Jump to content

Fester Produktzyklus bei X-System Kameras?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Weiß jemand, ob es bei Fuji so etwas wie einen Produktzyklus gibt?
Also folgt immer innerhalb eines bestimmten Zeit Fensters eine neue Version einer Kameratype?

Ganz speziell frage ich mich, ob schon absehbar ist, wann ein Nachfolger der X-Pro3 kommen wird?

Es grüßt Torsten

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb ViewPix:

Weiß jemand, ob es bei Fuji so etwas wie einen Produktzyklus gibt?
Also folgt immer innerhalb eines bestimmten Zeit Fensters eine neue Version einer Kameratype?

Ganz speziell frage ich mich, ob schon absehbar ist, wann ein Nachfolger der X-Pro3 kommen wird?

Es grüßt Torsten

So weit ich weiß, wird da zwar herumgedeutet, in welchen Abständen eine neue Kamera kommen könnte, aber das hat in der Vergangenheit wohl auch nicht immer gestimmt. Angesichts der aktuellen Gesamtsituation würde ich meinen, dass solchen Hochrechnungen noch weniger Wert beizumessen wäre als unter normalen Umständen.

Link to post
Share on other sites

Wenn es eine Kameralinie gibt, bei der das besonders schwierig vorauszusagen ist, dann ist es die X-Pro-Linie. Die nächste Hardware-Plattform könnte mit der X-H2 eingeführt werden, theoretisch aber auch mit einer X-Pro4. Aber wer weiß, ob es überhaupt noch einmal eine X-Pro geben wird?

Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb mjh:

Wenn es eine Kameralinie gibt, bei der das besonders schwierig vorauszusagen ist, dann ist es die X-Pro-Linie. Die nächste Hardware-Plattform könnte mit der X-H2 eingeführt werden, theoretisch aber auch mit einer X-Pro4. Aber wer weiß, ob es überhaupt noch einmal eine X-Pro geben wird?

Wissen kann das niemand, dass ist mir auch klar. Dachte mir nur, dass ich es dieses mal besser machen könnte, als beim Kauf der X-T3 im Dezember '19. Die X-Pro3 war nicht lieferbar und die X-T4 war nur ein Gerücht. Ich würde mich ärgern, wenn ich eine X-Pro3 kaufe  und unmittelbar danach wieder ein Nachfolger auf den Markt käme :cool:

Viele Grüße Torsten

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 1 Stunde schrieb ViewPix:

Ich würde mich ärgern, wenn ich eine X-Pro3 kaufe  und unmittelbar danach wieder ein Nachfolger auf den Markt käme

Je schneller du kaufst, desto weniger unmittelbar wird der Nachfolger erscheinen 🙂

im ernst, bisher hatte die X -pro Reihe relative lange Produktzyklen, wenn ich es richtig überschlagen habe, ca. alle 4 Jahre ein neues Modell?

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb mattpix:

Je schneller du kaufst, desto weniger unmittelbar wird der Nachfolger erscheinen 🙂

Hehe... Genau mein Ansatz, ich sage ja immer: willst Du jetzt fotografieren, dann kaufe jetzt eine Kamera 😂

Aber ich kann ja fotografieren mit einer X-T3 & X-PRO1... von daher alles easy going. Vielleicht ist mir die X-Pro3 einfach noch zu teuer, oder aber mich nervt das Display Konzept zu sehr, keine Ahnung 😇

Jedenfalls finden wir hier keine endgültige Lösung bzw. Antwort, aber es macht einfach Spaß zu philosophieren. 

Schönen Abend 

Torsten

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb ViewPix:

Ich würde mich ärgern, wenn ich eine X-Pro3 kaufe  und unmittelbar danach wieder ein Nachfolger auf den Markt käme :cool:

Tja, wer wüsste, wann mit einer X-Pro4 zu rechnen wäre, würde das hier nicht posten … Andererseits sind Käufe der X-Pro3 das beste Argument dafür, eine X-Pro4 zu entwickeln. Und umgekehrt: Werden zu wenige X-Pro3 verkauft, wird es keine X-Pro4 geben.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ThorstenN.:

Ok, wenn ich die Timeline sehe mit der X-E1 und X-E2 nach der Pro1 und noch vor der T1, dann wird auch klarer, warum die X-E3 und vor allem die X-E4 hier nicht so gemocht werden von Einigen. Das waren am Anfang fast vollwertige Linien.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Tommy43:

Gibts denn irgendwo im WWW eine Timeline zu den X-Modellen, ohne das mühsam zusammentragen zu müssen? 

Als Ergänzung zu @ThorstenN.- in nachfolgender Grafik sind die Prozessorgenerationen noch gut herausgearbeitet: https://en.wikipedia.org/wiki/Fujifilm_X_series

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb mjh:

wer wüsste, wann mit einer X-Pro4 zu rechnen wäre, würde das hier nicht posten … Andererseits sind Käufe der X-Pro3 das beste Argument dafür, eine X-Pro4 zu entwickeln... 

Nun wie gesagt, mir ging es bei meiner Fragestellung darum, ob es theoretisch bald schon wieder so weit sein könnte. 

Ich weiß, daß mein Kauf in keiner Weise das Verhalten einer Firma in Bezug auf ihr Produktportfolio beeinflusst. Das hat schon mehrfach nicht geklappt. 

Einen schönen zweiten Feiertag Euch allen. 

Gruß Torsten 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ViewPix:

theoretisch bald schon

Wenn man FR glauben darf, kommt dieses Jahr keine X-Kamera mehr. Insofern kannst du nicht ganz so knapp liegen, wie beim letzten mal. Allerdings: Wenn eine Kamera erst mal ein Gerücht ist, dann ist ja i.d.R. auch schon klar, wann sie kommt. Ich habe meine X-T3 im August 2019 gekauft und mich dann durchaus sehr geärgert, dass dan relativ bald die X-T4 kam. Die X-T3 "musste" ich nämlich als Ersatz für eine defekte X-T20 kaufen, eigentlich wollte ich letztere noch mindestens 1 Jahr nutzen...naja. Hätte, wenn und aber.

Jetzt eine X-Pro3 zu kaufen würde mich selbst aber auch so oder so verärgern, egal wann die X-Pro4 kommt. Das dumme Displaykonzept ist einfach unerträglich. Würde ich jetzt eine X-Kamera kaufen müssen, dann eine E3, wenn es kompakt sein soll, eine T3 wenn ich WR brauche, oder eine S10, wenn ich den neuesten Scheiß haben will. Mehr als 1000 € würde ich erst wieder für die nächste Generation in die Hand nehmen.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ViewPix:

Nun wie gesagt, mir ging es bei meiner Fragestellung darum, ob es theoretisch bald schon wieder so weit sein könnte. 

Irgendwie kann es immer soweit sein und dann ist ja nicht mal gesagt, ob man das was neu kommt auch wirklich haben möchte oder braucht. Es kam auch schon vor, dass etwas Neues schlechter war, als das Alte.

Ich gehörte damals zu den glücklichen H1 Käufern, die nach einem Jahr aus gut 1600 Euro mal 600 gemacht haben. Gut, es hat jemanden gefreut....

Im Endeeffekt muss man wissen , was man braucht, dann kauft man es und wenn  wieder etwas kommt, dass eine wirkliche Verbesserung darstellt, wie z.B. die X-T4, kann man sie ja kaufen. Kommt man mit seiner T1, Pro2 oder H1 auch glücklich durchs Fotoleben, dann lässt man das. Sparen kann man wohl immer, wenn man sich mit dem Vorgänger zufrieden gibt, aber das ist bei Vielem so. Für mich ist meine Kamera wichtig und ich hätte sie mir nicht gekauft, wenn ich sie nicht haben wollte. Selbst wenn ich sie mit Verlust dann wieder verkaufe. Da gibt es genügend Dinge im Leben, die mir weniger bedeuten und da spare ich dann eben. Da kaufe ich jemanden ein Handy für 200 Euro ab, wofür er letztes Jahr noch 1000 bezahlt hat oder mir ein nicht ganz neues Auto dass nach einem Jahr  soviel Wert verloren hat, dass ich sehr viele Kameras mit sehr viel Verlust verkaufen kann.

Ich finde die Pro3 ist eine Klasse Kamera und ich habe sie gekauft als sie auf den Markt kam, was ich sonst eigentlich nicht tue. Bereut habe ich es nicht, aber das habe ich auch bei der H1 nicht, weil sie mir viele schöne Fotos beschert hat und auch durch meine T3 nicht ersetzt wurde. Der Wertverlust war zwar extrem, tut weh, aber das kann passieren und ist bei vielen technischen Artikeln so.

Momentan denke ich, dass ich mit dem was ich habe die nächste Generation problemlos überspringen kann.  An der T4 habe ich absolut nichts zu meckern und die Pro 3 ist irgendwie etwas sehr Schönes, dass man gerne zur Hand nimmt und dazu noch technisch auf höchstem Niveau. Im Verhältnis zu meiner T3 und H1 wirklich ein Qualitätssprung, der mir das Arbeiten einfacher und schöner macht, für das was ich fotografiere. Das muss natürlich  jeder selbst für sich entscheiden.  Das Gute an den Fujis ist ja, dass auch aus den ganz neuen nicht unbedingt bessere Bilder herauskommen als aus den früheren 2 Generationen. Natürlich hat man mehr Schnelligkeit, mehr Megapixel oder einen empfindlicheren AF bei wenig Licht, vielleicht noch ein paar zusätzliche Filmsimulationen und 4K mit 60P, aber wer das nicht braucht, kann sehr viel sparen.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb mjh:

Die nächste Hardware-Plattform könnte mit der X-H2 eingeführt werden, theoretisch aber auch mit einer X-Pro4.

Ich denke auch, dass Fuji erst die nächste Sensor/Prozessor-Generation als Grundlage für weitere X-Modelle heranzieht - und mit der H2 beginnt.

Edited by Allradflokati
Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb MadCyborg:

Das dumme Displaykonzept ist einfach unerträglich. 

Hast du die Kamera schon mal benutzt??

Als die X-Pro3 vorgestellt wurde, dachte ich zunächst auch, das ist ja mal speziell ...

Inzwischen habe ich die X-Pro3 seit letzten Sommer und bin rundum begeistert, auch von dem besonderen Display. Zum "normalen" Fotografieren braucht man kein Display, dafür hat sie ja einen super Sucher. Dabei kann ich schon mal nicht mit meiner Nase das Display polieren. Ich photographiere gerne auch mal aus eher ungewöhnlichen Positionen, z.B. bodennah. Da war das Ergebnis mit der X-E1 und der X-Pro2 eigentlich immer Zufall. Mit dem Klappdisplay der X-Pro3 geht das super - das zur Seite geschwenkte Display (arbeite bei meinem Job mit einer solchen Konstruktion) der X-T4 finde ich ganz schwierig, weil man immer aus der Achse "schaut", ist immer verdreht unterwegs ist.
Ganz schnell ist das Display auf- und zugeklappt, wenn man es braucht und wieder nicht. Das geht ganz schnell "automatisch", da denke ich gar nicht mehr dran, das wird einfach Teil des handlings.

Also, dumm? nö :cool:

unerträglich? erst mal ausprobieren!

Und zum Thema: da ich nicht jedes 2.te Jahr eine Neue Kamera kaufen möchte ;) sollte Fuji ihren nächsten neuen super Sensor den Freunden einer X-H gönnen, die sind jetzt echt mal dran! Und Ende nächsten Jahres darf dann Fuji die neue X-Pro4 vorstellen, weiterhin mit dem "genialen" Klappdisplay, diesmal dann auch seitlich aufklappbar für Hochformat :P

Frohe Ostern 

Edited by Photoweg
Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb MadCyborg:

Das dumme Displaykonzept ist einfach unerträglich.

Ich halte eher eine solch egozentrische Ansicht als allgemeingültig darzustellen für unerträglich ;) ...
Wenn du wenigsten ein "für mich persönlich" eingefügt hättest, könnte ich solche Sätze geflissentlich überlesen.

vor 6 Minuten schrieb Photoweg:

Hast du die Kamera schon mal benutzt??

Als die X-Pro3 vorgestellt wurde, dachte ich zunächst auch, das ist ja mal speziell ...

Ich habe mich damals bei Calument in Essen über die Kamera vor Ort informiert und sie auch in den Händen gehalten.
Schließlich ist sie jetzt auch bei mir eingezogen - trotz des Displays.
Die ersten Ausflüge mit ihr haben dann von der Nutzung des Displays einiges an Umgewöhnung erfordert - aber das wusste ich ja vorher.
Jedenfalls überwiegen die restlichen Vorteile der Kamera die "spezielle" Nutzung des Display allemal.
Man(n) muss sich nur darauf einlassen können - oder wollen ;) !

Aber egal wie Fujifilm die Displays an den Kameras integriert, gemeckert wird immer aus den verschiedensten Richtungen :( ...

Link to post
Share on other sites

Selbst wenn man ahnte, dass ein neues Modell kommt, weiß man ja nicht, ob es einem dann auch gefallen wird. Mir erging es zum Beispiel so, dass mich zuletzt die X-T3 vollends überzeugt hat. Bei der X-T4 missfällt mir das Display und bei der X-E4 der Wegfall wichtiger Bedienelemente und der Griffe, so dass ich heute, wenn ich mich für eine X entscheiden müsste, die X-T3 nehmen würde. Die X-Pro3 habe ich sowieso nie ernsthaft in Erwägung gezogen – das Display erscheint mir als ein Fall von „alles für die Attitüde, nichts für die Funktion“, so ein Hipster-Ding halt. Und man weiß nicht, wie es weitergeht. Wird Fuji den mit der X-Pro3 gesetzten Kurs fortsetzen und vielleicht – wie Leica bei der M – auch noch alle Schnittstellen weglassen? Oder kommt eine Rückkehr zum Konzept der X-Pro2? Oder wird die X-Pro-Reihe mangels Nachfrage ganz eingestellt? Es ist schwer, ungelegte und vielleicht nie gelegte Eier zu bewerten.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Photoweg:

Und zum Thema: da ich nicht jedes 2.te Jahr eine Neue Kamera kaufen möchte ;) sollte Fuji ihren nächsten neuen super Sensor den Freunden einer X-H gönnen, die sind jetzt echt mal dran! Und Ende nächsten Jahres darf dann Fuji die neue X-Pro4 vorstellen, weiterhin mit dem "genialen" Klappdisplay, diesmal dann auch seitlich aufklappbar für Hochformat :P

Genau das würde ich mir auch wünschen, denn mit dem Display der X-T3 bin ich super happy, auch mir ist ein komplett ausklappbarer Display wie bei der X-T4 viel zu dezentral um damit vernünftig zu arbeiten. Na mal sehen wo die Reise hingeht, entweder tatsächlich eine X-Pro2 um dann doch auf eine Fujifilm X-Pro4 zu warten oder doch einfach die X-Pro3  🙃

Viele Grüße Torsten

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb ViewPix:

wann ein Nachfolger der X-Pro3 kommen wird?

Jeder Nachfolger gerade dieses Modells würde ja zeigen, dass an dem reduzierten Konzept doch etwas zu ändern wäre. Dabei ist manchen die Videofunktion in der X-Pro3 schon zu viel und jede verbaute Reduktion ehrlich ans Herz gewachsen. Die Linie steht damit heute im besten Fall auch für Beständigkeit, die lange genutzt werden kann und will, siehe Titangehäuse und geschützt verpacktes Display.

Strategisch wird auch Fuji sinnvollerweise eine neue Generation nicht mehr mit einer X-Pro einleiten, weil diese ja alles andere als das Dauerfeuer-Algorithmen-gesteuerste-GeSi-Augerkennungs-BiF-Geballer der Highend-Kameras propagiert. Das erste Modell einer neuen Generation muss also als Schaufenster eines neuen Sensor-/Chipsatzes die neuesten Techniken auch voll zugänglich machen und nicht zum Teil verstecken, weil man mangels Tasten nicht ohne Menüklimmzüge herankommt.

Hebe dir also die Frage für den Zeitpunkt zur Wiedervorlage auf, wenn ein erstes Modell einer neuen Sensorgeneration kommt. Das Orakel von Delphi sagt dazu 2022, es wird also ein ruhiges Jahr mit der besthenden oder aktuell erhältlichen Ausrüstung.

Link to post
Share on other sites

Ich meinte das mit dem Display schon ganz allgemein so. Das ist und bleibt eine bescheuerte Idee. Aber bei Fuji hat halt jemand eine Meise, die Linie der bekloppten Umbaumaßnahmen hat sich ja in der E4 fortgesetzt. Nix für ungut, aber das ist wie ein Passat mit unten angeschlagener Heckklappe und ein Golf, der als einzige Tür die Fahrertür hat. Klar, geil puristisch und mal was anderes. Ich rede da niemanden rein, kann man machen und haben...Ich verstehe bei beiden Kameras, dass es Arbeitsweisen gibt, die so super funktionieren.  

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...