Jump to content
riesi

Godox Blitzsystem Jekami

Empfohlene Beiträge

In diesem Thread soll es um das Godox-Blitzsystem gehen.

 

Heute ist mein Päckchen angekommen und da nach einem Größenvergleich gefragt wurde:

 

 

 

Die Verarbeitung ist ähnlich den Yongnuo-Blitzen. Die Markierungen für die Pole im Batterieschacht könnten deutlicher sein. Am Trigger vermisse ich die ich die Leuchtwinkel-Einstellung. Wahrscheinlich hängt das mit den Studioblitzen aus dem System zusammen, welche die Einstellung nicht bieten.

 

Erste Testbilder sehen so weit gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank riesi. Das Thema finde ich sehr gut.

 

Mein 350er hat sich schon ein paar mal bewährt.

 

Erste Eindrücke:

+ passt auf der Kamera ergonomisch hervorragend,

+ die Leistung reicht zum Aufhellen satt,

+ auch für den porty-look auf Distanzen bis zu 1.5m

+ Ladezeiten werden bei Teilleistung nicht nervig,

+ die Abbrenndauer ist bei Teilleistung <1/4 zum Einfrieren menschlicher Bewegung ausreichend,

+ die 2 AA-Akkus halten erstaunlich lange,

+ es gibt in der Bedienung keine nervigen bugs, workarounds etc,

+ mit der Pro läßt sich der Blitz auch komfortabel vom Kameramneue regeln, ohne diese vom Auge zu nehmen (für mich das wichtigste feature).

- Blitzfußverschraubung wirkt hakelig,
- die engl. Übersetzung der Bedienungsanleitung wirkt wenig strukturiert, ist zum Glück aber auch nicht nötig.

 

Zum Thema HSS:

Das funktioniert problemlos bis zu 1/8000 sec.
Aber - jede Stufe über der Blitzsynchronzeit kostet gefühlt eine Blende Leistung.
Bis 1/1000 finde ich es noch passabel und für meine Sachen reichte das bislang.

Der AD200 wird wohl Sonnabend aufschlagen.
Ich freue mich darauf, endlich mit einem leichten, handlichen Gerät auch Lichtformer, die größer als 40cm sind, gleichmäßig ausleuchten zu können und werde berichten.

Noch ein Wort zu den Markierungen für die Pole. Ich finde das genial gelöst. Da wo der Knubbel ist, muss der Knubbel des Akkus gerade nicht hin. Das ist wie Stecker und Dose und ich kann mir das gut merken und auch ohne Lesebrille erkennen.

bearbeitet von Udo aus Moabit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Set da oben im Bild kostet in der Summe?

verstehe ich das richtig:

Dieses Set bietet Dir TTL, HSS und das alles mit Fujifilm X-T2 und x-pro2. Die Blitze haben den Empfänger verbaut. Das System ist aber in sich geschlossen? Und ich meine mich zu erinnern Klaus das Du die Cactus auch hast, funktionieren die mit den Godox? Der eine hat LZ60, der andere 40?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kosten:

TT350F: 73 €

TT685F: 113 €

XT-1F: 44 €

 

TTL + HSS, jeder Blitz kann als Sender/Empfänger + jeweils selber blitzen. Ja, ist ein geschlossenes System. Zum TT685F: Neigen ist geringfügig fester, Drehen deutlich schwerer, gegenüber den Yongnuos. Das Problem lässt sich am einfachsten mit einem kleinem Kugelkopf lösen, den ich meistens zusammen mit einem Galgenstativ sehr gerne einsetze. In letzter Zeit arbeite ich gerne mit einem kleinem Mini-Beautydish, welcher noch schwerer ist, als der mittlere Flashbender. Kritisch ist das Faltstriplight von Rogue, muss ich am Wochenende mal probieren. Eine einstellbare Klemmung am Blitzkopf wäre praktisch.

 

Cactus konnte ich wieder zurück schicken, in wie weit da etwas kompatibel ist, kann ich nicht mehr beantworten. Aus meiner Sicht lohnt sich Cactus nur, wenn man gute Gründe hat, sich nicht von CaNikon trennen zu können.

bearbeitet von riesi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....Aus meiner Sicht lohnt sich Cactus nur, wenn man gute Gründe hat, sich nicht von CaNikon trennen zu können.

 

Danke für die Antworten!

Ja das mit dem Kugelkopf hatte ich auch schon als Lösung erdacht, aber leider ist der Metz in der extremsten Stellung zB. schon so "weich" das er abknickt.

 

Das ist ein Grund oder wenn man eben mehrere Kameras nutzt, idealerweise welche die halt noch zusätzlich von cactus unterstützt werden. Man ist nicht auf eine Marke festgelegt, das kann schon für den ein oder anderen entschiedend sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den AD200 für Outdoor gekauft. Auf den Trigger warte ich noch, mein Lampenstativ ist zuhause, aber ich konnte es nicht abwarten, das Teil mal in den Wald zu führen. Also manuell und nach Stroboskopenmanier mit der Hand gehalten. Sehr schön, das Teil. Bringt schon ordentlich Licht auf die Szene. Hier mal mit dem einfachen Lampenschirm ohne irgendwas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch eine gute Ausleuchtung wie ich finde. Werde mir den Zwerg wohl auch noch gönnen.

 

Der Zwerg zieht die Fototasche aber ganz schön runter... Haben wir nicht mal die Leichtigkeit des Seins propagiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den TT350F kann ich ja als Master für den AD200 nehmen. Brauche ich dann den X-T1F noch? Kann man bei dem TT350F den Blitz ausschalten, wenn ich ihn als Master einsetze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die haben doch so ein echtes Powerteil mit 360WS, kann der auch nun mit der Fuji TTL, weißt Du da was?

Da muss ich passen.

 

Brauche ich dann den X-T1F noch?

Haben ist besser als brauchen.

   Spaß beiseite: Ja, es funktioniert mit meiner Kombination 685F und 350F als Master.

 

Gestern Abend habe ich versucht so ziemlich jedes Szenario auszuprobieren und merke, dass ich ein verdammtes Gewohnheitstier bin. Hat man sich mit Menüs/Einstellungen arrangiert, ist man mit Neuem schnell überfordert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich passen.

 

 

Haben ist besser als brauchen.

   Spaß beiseite: Ja, es funktioniert mit meiner Kombination 685F und 350F als Master.

 

Gestern Abend habe ich versucht so ziemlich jedes Szenario auszuprobieren und merke, dass ich ein verdammtes Gewohnheitstier bin. Hat man sich mit Menüs/Einstellungen arrangiert, ist man mit Neuem schnell überfordert.

 

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D

Für die Handbücher gibt es ein dickes Minus-Zeichen. In dieser Hinsicht, ist der Nissin i40 hervorragend, die zwei Räder erklären sich von selbst und bei meinem Yongnuo-Set gibt es im Grunde nur Plus oder Minus. Mehr Technik und Einstellungen wollen geübt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den TT350F kann ich ja als Master für den AD200 nehmen. Brauche ich dann den X-T1F noch? Kann man bei dem TT350F den Blitz ausschalten, wenn ich ihn als Master einsetze?

ja.

X1T-F: ist einfacher

TT350F kann man als Master verwenden und dabei auch den Blitz ausschalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Handbücher gibt es ein dickes Minus-Zeichen. In dieser Hinsicht, ist der Nissin i40 hervorragend, die zwei Räder erklären sich von selbst und bei meinem Yongnuo-Set gibt es im Grunde nur Plus oder Minus. Mehr Technik und Einstellungen wollen geübt sein.

 

 

Verglichen mit den unbeleuchteten analogen Rädchen des i40 ist der große Bildschirm des TT685F für mich eine Offenbarung. Zumal ich die Bedienung einfacher finde als beim EF-X500. Auch als Master ist der TT685F wunderbar zu bedienen, wenn auch etwas groß. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab als Master aktuell den TT350 auf der Kamera. Da nur 1-2 Blitze ausgelöst werden, reicht der vollkommen.

 

Wie gesagt werde ich nach dem Wochenende vermutlich mal von meinen Erfahrungen berichten, jetzt sollten aber mal ein paar tausend Auslösungen zusammenkommen, um wirklich einen Eindruck zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der kleine Flashbender passt gut auf den kleinen 350F

 

 

Der kleine Blitz ist durch das kleinere Display etwas fummeliger in der Bedienung und von der Logik durch die fehlenden Tasten gegenüber dem TT685F etwas anders. Irgendwelche Kompromisse müssen durch die kompakte Bauform eingegangen werden. Ist ein Blitz als Funkauslöser konfiguiert, so löst dieser beim Testblitz mit aus, beim normalen Auslösen nicht. Das hat mich irritiert.

 

Am Nissin fand ich den Knopf zum Entriegeln praktischer, mit den Rädern stimme ich überein, ebenso hat sich die Leistungeinstellung auch gerne verstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade kamen die beiden X1T an, gleich ausprobiert.

 

Nach wenigen Minuten habe ich sie auf "Mode 2" umgestellt (OK Taste 5 Sekunden drücken), sowie  auf den 3-Gruppen-Modus. (FN06 beim X1T-O, FN07 beim X1T-F)

 

Denn das nervös rauf/runter scrollende Display im standardmäßigen Modus (und bei 5 Gruppen, die die Blitze gar nicht alle nuttzen können sowieso) kann ziemlich nerven, intuitiv ist anders. Im "Mode 2" ist das deutlich besser, mit GR jeweils eine Gruppe weiterschalten bzw. mit langem Druck auf GR alle 3 Gruppen zusammen anwählen, mit dem Rädchen die Leistung bzw. die TTL-Korrektur rauf/runter stellen, mit Mode den Modus wechseln.

 

Perfekt!

 

Das heißt FAST perfekt, wünschenswert wäre noch eine gleichzeitige Modusumstellung, wenn alle 3 Gruppen selektiert sind, momentan muß man dazu 3x im Wechsel jeweils GR/Mode drücken.

 

Ansonsten funzt aber alles bestens, die Umgewöhnung vom Cactus V6 ging schnell.

 

In einem der Untermenüs ist sogar eine Zoomeinstellung zu finden, aber die Blitze reagieren nicht darauf, schätze mal daß sie dafür noch ein Firmwareupdate brauchen.

bearbeitet von Nichtraucher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch meiner ist noch unterwegs. China-Händler, aber über Amazon verschickt. Ich muss mich entsprechend nicht mit dem Zoll rumärgern. Dafür aber mit DHL, denn das Paket sollte eigentlich gestern ankommen…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde mir nach dem Urlaub auch einen Blitz bestellen. Bin schon gespannt wie es ist mit Blitz zu fotografieren. Und ob die Softbox, die dabei ist was taugt.

 

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×