Jump to content

Super Tele XF150-600mm & Power-Zoom XF18-120mm


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Gleichzeitig mit der Fuji XH2S stellt Fujifilm zwei neue Objektive vor, die besonders geeignet sind für verschiedene Einsatzbereiche der neuen Kamera:

  • Fujinon XF150-600mmF5.6-8 R LM OIS WR – ein leichtes und kompaktes Super-Telezoom- Objektiv, das sich für Wildlife und Sport eignet
  • Fujinon XF18-120mmF4 LM PZ WR – ein vielseitiges Power-Zoom-Objektiv sowohl für Foto- als auch Videoaufnahmen

Das XF150-600mm F5.6-8 R LM OIS WR kommt im Juli 2022 in den Handel und wird 2.199€ (UVP) kosten, das Fujinon XF18-120mmF4 LM PZ WR kommt im September für 999€ (UVP) auf den Markt.

 


Super-Tele XF150-600mmF5.6-8

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Trotz seiner beeindruckenden Leistungsfähigkeit ist das XF150-600mmF5.6-8 mit einem Gewicht von nur 1.605 Gramm überraschend leicht

Der optische Aufbau umfasst 24 Linsen in 17 Gruppen, darunter drei ED- und vier Super-ED-Elemente.

Der integrierte optische Bildstabilisator ermöglicht unverwackelte Aufnahmen mit bis zu fünf Belichtungsstufen längeren Verschlusszeiten.

Über die Funktion „Focus Preset“ lässt sich eine vordefinierte Einstellentfernung abspeichern und bei Bedarf per Tastendruck direkt ansteuern.

Die Funktion „Fokusbegrenzer“ erlaubt es, den verfügbaren AF-Bereich auf Motive zu begrenzen, die mehr als fünf Meter von der Kamera entfernt sind. Der Focus Limiter wird bei Bedarf einfach über den Fokusbereich-Schalter aktiviert.

Die Fokusauswahl-Taste befindet sich vorne am Objektiv. Über den Fokusauswahl- Schalter lassen sich Funktionalität und Bedienbarkeit des AF-Systems und der Fokussperre erweitern.


Power-Zoom XF18-120mmF4 LM PZ WR

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

XF18-120mmF4 LM PZ WR deckt den KB-Brennweitenbereich von 27 bis ca. 180 mm bei durchgehender Lichtstärke 1:4 ab und ist damit universell einsetzbar.

Der optische Aufbau besteht aus 15 Linsenelemente in 12 Gruppen, darunter drei asphärische Linsen und drei ED-Elemente.

In Verbindung mit dem neuen Flaggschiffmodell der X Serie, der FUJIFILM X-H2S, und dem optional erhältlichen Transmitter FT-XH sind mit dem Objektiv auch ferngesteuerte Videoaufnahmen möglich. Das Objektiv und die mit ihm verbundene Kamera lassen sich dabei über eine internetbasierte Browser-Anwendung steuern.


Die offiziellen Pressemitteilungen:

Vielseitiges und leichtes Power-Zoom-Objektiv für Foto- und Videoaufnahmen – das FUJINON XF18-120mmF4 LM PZ WR

Kleve, 31. Mai 2022. Mit dem FUJINON XF18-120mmF4 LM PZ WR präsentiert FUJIFILM ein universelles Power-Zoom-Objektiv für spiegellose Systemkameras der X Serie. Das neue Objektiv, das sich exzellent sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen eignet, reiht sich ein in das für seine herausragende Bildqualität und die kompakte Bauweise vielfach ausgezeichnete Kamerasystem, das zudem für seine unerreichte FUJIFILM Farbwiedergabe bekannt ist.

Das XF18-120mmF4 LM PZ WR deckt den Brennweitenbereich vom 18 mm- Weitwinkel bis zum 120 mm-Tele (äquivalent zu 27-183 mm KB) ab. Der universelle 6,7-fach-Zoom lässt sich für eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufnahmesituationen einsetzen, von Landschaftsaufnahmen über Schnappschüsse bis hin zu Porträts. Die durchgängig hohe Lichtstärke von F4 ermöglicht dabei einen attraktiven Bokeh-Effekt mit weicher Hintergrundunschärfe. Bei Nahaufnahmen wird eine bis zu 0,2-fache Vergrößerung erreicht, was eindrucksvolle Aufnahmen von Blüten und anderen Pflanzen ermöglicht. Das Power-Zoom-Objektiv ist besonders interessant für alle, die mit ihrer FUJIFILM Kamera häufig fotografieren und filmen. Für Videoaufnahmen eignet es sich dabei nicht nur wegen des Motor-Zooms, sondern auch weil sich der Bildausschnitt beim Fokussieren nicht verschiebt und es auch beim Zoomen nicht zu einer unerwünschten Schärfeverlagerung kommt. Zwei Eigenschaften, die sonst nur die von FUJINON speziell für Filmaufnahmen entwickelten Fernseh- und Cine-Objektive erfüllen.

Das FUJINON XF18-120mmF4 LM PZ WR ist ab September 2022 zu einem Preis von 999,- Euro (UVP) erhältlich.

Universeller Zoom-Bereich für Foto und Video

Der optische Aufbau des XF18-120mmF4 umfasst 15 Linsenelemente in 12 Gruppen. Das kompakte Objektiv bietet einen 6,7-fach-Zoom und eine durchgängige Lichtstärke von F4. Für eine exzellente Abbildungsleistung sorgen drei asphärische Linsen und drei ED-Elemente, die optische Schärfe- und Farbfehler sowie Verzeichnung effektiv minimieren. Das Objektiv ist damit nicht nur eine ideale Wahl für detailreiche Landschaftsaufnahmen, sondern auch für ausdrucksstarke Nahaufnahmen und Porträts. Die Fokuslinse wurde so innerhalb des optischen Systems positioniert, dass Focus Breathing effektiv minimiert wird: Fortschrittliche optische Technologien, die von FUJINON ursprünglich für Kinofilm-Objektive entwickelt wurden, sorgen für einen stabilen Bildausschnitt beim Fokussieren. Das Ergebnis sind Bewegtbilder von überragender Qualität. Die asphärische Linse ermöglicht Nahaufnahmen mit bis zu 0,2-facher Vergrößerung. Die kürzeste Einstellentfernung beträgt über den gesamten Brennweitenbereich nur 46 cm von der Frontlinse. Im Tele-Bereich bis 120 mm (äquivalent zu 183 mm KB) sind damit formatfüllende Aufnahmen möglich. Der kompakte Objektiv-Tubus ermöglicht es dabei, sich auch kleinen und scheuen Motiven (z. B. Insekten und Schmetterlinge) unauffällig annähern zu können.

Schneller und präziser Autofokus

Das XF18-120mmF4 hat einen schnellen Autofokus, der in nur 0,02 Sekunden*1 präzise auf das Motiv scharfstellt. Das AF-System basiert auf einer Innenfokussierung, die die kompakte und leichte Fokusgruppe mithilfe eines leisen Linearmotors blitzschnell in die erforderliche Position bringt. In Verbindung mit der neuen FUJIFILM X-H2S bietet das Objektiv eine fortschrittliche Tracking-AF-Leistung. Es ist kompatibel mit dem Highspeed-Fokusmechanismus der Kamera, der bei dynamischen Motiven eine sehr natürlich wirkende AF-Nachführung ermöglicht – bei Foto- wie Videoaufnahmen.

Spezielle Video-Funktionen

Die Einstellung der Blendenöffnung wurde dahingehend optimiert, dass unerwünschte Fehlbelichtungen und Helligkeitssprünge bei Videoaufnahmen vermieden werden. Verändert sich die Beleuchtungsintensität des Motivs, erfolgt die Anpassung der Blendenöffnung absolut sanft und gleichmäßig.

Mithilfe des Power-Zooms, der über die „Zoom-Taste“ am Objektiv aktiviert wird, gelingen auch Filmneulingen weiche und professionell wirkende Zoom-Fahrten. Das Objektiv verfügt über einen universellen Zoom-Fokus-Ring, der eine Veränderung der Brennweite oder eine Scharfstellung mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten erlaubt.*2 Bei Filmaufnahmen lässt sich das Tempo von Zoom-Fahrt oder Schärfeverlagerung exakt kontrollieren, was neue kreative Ausdrucksformen ermöglicht.

In Verbindung mit dem neuen Flaggschiffmodell der X Serie, der FUJIFILM X-H2S, und dem optional erhältlichen Transmitter FT-XH sind mit dem Objektiv auch ferngesteuerte Videoaufnahmen möglich. Das Objektiv und die mit ihm verbundene Kamera lassen sich dabei über eine internetbasierte Browser-Anwendung steuern. Auf diese Weise können auch kleine Teams anspruchsvolle Produktionen mit mehreren Kameras realisieren.

Kompaktes und leichtes Gehäuse

Der Einsatz von asphärischen Linsen, ED-Elementen und anderen optischen Spezialgläsern macht das XF18-120mmF4 zu einem handlichen und leichten Zoom- Objektiv, das ideal ist für mobile Videodrehs: Es wiegt nur 460 Gramm und ist bei einer Filtergröße von 72 mm gerade einmal 123,5 mm lang. Der Objektiv-Tubus fährt beim Zoomen nicht aus, sodass das Objektiv stets optimal ausbalanciert ist. Der leichtgängige Power-Zoom-Mechanismus wird von einem linear arbeitenden Schrittmotor angetrieben, der den Bildausschnitt ohne die übliche Tubus- Drehung absolut geradlinig und ohne von der optischen Achse abzuweichen vom Weitwinkel bis zum Tele führt.

Spritzwasser- und staubgeschützt

Das wetterfeste Gehäuse verfügt über 13 Dichtungen, die sicherstellen, dass weder Staub noch Feuchtigkeit ins Innere dringen und das Objektiv auch bei Kälte bis minus 10 Grad Celsius voll funktionstüchtig bleibt. Damit lässt sich selbst bei unbeständigem Wetter oder in staubigen Umgebungen unbesorgt fotografieren.

*1 Die Ermittlung der AF-Geschwindigkeit erfolgt unter Verwendung einer nach CIPA-Standards entwickelten eigenen Messmethode sowie in Verbindung mit dem Phasen-AF einer im Hochleistungsmodus betriebenen, spiegellosen Systemkamera FUJFILM X-T4. *2 Wird das Power-Zoom-Objektiv an der FUJIFILM X-H2S verwendet, kann zwischen Zoom- und Fokus-Funktion gewechselt werden und die Zoom- bzw. Fokus-Geschwindigkeit lässt sich in acht Stufen anpassen. Über ein Firmware-Update werden diese Funktionen zukünftig auch für die FUJIFILM X-T4, FUJIFILM X-T3 und FUJIFILM X- S10 verfügbar sein.

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 6 Minuten schrieb T. B.:

Das 150-600 finde ich für meine pers. Bedürfnisse super … 

fotografierst du immer nur bei Sonnenschein und tollem Licht? 

Optisch scheint es toll zu werden, aber dunkel. Ich habe kein Problem mit f8 mit einem Konverter - aber nicht nativ als Basis. 

Edited by A.B.
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 6 Minuten schrieb A.B.:

fotografierst du immer nur bei Sonnenschein und tollem Licht? 

Optisch scheint es toll zu werden, aber dunkel.

Das wissen wir doch alles … aber für mich ist Kompaktheit wichtiger als 2/3 Blende besser. 
Solange ich sowas mit 6400 ISO hinbekomme, mache ich mir nicht inne Bux … 😂

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Edited by T. B.
Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb T. B.:

Das wissen wir doch alles … aber für mich ist Kompaktheit wichtiger als 2/3 Blende besser. 

Sehe ich auch so. Ein Objektiv, das ich dabei habe, ist allemal besser als ein um gerade mal 2/3 EV Lichtstärkeres, das ich nicht mitschleppen mag.

Link to post
Share on other sites

Bin auf die ersten Tests zur BQ es 18-120ers gespannt, speziell im Vergleich mit dem 18-135er. Das neue Zoom ist zwar 30 gr leichter, aber eben auch 2,5 cm länger. Für enge Taschen schon eine Frage. Durchgehend F4 ist natürlich prima im Tele, aber im WW? Da muss der IBIS ganz schön arbeiten. Aber entscheidend ist für mich mit Abstand, was es leisten kann. 

Link to post
Share on other sites

Das 18-120 ist spannend. On der Zoomring wohl auch einen Modus hat, in dem er sich wie ein mechanischer Ring verhält? Es sieht so aus als gäbe es den. Wenn das Ding dann scharf ist könnte das schon spannend sein! 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb bastibe:

Das 18-120 ist spannend. On der Zoomring wohl auch einen Modus hat, in dem er sich wie ein mechanischer Ring verhält? Es sieht so aus als gäbe es den. Wenn das Ding dann scharf ist könnte das schon spannend sein! 

Definiere „wie ein mechanischer Ring“ … Was meinst Du damit?

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Variante:

2199€ für das Tele sind schon ein stolzer Preis. Ich hatte wirklich die Hoffnung, dass es sich unter der 2000€-Grenze einreihen wird. Mal schauen wie es sich optisch schlägt...

Und wie lang es ist. Gewicht geht OK.

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Variante:

2199€ für das Tele sind schon ein stolzer Preis. Ich hatte wirklich die Hoffnung, dass es sich unter der 2000€-Grenze einreihen wird. Mal schauen wie es sich optisch schlägt...

Da wird es schon noch eine Cashback-Aktion geben, die den Preis unter 2000 Euro drückt, denke ich. Man muss ja nicht gleich bei Markteinführung zuschlagen.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 10 Minuten schrieb mjh:

Definiere „wie ein mechanischer Ring“ … Was meinst Du damit?

Na so wie der Zoomring in einem nicht-PZ Objektiv. Also wo der Drehwinkel des Rings die Brennweite angibt. 

Das 15-45 hatte ja auch einen Modus, in dem der Fokusring (!) sich so verhielt. Wäre bei dem Objektiv der Zoom-Motor etwas schneller gewesen, hätte es sich sehr natürlich angefühlt.

Die Frage ist, ob der große Ring am 18-120 nur so ein vor-zurück Wackeldackel ist, wo der Winkel die Veränderungsrate der Brennweite steuert, oder ob er ein voll drehbarer Ring ist, der auch direkt die Brennweite steuern kann. 

Nach allem was ich bisher gesehen habe scheint das 18-120 zumindest optional einen "wie manuellen" Modus zu haben. Wenn dann der Motor schnell genug ist, könnte das schon gut funktionieren! 

...für eine zukünftige Kamera. Meine IBIS-lose X-T3 ist für das 18-120 eher ungeeignet. 

Aber auch spannend, dass offenbar der mechanische Zoom-Mechanismus und Bildstabilisator so viel Gewicht ausmachen. 

Edited by bastibe
Link to post
Share on other sites

Objektiv ansage finde ich einfach top 18-120 für video / 150-600 auch wenn nicht in meinen interesse, dann er das Zukunft 8mm 3.5 auch interessant finde ich Kompaktes 30 2.8 Makro und neues 56 1.2 II Klasse gemacht Fuji.

Schade das 8 mm 3.5 kommt erst 2023 also muss ich abwarten.

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das 18 - 120 ist eher für Video geeignet und ein Blendenring fehlt auch. 
Schade, dass heute so gar nichts für Foto vorgestellt wurde. Keine Pro4 und keine Telefestbrennweite  um die 120 mm.  Dafür nur Brennweiten, die schon abgedeckt sind. 

Edited by Jörn Lu
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb bastibe:

Na so wie der Zoomring in einem nicht-PZ Objektiv. Also wo der Drehwinkel des Rings die Brennweite angibt. 

Ach so … Nein, das gibt’s nicht. Das 18–120 mm hat einen normalen fly-by-wire-Zoomring und zusätzlich einen Motorzoomring, den man zum Zoomen nach links oder rechts dreht; dieser Ring kann aber auch den Fokus steuern. Und dann gibt es noch einen Zoomschieber.

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Jörn Lu:

Das 18 - 120 ist eher für Video geeignet und ein Blendenring fehlt auch. 
Schade, dass heute so gar nichts für Foto vorgestellt wurde. Keine Pro4 und keine Telefestbrennweite  um die 120 mm.  Dafür nur Brennweiten, die schon abgedeckt sind. 

Das das 18-120 besonders für Video optimiert ist, war bekannt, dass man damit nicht fotografieren kann ist mir aber neu. 
Und „so gar nichts für Foto vorgestellt“ trifft es ja wohl nicht, oder hast du bei einer anderen Veranstaltung zugeschaut?

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb mjh:

Ach so … Nein, das gibt’s nicht. Das 18–120 mm hat einen normalen fly-by-wire-Zoomring und zusätzlich einen Motorzoomring, den man zum Zoomen nach links oder rechts dreht; dieser Ring kann aber auch den Fokus steuern. Und dann gibt es noch einen Zoomschieber.

Laut Handbuch scheint der mittlere Ring zwar fly by wire, aber im Verhalten wie ein manueller zoom. 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 7 Minuten schrieb bastibe:

Laut Handbuch scheint der mittlere Ring zwar fly by wire, aber im Verhalten wie ein manueller zoom. 

Ich glaube, @mjhmeinte, dass der 'manuelle' Zoom-Ring keine Brennweiten-Markierungen hat, sondern einfach nur durch Drehen die Brennweite vergrößert oder verkleinert. Oder?

interessant wäre dann die Frage, wo man die aktuelle Brennweite dann abliest? Am fertigen Foto scheint mir ein wenig spät.

Edited by EchoKilo
Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Deejablo:

Ganz schöner Kawenzmann 😉

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Wenn es nur nach Brennweite geht gewinnt die H mit dem XF 150-600 hierbei 😉

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...