Jump to content

Upgrade auf eine X-H2S jetzt schon sinnvoll?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sobald du den AugenAf/Objekterkennung aktivierst, werden alle Felder benutzt. Da ist auch nichts mit einarbeiten, einstellen. Das ist Fix, die ganzen Einstellung sind für den normalen AFC John Augen Af. Sollte doch hier mittlerweile bekannt sein.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb Mariusz:

Aber ich merke schon, Kritik ist hier nicht gerne gesehen und es wird schon der Fehler bei mir gesucht.

Sorry, aber wenn jemand schreibt, er macht unscharfe Serien mit einer H2s und einem XF 33 1.4 o.ä. bei Hochzeiten oder kann spielende Kinder damit nicht scharf abbilden? Ich habe mich ja noch zurückhaltend geäußert, als ich die X-H2s noch nicht hatte, weil der AF-C der letzen Fujigeneration schon auch Skill erfordert und nicht „fire and forget“. Da war ich verunsichert, als ich das las. Auch jetzt ist da sicherlich noch Verbesserungspotential bei schwierigen Aufgaben wie BiF und unruhiger Hintergrund. Aber was Du beschreibst geht supereasy mit der X-H2s, das kann ich ja nun mit eigener Erfahrung sagen. Kann natürlich sein, dass eine Sony das ohne große Einstellungsnotwendigkriten macht und man eine Fuji da besser einstellen muss, keine Ahnung. Aber wenn das einmal passt, passt es … . Deswegen ja, ich behaupte, dass liegt nicht an der Kamera-Objektiv-Kombi. Und das sage ich nicht, um Kritik wegzubeißen, sondern, weil ich mittlerweile weiß, was die X-H2s kann und was noch nicht so perfekt. 

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

Und ich habe nur mitgeteilt was meine H2s nicht so "zuverlässig" kann,

nur manchmal ist nicht gut genug und wenn ich soviel Geld ausgebe.

Dann darf ich auch das schreiben.

Und am Ende habe ich nicht behauptet, das ich nur unscharfe Fotos habe. Aber es passiert sehr häufig und das ist für mich kein Profiwerkzeug.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 12 Minuten schrieb Tommy43:

Und das sage ich nicht, um Kritik wegzubeißen, sondern, weil ich mittlerweile weiß, was die X-H2s kann und was noch nicht so perfekt. 

Und selbst wenn es noch nicht „perfekt“ ist, sollte man mehrheitlich scharfe Serien gut hinbekommen. Deutlich mehr als unscharfe bzw. der AF dann ab Bilder 2, 3 oder 4 sein Ziel gefunden haben. 
 

hängt aber auch stark von Belichtungszeit, etc. Ab. 

Edited by A.B.
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Mariusz:

Aber es passiert sehr häufig und das ist für mich kein Profiwerkzeug.

Dann denk mal drüber nach, woran das liegen könnte. Ich behaupte nicht am Werkzeug. Die Aussage in Post #51 ist so auch nicht korrekt. Aber lassen wir das….

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Tommy43:

Dann denk mal drüber nach, woran das liegen könnte. Ich behaupte nicht am Werkzeug. Die Aussage in Post #51 ist so auch nicht korrekt. Aber lassen wir das….

Dann denk du mal nach, meine Aussage ist korrekt. Du kannst gerne weiterhin an den Einstellungen spielen.

Wurde doch hier genau durchgekaut. Bin eh raus, möchte keine schlechten Vibes verbreiten wo doch alles an mir liegt.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich nutze diese Kamera nun auch schon eine kleine Weile. Im Vergleich zu meiner X Pro3 ist der Autofokus der neuen Kamera um eine Klasse besser. Man muss Ihn kennenlernen. Augen Treffer gelingen mit den Objektiven welche ich nutze sehr sicher. Mit der Objekterkennung habe ich bislang noch nicht gearbeitet. (Der Sinn hat sich mir noch nicht ganz erschlossen)

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 39 Minuten schrieb Mariusz:

Dann denk du mal nach, meine Aussage ist korrekt.

Nein, ist sie nicht, aber auch wenn es so wäre…. der Eye-AF (Mensch) der H2s ist mehr als ausreichend um scharfe Serien hinzubekommen. Aber vermutlich sind die, die das hinbekommen, Fanboys und erzählen Unsinn? Echt jetzt… mit einer H2s und 33 1.4 oft danebenliegen … muss man auch erstmal schaffen 🤷‍♂️. Sorry für die Deutlichkeit! 

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 46 Minuten schrieb Mariusz:

meine Aussage ist korrekt

Warum nimmt dann die Kamera das Gesicht auf das ich mit dem Einzel AF Feld Ziele? Primär gilt erst mal das Feld das ich aktiv habe um zu „erkennen“
 

natürlich wird das Gesicht dann auch außerhalb des einzel Feldes weiter getrackt. Das ist ja dann der Sinn des ganzen solange ich den Auslöser halb durchgedrückt habe. 

Edited by A.B.
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich filme als Hobby mit T4 (Gimbal oder irgendwowo befestigen) und T3(Stativ) sowie Drohne und GoPro Züge. Alles für YouTube. Folgendes Video zeigt mein "Dilemma" ganz gut. Die T3 auf Stativ muss immer alleine arbeiten und vorbeifahrndes Züge filmen = manuelle Einstellung, AF schalte ich aus, weil er oft pumpte, das ist jetzt besser als ein leicht unscharfes Bild. Besser wäre eine Kamera, die den Zug erkennt und "verfolgt" und zwar 100% ohne Pumpen. Kann die H2 das?

Die T4 (normal auf Gimbal wenn ich aus der Hand filme) funktioniert gut, aber zoomen kann ich dabei nicht. Ich zoome dann in der Postproduktion, gut wären hier 6K. Zu dumm, dass ich alles in 59,94p und 200 MBit/s filme, dann damit sind bewegende Objekte schön flüssig im Video. Wie viele MBit/s kann die H2s bei 4K/60? Könnte es sein, dass die H2 dann 6K/60 kann? Dann würde ich fest das 18/1.4 montieren, weil mit Gimbal ist Zoomen eh nicht sinnvoll möglich und für Fotos habe ich die T3. "Zoomen" könnte ich dann in der Postproduktion.

Im Film sieht man, wie ich vorne raus filme. Ich denke mit hohen MBit/s und sehr guter Stabilisierung wird das noch besser. An die Gopro10 mit 5,3K kommt die Fuji bzgl. Stabilisierung eh nicht ran, aber die GoPro liefert breiige Bilder und setzte ich nur ein, wenn es wackelt (beim Fenster im Zug rausfilmen). Wie gut stabilisiert die H2s ?

Mir ich schon klar, dass keiner mir eine 100% Antwort liefern kann, aber jeder Tipp hilft mir weiter.

Danke Kurt

 

 

Edited by RhB_Kurt
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 31 Minuten schrieb RhB_Kurt:

Wie viele MBit/s kann die H2s bei 4K/60?

720 Mbit/s 
 

vor 31 Minuten schrieb RhB_Kurt:

Könnte es sein, dass die H2 dann 6K/60 kann?

gehe ich nicht davon aus, da die H2s das Video orientierte Modell ist. Wenn, so vermute ich, per Firmwareupgrade zur H2s.

 

oder du filmst mit einem externen Rekorder und zeichnest RAW Signal auf. Aber das wäre dann der total Overkill für Youtube.

Edited by A.B.
Link to post
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb RhB_Kurt:

An die Gopro10 mit 5,3K kommt die Fuji bzgl. Stabilisierung eh nicht ran, aber die GoPro liefert breiige Bilder

Nun ja, die Fuji sollte logischerweise aufgrund des deutlich größeren Sensor das deutlich bessere Bild liefern, auch wenn es teils sehr beeindruckt, was man aus den kleinen Sensoren rausholt.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb A.B.:

Nun ja, die Fuji sollte logischerweise aufgrund des deutlich größeren Sensor das deutlich bessere Bild liefern, auch wenn es teils sehr beeindruckt, was man aus den kleinen Sensoren rausholt.

Es ist brutal wie gut die GoPro stabilisiert und die T4 nur bedingt einsetzbar ist, wenn man beim Zug aus dem Fenster filmt, wenn die Wagen wackeln. Und da habe ich schon Schaumstoff um das Objketiv der T4 und presse es an die Fensterkante, damit es nicht so wackelt. Das Beste Ergebnis bzgl. Stabilisierung und Filmqualität erziele ich, wen ich die DJI Drohne Air2s in der Hand halte und filme, die stabilisiert extrem und liefert mit 4k/60 mit 150 Mbit/s ein gutes Ergebnis ohne jegliche Wackler. Aber ich kann doch nicht eine Drohne mißbrauchen zum normalen filmen aus der Hand. H2s: 720 Mbit/s bei 4K/60. boah...   die T4 kann nur 200 Mbit/s. Ich denke das würde echt für mich was bringen, denn beim Filmen und Schwenken und z.B. vorne aus dem Zug raus filmen verändern sich halt auch viele Bildpunkte dauernd. Fix auf dem Stativ ist das nicht so das Problem.

Edited by RhB_Kurt
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 23 Stunden schrieb A.B.:

Nun ja, die Fuji sollte logischerweise aufgrund des deutlich größeren Sensor das deutlich bessere Bild liefern, auch wenn es teils sehr beeindruckt, was man aus den kleinen Sensoren rausholt.

Und faierweise muss man sagen, je schwerer eine Kamera ist, umso eher reagiert sie auf Stöße mit großen Ausschlägen und Verdrehungen. Da sind leichte und kleine cams im Vorteil. Aber im Wesentlichen geht es mir um die Ablöse der T4 durch die H2s. Die T3 brauche ich nicht ablösen, die ist eh auf dem Stativ, hat Batteriegriff und was soll bei fixer manueller Einstellung die H2s besser können - außer 6k und damit mehr Zoom in der Postproduktion und ggf. mit AF filmen - aber nur einmal nachzoomen des AF in 30 Sek. Filmsequenz und ich ärgere mich unendlich. Da fährt der Zug von rechts nach links durchs Bild und die Kamera macht alles 100% richtig mit dem AF. Ist das so verlässlich? Ich würde es gerne mal ausporobieren, gibt es eigentlich sowas wie Vorführmodelle, die man in der Praxis ausprobieren kann - ggf. mit Kostenbeitrag?

Edited by RhB_Kurt
Link to post
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb RhB_Kurt:

gibt es eigentlich sowas wie Vorführmodelle, die man in der Praxis ausprobieren kann - ggf. mit Kostenbeitrag?

im Moment noch nicht, da viel zu neu 😉

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...