Ausgangsfrage spricht für sRGB. :)

 

Der erweiterte Farbraum AdobeRGB ist beispielsweise sehr sinnvoll, wenn Du einen Monitor mit erweitertem Farbraum (Wide Gamut) benutzt.

Dieser kann dann Farben darstellen, die in sRGB nicht vorhanden sind. Hier ist ein schönes Beispiel:

 

http://www.dforum.ne...een-Unterwasser

 

An meinem Wide-Gamut-Bildschirm sehe ich gravierende Unterschiede in der Darstellung der Farben.

 

Willst Du dagegen JPG's präsentieren, die auf allen Monitoren gleich gut "funktionieren", dann nutze unbedingt sRGB.

 

AdobeRGB setzt die Anwendung konsequenten Farbmanagements von Bildschirmkalibrierung und -profilierung bis zum Druck voraus.

 

Ich entwickle meine RAW's (die haben keinen Farbraum!) in ProPhotoRGB (TIFF) und arbeite in diesem Farbraum so lang wie möglich. Erst am Schluss konvertiere ich fürs Internet in JPG und sRGB.


Bearbeitet von MEPE, 20. März 2017 - 09:59 Uhr.

  • Fetzenberger und Graufilter gefällt das

#14 ALPHA

ALPHA

    sympathy for the evil

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.485 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 10:05 Uhr

Gerade gefunden: Sogar Ken Rockwell(!) wusste es bereits vor gut 10 Jahren...


Gepriesen sei ... - also, das hätte ich jetzt auch nicht gedacht,:). "Damals" propagierten die meisten im deutschsprachigen Raum noch, man solle AdobeRGB nutzen und sRGB nur für Bildschirm- und Internetpräsentationen verwenden. Allerdings gab es damals noch keine EVIL-Kameras und desweiteren war AdobeRGB dringend erforderlich, um sich von den "Knipsern" mit den Kompaktkameras abzugrenzen - die konnten meist nur sRGB.
 
 

...
Beratungsresistenz ist dennoch keine Tugend. ;)

 
Aber immerhin eine Haltung,:).

(Edit: Zitat eingefügt zum Besseren Verständnis)


Bearbeitet von ALPHA, 20. März 2017 - 10:08 Uhr.


#15 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 10:09 Uhr

@TO: Allein Deine Ausgangsfrage spricht für sRGB. :)

 

 

Genau. Es gibt da quasi eine Grundregel: Wer die Frage "Adobe RGB oder sRGB" überhaupt stellen muss, braucht sRGB. Denn die Verwendung von Adobe RGB und jedem anderen "Wide Gamut" setzt voraus, dass man sich mit dem Thema Farb-Management hinreichend beschäftigt hat, entsprechende Hard- und Software angeschafft und einen robusten Workflow eingerichtet hat. Und dann muss man die Frage nicht mehr stellen.



#16 mapleleaf

mapleleaf

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 38 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 10:10 Uhr

Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.

 

mapleleaf


  • flysurfer gefällt das

Beste Grüsse

 

mapleleaf

 

wettstein fotografie


#17 Graufilter

Graufilter

    Immer an der Sichtweise des Betrachters interessiert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.250 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 10:16 Uhr

[...] Das Thema ist in allen meinen Büchern ausführlich beschrieben [...]

 

Danke Rico, Du hast mich meine Wette gewinnen lassen. :D

 

Ich habe prophezeit, dass es nicht mehr lange zum Verweis auf Dein Buch dauert.


  • Glasbläser gefällt das

Ich mag's einfach: http://www.fuji-x-fo...ekami/?p=633783

Das auch: https://www.fuji-x-f...ekami/?p=611678

-------------

"Das Leben kommt einem manchmal so blöd, da kann man nur mit blödeln dagegen halten." (Jürg alias Giorgio Torelli, Fuji-Forum, 03.04.2017)

"Im Idealfall sprechen Bilder für sich, aber kleine Übersetzungshilfen, um Auge, Gefühl und Verstand für diese Sprache zu öffnen, können ja nicht schaden."

(Klaus, Fuji-X-Forum, 09.11.2015)


#18 johant

johant

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 496 Beiträge
  • LocationUtrecht, Niederlande

Geschrieben 20. März 2017 - 10:20 Uhr

Danke Rico, Du hast mich meine Wette gewinnen lassen. :D

Ich habe prophezeit, dass es nicht mehr lange zum Verweis auf Dein Buch dauert.

Aber es stimmt jedoch was er sagt ... übrigens gibt es auch auf dem "Cambridge in Colour" Website eine ausführliche Erklärung.

[Es gibt auch etliche Colour Management Websites wo das ganze illustriert wird mit Text und Diagramme]

Bearbeitet von johant, 20. März 2017 - 10:20 Uhr.

Ja, mein Deutsch ist leider nicht perfekt ... aber Fotografie ist eine internationale Sprache ;-)


#19 Graufilter

Graufilter

    Immer an der Sichtweise des Betrachters interessiert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.250 Beiträge

Geschrieben 20. März 2017 - 10:29 Uhr

Aber es stimmt jedoch was er sagt ... übrigens gibt es auch auf dem "Cambridge in Colour" Website eine ausführliche Erklärung.

[Es gibt auch etliche Colour Management Websites wo das ganze illustriert wird mit Text und Diagramme]

 

Ja klar. Hat ja auch keiner das Gegenteil behauptet.

 

Man - auch Rico - muss schon richtig lesen und nicht irgendwas verstehen wollen, was da nicht steht.


Ich mag's einfach: http://www.fuji-x-fo...ekami/?p=633783

Das auch: https://www.fuji-x-f...ekami/?p=611678

-------------

"Das Leben kommt einem manchmal so blöd, da kann man nur mit blödeln dagegen halten." (Jürg alias Giorgio Torelli, Fuji-Forum, 03.04.2017)

"Im Idealfall sprechen Bilder für sich, aber kleine Übersetzungshilfen, um Auge, Gefühl und Verstand für diese Sprache zu öffnen, können ja nicht schaden."

(Klaus, Fuji-X-Forum, 09.11.2015)


#20 flysurfer

flysurfer

    Master of the Universe a.D.

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.790 Beiträge
  • LocationNürnberg

Geschrieben 20. März 2017 - 11:02 Uhr

Ich habe prophezeit, dass es nicht mehr lange zum Verweis auf Dein Buch dauert.

 

 

Nee, Bücher. Mehrzahl! Steht doch alles schon im allerersten zur X-Pro1 drin, schließlich ist das Thema hier im Forum seit 2011 ein Dauerbrenner. Deshalb gibt es auch zahlreiche Threads dazu, die wohl ähnlich "abwechslungsreich" verlaufen wie die Threads zum Thema Drittbatterien. Wenn man nach "Adobe RGB vs. sRGB" googelt, kommt auch gleich unser Buddy Ken Rockwell von 2006.

 

Das Problem im Internet ist halt: Bei Themen, die viele Leute interessieren und zu denen es Dutzende, Hunderte oder sogar Tausende Beiträge gibt, sind auch immer welche von Scharlatanen und Nichtskönnern darunter, die Missinformation verbreiten. Und dann gibt es da noch die CHIP und ähnliche "Expertenblätter". Wer auf Nummer Sicher gehen will, muss sich seine Quellen also aussuchen.


  • Graufilter gefällt das



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: sRGB, Adobe RGB

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0