Jump to content

Objektiv für eine X-T4


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin zusammen,

ich habe nun das Vorhaben mir eine X-T4 zu holen, weiss aber nicht, welche Objektive ich brauche. Es gibt so viele Beratungen/ Ratgeber, da backt man ja nicht durch.

Ich bin in der Landwirtschaft unterwegs, also relativ großen Motiven, will aber auch Nahaufnahmen machen. Ich werde mit der Cam sowohl Fotografieren, als auch Video aufnehmen. D.h. also eine niedrige Brennweite ist von Vorteil, als auch ein Zoom Objektiv würde ich mir selber vorschlagen. Falls jemand eine andere oder bessere Idee, immer her damit! 

Also wenn ihr Empfehlungen habt, bin ich sehr gespannt!

VG Henri

Link to post
Share on other sites

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann wirst du in allen Bereichen bei Fuji fündig, vom Weitwinkel über ein Makro bis hin zum Zoom.  Beim Zoom ist das 18-55 nicht schlecht, das 16-80 aber auch das neue 18-120.  Ersteres gibt es auch relativ günstig gebraucht. Das 13er Viltrox ist noch ne schöne Weitwinkelalternative.  Filmen kann man auch mit dem 18-50 an der T4 recht gut. Beim Makro würde ich das 80er nehmen, aber auch das Zeiss 50mm ist ein gutes Objektiv.

Als Tele macht sich das 70-300 für den Anfang nicht schlecht. Empfehlenswert sind auch das 18er und das 33er. Die sind beide auch zum Filmen klasse, weil sie schnell und leise sind und eine Topp BQ haben.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Harry Müller:

weiss aber nicht, welche Objektive ich brauche. Es gibt so viele Beratungen/ Ratgeber, da backt man ja nicht durch.

Hallo Henri, welche Objektive Du brauchst kann hier natürlich keiner wissen und noch mehr Beratungen bzw. Ratschläge werden das auch nicht verbessern.

Deine Motive sind Landwirtschaft (und nicht Landschaft?). Große Motive sind dann landwirtschaftliche Geräte, Gebäude, Flächen? Da ist Deine Idee einer "niedrigen" Brennweite (Weitwinkel) sicher schon mal nicht so falsch. Da es im Angebot von Fuji verschiedene Möglichkeiten gleicher oder ähnlicher Brennweiten gibt, ist zu klären, wie wichtig Lichtstarke für Dich ist. D.h., ob Du auch öfter Aufnahmen bei wenig Licht machen möchtest oder auch z.B. öfter in Räumen. Am Beispiel der 16mm Brennweite: das XF 16 1.4 ist ein angenehmes lichtstarkes Weitwinkelobjektiv mit WR (weather resistent). Ist aber teuer und groß. Es hat noch den Vorteil, dass es Aufnahmen bei sehr geringem Abstand ermöglicht. Das sehr kleine XF 16 2.8 ist leicht, hat auch WR, ist aber lichtschwächer, ist in der BQ aber annähernd vergleichbar und wesentlich billiger. In verschiedenen Zooms von Fuji ist diese Brennweite aber auch enthalten. So z.B. im XF 16-55 2.8, im 16-80 wie auch im 10-24.

Einem "Anfänger" würde ich zu keinem größeren Weitwinkel als 16mm raten, eher sogar erstmal "nur" die 18mm,. Hier haben wir ein ähnliches Szenario. Das XF 18 1.4 (wohl eine der besten Fujilinse) und das "alte" 18 2.0.

Vermutlich ist der Start mit einem Zoom (18-55) sinnvoll. Hier merkst Du sehr schnell, welche Brennweite Du bevorzugst oder welche Dir fehlt, also brauchst.

Die Gewichtung Fotografie / Video wird auch bestimmen, welches Objektiv für beides geeignet ist. Auf jeden Fall viel Spaß bei Fuji!

Edit: zum Thema Nahaufnahmen. Das ist abzugrenzen von der echten Makro Fotografie. Nahaufnahmen gelingen mit verschiedenen Objektiven. Mit einigen aber ganz gut. Hier spielt die Naheinstellgrenze und der Abbildungsmaßstab eine Rolle. Das von mir erwähnte 16 1.4 kann schöne Nahaufnahmen liefern, aber auch mit Zooms (wie z.B. das von @DRS erwähnte 70-300 ermöglichen auch gute Nahaufnahmen). 

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb DRS:

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann wirst du in allen Bereichen bei Fuji fündig, vom Weitwinkel über ein Makro bis hin zum Zoom.  Beim Zoom ist das 18-55 nicht schlecht, das 16-80 aber auch das neue 18-120.  Ersteres gibt es auch relativ günstig gebraucht. Das 13er Viltrox ist noch ne schöne Weitwinkelalternative.  Filmen kann man auch mit dem 18-50 an der T4 recht gut. Beim Makro würde ich das 80er nehmen, aber auch das Zeiss 50mm ist ein gutes Objektiv.

Als Tele macht sich das 70-300 für den Anfang nicht schlecht. Empfehlenswert sind auch das 18er und das 33er. Die sind beide auch zum Filmen klasse, weil sie schnell und leise sind und eine Topp BQ haben.

Moin DRS, Geld spielt leider eine Rolle. Ein Objektive darf vielleicht bei den 600 Euro schrammen, aber eigentlich ist das schon viel. Ein Kumpel hat mir ein 23mm 1.4 von Viltrox und ein Sigma 18-50mm 2.8. Diese spielen preislich ungefähr in meinem Budget. Die Objektive hab ich dann mal meinem Vater gezeigt, der die Fotografie wirklich nur als Hobby macht (-> JPEG + Automatik-Modus) und er meinte, weil er damals Hochzeiten fotografiert hat, ich wüsste nicht, was ich brauche. Ich hab halt die Intention vielleicht auch mal eine Hochzeit oder ein Fußballspiel zu fotografieren und dazu meint er, ich brauche viel mehr Zoom. Außerdem meinte er, die 23mm sind ja schon bei den 18-50mm dabei. Nun denkt er, ein Objektiv mit einem höheren Zoomumfang ist gut.

Ich weiss nicht, wie ich da argumentieren soll. Ein Kumpel ist komplett ausgerastet, wo ich ihm das gesagt habe. Jetzt habe ich da auch keine Lust mehr drauf. Aber naja, man will sich ja nicht unterkriegen. 

Also: Was soll ich auf die Argumente meines Vaters antworten, also brauche ich eine Festbrennweite oder nicht ( in derVergangenheit hab ich mit Canon EF 50mm 1.4 fotografiert)? Und welche(s) Objektiv sollte ich holen?

Besten Dank!

Link to post
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb X-dreamer:

Hallo Henri, welche Objektive Du brauchst kann hier natürlich keiner wissen und noch mehr Beratungen bzw. Ratschläge werden das auch nicht verbessern.

Deine Motive sind Landwirtschaft (und nicht Landschaft?). Große Motive sind dann landwirtschaftliche Geräte, Gebäude, Flächen? Da ist Deine Idee einer "niedrigen" Brennweite (Weitwinkel) sicher schon mal nicht so falsch. Da es im Angebot von Fuji verschiedene Möglichkeiten gleicher oder ähnlicher Brennweiten gibt, ist zu klären, wie wichtig Lichtstarke für Dich ist. D.h., ob Du auch öfter Aufnahmen bei wenig Licht machen möchtest oder auch z.B. öfter in Räumen. Am Beispiel der 16mm Brennweite: das XF 16 1.4 ist ein angenehmes lichtstarkes Weitwinkelobjektiv mit WR (weather resistent). Ist aber teuer und groß. Es hat noch den Vorteil, dass es Aufnahmen bei sehr geringem Abstand ermöglicht. Das sehr kleine XF 16 2.8 ist leicht, hat auch WR, ist aber lichtschwächer, ist in der BQ aber annähernd vergleichbar und wesentlich billiger. In verschiedenen Zooms von Fuji ist diese Brennweite aber auch enthalten. So z.B. im XF 16-55 2.8, im 16-80 wie auch im 10-24.

Einem "Anfänger" würde ich zu keinem größeren Weitwinkel als 16mm raten, eher sogar erstmal "nur" die 18mm,. Hier haben wir ein ähnliches Szenario. Das XF 18 1.4 (wohl eine der besten Fujilinse) und das "alte" 18 2.0.

Vermutlich ist der Start mit einem Zoom (18-55) sinnvoll. Hier merkst Du sehr schnell, welche Brennweite Du bevorzugst oder welche Dir fehlt, also brauchst.

Die Gewichtung Fotografie / Video wird auch bestimmen, welches Objektiv für beides geeignet ist. Auf jeden Fall viel Spaß bei Fuji!

Edit: zum Thema Nahaufnahmen. Das ist abzugrenzen von der echten Makro Fotografie. Nahaufnahmen gelingen mit verschiedenen Objektiven. Mit einigen aber ganz gut. Hier spielt die Naheinstellgrenze und der Abbildungsmaßstab eine Rolle. Das von mir erwähnte 16 1.4 kann schöne Nahaufnahmen liefern, aber auch mit Zooms (wie z.B. das von @DRS erwähnte 70-300 ermöglichen auch gute Nahaufnahmen). 

Moin X-dreamer,

ja, ich fotografiere größtenteils Landmaschinen, also bin ich in der Landwirtschaft unterwegs. Motive sind eigentlich nur Maschinen. Ab und zu brauche ich mal mehr Licht und gehe ungern mit ISO hoch. Jedoch erhöhe ich manchmal auch die Blende auf 4.5, damit ich mehr Schärfe habe, da eine Maschine, die auf 3 Achsen steht, nicht so klein ist, wie ein Mensch. 

Danke für die Info!

Link to post
Share on other sites

fang erstmal mit der Kamera + dem passenden Kit an

zur XT4 gehörte das 18-55, das ist ein wirklich gutes Objektiv, mit dem Du schon ziemlich weit kommst

Weitere Objektive kann man ja immer noch kaufen ... zB ist das XS 50-230 ein sehr erschwingbares und gutes Objektiv

Das 1,4/23 ist ein tolles Teil, aber das würde ich erst kaufen, wenn ich weiss wieso ich es will 😉 ... oder halt nicht

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Harry Müller:

Moin X-dreamer,

ja, ich fotografiere größtenteils Landmaschinen, also bin ich in der Landwirtschaft unterwegs. Motive sind eigentlich nur Maschinen. Ab und zu brauche ich mal mehr Licht und gehe ungern mit ISO hoch. Jedoch erhöhe ich manchmal auch die Blende auf 4.5, damit ich mehr Schärfe habe, da eine Maschine, die auf 3 Achsen steht, nicht so klein ist, wie ein Mensch. 

Danke für die Info!

Dann bist Du kein Anfänger und Du kannst Dich an Kleinbild orientieren. D.h., das entsprechende Äquivalent bei Fuji auswählen (Beipiel: KB 24mm = 16mm APS-C)

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb nightstalker:

fang erstmal mit der Kamera + dem passenden Kit an

zur XT4 gehörte das 18-55, das ist ein wirklich gutes Objektiv, mit dem Du schon ziemlich weit kommst

Weitere Objektive kann man ja immer noch kaufen ... zB ist das XS 50-230 ein sehr erschwingbares und gutes Objektiv

Das 1,4/23 ist ein tolles Teil, aber das würde ich erst kaufen, wenn ich weiss wieso ich es will 😉 ... oder halt nicht

Das XC hat aber eine variable Blende 🧐 Hab gehört ich quäle mich damit dann nur rum.

Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb X-dreamer:

Dann bist Du kein Anfänger und Du kannst Dich an Kleinbild orientieren. D.h., das entsprechende Äquivalent bei Fuji auswählen (Beipiel: KB 24mm = 16mm APS-C)

Wie meinst du das mit ich bin kein Anfänger? 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Harry Müller:

Also: Was soll ich auf die Argumente meines Vaters antworten, also brauche ich eine Festbrennweite oder nicht ( in derVergangenheit hab ich mit Canon EF 50mm 1.4 fotografiert)? Und welche(s) Objektiv sollte ich holen?

Ich würde auch erstmal das 18-55 nehmen. Wenn man jetzt von den 50mm Canon ausgeht, dann macht sich das 1,4, 33 ganz gut, ist aber teuer. Da gibt es aber bei Viltrox auch was für den Anfang. Das Viltrox 27 1,2 ist natürlich schon eine andere Hausnummer, würde aber auch noch in deinem Budget liegen. Für Fußball und sowas braucht man schon ein Telezoom und da ist d das 70-300 schon fast das günstigste.

Wie gesagt ist das immer so eine Sache mit den Objektiven, vor allem wenn man nicht langsam anfängt und gleich vieles braucht.

gebraucht ist momentan das 23 , 1,4 recht günstig, das 56, 1,2 , 10-24 aber das war es wohl schon.

Ich würde das

18-55 gebraucht nehmen

ein 33er oder 27 er Viltrox

das 70-300

Damit kann man schon sehr viel anfangen.

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Harry Müller:

Das XC hat aber eine variable Blende 🧐 Hab gehört ich quäle mich damit dann nur rum.

Das ist albern. Es hat eine relativ gute Bildqualität, kostet so um die 200 Euro bei Ebay, gehört halt nicht zu den schnellsten und ist aus Kunststoff. Lichtsstark ist es halt auch nicht. Außerdem haben auch die hochwertigen Telezooms wie das 70-300 oder das 100-400 eine variable Blende. Ist bei Zooms auch nicht unüblich.

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Harry Müller:

a, ich fotografiere größtenteils Landmaschinen, also bin ich in der Landwirtschaft unterwegs. Motive sind eigentlich nur Maschinen. Ab und zu brauche ich mal mehr Licht und gehe ungern mit ISO hoch. Jedoch erhöhe ich manchmal auch die Blende auf 4.5, damit ich mehr Schärfe habe, da eine Maschine, die auf 3 Achsen steht, nicht so klein ist, wie ein Mensch. 

Ich mach auch sehr viel Landwirtschaft und nehme da meist das 33er oder ein Tele, wenn sie in Action sind, meist das 50-140.  Wenn man viel scharf braucht kann man ja die Blende schließen und solange es draußen stattfindet ist man mit ein bisschen Abstand und Blende 5,6 auch ISO mäßig noch sehr gut dabei. Drinnen benutze ich Blitzlichter, bei Tieren lichtstarke FB. Kommt auch immer auf die fotografische Situation an. Wenn du ein paar Bilder zeigen würdest, könnte ich dir sicherlich sagen, was ich da genommen hätte, aber so ist das eine Empfehlung ins Blaue. Ich nutze zwar im Unteren Bereich gar keine Zooms, aber mit dem 18-55 wärst du erstmal da gut dabei.

Link to post
Share on other sites

Genau. Beispielbilder helfen, und sei es ein Link auf eine Seite mit dem Hinweis "so in der Art wie hier". Vielleicht kommt dabei dann heraus, das zwei Festbrennweiten noch besser passen als ein Zoom, z.B. ein 16er od. 18er und ein leichtes/ mittleres Tele. Und was bedeutet Marko genau? "Nur" Detailaufnahmen von Landmaschinen od. tatsächlich ganz nah, mit Stativ/ Einstellschlitten und so.

Welche Objektive für Video möglichst vermieden werden sollten, das müssen die Filmer dann besser beantworten.

Das 18-55 hat auch keine durchgängige Blendenöffnung (2.8-4.0), das wären dann die 16-55 oder 16-80 in dem Brennweitenbereich. Ich habe variable Blendenöffnungen bei Zooms auch immer gemieden und nicht gemocht.

Link to post
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb DRS:

Ich mach auch sehr viel Landwirtschaft und nehme da meist das 33er oder ein Tele, wenn sie in Action sind, meist das 50-140.  Wenn man viel scharf braucht kann man ja die Blende schließen und solange es draußen stattfindet ist man mit ein bisschen Abstand und Blende 5,6 auch ISO mäßig noch sehr gut dabei. Drinnen benutze ich Blitzlichter, bei Tieren lichtstarke FB. Kommt auch immer auf die fotografische Situation an. Wenn du ein paar Bilder zeigen würdest, könnte ich dir sicherlich sagen, was ich da genommen hätte, aber so ist das eine Empfehlung ins Blaue. Ich nutze zwar im Unteren Bereich gar keine Zooms, aber mit dem 18-55 wärst du erstmal da gut dabei.

Guck mal auf henristromberg.de , da kannst du sehen wo ich hin gehe. Ich hab halt in letzter Zeit nur noch mit 50mm fotografiert

Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb r1511:

Genau. Beispielbilder helfen, und sei es ein Link auf eine Seite mit dem Hinweis "so in der Art wie hier". Vielleicht kommt dabei dann heraus, das zwei Festbrennweiten noch besser passen als ein Zoom, z.B. ein 16er od. 18er und ein leichtes/ mittleres Tele. Und was bedeutet Marko genau? "Nur" Detailaufnahmen von Landmaschinen od. tatsächlich ganz nah, mit Stativ/ Einstellschlitten und so.

Welche Objektive für Video möglichst vermieden werden sollten, das müssen die Filmer dann besser beantworten.

Das 18-55 hat auch keine durchgängige Blendenöffnung (2.8-4.0), das wären dann die 16-55 oder 16-80 in dem Brennweitenbereich. Ich habe variable Blendenöffnungen bei Zooms auch immer gemieden und nicht gemocht.

Detailaufnahmen im Sinne von: Bilder von der Motorhaube.

 

Danke übrigens schon mal an alle, dass sie mir helfen wollen!

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir deine Bilder angeschaut. Ich würde dafür mit dem 18/1,4 und 33/1,4 losziehen. Mit denen kriegst du deine Motive knackescharf und mit hohem Lokalkontrast abgebildet und kannst sie hinreichend vom Hintergrund abheben, so dass die Bilder auch räumliche Tiefe bekommen.

Für alle Eventualitäten dann noch das 18-55 oder 16-80 dazu.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb Harry Müller:

Guck mal auf henristromberg.de , da kannst du sehen wo ich hin gehe. Ich hab halt in letzter Zeit nur noch mit 50mm fotografiert

Viele der Bilder dort scheinen mit ca. 18 oder auch 16mm fotografiert worden zu sein. Und Platz genug zum Rückwärtsgehen hat man ja auf dem Feld genug 😉. Das XF 16-80 4.0 käme in Frage oder das XF 16-55 2.8. Damit wärst Du eigentlich schon fertig. Oder 2 Festbrennweiten wie das 18 1.4 und das 33 1.4., die sind qualitativ top, aber mit dem Zoom bräuchtest Du keine Objektive wechseln und da Du vermutlich eher abgeblendet fotografierst, um die Details auch in der Tiefe zu erfassen und vermutlich auch bei gutem Licht, würde ich zum Zoom greifen. Wenn Dir das 16-55 nicht zu schwer ist, wäre das meine Wahl, lichtstark, scharf und von den Brennweiten her absolut ausreichend. Ersetzt im Grunde mehrere Festbrennweiten.

Edit: Gerade erst das Budget gesehen. Aber das 16-80 passt da gut rein und das 16-55 gebraucht auch. Bei den FB würde nur eine gehen, daher vielleicht doch eher ein Zoom.

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb Harlem:

und kannst sie hinreichend vom Hintergrund abheben, so dass die Bilder auch räumliche Tiefe bekommen.

Das würde allerdings für das 18 1.4 sprechen, mit Abstand ein Großgerät scharf abbilden, vielleicht sogar mit f1.4 oder f2.0 und den Hintergrund etwas verschwimmen lassen. Und ich sehe gerade, ein paar eindrucksvolle Bilder am Abend sind auch dabei, was auch für die Festbrennweiten spräche. Interessantes Genre die großen Maschinen!

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Tommy43:

Und Platz genug zum Rückwärtsgehen hat man ja auf dem Feld genug

Ggf. nur nicht zum Vorwärtsgehen  🤫  Landmaschinen in Aktion und ein nasser, schwerer Lehmboden den man vllt. nicht betreten möchte (weil dicke Lehmklötze unter den Füßen kleben), da können 33 mm schon kurz sein und mind. ein mittleres Tele (das Ende der Zooms, 55/ 80) oder drüber hinaus hilfreich(er) sein.

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Harry Müller:

ich habe nun das Vorhaben mir eine X-T4 zu holen,

Die X-T4 aber nicht neu? Da würde ich dann gleich die X-T5 nehmen. Gebraucht kann man mit der X-T4 allerdings sparen. Aber die X-T5 hat Fahrzeugerkennung 😉.

Link to post
Share on other sites

Anstatt dem Fujifilm 18-55mm würd eich das Sigma 18-50mm f2.8 empfehlen.

Konstante Blende von f2.8. Gibt einem im Tele mehr Lichtstärke und die Belichtung änder sich beim Zoomen nicht.

Klein, leicht und Top Verarbeitet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...