Jump to content
Allradflokati

Viltrox 85/1,8 - ein kleiner Praxis-Test ...

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das Viltrox habe ich erst seit Kurzem, aber schon ein wenig Erfahrung damit gesammelt.
Da das kommende 16-80/4,0 demnächst bei dem Einen oder Anderen wieder G.A.S. auslöst (mich eingeschlossen), habe ich mal versucht, mit den bei mir vorhandenen Objektiven ein paar (unwissenschaftliche) Vergleichsfotos zu machen.
Dabei versuchte ich die Brennweite des Viltrox halbwegs zu treffen (86mm sind es beim 55-200 und 83,3 beim 18-135 geworden), damit es in Punkto Brennweite und Blende halbwegs "vergleichbar" bleibt.
Die anderen Kandidaten bei mir sind das 55-200 und das 18-135.
Die ggB (größte gemeinsame Blendenöffnung), die alle drei Objektive haben wäre die 5,6 - bedingt durch das 18-135.
Alleine da hätte das neue 16-80 eine(n) Blende/Stop mehr zu bieten ;)...

Die folgenden Fotos sind alle mit der H1 aus der Hand entstanden, weil ich den Fotoalltag unterwegs simulieren wollte.
Dabei wurde die Blende manuell eingestellt und Zeit sowie ISOs kamen per Automatik dazu.
Das AF-Feld war das 2.-kleinste und immer etwa mittig unter dem Nasenansatz auf dem Model plaziert.
Es war ca. 125 cm von der Kamera entfernt und das rote Polster im Hintergrund etwa 105 cm hinter der Brust des Kiwis.
Das "Model" bot sich wegen der Struktur an, um die Schärfe halbwegs beurteilen zu können.
Wie gesagt (oder geschrieben) sollte es kein technisch anspruchsvoller Test sein, sondern mir nur zeigen, was ich mit welchem Objektiv in der gleichen Situation erzielen kann.
Für das Forum habe ich die Fotos mit FastStone auf die Bildhöhe von 1080 Pixel meines Notebooks geschrumpft.

Viltrox bei 5,6:

55-200 bei 5,6:

Edited by Allradflokati
Ergänzung der Entfernung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Das Viltrox kann ja mehr Blendenöffnung, daher hier noch die restlichen Blenden 2,8, 2,0 und 1,8.

Viltrox bei 2,8:

Viltrox bei 2,0:

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hast du dir ja echt viel Mühe gegeben. :)

Ich habe mit dem Viltrox ähnlich positive Erfahrungen gemacht.
Man müsste das Viltrox natürlich gegen das XF 90mm testen, aber ich bin auch so immer noch begeistert von dem 'Fremdling' an der X-H1. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein persönliches Fazit:

Das 18-135 ist bei der Brennweite von ca. 85 mm nicht so gut wie das 55-200 - was auch zu erwarten war.
Als Portrait-Linse bei etwas größeren Entfernungen - bedingt durch die 85mm Brennweite - geht sowohl das 55-200, aber etwas besser ist das Viltrox schon.
Nur die Nahgrenze könnte beim Viltrox noch etwas kürzer sein.
Als Reise-Linse taugt mein 18-135 immer noch, weil es sehr universell ist und auch die Nahgrenze lässt sich bei den 135mm gut gebrauchen - war hier jetzt zwar nicht das Thema, aber im Hinblick auf das kommende 16-80 nicht zu verachten.
Ebenso ist das 55-200 eine prima Ergänzung zum 18-55 oder zum 16-55 für unterwegs, wenn ich doch mal die Linse wechsel.

Was ich mit der Bilderserie für mich persönlich herausfinden wollte war, ob das Viltrox viellecht wegen des 55-200 obsolet ist.
Das ist es nach den hier gezeigten Leistungen nicht, denn selbst bei der offenen Blende des 55-200 von 3,9 schlägt sich das Viltrox besser und hat bis 2,8 ein ähnliches Schärfeniveau - zumindest nach meiner unwissenschftlichen Methode ;) !

Das bessere Freistellungspotential des Viltrox lässt sich gut ausnutzen, ohne dass die Schärfe zu sehr leidet.
Eines der ersten Portaits mit dem Viltrox von meiner Partnerin (welches ich natürlich nicht zeige) hat bei Blende 4,0 soviel Detailschärfe, das es schon wieder fast zuviel ist. Das sieht man jedes Härchen. Das Gesicht ist dabei - obwohl leicht schräg aufgenommen - komplett scharf (Blende 4,0 und etwas weiter weg, wie bei den Testfotos).
Allerdings habe ich das aus einem RAW entwickelt und mich endlich mal ein wenig in den RAW-Converter von Silkypix eingearbeitet.

Allerdings hatte ich auch einige Ausreißer in Form von komplett bis leicht unscharfen Bildern an der H1.
Das werde ich jedoch weiter beobachten, obwohl ich mit solchem Ausschuß locker leben kann - ist ja nur ein Hobby :) !
 

Ich hoffe mit den "Testfotos" können auch andere etwas anfangen und ihre eigenen Schlüsse ziehen ...

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 33 Minuten schrieb PrimaFoto:

Man müsste das Viltrox natürlich gegen das XF 90mm testen,

Das habe ich leider nicht, sonst würde ich mir das Viltrox nicht zugelegt haben.
Das Viltrox war der erste Versuch, mir die Kosten eines (sicherlich sehr guten) 90/2,0 zu sparen.
Mein Exemplar ist jedenfalls keine "Gurke" und reicht mir vollauf.
Das das 90er bis ca. 60 cm und das Viltrox nur bis ca. 85 cm, ist bei dem Preisunterschied für mich noch zu verschmerzen.
Wenn ich etwas größer auf den Sensor bekommen möchte, kann ich immer noch das 55-200 nehmen ...

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Allradflokati:

Eines der ersten Portaits mit dem Viltrox von meiner Partnerin (welches ich natürlich nicht zeige) 

Schade, da es für viele andere zum Vergleich sicher das interessanteste Bild wäre.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Allradflokati:

Das 18-135 ist bei der Brennweite von ca. 85 mm nicht so gut wie das 55-200 - was auch zu erwarten war.

Warum zu erwarten?

Ist deine Kopie des 18-135mm generell „schlecht“? Meines war gerade im Bereich 60-110mm sehr gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Uwe Richter:

Warum zu erwarten?

Ist deine Kopie des 18-135mm generell „schlecht“? Meines war gerade im Bereich 60-110mm sehr gut.

Nein, mein 18-135 ist nicht schlecht, aber bei dem Zoomfaktor ist es immer ein Kompromiss bei diesen Zoómobjektiven.
Das 55-200 hat ja nicht einmal den 4-fachen Zoombereich zum 7,5-fachen des 18-135ers.
Wer bei fast gleichen Preisen (699 € zu 799 €) da die gleiche Leistung erwartet, ist etwas naiv - zumal das 18-135 auch noch abgedichtet ist ;) ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Allradflokati:

Nein, mein 18-135 ist nicht schlecht, aber bei dem Zoomfaktor ist es immer ein Kompromiss bei diesen Zoómobjektiven.
Das 55-200 hat ja nicht einmal den 4-fachen Zoombereich zum 7,5-fachen des 18-135ers.
Wer bei fast gleichen Preisen (699 € zu 799 €) da die gleiche Leistung erwartet, ist etwas naiv - zumal das 18-135 auch noch abgedichtet ist ;) ...

Aber eigentlich sieht man hier in den passenden Threads, dass man es durchaus erwarten kann :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Uwe Richter:

Schade, da es für viele andere zum Vergleich sicher das interessanteste Bild wäre.
 

Ich habe mal drei Crops in 500x500 Pixel aus den originalen ausgeschnitten:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Allradflokati:

ob das Viltrox viellecht wegen des 55-200 obsolet ist

Ich war auch skeptisch, ob man für den Preis was gescheites bekommt. Deshalb hab ich mir vor dem Kauf einige Tests angeschaut.
Ich kann zu diesem Objektiv guten Gewissens die Regel "FB schlägt Zoom" bestätigen.

 

vor 13 Stunden schrieb Allradflokati:

zumindest nach meiner unwissenschftlichen Methode

Mal abgesehen von High-End-Produktionen:

Das, was Du hier abgeliefert hast, ist weit über dem, was der durchschnittliche Kunde ("Guten Tag, ich hätte gerne ein paar Familienfotos.") sieht.

Natürlich sind solche Vergleiche und Betrachtungen immer interressant. Aber ich glaube, dass auf Seiten der Fotografen oftmals nicht beachtet wird, dass der Kunde die Bilder mit völlig anderen Augen betrachtet.

Was ich damit sagen will:
Aufgrund der mittlerweile vorhandenen Möglichkeiten, solche Tests zu machen, legen manche meiner Meinung nach viel zu viel Wert darauf, dass bei 300facher Vergrößerung auch das letzte Pixel knackscharf ist. Darüber vergessen sie dann, dass ein Bild aus mehr als aus Pixeln besteht. Das soll natürlich nicht zu dem Schluß führen, dass man keine Ansprüche bezüglich Qualität haben soll.

Wie sagte Franz Beckenbauer?
"Geht's raus und spielt's Fußball."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy