Jump to content

Von Fuji Objektive in Planung


Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Link

  1. Tele-Festbrennweite mit 400mm oder mehr
  2. XF 120mm f/2
  3. Weitwinkel mit hoher Lichtstärke für Astrofotografie
  4. 23mm Pancake
  5. XF 16-200mm
  6. Tele-Zoom mit f/4
  7. Kompaktes Weitwinkel-Zoom mit f/2.8
  8. Fisheye
  9. Günstiges und kompaktes Standard-Zoom (XC-Reihe)
  10. Günstiges Weitwinkel-Zoom (XC-Reihe)

 

Da bin ich mal gespannt...

Edited by Vector
Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Prantl Christian:

Kompaktes Fuji 10-20 f2.8 und ein Makro Fuji 65mm mit Vergrösserung 1:2 mit AF

Kompakter als das 10-24 4.0 wird das dann sicher nicht und warum sollte Fuji neben diesem und dem 8-18 ein drittes Zoom bauen? Das Fuji 60 Macro mit AF gibts doch schon? 

Link to post
Share on other sites

Wenn man sich die Fotos hinter deinem Link anssieht:

Ein XF 16 - 200 mm wäre natürlich ein idealer Urlaubsbegleiter. Aber optisch eine große Herausforderung.
Und welche Lichtstärke soll das dann haben, bei noch erträglichem Gewicht?
So ein Dunkelzoom, wie Canon sie teilweise beim  RF Anschluss anbietet, wäre nichts für mich.

Zu den WW- und Telezoomes:
Ist ja sehr vage gehalten.



 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 7 Minuten schrieb Prantl Christian:

Bei Makro meinte ich eine Vergrösserung von 2.00x so wie bei Olympus 90 3.5 bei Weitwinkel und Fujifilm interessiert mich nicht Blende 4.0 und auch weniger ein 800g unhandlicher enormer zoom ?.

 

Dann also Vergrößerung 2:1 😉

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Wenn ich mir ein Objektiv wünsche, sind Haptik, Preis, Größe und Gewicht schon mal auch sehr wichtig. Irgendwie finde ich den Ansatz der "Entscheidung" was kommen soll ungefähr so ein wenig "naja" wie das man da 100 Journalisten befragt...

Es bräuchte also sowas wie eine interaktive "Tabelle" um sich die Entscheidung objektiver zu gestalten. "Schiebt" man bspsw. die Lichtstärke bei dem 400er Prime größer, müsste man sehen wie bei Fuji der Preis und das Gewicht ansteigt. Das Gleiche mit der Brennweite. Oder man "bietet" von jedem der Objektiv verschiedene Varianten an, um zu wissen ob die Käufer mehr Brennweite, Lichtstärke usw. wollen, natürlich auch abhängig vom Preis im möglichen Rahmen...

LG

PS: Oder Fuji, ich wünsche mir gleich den Objektivkonfigurator. Fertigung nach Kundenwunsch 😄.

 

Edited by uli_II
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich denke ein Fuji 400 f4.0 dafür würden sicher viele auch von einen Preis um die 3500euro nicht zurückschrecken Canon, Nikon, Sony, Olympus alle haben Super tele Festbrennweiten  warum also nicht auch Fujifilm ?. Das 200 2.0 finde ich zu kurz auch zu teuer momentan bei 5000euro finde es aber immer noch zu viel für ein APS-c Objektiv.

 

 

Edited by Prantl Christian
Link to post
Share on other sites

Diese Liste hatten wir ja schon in der letzten Woche diskutiert. Es sind keine Objektive, an deren Entwicklung Fuji bereits arbeitet, sondern solche, deren Entwicklung sie in Erwägung ziehen. Es ist damit zu rechnen, dass die meisten davon nicht gebaut werden – zumindest nicht zeitnah.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Prantl Christian:

Ich denke ein Fuji 400 f4.0 dafür würden sicher viele auch von einen Preis um die 3500euro nicht zurückschrecken Canon, Nikon, Sony, Olympus alle haben Super tele Festbrennweiten  warum also nicht auch Fujifilm ?. Das 200 2.0 finde ich zu kurz auch zu teuer momentan bei 5000euro finde es aber immer noch zu viel für ein APS-c Objektiv.

 

 

Wo nehmt ihr nur immer diese unverschämt niedrigen Wunschpreise her.

vor 2 Stunden schrieb wood:

würde dann heißen, dass so schnell keine Festbrennweite mit 400mm+ kommen wird

Gibt es doch schon, leider, soweit mir bekannt, nicht von Fujifilm und gab es früher von Pentax. 400mm F 4,0.

Oder..

http://lensbuyersguide.com/de/lens/show/Pentax/smc_A_400mm_f2.8_ED_(IF)

Oder...

https://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_400_4DO/overview.php

Leicht soll es wenn möglich auch werden.

Leicht, waren schon die Olympus Objektive 300mm  F 2,8.

Mit einem mitgelieferten Filter der Größe- 112 mm 

Nix für die, die 67 oder gar 72 mm als zu monströs oder Teuer empfinden. 

Das Geniale Olympus  90- 250mm F 2,8. 

Mit einer Schraubfiltergröße von 105 mm.

Ideal wäre ein Steckfiltersystem im hinteren Strahlengang.

Wer möchte es bezahlen?

Dann doch lieber, billig will ich und später, 20 % auf alles...

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 10 Stunden schrieb XFLER:

Wo nehmt ihr nur immer diese unverschämt niedrigen Wunschpreise her.

Gibt es doch schon, leider, soweit mir bekannt, nicht von Fujifilm und gab es früher von Pentax. 400mm F 4,0.

Oder..

http://lensbuyersguide.com/de/lens/show/Pentax/smc_A_400mm_f2.8_ED_(IF)

Oder...

https://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_400_4DO/overview.php

Leicht soll es wenn möglich auch werden.

Leicht, waren schon die Olympus Objektive 300mm  F 2,8.

Mit einem mitgelieferten Filter der Größe- 112 mm 

Nix für die, die 67 oder gar 72 mm als zu monströs oder Teuer empfinden. 

Das Geniale Olympus  90- 250mm F 2,8. 

Mit einer Schraubfiltergröße von 105 mm.

Ideal wäre ein Steckfiltersystem im hinteren Strahlengang.

Wer möchte es bezahlen?

Dann doch lieber, billig will ich und später, 20 % auf alles...

Frage warum Wunschpreis und extrem Beispiel ?

Vollformat Nikon Z400mm f4,5 Länge 23,5 Gewicht 1250g preis um die 3400euro, warum wollte das nicht möglich sein für Fujifilm APS-c?.

Eine Version 400 f4.0 für Fujifilm finde ich machbar wäre dann Lichtstärker als der Zoom 150-600/100-400 eine Festbrennweite ist auch ein wenig besser was Qualität Abbildung und AF angeht mit modernen schnellen AF Motoren, sicher eine Version 400 2.8 wäre unbezahlbar aber das muss es ja nicht umbedingt sein.

Edited by Prantl Christian
Link to post
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb XFLER:

Ich bevorzuge optisch korrigiertes Glas. 

Das macht ja selbst Sigma nicht mehr ausschließlich, diese Prügel der Art-Serie aus DSLR-Zeiten sind Vergangenheit und mit dem ausgewogenen Verhältnis optischer/elektronischer Korrektur bringen sie ein gutes Glas nach dem anderen, so wie Fuji das für XF/GF auch macht. 

Link to post
Share on other sites

Am 1.3.2024 um 12:26 schrieb uli_II:

Oder Fuji, ich wünsche mir gleich den Objektivkonfigurator. Fertigung nach Kundenwunsch 😄.

Also wäre dann theoretisch auch ein XF 8-600mm F1.4 R LM WR möglich? Denn so ein Wunsch würde sich sicher irgend ein Kunde mit so einem Konfigurator wünschen. Auf die Ausmaße und den Preis wäre ich dann sehr neugierig. 😅

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Dare mo:

Auf die Ausmaße und den Preis wäre ich dann sehr neugierig.

Abgesehen davon, dass es wohl nicht zu rechnen/bauen ist, ist hier das Gewicht wohl eher der limitierende Faktor. Das Teil wird wohl nur mit einem Wägelchen daherkommen.🤣

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb outofsightdd:

Das macht ja selbst Sigma nicht mehr ausschließlich, diese Prügel der Art-Serie aus DSLR-Zeiten sind Vergangenheit und mit dem ausgewogenen Verhältnis optischer/elektronischer Korrektur bringen sie ein gutes Glas nach dem anderen, so wie Fuji das für XF/GF auch macht. 

Heutzutage wird optisch korrigiert, was nur oder am besten optisch korrigiert werden kann, und digital korrigiert, was sich mindestens ebenso gut digital korrigieren lässt. Alles andere wäre ja auch unsinnig.

Link to post
Share on other sites

Am 1.3.2024 um 11:33 schrieb PrimaFoto:

Ein XF 16 - 200 mm wäre natürlich ein idealer Urlaubsbegleiter.

wenn sie es in der Qualität des 18-135 hinbekommen ... oder wenigstens in der Qualität des Tamron 18-300, wäre das ein Wunsch von mir

Die Qualität des Olympus 12-100 wäre natürlich ein Traum, da könnte es gerne F5,6 haben, wenn das klappte

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
Am 2.3.2024 um 11:50 schrieb XFLER:

Die Tendenzen zeigen schon lange auf Software korrigiertes Glas. 

Wenn man es mag. Ich bevorzuge optisch korrigiertes Glas. 

das Problem ist, dass man optisch bei Zooms und starken Weitwinkeln zB keine perfekte Korrektur hinbekommt... zumindest nicht, wenn das Ding bezahlbar und tragbar sein soll. In den Tests früher sprachen die Autoren dann gerne von "wellenförmiger" Verzeichnung (engl. mustache distortion) ... das kann die elektronische Korrektur viel besser

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...