Jump to content
Rico Pfirstinger

X-Trans vs. Bayer vs. Lightroom vs. Capture One

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nachdem mit der X-T200 nun eine ernsthaftere APS-C-Bayer-Kamera ohne Tiefpassfilter erscheint, stellt sich die Frage nach der Bildqualität. Sinnvollerweise vergleicht man diese mit einer APS-C-X-Trans-Kamera mit gleicher Auflösung (24 MP). Und natürlich muss man auch verschiedene RAW-Konverter vergleichen, denn nicht jeder Demosaicing-Algorithmus arbeitet mit jedem CFA gleich gut.

Nachdem es für die X-T200 (bzw. die X-A7) bisher keine Studio-Shots bei dpreview gibt, nehmen wir einfach ein RAW aus einer X-T100, die ebenfalls 24 MP Bayer ohne Tiefpassfilter hat. Für X-Trans nehmen wir ein RAW aus einer X-H1. Beide ISO 200, beide mit demselben Objektiv aufgenommen, beide Male dasselbe Testmotiv.

 

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon beim oberflächlichen Betrachten fällt auf, dass Capture One bei der X-H1 mit dem an die Kamera angepassten Standardprofil einen Farbstich ins Bild bringt. Auch stimmen die Farben im Color Checker zwischen X-T100 und X-H1 überhaupt nicht überein.

Daraus kann man ableiten, dass die Standard-Farbprofile bei Capture One nicht genormt sind, es gibt keine Abstimmung zwischen unterschiedlichen Kamera- und Sensormodellen, nicht einmal solchen desselben Herstellers. Das ist problematisch, etwa wenn man verschiedene Kameras zusammen verwendet, zum Beispiel eine X-H1 und eine X-T100, oder eine X-T3 und eine X-T200.

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Machen wir nun acht Detailvergleiche.

In der oberen Zeile jeweils Capture One, in der unteren jeweils Lightroom.
In der linken Spalte jeweils die X-T100 (Bayer), in der rechten Spalte die X-H1 (X-Trans).

Mit dieser Matrix decken wir alle Kombinationen ab und können ableiten, welche Kombination aus Sensortyp und RAW-Konverter die besten Ergebnisse erzielt.

Bei C1 musste ich dabei die Schärfe von 140/180 auf 50 zurückdrehen (sonst gab es grausame Artefakte und Moiré), bei Lightroom habe ich frühere Standardschärfung von 25 verwendet und mir sogar noch eine Maskierung von 30 erlaubt. Bei C1 ist ohnehin schon standardmäßig eine Maskierung eingestellt, die ich nicht geändert habe.

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 1 illustriert den krassen Farbstich im Profil von C1 für die X-H1 (rechts oben). Ansonsten sieht man, dass Lightroom (untere Zeile) sowohl mit Bayer (links) als auch mit X-Trans (rechts) weniger Moiré und bessere Details produziert.

Gewinner ist die Kombination Lightroom / X-Trans (rechts unten).

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 2 zeigt, dass Capture One mit Bayer deutlich besser klarkommt als mit X-Trans. Das Beispiel rechts oben (C1/X-H1) ist das mit Abstand schwächste Ergebnis, sowohl beim Aliasing (Moiré) im Zentrum des Siemenssterns als auch bei der Präzision der feinen Schriftwiedergabe.

Lightroom liefert hier sowohl mit Bayer als auch X-Trans bessere Ergebnisse, und speziell bei X-Trans ist der Abstand gegenüber Capture One enorm.

Gewinner: Lightroom / X-Trans (rechts unten)

 

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 3 zeigt farbige und gekrümmte Details. C1 und X-Trans schneiden hier schwach ab (und das auch ohne den deutlichen Farbstich), C1 und Bayer ist besser, am besten schneidet Lightroom ab.

Gewinner: Unentschieden zwischen Lightroom / X-Trans und Lightroom / Bayer (mit kleinem Vorsprung für LR / X-Trans, wenn man genau hinguckt)

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 4 wiederholt das schon bekannte Bild: Farbstich bei C1 und X-Trans (rechts oben), bessere Details und weniger Moiré mit Lightroom.

Gewinner: Lightroom und X-Trans (rechts unten)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 5 zeigt die horizontalen Auslösungstestlinien. Hier erzeugt Bayer in der Regel viel Moiré und X-Trans ist im Vorteil. C1 macht bei Bayer hier eine scheinbar etwas bessere Figur als Lightroom, allerdings nur auf den ersten Blick, denn man sieht bei C1 in Teilen der Linien eine heftige Rasterbildung. X-Trans schneidet hier durchweg besser ab, insbesondere in Kombination mit Lightroom.

Gewinner: Lightroom und X-Trans (rechts unten) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 6 zeigt erneut das, was wir inzwischen wissen: C1 und X-Trans versagen bei Moiré im Siemensstern und bei den Schriftdetails, während Lightroom und X-Trans das beste Ergebnis liefert. Bei Bayer liefert Lightroom ebenfalls ein etwas besseres Ergebnis als Capture One.

Gewinner: Lightroom und X-Trans (nahezu gleichauf mit Lightroom und Bayer)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crop 7 wiederholt die Ergebnisse mit farbigen Details und feiner Schrift. Auch hier schneidet C1 mit X-Trans am schwächsten ab (rechts oben).

Gewinner: Lightroom und X-Trans (rechts unten)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sieht es mit feinen grünen Naturdetails aus, wie man sie oft auch bei Landschaftsbildern findet? Wir sehen das inzwischen gewohnte Bild: Lightroom und X-Trans dominiert, gefolgt von Lightroom und Bayer. 

Gewinner: Lightroom und X-Trans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Insgesamt ergibt sich folgende Rangfolge:

  1. Lightroom und X-Trans
  2. Lightroom und Bayer
  3. Capture One und Bayer
  4. Capture One und X-Trans

Lightroom ist, was Detailauflösung, Farbtreue und Artefakte betrifft, der rundum bessere Konverter, kann seine Vorteile allerdings besonders bei X-Trans ausspielen (früher war das ja mal ganz anders). Capture One hingegen ist vor allem bei X-Trans deutlich schwächer und somit keine Empfehlung.

Hinzu kommen Probleme wie falsch kalibrierte Kamera-Standardprofile bei Capture One Pro, die es dem Anwender erschweren, verschiedene Kameras gemeinsam zu betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für diese Untersuchung. Das Ergebnis überrascht mich allerdings, weil man sonst oft hört, das C1 mit X-Trans besser zurechtkommt als Lightroom.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sämtliche Beispiele kann man sich hier auf Flickr in einem Album ansehen und in voller Auflösung herunterladen: https://www.flickr.com/gp/ricopfirstinger/92442H

Die RAW-Dateien stehen öffentlich auf dpreview zur Verfügung, somit kann jeder den Test mit eigenen Einstellungen nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Hartmut B.:

Vielen Dank für diese Untersuchung. Das Ergebnis überrascht mich allerdings, weil man sonst oft hört, das C1 mit X-Trans besser zurechtkommt als Lightroom.

Der Vorsprung von Lightroom ist seit ca. einem Jahr eigentlich bestens dokumentiert. Es ist evident, dass Capture One in Kombination mit X-Trans eher ungeeignet ist (daran hat leider auch der verbesserte X-Trans-Algo nichts geändert, der 2019 bei Capture One eingeführt wurde), während Lightroom mit dem aktuellen Algo insbesondere mit X-Trans herausragende Ergebnisse erzielt, die den theoretischen Vorteil des X-Trans CFA gegenüber dem Bayer-CFA auch in der Praxis illustrieren – und zwar in so ziemlich allen relevanten Bereichen (Moiré, Auflösung, Farbtreue, Artefakte).

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Hartmut B.:

weil man sonst oft hört, das C1 mit X-Trans besser zurechtkommt als Lightroom.

Mich überrascht das nicht, nicht wer am lautesten schreit, hat Recht! Danke an Rico Pfirstinger für die Mühe! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier die Ergebnisse nochmal in einfachen Stichpunkten:

  • X-Trans liefert bei 24 MP bessere RAW-Ausgangsdaten als Bayer (beide Sensoren jeweils ohne Tiefpassfilter)
  • Lightroom holt sowohl aus Bayer- als auch aus X-Trans-RAWs mit 24 MP mehr heraus als Capture One
  • Die beste Kombination ist X-Trans/Lightroom, die schlechteste ist X-Trans/Capture One
  • Capture One kann die Vorteile von X-Trans beim Demosaicing nicht ausreizen, deshalb sehen X-Trans RAWs in C1 schlechter aus als Bayer-RAWs

 

Edited by Rico Pfirstinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, da räuspere ich mich mal laut. Was hier gezeigt wird, sind Files, die unter sehr speziellen Umständen aufgenommen werden: Es sind Fotos von 2D Objekten (Fotos), dazu Nahaufnahmen, deren Details z.T. auf Printauflösung beruht, nicht auf 3D- Objekten.

Reale Landschaftsaufnahmen mit vielen Ästen oder Blättern in weiterer Entfernung sind wesentlich "closer to real life". Ich habe hier original RAF  (X-T3, 18-55mm) in LR, "RAF  (verbessert/ dng)", RAF mit X- Transformer und  C1 konvertiert und verglichen. Ich müsste die Schärfung in C1 noch etwas optimieren, ich hatte die Schwelle auf 0 gesetzt, was zu etwas aggressiven Ergebnissen führt, aber insgesant macht C1 einen klareren Eindruck als LR. Bei älteren Kameras sind die Unteschiede größer, bei der X-T3 empfinde ich sie als zu gering, um von den Details her noch große  Diskussionen zu führen. Ich habe 3 Konverter, die ich nach gusto verwende.

vor 54 Minuten schrieb Rico Pfirstinger:

Der Vorsprung von Lightroom ist seit ca. einem Jahr eigentlich bestens dokumentiert. Es ist evident, dass Capture One in Kombination mit X-Trans eher ungeeignet ist

"bestens dokumentiert"/ "evident" ist wahlweise ein alleiniger Bezug auf deine eigenen Ergebnisse, oder "fantasy". Ich empfinde es schon eher als Adobe- Propaganda. Ich bin kein Adobe- "Gegner" (habe LR/ PS im classic Abo), aber kenne Stärken und Schwächen.

Legionen von Reviewern/ Fotografen stellten und stellen fest, dass C1 LR überlegen ist, oder ohne aufwändiges Herumfriemeln schärfere, detailreichere und meist auch farblich bessere Ergebnisse liefert. Da hätten wir entweder eine C1- conspiracy (Oha! Illuminati? Jüdischer Geldadel? Greta Thunberg?) oder aber, C1 bietet vielleicht einfach nur die besseren Ergebnisse.

Ansonsten empfehle ich stets, nicht auf angeblich klare Ergebnisse anderer zu vertrauen, sondern sich eine Demo von C1 (30 Tage ohne Einschränkung), vom X- Transformer runterzuladen und mit LR zu vergleichen. Dann sollte es klar genug sein.

Edited by alba63

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Tommy43:

Mich überrascht das nicht, nicht wer am lautesten schreit, hat Recht! Danke an Rico Pfirstinger für die Mühe! 

Ich verwende und teste seit Jahren alle möglichen Konverter. Bei C1 fällt mir auf, dass die jährlichen Kosten höher sind als für ein Lightroom/Photoshop Abo, trotzdem von C1 aber weniger Kameras von Fujifilm unterstützt werden. Und bei denen, die unterstützt werden, gibt es oft keine Filmsimulationen (etwa bei der hier getesteten X-T100), während andere (teurere) Kameras (siehe die hier getestete X-H1) mit einem offenbar vermurksten Standard-Farbprofil ausgestattet werden.

Bei den Filmsimulationen wiederum wird man von C1 zwangsweise mit DR200% und DR400% Profilen beglückt, was ebenfalls zu Problemen führen kann. Nicht zuletzt ist es selbst mit dem neuen DR-Modul von C1 20 nicht möglich, den Dynamikumfang etwa der Mittelformatkameras komplett auszureizen. Wenn dann auch noch das Demosaicing deutlich schlechter ist, wird die Luft langsam recht dünn – auch wenn die Propagandamaschine in den Foren und sozialen Medien weiterhin nachdrücklich ihre Märchen verbreitet. Ich finde das schade, denn C1 hat auch einige Vorteile, etwa beim Single Pixel Noise, der ja gerade bei den aktuellen Sony-BSI-Sensoren (von APS-C bis Mittelformat) ein Problem sein kann. In C1 bekommt man den recht einfach in den Griff, in Lightroom eher weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...