Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe soeben den Thread über den Kauf einer X-Pro3 und einigen Festbrennweiten gelesen. Dieser wurde zwischenzeitlich geschlossen, wohl aus gutem Grund, um den Threadersteller zu schützen.

Ich kann nicht verstehen, wieso einige User immer wieder sofort über andere User herfallen, deren subjektive Sichtweisen abwerten und stattdessen ihre eigene Meinung einem unbedingt aufoktroyieren müssen. Das frustriert mich ungemein. Ich bin aus diesem Grund schon vor langer Zeit aus dem Forum ausgeschieden (ich habe damals meinen höchst-persönlichen Eindruck über die Leica-Idee, rein monochrome Kameras zu produzieren, gepostet und wurde deswegen heftigst kritisiert) und habe mich nun hier - in guter Hoffnung - dennoch wieder unter einem anderen Namen neu registriert.

Ich fürchte, ich werde bald schon wegen dieses Kommentars hier sicherlich auch Zustimmung erhalten, aber mit Sicherheit wieder mit Abwertung überzogen werden.

Ich fürchte, ich werde dieses Forum dann wieder verlassen, weil ich mich nicht nochmals zur Zielscheibe solcher die Würde verletzender Kommentare machen lassen möchte.

Ich verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

Es darf niemanden wundern, wenn ich hier wieder auf lange Zeit aus dem Forum gehen werde - und habe größtes Verständnis dafür, wenn dies andere User ebenso tun werden.

Nichts für ungut und viele Grüße aus München, Michael

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 110
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe soeben den Thread über den Kauf einer X-Pro3 und einigen Festbrennweiten gelesen. Dieser wurde zwischenzeitlich geschlossen, wohl aus gutem Grund, um den Threadersteller zu schützen. Ich kann nicht verstehen, wieso einige User immer wieder sofort über andere User herfallen, deren subjektive Sichtweisen abwerten und stattdessen ihre eigene Meinung einem unbedingt aufoktroyieren müssen. Das frustriert mich ungemein. Ich bin aus diesem Grund schon vor langer Zeit aus dem Forum ausgesc

Ich verstehe deinen Ansatz ganz gut, es gab in jüngerer Zeit hier Threads wie den von dir genannten deren Verlauf mich letztlich auch nur noch frustriert hat. Ein Forum sollte ein Ort des konstruktiven Austauschs sein, aber die Menschen die sich darin beteiligen sind nunmal nicht perfekt (da nehme ich mich ausdrücklich nicht aus).   Ein Problem entwickelt sich häufig wenn ein User seine Sicht als Maßstab betrachtet und dies von anderen anders gesehen wird. Klar könnte man sagen, ist doc

Hm, ich habe den Thread jetzt mehrfach durchgelesen und tue mich schwer… Da ich für die Veranstaltung verantwortlich bin und meine Rolle auch direkt und indirekt angesprochen wurde, nehme ich das einerseits persönlich. Andererseits habe ich – mit 20 Jahren Erfahrung – einen professionellen Blick auf die Kommunikation und die Dynamiken in Forumsdiskussionen. Nachdem ich dies vorausgeschickt habe: @photo.60 Ich kann deinen Frust verstehen. Der Thread, den du ansprichst, ist definitiv ein

vor 5 Minuten schrieb photo.60:

Ich fürchte, ich werde bald schon wegen dieses Kommentars hier sicherlich auch Zustimmung erhalten, aber mit Sicherheit wieder mit Abwertung überzogen werden.

Ich fürchte, ich werde dieses Forum dann wieder verlassen, weil ich mich nicht nochmals zur Zielscheibe solcher die Würde verletzender Kommentare machen lassen möchte.

Ich verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

Ich verstehe deinen Ansatz ganz gut, es gab in jüngerer Zeit hier Threads wie den von dir genannten deren Verlauf mich letztlich auch nur noch frustriert hat. Ein Forum sollte ein Ort des konstruktiven Austauschs sein, aber die Menschen die sich darin beteiligen sind nunmal nicht perfekt (da nehme ich mich ausdrücklich nicht aus).

 
Ein Problem entwickelt sich häufig wenn ein User seine Sicht als Maßstab betrachtet und dies von anderen anders gesehen wird.
Klar könnte man sagen, ist doch egal, andererseits werden solche Beiträge auch von weiteren Usern gelesen und so werden aus unwidersprochenen Fakenews scheinbare Wahrheiten. Da ist der Diskurs hilfreich, denn so kann sich jeder selbst ein Bild machen und die Argumente abwägen. 

Hilfreich erscheint mir auch, wenn Leute wie du sich nicht abwenden / abmelden sondern mal einen Zwischenruf wie diesen Beitrag von dir starten und so helfen die Situation zu reflektieren. 
Dein Plädoyer für einen ordentlichen Umgang miteinander kann man nur unterstützen. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb photo.60:

Ich verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

Sie beginnt in den Kindergärten und auf den Schulhöfen ... meist, wenn Gefühlsebene und Meinung der einzelnen Darsteller abseits der Sachebene Hand-in Hand gehen.

Edited by snow
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb photo.60:

Ich verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

 

Das hat auch sehr oft damit zu tun, dass von vielen Menschen andere Meinungen, andere Vorgehensweisen, etc. überhaupt nicht mehr akzeptiert werden und dass es nur "diese (s)eine Meinung" gibt. 

Dieses extrem "rechthaberische" und "nur das zählt" geht eben in einem Forum oftmals in die Hose. Es gibt und gab auch ein paar hier, v.a. beziehe ich mich speziell jetzt mal auf den ein- oder anderen den es hier "gab", als ganz extrem!

Ich bin sicherlich nicht unbedingt ein angenehmer Forumsgenosse, aber das ist halt meine Art. Dabei bin ich so ein netter Zeitgenosse 😉 

Was hier auch m.M.n. mit dazu beiträgt, ist die (zu) lockere Moderation (die es hier ja auch so gut wie nicht gibt) im Forum. Threads mit Gemetzel und gegenseitigen Anfeindungen laufen hier viel zu lange durch und führen dann genau zu solchen Scharmützel.

Die Anonymität tut ihr übriges dazu, dass es so unmenschlich abläuft!

Link to post
Share on other sites

Ja, diese Diskussionen bzw. dieser Diskussionsstil kommt hier auch vor. Aber m.E. dominiert er nicht. Ich sehe das in anderen Fotoforen, speziell in einem bestimmten, sehr viel öfter, obwohl die Moderation dort stringenter ist, nur leider an der falschen Stelle. Die Moderation hier finde ich wohltuend angemessen. Von daher gibt es m.E. genügend Bereiche im Forum, wo man durchaus seinen Spaß haben kann. Man kann die Auseinandersetzungsthread meiden oder sich dort streiten, wenn einem danach ist. Netzwerke wie Twitter erlebe ich derzeit viel polarisierender, da habe ich eher den Impuls, das ganz zu vermeiden.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb photo.60:

ch verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

Leider ist das ja nicht auf soziale Medien begrenzt.

Ich verstehe oft nicht, wie jemand glauben kann, dass es gerade in recht anonymen Foren anders sein könnte, als im Schützenverein, Kindergarten, Schule, Arbeitsplatz, Partetagen, etc. 

Überall treffen subjektive Meinungen aufeinander und nirgendwo ist immer eitel Sonnenschein.

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Carolin_ohne_e:

Ich bin neu im Forum und muss jetzt dieses lesen! Ich wollt' nur sagen Du hast meine Sympathie! Wenn sie beißen, wehr Dich ☮️

Ich glaube nicht, dass hgier jemand „beißt“, aber ich glaube auch, dass viele Dinge in einem Diskussionsforum nicht unkommentiert bleiben. Dann wäre es ja keine Diskussion mehr, sondern eine Vortragsrunde einzelner User. Würde wohl schnell langweilig.
 

Link to post
Share on other sites

Ich kann die Gefühle von Michael @photo.60 sehr gut verstehen und nachvollziehen. Er hat in seinem Statement genau die Worte gefunden und beschrieben, nach denen ich selbst gesucht habe. Denn ich komme zu den selben Eindruck, wobei ich aber zugeben muss, das ich mich hier in diesem Forum, auch wenn ich erst seit wenigen Monaten hier bin, weit aus besser aufgehoben fühle und das Klima um Welten besser finde, als bei anderen. Ein Grund, warum ich dem Fuji-X-Forum beigetreten bin ist, dass im blauen Forum die Zustände, wie sie Michael beschrieben hat, dort um ein vielfaches schlimmer sind. Zumindest ist das mein ganz persönlicher Eindruck.

@Snapper bemängelt zwar die recht lockere Moderation hier im Forum, aber wenn ich nochmals das blaue Forum zum Vergleich herbeiziehen darf, so ist die dort gefühlt diktatorische Art und Weise des dortigen Admins in keinster Weise hilfreicher, solche Exzesse zu unterbinden. Im Gegenteil, dort werden Beiträge gelöscht, User gesperrt und der Wildwuchs ist sogar schlimmer als zuvor. Dazu möchte ich ein Beispiel aus jüngster Zeit nennen. Dort hat in einem Thread, der oberste Admin selbst eine sehr fragwürdie Äußerung als "normales" Mitglied gepostet. Als ich dies bemängelte, dass er als Admin, auch wenn er dies nicht in seiner Funktion gemacht hatte, ein schlechtes Beispiel abgäbe, wurde mein Post von ihm einfach gelöscht und es ist für niemanden ersichtlich, dass hier jemand sich gegen sein Verhalten geäußert hat und ich selbst habe auch keine Begründung für diese Maßnahme bekommen. Darum bin ich dort auch nur noch zum lesen dort, nicht mehr um noch wirklich aktiv dabei zu sein.

Es liegt also schon im Umgang der User untereinander. Und ich finde, dass hier es noch ein sehr angenehmes Klima herrscht. Natürlich gibt es hier auch Auseinandersetzungen, aber die wird man wohl nie ganz vermeiden. Ich denke nur, dass man an die Vernunft aller appelieren kann und man gemeinsam eine Einheit bildet gegen jene, welche versuchen Zwietracht und Missgunst zu streuen und sich als Trolle an den Streitigkeiten zu laben. Das sind nur wenige, Einzelpersonen. Nur wenn man sich gemeinsam gegen solche stellt, ihre Argumente mit Vernunft begegent und sich nicht auf ihr Niveau begibt und sich nicht provozieren lässt, kann man ihnen entgegen treten, ihnen ihre Waffen nehmen und ihre niederträchtigen Ziele ins Leere laufen lassen. Denn diese Provokateure leben davon zu provzieren und mit ihren kontoversen Aussagen die Community anzustacheln. Wenn man sie ignoriert und sich nicht auf ihr Niveau begibt nimmt man ihre Grundlage, und nur wenn man sie ins Leere laufen lässt, kann man diesen Menschen ernsthaft entgegenwirken.

Lieber Michael, ich hoffe Du überlegst es Dir noch mal und gibst den vielen guten Menschen hier noch eine Chance. Denn ich fände es sehr Schade, wenn wir uns von solchen Verhalten dazu drängen lassen, aufzugeben. Denn wenn wir nachgeben, dann haben diese Menschen gewonnen. Das darf nicht sein! Ich möchte einfach nicht glauben, dass die guten Menschen hier bereits in der Minderheit sein sollten und die Trolle und Engstirnigen bereits die Oberhand gewonnen haben. Ich denke, dass Tolleranz und Rücksicht hohe Tugenden sind und wenn wir uns davon abschrecken lassen, lassen wir auch jene im Stich, die diese Werte mit uns teilen.

Das ist meine ganz persönliche Meinung.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb photo.60:

Ich habe soeben den Thread über den Kauf einer X-Pro3 und einigen Festbrennweiten gelesen. Dieser wurde zwischenzeitlich geschlossen, wohl aus gutem Grund, um den Threadersteller zu schützen.

Ich kann nicht verstehen, wieso einige User immer wieder sofort über andere User herfallen, deren subjektive Sichtweisen abwerten und stattdessen ihre eigene Meinung einem unbedingt aufoktroyieren müssen. Das frustriert mich ungemein. Ich bin aus diesem Grund schon vor langer Zeit aus dem Forum ausgeschieden (ich habe damals meinen höchst-persönlichen Eindruck über die Leica-Idee, rein monochrome Kameras zu produzieren, gepostet und wurde deswegen heftigst kritisiert) und habe mich nun hier - in guter Hoffnung - dennoch wieder unter einem anderen Namen neu registriert.

Ich fürchte, ich werde bald schon wegen dieses Kommentars hier sicherlich auch Zustimmung erhalten, aber mit Sicherheit wieder mit Abwertung überzogen werden.

Ich fürchte, ich werde dieses Forum dann wieder verlassen, weil ich mich nicht nochmals zur Zielscheibe solcher die Würde verletzender Kommentare machen lassen möchte.

Ich verstehe diese Intoleranz in den sozialen Medien einfach nicht; sie ist zutiefst unmenschlich.

Es darf niemanden wundern, wenn ich hier wieder auf lange Zeit aus dem Forum gehen werde - und habe größtes Verständnis dafür, wenn dies andere User ebenso tun werden.

Nichts für ungut und viele Grüße aus München, Michael

 

Also ich habe es jetzt nochmal komplett und langsam, einige Passagen mehrfach, gelesen und bei mir bleiben Fragen offen.
Vielleicht bleibst du ja lang genug, um noch ein paar Sätze zurückzuschreiben:

1. Welchen X-Pro3 Thread meinst du?
Ich habe keinen gefunden und kann mir somit keine Meinung bilden, warum dieser geschlossen wurde.
Der von dir angegebene Grund ist ja nur Vermutung und „erhitzt“ vielleicht ungewollt Gemüter. Meines zumindest. Ich kann mit solchen Annahmen nicht gut umgehen.

2. Du warst schonmal hier, wurdest enttäuscht, weil andere eine andere Meinung hatten (dich für deine kritisiert haben).
Jetzt bist du wieder da und ziemlich zu Anfang kritisierst du mal pauschal das Forum, inklusive der Ankündigung, dass du ja eh nicht bleiben wirst.
Diesen Schachzug würde ich gerne näher verstehen. Warum macht „man“ so etwas, also warum machst du so etwas?

3.  Ich glaube ich bin jetzt so 7 Jahre hier. Klar gab es mal Streit oder Meinungsverschiedenheiten. Auch Mißverständnisse, die wieder geklärt wurden. Wenn ich da wegen jedem Kram gegangen wäre, hätte ich mich schon oft neu anmelden müssen.
Und ja, es sind einige gegangen und wieder erschienen. Andere auch nicht.
Glaubst du denn wirklich, dass bei so einer großen Ansammlung von Menschen, alles immer Friede, Freude, Eierkuchen ist?

4. Die wichtigsten Fragen, die sicher auch jeweils einen eigenen Faden verdient hätten:
Was hättest du dir damals gewünscht und was hast du dir wirklich bei deiner Neuanmeldung erhofft?

“Ich würde mir wünschen“ oder „Vison“ oder „Wunsch“ … wären sicher als positiver Aufhänger auch möglich gewesen, um seinen Frust von damals „aufzuarbeiten“.

Mich interessiert also tatsächlich dein Beweggrund für diesen Faden und für dein Verhalten an sich.
Ich persönlich würde die Zeit wohl eher anders verbringen, anstatt einen Account für ein Forum zu eröffnen, von dem ich glaube, dass ich es schnell wieder verlasse.

Nun ja … jeder Jeck ist halt anders und das ist auch gut so! 

Link to post
Share on other sites

Ich bin immer wieder verwundert, wie unverständlich, geradewegs entgeistert meine Kinder reagieren, wenn ich über Themen in Foren oder auf Facebook berichte. Sie können absolut nicht verstehen, aus welchen Gründen ich mich dort rumtreibe. Sie geben ersthaft zu bedenken, es sind fremde Leute, keine Kontrolle, anonym, obwohl soziale Netzwerke genannt, fehlt ausreichend soziale Kontrolle.
Ich lese hier trotzdem schon seit vielen Jahre mit und als mich mal ein Thema besonders interessierte, habe ich mich auch als Mitglied angemeldet. Ich bin immer wieder erstaunt, wieviel an Informationen und Wissen hier im Forum von erfahrenen Fotoamateuren und Profis altruistisch geteilt wird.
Wenn es mir mal an Inspiration mangelt, öffne ich hier im Forum einen der Bilder-Threads und ich habe Stoff für die nächsten Wochen.
Ich hoffe, es ist nicht allzu weit vom Thema dieses Threads entfernt, wenn ich den vielen Autoren in diesem Forum mal danke sagen möchte. 
Vielleicht ist es überhaupt eine gute Maxime, seinen Post unter dem Aspekt zu sehen, jemand anderes eine Freude zu machen, sei es durch Information, schöne Fotos oder auch mal ein Dankeschön.
Dankeschön!

 

Link to post
Share on other sites

Hm, ich habe den Thread jetzt mehrfach durchgelesen und tue mich schwer…

Da ich für die Veranstaltung verantwortlich bin und meine Rolle auch direkt und indirekt angesprochen wurde, nehme ich das einerseits persönlich. Andererseits habe ich – mit 20 Jahren Erfahrung – einen professionellen Blick auf die Kommunikation und die Dynamiken in Forumsdiskussionen. Nachdem ich dies vorausgeschickt habe:

@photo.60 Ich kann deinen Frust verstehen. Der Thread, den du ansprichst, ist definitiv ein Negativbeispiel, bei dem wir als Moderatoren auch zu spät eingegriffen haben. Wenn der Karren so in den Dreck gefahren ist, können wir es fast nicht mehr richtig machen:

  • Löschen wird als Zensur empfunden.
  • Wenn wir öffentlich zurecht weisen, wird mit dem Finger auf die anderen gezeigt („der hat aber angefangen“)
  • Schließen (was wir getan haben) kann dazu führen – wie in diesem Fall – dass die Diskussion an anderer Stelle weiter geführt wird

Insofern: Kein Ruhmesblatt für uns.

Aber auf einige Äußerungen und Vorschläge muss ich eingehen.

@photo.60 Du hast schlechte Erfahrungen gemacht, das nehme ich sehr ernst. Meine Empfehlung: Gehe nicht mit der Grundeinstellung ran, „ich muss sowieso gleich wieder gehen“ und „ich werde sicher gleich wieder abgewertet“. Es kann sein, dass du Gegenwind oder Gegenrede bekommst – dafür ist ein Forum aber auch da, dass ein Diskurs stattfindet. Die rote Linie verläuft da, wo es persönlich, beleidigend und verletzend wird – und wir als Moderatoren sind dafür da, dass diese Linie nicht überschritten wird. Dafür wiederum brauchen wir eure Mithilfe, indem ihr Beiträge meldet, wenn sie Regeln verletzen oder eine Diskussion in diese Richtung treibt.

Es ist unsere Hauptaufgabe als Moderatoren, dass sich jeder hier wohlfühlen kann und gerne in diesem Forum diskutiert.

vor 3 Stunden schrieb Snapper:

Ich bin sicherlich nicht unbedingt ein angenehmer Forumsgenosse, aber das ist halt meine Art. Dabei bin ich so ein netter Zeitgenosse 😉 

Was hier auch m.M.n. mit dazu beiträgt, ist die (zu) lockere Moderation (die es hier ja auch so gut wie nicht gibt) im Forum. Threads mit Gemetzel und gegenseitigen Anfeindungen laufen hier viel zu lange durch und führen dann genau zu solchen Scharmützel.

Die Anonymität tut ihr übriges dazu, dass es so unmenschlich abläuft!

Hm. Schwierig. Ich versuche das mal zu übersetzen (ein wenig Übertreibung sei mir gestattet)

  • Du bist eigentlich nett, aber tendierst aber dazu gerne mal mit zu eskalieren
  • Die Moderation ist zu locker (weil sie dich nicht maßregelt?), es gibt sie aber eigentlich garnicht.
  • Threads eskalieren viel zu sehr (mit und wegen deiner Beteiligung?), also müsste da jemand eingreifen

Vorschlag: Übernimm mehr Verantwortung für dein Verhalten, damit kannst du auch einiges bewirken.

Zum Thema Anonymität: Der Gedanke ist naheliegend, dass Anonymität zu hemmungsloserem Verhalten führt. Aus Empirie kann ich sagen: Dem ist nicht so. Im Leica Forum war früher Klarnamen-Pflicht und da wurde deutlich härter ausgeteilt als heute. Gleiches ist auf Facebook & Co. zu beobachten, wo Menschen unter Klarnamen strafrechtlich relevantes posten…

vor 2 Stunden schrieb Carolin_ohne_e:

Ich bin neu im Forum und muss jetzt dieses lesen! Ich wollt' nur sagen Du hast meine Sympathie! Wenn sie beißen, wehr Dich ☮️

Deine Entrüstung und deine Empathie in Ehren: Das ist genau der falsche Weg, der in die Eskalation führt.

Auf der anderen Seite steht (in 99% aller Fälle) kein böser Mensch, sondern jemand, der von seiner/ihrer Meinung zu 100% überzeugt ist und das Gefühl hat, sich auch nur zu wehren.

Wenn ihr „gebissen“ werdet, bitte melden und nicht zurück beißen.

vor 6 Minuten schrieb Uwe Richter:

1. Welchen X-Pro3 Thread meinst du?

 

Link to post
Share on other sites

Ich kann Michaels Frust nachvollziehen. 

Neben persönlichen Angriffen und unpassendem Tonfall stören mich auch immer wieder Beiträge, die die eigene Meinung als einzig Richtige darstellen - nicht nur so subjektiven Themen wie der Bildkritik, sondern selbst bei bevorzugten Arbeitsweisen etc. 

Ich bin hier, um mich aus Spaß an der Fotografie mit anderen auszutauschen, wozu auch gerne die Diskussion abweichender Meinungen gehören darf. 

Die immer gleichen Störenfriede setze ich auf meine „Ignore“-Liste und muss mich ab dann nicht mehr über deren Beiträge ärgern - dafür ist mir mein Hobby zu wichtig und meine Freizeit zu schade. 

Nicht unerwähnt möchte ich aber auch jene Mitglieder, die durch konstruktive Kritik und freundliche Beiträge dieses Forum zu einem ingesamt sehr angenehmen „Ort“ machen - dies schließt die Moderation mit ein.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Uwe Richter:

Mich interessiert also tatsächlich dein Beweggrund für diesen Faden und für dein Verhalten an sich.
Ich persönlich würde die Zeit wohl eher anders verbringen, anstatt einen Account für ein Forum zu eröffnen, von dem ich glaube, dass ich es schnell wieder verlasse.

Ich denke, das sind die  einzigen Fragen, die in diesem Thread Sinn machen, ja laut nach einer Antwort rufen. Nur:  die Antwort kann nun einmal nur vom TO selber kommen. Schon der Titel weist die Richtung: Frust!

Ob man den eigenen Frust unbedingt öffentlich diskutieren muss, mag jeder selbst für sich entscheiden. Ich bin der Meinung, dass das Thema woanders, fachlich begleitet seinen Platz hat. Keinesfalls in einem öffentliche "Foto"-Forum....

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich muss für mich persönlich feststellen, dass mich die derzeitigen Diskussionen, nicht nur in diesem Thread, ankotzen. Sachliche Bilderkritik rückt in den Hintergrund, bei Rechtschreibfehlern oder unklaren Formulierungen wird der Vorschlaghammer rausgeholt und gekeult. Das brauche ich wahrlich nicht. Wenn mir einer sagt, dein Bild ist sch....., dann akzeptiere ich das und versuche es besser zu machen. 

Edited by schlinki
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb schlinki:

Ich muss für mich persönlich feststellen, dass mich die derzeitigen Diskussionen, nicht nur in diesem Thread, ankotzen. Sachliche Bilderkritik rückt in den Hintergrund, bei Rechtschreibfehlern oder unklaren Formulierungen wird der Vorschlaghammer rausgeholt und gekeult. Das brauche ich wahrlich nicht. Wenn mir einer sagt, dein Bild ist sch....., dann akzeptiere ich das und versuche es besser zu machen. 

Sind das nicht genau Ton und Wortwahl, die solche Diskurse erst asulösen?

Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Homer Wells:

die Antwort kann nun einmal nur vom TO selber kommen.

Genau, aber der hat sich ja nach dem Auslösen einer möglichen Diskussion gleich wieder zurückgezogen.
Das haben wir hier auch schon oft genug erlebt.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb schlinki:

Ich muss für mich persönlich feststellen, dass mich die derzeitigen Diskussionen, nicht nur in diesem Thread, ankotzen.

Die Beiträge in diesem Thread sind doch sehr moderat und bemühen sich allesamt, das Problem des TO zu verstehen und den ein oder anderen Tip zu geben. Da läuft meines Erachtens nichts aus dem Ruder. Aber: die Geschmäcker sind halt verschieden, man muss ja nicht alles goutieren, was einem angeboten wird...

Link to post
Share on other sites

Ich danke Michael für seine offenen Worte. 

Grundsätzlich geht es um die Zukunft der Foren ! Wenn NEUE User gleich so rund gemacht werden wie mir es passiert ist , wird es bald solche Foren nicht mehr geben !  Die User werden immer älter , neue kommen kaum dazu bezw. Gehen  nach solchen Gemetzeln gleich wieder. Die alten  Clübchen müssen  sich zeigen und alles neue rundmachen.

Hersteller und Werbetreibende sindaber nur an neuen Usern interessiert die noch ordentlich Umsatz machen. Die Alten die eh schon alles haben und sehr gerne Neue Produkte mies machen brauchen die nicht. Die Forenbetreiber machen das sicherlich auch nicht allein für Gotteslohn, was ja auch verständlich ist.

Es wäre sicherlich Weitsichtig neue User anzusprechen und diese auch anfänglich zu unterstützen. Wenn die alten Hasen die Erfahrung 

haben,  die Neuen an die Hand nehmen würden. Wir haben ein sooo schönes Hobby. Laßt uns gemeinsam jungen Leuten eine Alternative zum Handy aufzeigen. Junge Menschen sind so offen und neuen Dingen sehr zugänglich. Gerade auch dieMarke  Fuji hat durch seine Preisgestaltung die Möglichkeit jüngere Leute anzusprechen.

In diesem Sinne

Frank

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Anakonda:

Wenn NEUE User gleich so rund gemacht werden wie mir es passiert ist , wird es bald solche Foren nicht mehr geben !

Da erinere ich mich an einen deiner ersten Beitrage, der mit „zornig“ betitelt war.
Da frage ich mich oft, was solche neuen User denn wohl denken?
Etwa, dass sie liebevoll aufgenommen werden und ihnen von Anfang an die anderen User um den Hals fallen, so nach dem Motto…
“endlich mal jemand, der es ausspricht, was alle anderen denken?“

Stell dir vor du fährst mit einem alten Opel Manta zu einem VW Golf Treffen und erzählst als erstes mal allen, wie schlecht ihre Golfs sind. ;)

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb FXF Admin:

 

Hm. Schwierig. Ich versuche das mal zu übersetzen (ein wenig Übertreibung sei mir gestattet)

  • Du bist eigentlich nett, aber tendierst aber dazu gerne mal mit zu eskalieren
  • Die Moderation ist zu locker (weil sie dich nicht maßregelt?), es gibt sie aber eigentlich garnicht.
  • Threads eskalieren viel zu sehr (mit und wegen deiner Beteiligung?), also müsste da jemand eingreifen

 

  •  Ja, das bin ich und wenn sich das ab und an mal aufbauscht, dann ist das so. Wenn es aber seitenweise weiter eskaliert, wie es ja oft hier passiert, und es findet keinerlei Moderation statt, dann braucht man sich als Forumsbetreiber auch nicht wundern, wenn du selbst User löschen/sperren musst, oder diese dich um die Löschung bitten.
  • Ja, ich finde die Moderation ist allgemein zu locker (s. meinen ersten Absatz). Das heist auch nicht, dass es sich so abspielen muss wie z.B. im blauen Forum durch z.B. große Rundumschläge, sondern einfach nur durch eine gute Moderation. Stell dir mal vor, Frau Illmer würde ihre Talkshows nicht moderieren/leiten, dann würden sich doch die Diskutanten die Köpfe einschlagen und so ist es doch hier auch oft in diversen Threads vorgekommen. Das muss nicht mal immer unbedingt nur an dem ein- oder anderen User liegen 😉 
  • Ja, wenn Threads eskalieren, muss man halt eingreifen und nicht nur weil ICH daran beteiligt war/bin!

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Snapper:

 Ja, das bin ich und wenn sich das ab und an mal aufbauscht, dann ist das so. Wenn es aber seitenweise weiter eskaliert, wie es ja oft hier passiert, 

Genau dafür ist aber doch jeder selbst verantwortlich. Das lässt sich nicht auf den Admin abwälzen.
 

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Uwe Richter:

Genau dafür ist aber doch jeder selbst verantwortlich. Das lässt sich nicht auf den Admin abwälzen.
 

Im Prinzip ja, aber es hat sich doch oft gezeigt, dass es eben nicht so ist. Die Verantwortlichkeit, bzw. der Verstand setzt dann schon mal bei dem ein- oder anderen aus.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...