Jump to content

Wann benutze ich welche Drittel-Blendenstufen


jack56

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

also mit den Ganzen Blendenstufen 2,  5.6,  8 auch 11 kann ich gut umgehen bzw. einsetzen.

Aber was mache ich mit den Drittel Blenden?  Wann sollte ich die statt der Ganzen Blende einsetzen?

Gibt es da Regeln, an die man sich orientieren kann?

Gruß

Und danke

Jack

 

 

 

 

 

 

Edited by jack56
Link to post
Share on other sites

Ich schreib jetzt mal etwas nicht ganz ernst zu nehmendes. 

Das ist so ähnlich wie mit den Verkehrszeichen: 30 km/h, 50km/h, 80 km/h, 100 km/h. Die Geschwindigkeiten dazwischen kann man auch wählen - kommt ein bißchen auf Straßenzustand und Verkehr an 🙂

Link to post
Share on other sites

Du kannst alle Blendenrastungen völlig gleichberechtigt verwenden. Die Frage ist eher umgekehrt, warum hat man die "ganzen Stufen" so gewählt und einheitlich beschriftet? Damit man zwischen verschiedenen Objektiven vergleichbare Einstellungen hat, und früher vor allem dass man mit einem Belichtungsmesser vergleichen konnte, der auf die gleiche Art beschriftet ist. Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Blendenreihe_(Optik)

 

Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach waren die Drittelstufen vor allem bei Dias wichtig, da man deren Helligkeit nachträglich kaum noch ändern konnte. Heute kann man die Feinkorrekturen ohne Probleme auch nachträglich am Rechner machen. 

Für die Drittelstufen gilt ansonsten dasselbe selbe wie für die ganzen Stufen. Mit der Blende regelt man außer der Helligkeit auch die Schärfentiefe, mit der Verschlusszeit außer der Helligkeit auch die Bewegungsunschärfe und die Anfälligkeit gegen Verwackeln. Wenn man also schon bei der Aufnahme die Belichtung auf Drittelstufen genau einstellen will, wird man den Parameter, der einem am wichtigsten ist, so um eine Drittelstufe verändern, dass er noch etwas besser passt. Es ist also eine subjektive Entscheidung des Fotografen. 

Edited by Jürgen Heger
Rechtschreibung
Link to post
Share on other sites

Alle Blendenstufen sind gleich. Nach drei Rastschritten hat man die Lichtmenge verdoppelt beziehungsweise halbiert, und das nennt man dann eine „ganze“ Blendenstufe. Man kann aber auch ganz auf die Rastungen verzichten und die Blende stufenlos verstellen – bei Videoobjektiven ist das möglich. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...