Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'x-t3'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X System allgemein
    • Fuji X-T4
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2 / Fuji X-Pro 3
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Tauschangebote
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 29 results

  1. Hallo zusammen! Ich habe ein Problem mit meiner Fujifilm X-T3. Und zwar wird sie von meinem Mac (in einigen Programmen) nicht erkannt, wenn ich sie per USB-C anschliesse. Sie wird von der Fotos-App erkannt, nicht aber von der Acquire und der Webcam App. Ich habe die Kamera-Einstellungen von den offiziellen Seiten der jeweiligen Anwendungen übernommen und mehrere Male überprüft. Ich habe das Ganze mit mehreren USB-Kabeln ausprobiert. Ebenfalls habe ich die Kamera einmal komplett zurückgesetzt und die Firmware auf den neuesten Stand gebracht. Ich benutze ein USB-C auf USB-C Kabel mit einem 2018er MacBook Pro. Hat jemand noch eine Idee, was ich versuchen könnte? Mit besten Grüssen, Michael
  2. Guten Abend zusammen, Ich würde gerne mein neues Samyang 12mm 2.0 ausprobieren. Interessant wäre für mich zu erfahren, wo es dafür gute Plätze in der Region Rhein Neckar im Umkreis von 50km gibt? Bin schon auf eure Anregungen gespannt.
  3. Ich habe meine X-T3 gerade mal 7 Tage. Am ersten Tag sind die schon seit einem Jahr bekannten Falschfarben im Sucher aufgetreten, etwas später hatte der automatische Weißabgleich nen üblen Ausreißer gehabt. Danach traten diese Bugs nicht mehr auf. Nun hat die Kamera heute die Verschlusszeit selbst in Etappen bis auf 15min. verstellt und festgesetzt. Die Funktion lag auf dem vorderen Einstellrad. Ich konnte nichts mehr daran ändern, sodaß nur das Ausschalten half. Die Kamera ist auf aktuellem Firmwarestand (also 3.10)
  4. Hallo, ich habe eine frage die vielleicht sich schon andere User gestellt haben. Wenn ich mit meiner X-t3 Langzeitbelichtungen mache dann habe ich jedes mal das Problem, das die Kamera nach der aufnahme extrem lange rot blinkt, bis ich mir überhaupt das fertige Bild ansehen kann. Ich habe aber den externen Rauschunterdrücker für Langzeitbelichtung ausgestellt. Also Konkret gestaltet sich das so: Aufnahme Blende 8 Iso 160 und 4 Minuten Belichtung mit ND Filtern Nach der aufnähme muß ich gefühlt nocheinmal 4 Minuten warten bis ich die Kamera überhaupt wieder bedienen kann. Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee, vielen dank und gruß Mathias
  5. Guten Morgen, gestern kamen nun auch die Objektive (23/2,0 und 50/ 2,0), so dass ich die neue Mrs Fuji gleich mal testen konnte. Ist schon eine zierliche Dame, vor allem, wenn man so wie ich seit Jahren gewohnt ist, mit der barocken Sony Alpha 99 zu fotografieren... Aber bisher macht das alles einen guten Eindruck. Kämpfe mich auch artig durch die ganzen Einstellungen, wobei ich da sicher noch ewig brauche bis ich weiß, was wie und auf welcher Taste zu funktionieren hat. Eine Frage habe ich aber. Beim Aufschrauben der Objektive ist mir aufgefallen, dass diese beim Festdrehen ziemlich ´schwergänging´ wirken. Vor allem das 50er muss man schon mit etwas Kraft draufschrauben. Das kenne ich so von meinen Sony-Kameras nicht. Klar sind die Objektive wetterfest und haben den Gummiring, aber es hat mich doch überrascht. Drehen die sich noch ein und werden dann geschmeidiger? Freue mich über Eure Hinweise.
  6. "Die Fujifilm X-T3 – 150 Profitipps" gibt es jetzt auch auf Deutsch beim dpunkt-Verlag. Ich habe hier das halbe Buch als kostenlose Leseprobe bereitgestellt (PDF, 312 MB). Ich empfehle wie immer direkt beim Verlag bestellte eBooks, weil: preisgünstiger, umweltfreundlicher, praktischer und Lieferung in allen drei gängigen Formaten (PDF, iBooks, Kindle) ohne lästiges DRM. Alternative: das gedruckte Buch beim Verlag bestellen und die eBooks zusätzlich via dpunkt.plus bekommen. Im Gegensatz zu früheren Büchern und Fuji X Secrets behandelt dieses Buch auch ausführlich die Videofunktionen der Kamera. Dazu nochmal lieben Dank an Wolfgang aka @wildlife für seine wertvolle Mitarbeit.
  7. Guten Morgen liebe Community, ich bin noch ein Neuling der Fotografie. Gerade aus dem Costa Rica Urlaub zurückgekommen. Dabei musste ich in Capture One feststellen, dass bei manchen Bildern im RAF Format, in den helleren Bereichen (Himmel) violette Farbsäume o.ä. zu sehen sind. Die JPEGs sehen m.E perfekt aus. Also wie man auch oft liest macht Fuji einfach tolle JPEGs. Anbei wollte ich ich mal die Beispielbilder jeweils in RAF und JPEG anhängen. Leider geht dies aufgrund der Datenbeschränkung des Forums nicht. Was habe ich hierbei für eine Möglichkeit um euch die Bilder zu zeigen? Aktuell ist mir noch unklar, wie ich das "violette" so bearbeiten kann, dass es entsprechend dem JPEG aussieht. Im Bereich der Objektivkorrektur ist das Fuji 18-55mm hinterlegt. Unter dem Punkt "Violette Farbsäume" kann ich bei der Verschiebung des Reglers keinen Unterschied feststellen. Kann es am Weißableich liegen? Über eine kleine Hilfestellung würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank
  8. Hallo, ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich das hier poste, ich wusste nicht wo sonst. Ich bin ja quasi fuji Anfänger. Ich überlege von der Olympus em1 zur Fuji xt2 oder xH1 zu wechseln. Die Bildqualität von der Olympus ist ok aber in schlechtem Licht wirklich nicht gut, vor allem für Astro. Mit 16mpx zu croppen sollte man auch vermeiden. Der Dynamikumfang ist auch bescheiden. Ich fotografiere Hauptsächlich Landschaft in den Bergen, "adventure" und reise. Da ich auch anspruchsvollere Touren mache versuche ich immer möglichst leicht unterwegs zu sein. Daher meine Objektiv Vorstellung: Fujinon 10-24, 18-55 und 50-230. Ich würde gerne anstatt dem 10-24 das samyang 12 2.0 nehmen, finde die Sonnensterne aber so unglaublich hässlich... Das fuji ist auch nicht perfekt aber abgesehen von Astro und Gewicht die bessere Wahl... Anstatt dem 18-55 hatte ich mir auch das 23 f2.0 gedacht doch ich wechsel ungern auf Wanderungen andauernd die Linse, also wäre das 18-55 schon praktisch als Standart. Vielleicht zusätzlich mal das 23mm. Vorteil der xh1 ist der Bildstabi und das Handling welche ich an der Olympus ebenfalls sehr schätze. Die Xt2 ist günstiger und falls die xt4 einen Bildstabi und besseres Handling bekommt wäre die eine Option in einen Jahr... Hatt jemand von euch einen ähnlichen systemwechsel hinter sich? Wie kommt man mit der Akku Laufzeit von fuji klar? Von der em1 möchte ich auf jeden Fall weg. Entweder die em 1 mark II oder eben ein anderes System. Preislich wäre als Grau-Import die Oly mk II so teuer wie die xt3, ca 1000€. Wie schätzt ihr den Preisverfall der xt2/3 nach dem Erscheinen der xt4 ein? Lieber die 3er kaufen und dafür weniger Verlust haben oder anders herum? Wie wird sich die x-h1 entwickeln? Ich überlege Anfang/Mitte März nach Nepal zu reisen zum trekken und möchte mich rechtzeitig an ein neues System gewöhnen. Ich freue mich über alle Meinungen und Ratschläge Viele Grüße aus dem Süden, Valentin
  9. Unter der Überschrift Erfahrungsberichte: Ich habe vor meiner 5-wöchigen Neuseelandreise den Systemumstieg von einer Nikon D-300 auf die X-T3 gewagt. Hintergrund war, dass ich mit einigen Aspekten der Bildqualität der D-300 nicht mehr ganz zufrieden war und für diese lange geplante Reise Top-Bilder schießen wollte. Diese Entscheidung bereue ich nun bitter! Nachdem ich die ersten Wochen mit der nagelneuen X-T3 sehr zufrieden war, ließ sich die Kamera von einen Augenblick auf den anderen nicht mehr einschalten und ist seitdem komplett tot! Keine Reaktion beim Einschalten. Alle Maßnahmen, die ich im Internet zur möglichen Wiederbelebung gefunden habe, waren vergeblich: Einschalten mit gehaltener DISP-Taste - TOT!; Akku rein/raus. - TOT!; Anderer Akku - TOT!; Mit/ohne Batteriegriff - TOT!; Objektivwechsel - TOT; Andere Speicherkarte - TOT; Ohne Speicherkarte - TOT! Der Vollständigkeit sei gesagt, dass die Kamera keinen extremen Umgebungsbedingungen hinsichtlich Feuchtigkeit und Hitze ausgesetzt war, bevor sie den Geist aufgegeben hat. Fazit: GAU mit der X-T3, da das Problem auf der Reise nicht zu lösen war und vom letzten Teil der Reise nun nur noch Bilder der Handykamera existieren! Es scheint ja Modelle der X-T3 zu geben die über einen längeren Zeitraum zuverlässig funktionieren. Die Internet-Recherche hier und im Englisch-sprachigen Raum zeigt, dass ich nicht der erste bin dem dieses Phänomen - in der einen oder anderen Form - begegnet. Aus meiner Sicht liegt hier entweder ein Problem in der Konzeption, der Fertigungsqualität oder der Qualitätskontrolle vor. Was auch immer: Für eine Kamera in der Preisklasse komplett inakzeptabel!! Mit der D-300 hatte ich in 12 Jahren und unzähligen Reisen nicht einmal annähernd so eine Problem. Für den eigentlich entstandenen Schaden: Keine passablen Bilder von Orten zu denen ich so schnell, wenn überhaupt, nicht mehr hinkomme wird mir eh keiner ersetzen. Ich bin aber mal gespannt wie sich Händler und Fuji zu der inakzeptablen Produkterfahrung positionieren. Mir schwant nichts Gutes. Ich werde einen Update geben.
  10. Ich möchte demnächst in meinem Stammlokal Fotos von Konzerten machen. Der Raum wird ziemlich dunkel sein. Ich habe folgendes Equipment: Fuji X-T1, 15-55, 55-200, 60mm, 10-24. Allenfalls werde ich mir demnächst noch die X-T3 kaufen. Ich denke das ich vorallem mit dem 55-200mm arbeiten werde. Auf was muss ich achten, welche Einstellungen werden empfohlen? ISO hoch ist mir klar ebenso die Verschlusszeit bei ca. 125s. Was ist mit dem Weissabgleich etc? Merci für eure Tipps.
  11. Guten Abend, seit kurzer Zeit bin ich stolzer Besitzer einer X-T3. Nun kaufte ich mir diverse runde Filter von B+W mit dem Durchmesser 58mm. Leider sind die mitgelieferten Einzelfilterdosen ziemlich wuchtig und bieten meiner Meinung nach keinen optimalen Schutz bzw. gutes Handling. Ich habe mir schon diverse Aufbewahrungstaschen für Filter angeschaut. Leider aber nix passendes gefunden. Viele sind seitlich geöffnet, was dafür sorgt das Staub und Schmutz einfaches Spiel haben. Andere sind einfach extrem wuchtig für ein paar 58mm Filter. Nun wäre meine Frage, mit welchen Methoden Ihr eure Filter Transportiert? Ich freue mich schon auf eure Antworten. Grüße Thiemo
  12. Seit einer Woche haben wir einen neuen Hund, Eski heisst der, eine Mischung aus Siberischem Husky und Schäferhund. Hatte vor dem 35/1.4 das 16/2.8 ausprobiert fand das aber zu klinisch. Werd trotzdem die nächsten Wochen/Tage mal das 50/2 ausprobieren. D P.S.: Ich hatte den englishen Ausdruck "pet" gewählt, nennt man das Haustier-Fotografie auf Deutsch? Klang ein bischen zu voluminös meiner Meinung nach ... 😉
  13. Hallo allseits, meine vielgenutzte X-T3 zeigt erste Ausfallerscheinungen ... 1. sporadischer Totalausfall (ca. alle 500-1000 Auslösungen), nichts lässt sich mehr bedienen, ausschalten reicht nicht: erst nach Entnahme und Wiedereinsetzen der Batterie läuft sie wieder, verstellt aber dabei auch gerne den Fokus ... 2. ich fokussiere mit AF ein Objekt an, schalte dann um auf manuell (in der Hoffnung, damit perfekt fokussiert zu haben), Ergebnis: Fokus verstellt sich beim Umstellen und geht in Unschärfe, hat mir schon ganze Sequenzen eines Shootings unbrauchbar gemacht (hatte nicht nochmals nachkontrolliert, mache ich jetzt aber immer sofort) ... Kennt das jemand? Ist das Verschleiß, Softwarefehler, ... ...? Ich fürchte, ich muss sie einschicken ... ... 😞 Allseits frohe Weihnachten und Zeit zum Fotografieren ...
  14. Hallo zusammen, seit Monaten habe ich mich durch Testberichte und YouTube-Videos gewühlt auf der Suche nach einer neuen Kamera. Nun bin ich seit ein paar Tagen stolzer Besitzer der Fuji x-t3. Um mich mit Euch über die Kamera und mögliche weitere Objektive auszutauschen, habe ich mich auch gleich mal hier im Forum angemeldet. Also hier ganz offiziell: Hallo, liebe Fujifilm-Kollegen. 🙂 Ich weiß nicht, ob es mir als Neuling zusteht gleich ein neues Thema zu eröffnen, aber über die Suchfunktion habe ich keine befriedigende Antwort auf meine Frage gefunden. Vom Smartphone bin ich bei Schnappschüssen die Auto-HDR-Funktion gewohnt, um alltägliche Gegenlichtsituationen (z. B. Haus gegen hellen Himmel) ohne ausgebrannte Lichter und zeichnungslose Schatten aufnehmen zu können. Ich war in vielen Fotoläden und hatte neben der x-t3 auch die Lumix G9 und die Sony Alpha 7 III in der Hand. Da ja "heutzutage alle Kameras super Fotos machen" (Fachhändler) und viele für mich neue Funktionen haben (ich komme von einer uralten Pentax K-10D), habe ich schlussendlich nach der Bildqualität bei wenig Licht, dem Preis und dem Gewicht mit Objektiv entschieden. Dabei habe ich nicht darauf geachtet, dass meine neue x-t3 eine "automatische HDR-Funktion" hat wie ich es vom Smartphone kenne. Irgendwie war ich beim Testen vom Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten und der Bildqualität so angetan, dass ich gar nicht weiter nach dieser Funktion gefragt habe ...🙈 Deshalb die Frage an Euch: Fehlt Euch diese Funktion? Oder wie kann ich auf einfach Art diese Funktion mit meiner x-t3 nachstellen? Die beste Qualität bekomme ich natürlich beim klassischen Zusammenfügen einer Belichtungsreihe beim Nachbearbeiten am Computer. Da dies für schnelle Schnappschüsse aber doch recht aufwändig ist, fände ich eine einfachere bzw schnellere Möglichkeit schon sehr praktisch. Weiß da jemand Rat? Danke schon mal im Vorhinein und viele Grüße in die Runde!
  15. Hallo, bei meiner neuen Kombination Fuji X-T3 und Zeiss Touit 1:2,8/12mm haben die Schärfeanzeige und die Schärfentiefeanzeige im Display (weißer Strich auf blauem Balken) mit der Realität wenig zu tun und zeigen deutlich zu geringe Werte an. So wird z.B. bei Objekten, die sich weit entfernt befinden wie der Horizont, ein Wert von 2-3 Metern angezeigt. Der Schärfetiefenbereich zeigt ebenfalls falsche Werte an. Die Fotos selbst (ausschließlich RAF-Format) sind jedoch scharf. Da ich die Schärfentiefenanzeige gerne verwende finde ich die offensichtliche falsche Anzeige sehr lästig. Ich habe bei meinem Händler ein Ersatzobjektiv ausprobiert. Auch bei diesem Objektiv trat reproduzierbar der gleiche Fehler auf. In der Regel fotografiere ich im manuellen Modus mit Sofort-AF und ggf. manueller Nachstellung. Bei meinen Fuji-Objektiven funktioniert das problemlos mit korrekter Anzeige. Anfragen bei Fuji und Zeiss brachten bisher keine Lösung, beide verwiesen auf den jeweils Anderen, boten jedoch an, Kamera und Objektiv zu untersuchen, wenn ich sie einschicken würde. Ist dieses Problem bekannt und gibt es ggf. eine Lösung? Gruß Christian
  16. Hallo, ich habe Probleme mit dem Update 3.00 meiner x-t3. Ich habe das Firmware-Update auf meine SD Karte geladen, aber meine Kamera erkennt/findet die Software nicht. 😕 Mehrfach probiert. Beim vorherigen Update hat es aber geklappt. Mit meiner x-t20 hatte ich in der Vergangenheit nie Probleme das Update auf die Kamera zu übertragen. Woran kann es liegen? Kann mir jemand helfen? Viele Grüße Hanna
  17. Hallo zusammen, ich besitze ein MacBook Pro 2018 mit einem USB-C Anschluss. Wenn ich jedoch meine neue X-T3 mit einem USB-C Kabel daran anschliessen, erscheint die Kamera nicht im Finder. Ich bin zu 100% sicher, dass das Kabel ein Daten- und nicht nur ein Ladekabel ist. Kann mir da jemand helfen? Mit lieben Grüssen, Michael
  18. Hallöle zusammen, Nutzt eigentlich jemand die Möglichkeit der Sprachnotiz zu einem Bild in der Kamera? Ich persönlich bin da etwas gehemmt und unterhalte mich nicht gerne mit der Kamera
  19. Guten Morgen in die Runde, ich habe eine Mail erhalten, dass es für die X-T3 ein neues Firmware-Update gibt. Bisher habe ich nie mit Firmware-Updates bei Kameras zu tun gehabt (für meine ältere Nikon gab es die entweder nicht oder mir waren sie einfach nicht bekannt, habe jedenfalls nie eines gemacht...). Daher meine Frage: Kann man das Update "bedenkenlos" aufspielen oder lohnt es sich ggf. auf Berichte zu warten, ob alles "gut läuft"? Bei iOS-Updates fürs iPhone war es in der Vergangenheit z.B. schon mal so, dass nach größeren Updates immer nochmal nachgebessert wurde bzw. werden musste und manche Leute daher gerne noch etwas abgewartet haben bis zum nächsten kleineren Update. Ob sich das bei Fuji möglicherweise ähnlich verhält und es da überhaupt kleinere und größere Updates gibt, kann ich absolut nicht sagen, kam mir aber so als Frage in den Sinn ;-). Danke & Gruß Miriam
  20. Hallo zusammen, ich lasse meine Brille beim Fotografieren in aller Regel auf, daher nutze ich den Dioptrienausgleich der X-T3 normalerweise eigentlich nicht und möchte diesen in der neutralen Position belassen. Wird das irgendwo angezeigt wie weit der Ausgleich in die eine oder andere Richtung verstellt ist? Ich hab ihn aktuell so eingestellt, dass ich das Gefühl habe, es „passt“ für mich mit Brille. Doch es gibt tatsächlich mehrere Einstellungen, bei denen ich sagen würde die Anzeigen sind scharf zu sehen. Gefühlt stellt sich das Auge immer etwas drauf ein... Danke und viele Grüße! Miriam
  21. Mal eine unbedarfte Frage: Welche grundlegenden Vorteile, abgesehen vom IBIS, hat eigentlich eine X-H1 gegenüber der X-T3?
  22. Bei den Diskussionen darüber, ob die X-T3 nun mehr oder weniger rauscht als die X-T2 (bzw. andere Fujis mit dem 24MP-Sensor), wird meiner Meinung nach ständig ein fundamentaler Fehler begangen: Man zieht Vergleiche heran, bei denen an den Kameras (z.B. X-T3 und X-T2) die gleichen ISO-Werte eingestellt wurden! Genau das ist meiner Ansicht nach ein Fehler. SO würde ich gerne erfahren, ob die X-T3 mehr oder weniger rauscht als die X-T2: 1) Man stellt bei den beiden Testkameras von Hand die gleiche Belichtungszeit und die gleiche Blende ein (nacheinander, bei Verwendung desselben Objektivs). 2) Den ISO-Wert lässt man von der Kamera automatisch wählen. 3) Man fotografiert dann nacheinander mit demselben Objektiv genau den gleichen Ausschnitt und vergleicht die Aufnahmen. 4) Wenn die Aufnahmen der beiden Kameras nicht gleich hell aussehen, dann korrigiert man am Belichtungskorrekturrad entsprechend die Belichtung (plus bzw. minus) und wiederholt die Aufnahmen so lange, bis sie genau gleich hell aussehen. 5) DANN könnte das Ergebnis z.B. wie folgt aussehen: a) Kamera EINS rauscht bei 1/15 Sekunde und Blende 5,6 (mit dem Objektiv xyz) mehr als Kamera ZWEI mit den gleichen Belichtungswerten. b) Kamera EINS "nennt" den gewählten ISO-Wert "6400", Kamera ZWEI "nennt" den gewählten ISO-Wert "5600". Welchem Lichtempfindlichkeitswert (ISO) die Kameras - bei verschiedenen Sensoren - zu entsprechen glauben, spielt keine entscheidende Rolle, zumal die Bestimmung der Lichtempfindlichkeitsentsprechung von Hersteller zu Hersteller und womöglich auch von Kamerageneration zu Kamerageneration diffus zu schwanken scheint. Wenn man dagegen davon ausgeht, dass sich eine Belichtungszeit wie "1/15 Sekunde" in der Realität nicht von einer Fuji zur nächsten unterscheidet, dann muss der Test so ablaufen wie oben beschrieben und nicht per Vorwahl eines bestimmten ISO-Wertes. Ein Testergebnis nach der obigen Methode könnte dann z.B. wie folgt formuliert werden: "Wenn ich mit den Kameras A und B genau das Gleiche mit demselben Objektiv, gleicher Blende und gleicher Belichtungszeit so fotografiere, dass die Fotos gleich hell sind, dann rauscht Kamera B etwas mehr als A". DIESE Feststellung sagt mir, welche Kamera in einer konkreten Foto-Situation mehr rauschen wird und nicht ein Test, bei dem bei vorgewählten ISO-Werten verglichen wird.
  23. "Eigentlich" hatte ich vor, mir bald eine X-H1 zu kaufen. Ihre Daten kenne ich seit langem in- und auswendig, aber bis vor einigen Tagen hatte ich sie noch nie in der Hand. Vor kurzem hielt ich sie also in der Hand (mit dem XF 18-55mm), und dabei fielen mir zwei Dinge auf, die mir nicht ganz behagten: Erstens das Gewicht und zweitens der Griff rechts: 1) Das etwas "unbehagliche" Gewicht (Gehäuse 673 Gramm) erinnerte mich daran, wie ich vor einiger Zeit im Laden die Sony A7 (Gehäuse 474 Gramm) mit der Sony A7 II (Gehäuse 599 Gramm) verglich. Als ich dabei die Sony A7 II (mit sehr leichtem Objektiv) einige Minuten in der Hand hielt, während ich mit dem Händler sprach, fand ich das Gewicht der Kamera schon etwas unangenehm und störend. Den Gewichtsunterschied zur älteren A7 empfand ich als viel größer als die realen 125 Gramm. Die ältere A7 (mit dem gleichen Objektiv) fand ich vom Gewicht her viel viel angenehmer und so, dass ich mir vorstellen konnte, sie "stundenlang" in der Hand zu halten. 2) Der Griff: Zum ERSTEN Mal bei einer Systemkamera war mir der rechte Griff etwas zu dick/groß. Von großen DSLRs kenne ich sowas, von (verschiedensten) Systemkameras aber bisher noch nicht. Ich war angesichts meiner "normal großen" Hände ziemlich überrascht. K O N S E Q U E N Z : Ich hatte in der letzten Zeit sowieso auch schon mit der X-T3 und der X-Pro2 liebäugelt, so dass ich mich jetzt frage, ob ich auf den IBIS der H1 verzichten soll und mir lieber die X-T3 oder die X-Pro2 zulegen sollte. Hinsichtlich der Haptik kenne ich die X-Pro1, die X-E2, die X-E3 und etwas flüchtig die X-T2 (hatte sie mal in der Hand). Alle diese Kameras liegen mir angenehm in der Hand, wobei ich vom "Feeling" her eine besondere Schwäche für die X-Pro1 habe. Würdet ihr mir die X-Pro2 oder eher die X-T3 empfehlen, wenn meine Prioritäten und noch ein paar Fakten wie folgt aussehen? --> - Video ist nicht soo wichtig für mich - auf einen schnellen und fehlerfreien Autofokus lege ich großen Wert (--> Fotografie von spielenden Kindern) - den Hybridsucher der X-Pro1/2 finde ich sehr schön, ich kann aber problemlos auf ihn verzichten - ein Schwenkdisplay brauche ich nicht - wenn ich die X-Pro1, die ich einige Zeit lang hatte, in der Hand hielt, verlieh mir die Kamera immer eine tolle Stimmung und Geist, die/der sich wohl auch in meinen Fotos niederschlug. Bei den anderen genannten Modellen war das so nicht der Fall. Wonach sollte ich also greifen?... Mich interessiert übrigens auch ziemlich konkret, wie groß der Leistungsunterschied beim Autofokus ist (d.h. zwischen X-Pro2 und X-T3). Vielen Dank im Voraus für euren Input!
  24. Bei der X-Pro2 kann man beim manuellen Fokussieren den optischen Sucher verwenden UND zugleich unten rechts einen kleinen Bildausschnitt (vergrößert) als elektronische Darstellung sehen, um dann mit Hilfe dieses elektronischen Ausschnitts manuell scharfzustellen. In diesem Video ab der Stelle 3:40 sieht man, was ich meine: Jetzt frage ich mich: Kann man vielleicht auch bei der X-T3, der X-E3 oder der X-H1 im elektronischen Sucher unten rechts einen zusätzlichen kleinen Bildausschnitt in vergrößerter Darstellung einblenden lassen, um anhand dessen scharfzustellen? Das wäre quasi ein kleines "Lupenbild" unten rechts, wobei dann natürlich alles elektronisch wäre. Ich frage das, da diese Variante es ermöglichen würde, einen "Lupenausschnitt" zum präzisen Scharfstellen zu Verfügung zu haben, OHNE das Gesamtbild zu verlieren (wie es der Fall ist, wenn man im ganzen Sucher eine vergrößerte Darstellung aktiviert).
  25. Hi Leute, ich bin ein völliger Neueinsteiger im X-System und bin schon seit geraumer Zeit am überlegen meine Nikonausrüstung komplett abzugeben und nun auf die X-T3 umzusteigen. Da ich mich nicht wirklich mit dem Preisgefüge bei Fujifilm auskenne wollte ich mal eure Erfahrungen nutzen. Leider finde ich keine vergleichbaren Preise auf Idealo oder ähnlichem. Ich habe mir bis jetzt ein paar Angebote eingeholt und habe ein augenscheinlich attraktives bekommen, kenne jedoch den Händler nicht. Foto Bantle hat mir einen Preis von 1780,00€ für das Standardkit plus einem Ersatzakku angeboten, klingt prinzipiell ja recht gut oder habt ihr irgendwo bessere Erfahrungen gemacht? Wäre echt dankbar für eure Rückmeldung und freue mich schon risieg meine Erfahrungen hier zu teilen und von eurem Schatz zu zehren. Grüße Jordan
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!